Nuggetforum.de Logo

Das Forum für alle FORD NUGGET Freunde.
Online seit April 2007

👉 Helft mit, alle tollen Umbauten zu sammeln! Mehr Infos -> Hier klicken

file Frage Kühlschrank gefriert nur noch (ab BJ 2014)

Mehr
04 Feb 2017 14:15 - 10 Jun 2017 23:23 #1 von _Kai_
Update:

Da viele von uns mit einem defekten Sensor kämpfen oder im Urlaub nicht von einem solchen Problem überrascht werden, habe ich mich entschlossen einen Ersatzsensor in Eigenregie hier im Forum anzubieten. Der original Ersatzteil ist teuer und teilweise schwer zu bekommen. Der "Forums-Sensor" ist für €15 zu haben, bei Interesse bitte in folgende Liste eintragen:

docs.google.com/spreadsheets/d/1gkVDhaUe...W9Kh05154/edit#gid=0

Weitere Infos dazu ab #38 hier im Thread.





Seit dem Treffen in Bad Hindelang meint mein Kühlschrank nur noch gefrieren zu wollen. Sobald ich den Kühlschrank auf 1 stelle, vereist die Rückwand des Kühlschranks. Beim Aufrufen des Diagnoseprogramms auf der Zentraleinheit, wird mir eine Kühlschranktemperatur von 10 °C angezeigt.

Das Thema gibt es schon für ältere Baujahre hier im Forum:
www.nuggetforum.de/forum/3-technik/73775...h?limitstart=0#86335

Da der Kühlschrank wohl baugleich ist, wird es wohl das gleiche Problem mit dem Temperaturfühler geben. Das muss ich also jetzt mal nachmessen gehen... vielleicht ist ja nur eine Schraube locker B)

Zur Vollständigkeit, den Temperaturfühler gibt es wohl nur aus Luxemburg für > €20 plus Versandkosten. Anscheinend ist ein NTC Widerstand in dem Fühler eingegossen, dieser wiederum ist laut T4 Forum für < €2 zu haben: www.t4forum.de/wbb3/board19-technik-bere...s-thermostat-ersatz/

Eine Antwort auf die Frage warum dieses Bauteil den Geist aufgibt (wohl auch vermehrt ab 2 Jahren) habe ich bislang nicht gefunden. Diese Bauart des Fühlers ist auch bei normalen Haushaltsgeräten üblich und dort halten diese > 10 Jahre...

Das Wechseln des Fühlers ist wohl mühsam, da der ganze Kühlschrank dafür raus muss :(

Bin ich der erste mit einem 2014+ Baujahr mit diesem Problem? Seit ich letztes Frühjahr eine Solaranlage auf dem Dach habe, läuft der Kühlschrank bei mir das ganze Jahr durch.

Grüße
Kai

2014er HD 155PS, Solar, Schrankbretter, BlueBattery
Über uns: www.blue-battery.com/ueber-uns

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 10 Jun 2017 23:23 von norge. Begründung: Link aktualisiert - Grüsse norge ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Endtopf
  • Endtopfs Avatar
  • Besucher
05 Feb 2017 09:59 #2 von Endtopf
Hi,
Unserer hatte das auch! Wobei er meiner Meinung nach keine falsche Innentemperatur vom Kühlschrank angezeigt hatte.
Nach 3 oder 4 Werkstattbesuchen, dem Tausch von Relais, Temp.fühler, neuer Firmware und schlussendlich einer neuen Hauptplatine (wozu auch der halbe Küchenblock raus musste) funktioniert er endlich wieder! Die Aktion hat insgesamt rund 9 Monate gedauert, war furchtbar nervig und ich war kurz davor den Karren zu verscherbeln (wobei der Kühlschrank nicht das einzige Problem war). Lief noch alles auf Garantie, war aber dennoch nicht optimal...

Hoffentlich läuft es bei Dir besser!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • norge
  • norges Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • ... hilsen fra norge ... ;-)
Mehr
05 Feb 2017 10:41 - 05 Feb 2017 10:47 #3 von norge
Hej Kai,

zumindest bei den Baujahren ab 2014 scheinst du der erste mit diesem (leider nicht neuen) Problem zu sein ...

Für die älteren Baujahre hast du das entsprechende Thema ja bereits gefunden - Rene/Stöpsel schreibt dort in #24 :

... es geht noch einfacher - box muss nicht ausgebaut werden ...


