Frage Umbau auf Lithiumbatterie LiFePo

Mehr
06 Apr 2021 09:41 #21 von Stefan.AC
Stefan.AC antwortete auf Umbau auf Lithiumbatterie LiFePo
welchen LiFePo4 hast du denn?

Nugget-HD - Bj 2019 - 170 PS - Absolute Black Pearl - BB D2 - OBDLink-EX - police dark mode
VW T3-HD - Bj 1988 - 70 PS - weiß - wir leben jetzt nach 25 Jahren getrennt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Apr 2021 10:08 #22 von Dreamer76
Dreamer76 antwortete auf Umbau auf Lithiumbatterie LiFePo
Huhu,
Die Batterie ist von Liontron 100Ah (Batteriemanagement integriert Überwachung mittels Bluetooth)
LG Inga

Ford Nugget Plus HD (von Dezember 2020) in schwarz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Apr 2021 11:27 #23 von Stefan.AC
Stefan.AC antwortete auf Umbau auf Lithiumbatterie LiFePo
Im pdf zu der Liontron LiFePO4 LX BMS 12,8V 100Ah steht:
- Ladeschlussspannung 14,2 – 14,6 V
mein Nugget macht aber z.B. bei 5° bis zu 15 V, da er ja AGM Batterien verbaut hat.

Vielleicht schaltet die Liontron sich dann ab um nicht geschÀdigt zu werden, aber dann wird sie auch nicht mehr voll geladen.

sowie:
- Empfohlener max. Ladestrom 50A
- Max. Ladestrom 150A

bei mir fließen bei leerer Batterie auch mal 100 A...

Das wĂŒrde ich mal mit Liontron abklĂ€ren.
Die UrsprĂŒngliche Idee einen Booster einzubauen war aber sicher eine gute Idee.

Nugget-HD - Bj 2019 - 170 PS - Absolute Black Pearl - BB D2 - OBDLink-EX - police dark mode
VW T3-HD - Bj 1988 - 70 PS - weiß - wir leben jetzt nach 25 Jahren getrennt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • NasenbĂ€r
  • NasenbĂ€rs Avatar
  • Offline
  • Gold Nugget
  • Think positive - flaps negative
Mehr
06 Apr 2021 11:31 - 06 Apr 2021 11:54 #24 von NasenbÀr
NasenbÀr antwortete auf Umbau auf Lithiumbatterie LiFePo
HabÂŽ gerade eben zuvor diese Unstimmigkeit bei Green Akku/Liontron ĂŒber Email zur KlĂ€rung gegeben.

GrĂŒssle ausm Badischen
Rainer alias NasenbÀr

Der NasenbÀr ist ein Ford Nugget L1 HD; BJ 05/2019 EZ 10/2019; 2,0 TDCI - 130 PS; EURO 6d-TEMP; Schaltgetriebe; 150W/24V Solarmodul; 120W/12V Solartasche; Hokkaido Orange Metallic
Letzte Änderung: 06 Apr 2021 11:54 von NasenbĂ€r.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr 2021 08:07 #25 von xxl_tom
xxl_tom antwortete auf Umbau auf Lithiumbatterie LiFePo
die Liontron schaltet bei Überspannung ab - Hinweis roter Punkt mit OL-
Overload - und automatisch wieder zu bei gesunkenem Wert.

allerdings in der Zeit wird nicht geladen

Gruß, Tom
seit Januar 2017 - 2011er - Laika X610R auf Ducato - 130 Pferde
davor - 2008er - HD - 130 Pferde

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • NasenbĂ€r
  • NasenbĂ€rs Avatar
  • Offline
  • Gold Nugget
  • Think positive - flaps negative
Mehr
21 Apr 2021 09:52 - 21 Apr 2021 10:07 #26 von NasenbÀr
NasenbÀr antwortete auf Umbau auf Lithiumbatterie LiFePo

NasenbĂ€r schrieb: HabÂŽ gerade eben zuvor diese Unstimmigkeit bei Green Akku/Liontron ĂŒber Email zur KlĂ€rung gegeben.

