Frage Macht der Einbau eines Votronic Booster VCC 1212-30 auch bei Euro 6 Sinn ?

  • Naplus
  • Napluss Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
  • Vom California Ocean zum Nugget Plus HD
Mehr
23 Jan 2021 12:00 #21 von Naplus
Hallo,

Die Leistung des Generators hat nichts mit der Funktion eines Ladeboosters zu tun.

Der Ladebooster ermöglicht, dass die Batterien wirklich voll geladen werden und nicht nur zu 80%, so wie es bei allen EU6-Fahrzeugen leider der Fall ist.

Viele Grüße Markus :)
Nugget Plus HD, 185PS Aut., EZ 02.21, Vollausstattung, 17" Loder Bolzano, Conti VanContact 4S 235/60 R17C 114/112, AD Trittstufe ESEK, 3m Thule 5200 mit Höherlegung, Goldschmitt 2K LFW, SPACCER vo., zGG 3.500kg, Westfalia AHK, MaxxFan, Snipe 4, Magnetic-Grau, Euro 6d (36AP)...
Folgende Benutzer bedankten sich: Camping-Flitzer, asnugget

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2021 14:39 #22 von TFU
Hi Markus, ich denke auch gerade über eine Umrüstung auf LiFePo nach, allerdings würde ich auf 120Ah gehen. Das sollte für unsere Anwendungen reichen und dann bleibt noch Platz für andere el. Bauteile unter dem Sitz. An welche Batterie hast Du gedacht und wo planst Du den Ladebooster zu installieren. Außerdem bin ich nicht sicher ob das Bordladegerät für Lithium taugt. Werde nachher mal gucken was da verbaut ist.

Grüße
TFU

Ford Nugget Plus, magnetic grau, 170 PS, 17" Alu Loder Bolzano
Folgende Benutzer bedankten sich: Wally, Michael123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2021 14:58 #23 von Michael123
Würde mich auch interessieren, 120 Ah reichen mir auch...

N+ 2018, 170 PS Automatik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2021 20:27 #24 von Tmax
Hallo zusammen,

warum wollte ihr unbedingt auf 100% laden?
Für die Lebensdauer der Batterien wird empfohlen bis 80 % zu laden.
Dauerhaft auf 100 % oder 98 % zu laden schadet den Batterien.
Dazu finden sich zahlreiche, fundierte Artikel, gilt ebenso für E-Auto-, Handy- oder Notebookakkus.
Da die Batterien heutzutage durch die ganze Elektronik stärker beansprucht werden dürfte die Lebensdauer vermutlich eher das Ziel sein als die Bedingungen durch EU 6.
Dazu passt auch die Ladungsempfehlung von Westfalia, nur in einem Zyklus von max 8 Wochen die Batterien voll zu laden.

Grüße Tmax

Nugget HD Plus 12.2019, Hokkaido-orange, 170 PS, Automatik, Fensterpaket + Heckfenster, abn. AHK Brink, 3.0 m Markise, 17" Brock RC 25 T, Thule G6 929, Drive Dressy Bezüge, Besatzung 2+2
Folgende Benutzer bedankten sich: andreas.kuepper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2021 20:54 #25 von Michael123
Bei AGM Batterien ist meines Wissens ein volles Aufladen förderlich für die Lebensdauer. Bei Lithium Batterien ist das Gegenteil der Fall.

In meiner Westfalia Anleitung seht, dass die Batterien alle 4 Wochen voll geladen werden sollen.

Was mich bei der 80% Einstellung massiv stört ist , dass eine am Landstrom voll aufgeladene Batterie sofort nach dem Losfahren mit ca. 20A entladen wird bis sie nur noch 80% Ladung hat. Erst dann fängt die Lichtmaschine an , Strom zu liefern, lädt aber nicht mehr als auf 80% auf. Das lässt sich vermeiden durch die 100% Einstellung oder einen Ladebooster.

Im Endeffekt kannst du also von 100% Batteriekapazität nur 30% nutzen ( den Bereich von 50%...80%). In meinen Augen eine glatte Fehlkonstruktion von Westfalia.