Ob das bei dir auch so ist und ob die innere Seitenwand des Küchenblocks sich ebenso einfach entfernen lässt wie hier beschrieben, weiss ich nicht - aber du wirst es uns bestimmt wissen lassen - oder ? ;)

Viel Erfolg & Grüsse

Thomas

P.S. zum grundsätzlichen Aufbau des Küchenblocks findest du hier eine etwas ältere Explosionszeichnung

Anfangs Radl & Zelt; später 2x R4 34PS; 13 Jahre Renault Trafic I HD 75PS Eigenausbau; 6 Jahre Trafic II FD 100PS Minimalausbau; seit 03-2012 HD 140PS marsrot Ø 9,4 L/100km 2+2+2 Hundemädel Rettungskarte ST-Info in Karte
Letzte Änderung: 05 Feb 2017 10:47 von norge. Begründung: P.S.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2017 15:33 - 13 Mär 2017 18:28 #4 von _Kai_
Jetzt habe ich mal versucht dem Problem auf den Grund zu gehen:

Den 6-Pol Stecker zum Kühlschrank hinten im Schrank gelöst und mal den Widerstand vom Sensor gemessen. Soweit scheint mir dieser bei 810 Ohm bei 18 Grad (Servicemode Anzeige vorne) korrekt zu sein.

Abgesteckt zeigt die Anzeige --- an. Dann ein 470 Ohm Widerstand in die Buche gehalten. Anzeige geht langsam auf etwa 23 Grad. Dann ein 1200 Ohm Widerstand angeschlossen, ergibt ca 4 Grad.

Dann den Kühlschrank etwas kühlen lassen und den Sensor gemessen: 1100 Ohm. Also scheint mir doch der Sensor und das Messen zunächst getrennt zu funktionieren. Alle Werte sind plausibel. Nur wenn ich den Kühlschrank laufen lasse, geht die Temperaturanzeige nicht runter, obwohl der Sensorwiderstand ansteigt. Sensor hat auch keine Brücke zu Masse oder Batterie.

Alles sehr merkwürdig. Den Sensor jetzt austauschen lasse ich mal bleiben. Als nächstes mal den Sensor gegen feste 1200 Ohm austauschen und beobachten was die Anzeige dazu sagt... nur dazu müssen die Kabel durchgeschnitten oder die Steckerstifte raus... da fehlt mir gerade das Werkzeug :(

Update:
Jetzt also das Sensorkabel durchtrennt und mit verschiedenen Widerständen experimentiert. Alles soweit OK, nur eben der Temperatursensor macht Ärger.

Jetzt habe ich mal die Messspannung bei offenem Sensor gemessen: 5 V. Dann habe ich einen Serienwiderstand von 560 Ohm eingeschleift. Die Spannung war ca 1 V darüber, also ein Strom von 1.75 mA, über den Sensor waren es 2.5 V.

Den Serienwiderstand habe ich jetzt mal auf 270 Ohm gesetzt, dann regelt der Kühlschrank bei Stufe 3 wider bei ca 7 Grad.

Ergebnis: der Sensor scheint doch defekt zu sein, bei geringer Strombelastung sinkt der Widerstand stark ab. Die Szrombegrenzung mit Serienwiderstand lässt wieder eine Regelung zu.

Wie kommt es dazu: der Messtrom durch den Sensor fliesst auch, wenn der Kühlschrank ausgeschaltet ist! Steigt jetzt die Temperatur im Kühlschrank auf > 20 Grad wird der Widerstand des Sensors kleiner. Der Messstrom fängt an den Sensor dauerhaft zu heizen. Hier scheint mir das Problem der kurzen Lebensdauer begründet zu liegen. Der Messstrom müsste verringert oder eben bei höheren Temperaturen stärker begrenzt werden. Besser wäre es auch die Messung bei ausgeschaltetem Kühlschrank ganz abzuschalten. Nur das alles ist ein Eingriff in die Messelektronik auf Seiten Westfalia.... vielleicht könnte man sich den Strom mit einer Z-Diode parallel zum Sensor bei größeren Temperaturen begrenzen... mal weiter überlegen wie das gehen könnte.


-Kai

2014er HD 155PS, Solar, Schrankbretter, BlueBattery
Über uns: www.blue-battery.com/ueber-uns

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 13 Mär 2017 18:28 von _Kai_.
Folgende Benutzer bedankten sich: xxl_tom, Sirius999, Feuerstein, Willie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Mär 2017 12:09 - 03 Apr 2017 16:37 #5 von hans-werner
hans-werner antwortete auf Kühlschrank gefriert nur noch (ab BJ 2014)
Hallo Kai,

willkommen im Club der "Kühlschrankgeplagten"! :)

Dieses Problem ist besonders toll, wenn es während einem längeren Trip, z.B. in Südfrankreich passiert. So wie bei uns. :angry:
Der Fühler wurde auf Kulanz durch Dometic getauscht, aber das ging erst einige Wochen später. So lange war der Kühlschrank nur noch manuell nutzbar.
Und die Batterie hat er vermutlich durch das "Dauer-An" (bis wir das Problem bemerkt hatten) auch geschrottet, da war die Spannung nämlich schon bei 10,3V! In der Folgezeit hatte sie eine deutlich geringere Kapazität, ging viel schneller leer und musste schließlich in Rom getauscht werden... :S