GrĂŒssle ausm Badischen
Rainer alias NasenbÀr


Habe gerade eben hierauf eine Antwort bekommen:

Sehr geehrter Herr ...,
zu Ihrer Frage.
Sie mĂŒssten einen Victron Booster zwischen Lichtmaschine und Akku setzen damit keine BeschĂ€digung passiert.
Zu Ihrem 4. Punkt. Ja sie sind 1zu1 austauschbar, man muss nur die Ladeeinstellung dann anpassen.
Hoffe das ich Ihnen helfen konnte.

Mit freundlichen GrĂŒĂŸen



BOSSWERK


...
Servicetechniker


Bosswerk GmbH & Co. KG
Herrenpfad 38, D-41334 Nettetal


help.bosswerk.de/portal/home
help.bosswerk.de/portal/newticket

Handelsregister: Amtsgericht Krefeld, HRA 6030, vertreten durch die geschĂ€ftsfĂŒhrende Gesellschafterin Bosswerk Verwaltungsgesellschaft mbH diese vertreten durch Ihren GeschĂ€ftsfĂŒhrer Thorsten Felzen Handelsregister Amtsgericht Krefeld, 13165 Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 278206864



---- Am Tue, 6 Apr 2021 10:53:04 +0200 ... > schrieb ----

Sehr geehrte Damen und Herren,


der von mir benannte Akku (LIONTRON LiFePO4 12,8V 100Ah LX Arctic BMS mit Bluetooth)

soll als Aufbauakku in einem Wohnmobil mit einem Baugleichen parallel geschaltet werden.


Die Ladung erfolgt

a) durch eine MPPT geregelte Solaranlage

oder

b) durch den im Fahrzeug verbauten Generator (Lichtmaschine).


Die Ladung nach a) scheint mir unproblematisch, da einstellbar.

Bei Ladung nach b) scheint mir aber problematisch, da:

1. Die Ladeschlussspannung ist gemĂ€ĂŸ Bedienungsanleitung 14,6 V.

2. Der Generator (Lichtmaschine) liefert bis 15,0 V.

3. In der Bedienungsanleitung wird gefordert, dass die maximale Ladespannung
nicht ĂŒberschritten werden darf.

4. Im Internetauftritt schreiben sie aber, dass der Akku "eins zu eins" mit
Bleiakkus austauschbar sind.

Es stellt sich mir aus dem oben Dargestellten folgendes Problem:

Kann ich die Ladung des Akkus durch den Generator (Lichtmaschine) mit
einer Ladespannung von bis zu 15,0 V sicher, trotz ĂŒberhöhter Ladespannung,
durchfĂŒhren?

Oder anderst gefragt:

Wie stellen sie sicher, dass die ĂŒberhöhte Ladespannung des Generators
(Lichtmaschine) den Akku nicht schÀdigt?

BegrĂŒndung:

Die o.g. Punkte 1. bis 4. widersprechen sich aus meiner Sicht !


Danke fĂŒr eine erklĂ€rende und begrĂŒndende Antwort


Mit freundlichem Gruß

...



GrĂŒssle ausm Badischen
Rainer alias NasenbÀr

Der NasenbÀr ist ein Ford Nugget L1 HD; BJ 05/2019 EZ 10/2019; 2,0 TDCI - 130 PS; EURO 6d-TEMP; Schaltgetriebe; 150W/24V Solarmodul; 120W/12V Solartasche; Hokkaido Orange Metallic
Letzte Änderung: 21 Apr 2021 10:07 von tourneo. BegrĂŒndung: Namen entfernt
Folgende Benutzer bedankten sich: galli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Apr 2021 10:09 - 21 Apr 2021 10:10 #27 von Stefan.AC
Stefan.AC antwortete auf Umbau auf Lithiumbatterie LiFePo

BOSSWERK schrieb: Ja sie sind 1zu1 austauschbar, man muss nur die Ladeeinstellung dann anpassen.