Ist zwar schon 2 Jahre her, da ich aber immer wieder davon lese, dass selbst bei aktuellen Kühlschränken das Problem auftritt, werde ich in Kürze habe ich sicherheitshalber einen Batteriewächter zwischen Kühlschrank und Batterie klemmen geklemmt. Den Sensor auszutauschen geht ja noch, aber nochmal eine Batterie zu schrotten wird auf Dauer zu teuer und ist mir auch zu anstrengend.

Hier das Typenschild unseres Kühlschranks - vielleicht ist das für jemand interessant:




Viele Grüße
Hans-Werner

Ford Nugget HD, 140PS, BJ nach VIN: 04/2013 (etis: 10/2013), 6l-Boiler (230V/12V), Scheibentönung 95%, Solar: 1x 100W + 1x 130W mono geschraubt auf Alu-Schienen + Votronic MPP 250 Duo Digital an ECTIVE EEC180 (ist tot und wird in Kürze durch eine bessere ersetzt), BlueBattery.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 03 Apr 2017 16:37 von hans-werner.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Mär 2017 14:39 #6 von RudiRadlos
Hallo Kai,

wäre es nicht einfacher, man schließt eine Zeitschaltuhr dazwischen, die nur ca. alle 15 Minuten für 5-x Minuten Strom liefert? Allerdings sind mir keine 12-Volt Zeitschaltuhren bekannt.

Gruß,
Rüdiger

erst Pfadfinder, dann Camper, seit August 2010: unterwegs im 140 PS Nugget mit AD in Colorado-Rot

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Apr 2017 11:09 - 03 Apr 2017 11:11 #7 von _Kai_
Update 3.4.2017: Der 500 Ohm NTC ist jetzt gekommen, 1.5m Kabel angelötet. Dann mit Schrumpfschlauch überzogen und das vordere Ende im heissen Zustand zugeschweisst, damit der Sensor dicht ist. Zunächst ich habe ihn provisorisch angeschlossen und über die Tür in den Kühlschrank geführt. Im Kühlschrank an der gleichen Stelle dann ein digitales Präzisionthermometer gelegt. Nach dem Einschalten des Kühlschranks, dann die Zentraleinheit in den Service-Mode versetzt, um die gemessene Temperatur mit dem separaten Thermometer zu vergleichen:
Siehe da, Zentraleinheit zeigt 6 Grad, Thermometer zeit 5,89 Grad :)

Der NTC ist ein KC002N-ND von Amphenol Advanced Sensors, bestellt über Digikey.de. Kosten sind €1,95, allerdings sind die Versandkosten €18 (kommt aus USA, zzgl. MwSt), wenn man nicht über €60 bestellt. Wenn sich hier ein paar Leute zusammenfinden, dann lassen sich die Kosten gut teilen. Da ich hin und wieder bei Digikey bestelle und der Sensor sich gut in ein Briefumschlag stecken lässt, bei Interesse melden, dann bestelle ich das einfach mit.



Als nächstes muss ich den Sensor ordentlich in den Kühlschrank einsetzen... mal sehen wie das am einfachsten geht. Einbaubericht folgt dann.

Update 25.3.2017: jetzt habe ich also ein paar Tage mit dem zusätzlichen 270 Ohm Widerstand den Kühlschrank laufen lassen. Die ersten Tage lief der Kühlschrank dann bei ca +4°C, jetzt ein paar Tage Später liegt er Kühlschrank bei -4°C Tendenz fallend. Das alles bei Kühlstufe 1.

Es sieht also so aus, dass der Sensor leider immer weiter weg wandert. Im Falle des eingesetzten NTC also der Widerstand immer grösser wird. Das deutet dann doch auf einen Kontaktfehler im Sensor selbst hin, die Leitung und Stecker sind alle OK. Ich vermute mal dass durch den ständigen Mess-Gleichstrom und der eindringender Feuchtigkeit sich die Metallkontaktierung galvanisch langsam zersetzt - ein klares Qualitätsproblem bei der inneren Abdichtung des Sensors gepaart mit einem blöden elektronischen Design (ein kleiner Messtrom, gepulst würde hier ein längeres Leben ermöglichen).

Eine Zeitschaltuhr würde ja den Kühlschrank unabhängig von der Beladung und Umgebungstemperatur kühlen, sicher besser als ein Gefrierschrank, aber leider keine Dauerlösung.