haha

Nugget-HD - Bj 2019 - 170 PS - Absolute Black Pearl - BB D2 - OBDLink-EX - police dark mode
VW T3-HD - Bj 1988 - 70 PS - weiß - wir leben jetzt nach 25 Jahren getrennt
Letzte Änderung: 21 Apr 2021 10:10 von Stefan.AC.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Naplus
  • Napluss Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
  • Vom California Ocean zum Nugget Plus HD
Mehr
21 Apr 2021 11:14 #28 von Naplus
Naplus antwortete auf Umbau auf Lithiumbatterie LiFePo
Hallo,

Wie schon oft geschrieben, nur ein Ladebooster sorgt fĂŒr die passenden, konstanten VerhĂ€ltnisse in Euro 6 Fahrzeugen. Die Aufladung direkt ĂŒber die Lichtmaschine kann das nicht im Ansatz, auch nicht wĂ€hrend der Fahrt und die Starterbatterie noch keine 80% erreicht hat. Die Ladung wird ja z.B. aufgrund Rekuperation immer wieder unterbrochen.

Die LiefePO4 Hersteller schreiben ja immer, dass es problemlos möglich ist ihre Akkus einfach gegen die AGM auszutauschen und dass sie auch mit AGM/Gel-Ladekurven geladen werden können. Aber diese Ladekurven mĂŒssen natĂŒrlich auch eingehalten werden. Wenn das die Lichtmaschine nicht tut, kann das negative Folgen haben, wenn das BMS zu hohe Eingangsspannung nicht runterregelt. Die 230V-NetzladegerĂ€te und die Ladebooster liefern alle entsprechende AGM/Gel-Ladekurven.

LiFePO4 arbeitet mit Ladespannungen von 14,4 – 14,8V, je nach Hersteller. AGM-LadegerĂ€te sind meist auf 14,4 Ladeschlussspannung eingestellt, manche lassen sich auch auf 14,8V einstellen. Damit kann man auch LiFePO4-Batterien laden, ohne den Batterien zu schaden. Sie werden halt nach dem langwierigen AGM Ladeprozess geladen.

AGM lĂ€dt nur bis 80% mit der hohen Ladespannung und senkt dann die Ladespannung stark ab. Dies fĂŒhrt zu einer sehr langen Ladedauer fĂŒr die restlichen 20% bis zur Vollladung. Das Ă€ndert ĂŒbrigens auch ein Booster nicht, der ja auch mit einer AGM-Ladekurve arbeitet. Aber immerhin sorgt der Booster fĂŒr die weitere Aufladung ĂŒber 80% hinaus, was ohne Booste nicht erfolgt.

LiFePO4 dagegen werden mit konstant hoher Ladespannung bis zur 100% Vollladung geladen. Den Ladebooster stellt man dazu natĂŒrlich auf eine passende LiFePO4-Ladkurve ein. Ein 50A Booster lĂ€dt eine 100AH LiFePO4 in 2 Stunden Fahrt voll auf. 200AH werden also in nur 4 Stunden von 0 auf 100% vollgeladen. Da wirkt sich ein krĂ€ftiger Ladebooster richtig aus.

Um die 190Ah der Nugget AGM-Bordbatterien auf 100% zu bekommen, benötigt man 10-12 Stunden Fahrtzeit, sofern ein Booster eingebaut ist. Der Booster kann dann auch wesentlich schwĂ€cher ausgefĂŒhrt sein, weil aufgrund der AGM-Ladekurve sowieso nur noch geringe Ladströme geschalten werden. Ohne Booster bleibt es bei 80% Ladung der AGM`s.

Im Vergleich schaut das dann so aus:

Fall AGM-Bordbatterien ohne Ladebooster
NennkapazitÀt: 190Ah (2x 95Ah)
Max Aufladung 80% > 152Ah
EntnahmekapazitÀt 50 % der NennkapazitÀt: 95Ah
TatsÀchlich entnehmbare KapazitÀt: 152 - 95 = 57Ah
Dauer fĂŒr Vollladung: nicht möglich max. 80% (Regelfall)
Gewicht der Batterien: ca. 56kg


Fall AGM-Bordbatterien mit Ladebooster ab 30A
NennkapazitÀt: 190Ah (2x 95Ah)
Max Aufladung 100% > 190Ah
EntnahmekapazitÀt 50 % der NennkapazitÀt: 95Ah
TatsÀchlich entnehmbare KapazitÀt: 190 - 95 = 95Ah
Dauer fĂŒr Vollladung: 10-12 Stunden Fahrtzeit
Gewicht der Batterien: ca. 56kg


Fall LiFePO4-Bordbatterien mit Ladebooster 50A
NennkapazitÀt: 200AH (2x 100Ah)
Max Aufladung 100% > 200Ah
EntnahmekapazitÀt 100% der NennkapazitÀt: 200Ah
TatsÀchlich entnehmbare KapazitÀt: 200Ah
Dauer fĂŒr Vollladung: 4 Stunden Fahrtzeit
Gewicht der Batterien: ca. 25kg

Viele GrĂŒĂŸe Markus :)
Nugget Plus HD, MJ 2020, 185PS, Automatik, Vollausstattung, 17" Loder Bolzano Schwarz, Conti VanContact 4Season 235/60 R17C 114/112, AD Trittstufe ESEK, Thule 5200 3m + Höherlegung, Westfalia AHK, Goldschmitt 2K LFW, SPACCER vorn, zGG 3.500kg, Magnetic-Grau, Euro 6d
Folgende Benutzer bedankten sich: wonkothesane, werner_krauss, Sirius999, GT-Hans, geta, Guy Incognito, uakosc1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Apr 2021 12:20 #29 von milby
milby antwortete auf Umbau auf Lithiumbatterie LiFePo
...und bitte nicht vergessen die entspr. Maße der Batterien zum Austausch beachten.
Hier gibt es teilweise Unterschiede. In diesem Fall können ein paar Zentimeter mehr oder weniger schon entscheidend sein.

LG milby

In der "Warteschleife":
Nugget Plus, HD, Pyrit-Silber, Autom., 185 PS, Park-Assist., Höhenkit, Sichtpaket 3, Bi-Xenonlicht, Schlechtwegepaket 2, Allw.Reifen, Fenster- u. Lichtpaket, Unt.bodSchutz, AHK/Brink abnehmbar, Markise

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Chris17
  • Chris17s Avatar
  • Offline
  • Blech Nugget
  • Nugget Plus endlich bestellt
Mehr
21 Apr 2021 16:43 #30 von Chris17
Chris17 antwortete auf Umbau auf Lithiumbatterie LiFePo
Moin zusammen,

das Thema ist interessant, da ich Montag einen Termin in der Werkstatt (Info Solar) hatte und nun doch noch einige Fragen habe.
Hoffe Ihr könnt einem Laien etwas helfen und aufklÀren und dass die Frage zum Thema passt.
Mein Fahrzeug soll im Juli geliefert werden(die Hoffnung stirbt zu Letzt).

Ich wollte/möchte die BĂŒttner MT SM 80 MC, den passenden Laderegler BĂŒttner Power Plus, eine Fernanzeige von BĂŒttner und evtl. ein Wechselrichter einbauen lassen. Solar war fĂŒr die Aufladung gedacht, da ich nicht die Möglichkeit habe alle vier Wochen Landstromanzuschließen.
ZusÀtzlich möchte ich die Möglichkeit haben auch im Urlaub bis zu ca. 7 Tagen frei zu stehen.

Bei der Solaranlage sah man kein Problem aber bei den eingebauten Batterien wĂŒrde die Werkstatt keinen Wechselrichter einbauen.
Er möchte das Auto erst sehen und prĂŒfen wie die Batterien geladen werden schlĂ€gt mir aber vor:

- besser die Batterien zu tauschen (eine 200AH Litium) und einen Ladebooster sowie einem Wechselrichter einzubauen, da wĂŒrde ich mehr von haben.
- das Solar hĂ€tte fĂŒr Freistehen zu wenig Leistung

Da ich etwas Bauchschmerzen habe bei einem neuem Auto sofort die Batterien zu tauschen bitte ich um eure Meinung.

Mit freundlichem Gruß
Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.