Ich habe jetzt einfach mal ähnliche NTC 500 Ohm Widerstände bestellt, diese liegen dann ca. bei €2. Jedoch sind das nackte Bauelemente, muss ich also noch Kabel anlöten und in ein Kunstoffröhrchen vergiessen. Das mache ich dann gleich mal mit mehreren, und der Ersatzfühler wird dann gleich mit verstaut.

VG
Kai

2014er HD 155PS, Solar, Schrankbretter, BlueBattery
Über uns: www.blue-battery.com/ueber-uns

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 03 Apr 2017 11:11 von _Kai_.
Folgende Benutzer bedankten sich: galli, norge, Matty, Matze67

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Apr 2017 13:49 #8 von PePaTe
Oh je, wenn man einen Nugget kauft sollte man wohl erst ein Ingenieurs- oder Elektronikstudium absolivert haben. :ohmy:

Nugget HD, -SLN- BJ 2015, 155 PS, Polar-Silber, Luftfederung, Audio Paket 40, Markise, LED, AHK, Stahlräder

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


www.guttempler.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Endtopf
  • Endtopfs Avatar
  • Besucher
03 Apr 2017 13:52 #9 von Endtopf
Nein, so würde ich das nicht sehen!
Die Garantieverlängerung mit dazu kaufen reicht für gewöhnlich :huh:

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Apr 2017 14:22 - 03 Apr 2017 16:40 #10 von hans-werner
hans-werner antwortete auf Kühlschrank gefriert nur noch (ab BJ 2014)
Wenn man keine kompetente Ford-Werkstatt in der Nähe hat, die sich auf Nuggets spezialisiert hat und sich mit Nachdruck um Garantieabwicklung bei Westfalia kümmert, bringt die beste Garantie nichts.
Im Gegenteil: Eine laufende Garantie blockiert im Kopf eher, denn man sagt sich oft "hmm, das würde ich ja schnell selbst lösen, aber dann verfällt ja die Garantie..."

Bzgl. dem Kühlschranksensor: Da habe ich damals die Garantieabwicklung direkt mit Dometic in Luxemburg gemacht. War kein Problem. Aber dazu musste ich natürlich erst mal den halben Küchenblock zerlegen, um den Sensor auszutauschen.

Dass Dometic allerdings auch nach Jahren noch den gleichen Temperatursensor verbaut, der bekanntermaßen Probleme macht, ist für mich unverständlich.
Auch der als Ersatz gelieferte Sensor war identisch konstruiert. Ist aus meiner Sicht nur eine Frage der Zeit, bis der wieder ausfällt.


@PePaTe:
Studium muss man keines haben. Aber es hilft ungemein, wenn man etwas technisch begabt ist oder jemand im Verwandten-/Bekanntenkreis hat, der gerne bastelt. :-)
Und im Zweifelsfall findet sich hier im Forum entweder schon eine bebilderte Anleitung, oder man fragt nach, wenn man nicht mehr weiterkommt. Hier wird gerne geholfen.
Bei längeren Touren im Ausland sollte man auf jeden Fall eine Grundausstattung an Werkzeug, ein Multimeter und ein paar Ersatzteile mitführen. Dazu gehört auch ein Kühlschranksensor.


Gibt es hier eigentlich schon einen Wiki-Eintrag, welche Ersatzteile und Werkzeuge bei längeren Auslandstouren im Nugget empfehlenswert sind? Fände ich mal eine gute Sache. Da könnte ich auch noch ein paar Dinge beitragen, aus eigener Erfahrung.
Die Broschüren über Westfalia- und Ford-Servicepunkte sind ja ganz nett anzuschauen. Wenn man aber in Südeuropa unterwegs ist, dann sieht die Sache plötzlich ganz anders aus. Dort sind die Strecken bis zum nächsten Servicepunkt teilweise extrem lang und man bekommt dort auch nicht sofort Hilfe. Wenn popelige Ersatzteile erst aus Deutschland/Luxemburg dort hin geschickt werden müssen, kann sich ein Service-Stopp durchaus mehrere Tage hinziehen, nachdem man vielleicht schon einen Umweg von mehreren hundert km gemacht hat. :-(
Da lohnt es sich einfach, ein paar Kleinteile dabei zu haben.


Viele Grüße
Hans-Werner

Ford Nugget HD, 140PS, BJ nach VIN: 04/2013 (etis: 10/2013), 6l-Boiler (230V/12V), Scheibentönung 95%, Solar: 1x 100W + 1x 130W mono geschraubt auf Alu-Schienen + Votronic MPP 250 Duo Digital an ECTIVE EEC180 (ist tot und wird in Kürze durch eine bessere ersetzt), BlueBattery.
Letzte Änderung: 03 Apr 2017 16:40 von hans-werner.
Folgende Benutzer bedankten sich: norge, _Kai_

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.709 Sekunden