N+ 2018, 170 PS Automatik
Folgende Benutzer bedankten sich: Tmax, andreas.kuepper, Kontur

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2021 21:21 #26 von TFU
Eine Fehlkonstruktion ist das meines Erachtens nicht sondern die Verwendung eines vorhandenen Baukastens. Westfalia verbaut auch bei den Amundsens etc. das gleiche Ladegerät, Bedienpanel und spart sich dort aber die 2. Batterie wie eigentlich alle anderen Kastenwagenausbauer ein. Offensichtlich wird hier immer noch das gleiche Konzept, was beim VW T4 zum Einsatz kam, verwendet und der hatte bekanntermassen noch kein Euro6Fehlkonstruktion ist aus meiner Sicht, dass hier ein popeliges Ladegerät und über 50kg Batterie verbaut werden, die man immer mit sich rumfährt. Eine 100 Ah LiFePo Batterie hat etwa die gleiche nutzbare Kapazität, wiegt aber nur 12 kg. Wäre aus meiner Sicht in Verbindung mit einem modernen Ladegerät, gerne auch gegen Aufpreis die bessere Lösung, als ein 2. Ablasshahn am Frischwassertank um das WLTP Leergewicht zu reduzieren. Ich werde da demnächst mal Hand anlegen, damit das insgesamt zeitgemäßer wird.

Gruß
TFU

Ford Nugget Plus, magnetic grau, 170 PS, 17" Alu Loder Bolzano
Folgende Benutzer bedankten sich: Tmax, andreas.kuepper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Naplus
  • Napluss Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
  • Vom California Ocean zum Nugget Plus HD
Mehr
23 Jan 2021 22:11 - 23 Jan 2021 22:18 #27 von Naplus
Hallo,

das ist leider fast in allen Wohnmobilen so, wo nicht ein Ladebooster eingesetzt wird, Werksmäßig sind da wohl aufgrund der Abgasvorschriften Riegel vorgesetzt.

Man muss sich das wirklich auf der Zunge zergehen lassen. 190AH AGM mit einem enormen Gewicht von rund 55kg werden da eingebaut. Entnehmen kann man max. 75Ah, in der Praxis eher nur 60-70 Ah. Das ist schon fast vorspielen falscher Tatsachen.

LiFePO 4 können übrigens problemlos vollgeladen werden ohne Schaden zu nehmen. Das ist lange her, dass es da Einschränkungen gab. Min. 3.000 Ladezyklen werden garantiert. Ebenso können LiFePO4 regelmäßig zu 90% entladen werden. Selbst eine vollständige planmäßige Entladung bis zur Nennkapazität ist ohne Schaden möglich. Nur darüber hinaus nimmt auch die LiFePO 4 Schaden.

Zum Thema welche LiFePO 4 nehmen?

Ich tendiere zu der neuen Generation der kältefesten LiFePO4 Batterien. Batterien also, die eine Vorheizung integriert haben, damit bei tiefen Temperaturen von -20° bis -30°C eine Aufladung möglich ist. Im Grunde die Technik, die auch bei den E-Mobilen eingesetzt wird. Die werden z.B. von Liontron (neue Arctic-Serie, geht in allen Modellen) und RElion (neue LT-Serie) angeboten. Dadurch werden die Lithium-Batterien uneingeschränkt nutzbar.

Der Votronic Ladebooster VCC1212-50 kommt an die Sitzkonsole (türseitig, links hinten). Da stört er nicht.

Viele Grüße Markus :)
Nugget Plus HD, 185PS Aut., EZ 02.21, Vollausstattung, 17" Loder Bolzano, Conti VanContact 4S 235/60 R17C 114/112, AD Trittstufe ESEK, 3m Thule 5200 mit Höherlegung, Goldschmitt 2K LFW, SPACCER vo., zGG 3.500kg, Westfalia AHK, MaxxFan, Snipe 4, Magnetic-Grau, Euro 6d (36AP)...
Letzte Änderung: 23 Jan 2021 22:18 von Naplus.
Folgende Benutzer bedankten sich: champawe, andreas.kuepper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jan 2021 11:43 #28 von TFU
Hallo zusammen,
wenn man kein Wintercamping macht, kann man auf die Arctic-Version sicher verzichten, Hauptsache das BMS (Batteriemanagementsystem) verhindert eine Ladung unter 0°C. Wenn im Fahrzeug geheizt wird, kommt der Innenraum und damit die Batterie wieder in ein passendes Temperaturumfeld.
Interessant sind auch diese Akkus cs-batteries.de/CARAVAN . Preislich attraktiv, nicht mit Rundzellen und es gibt eine unter den Sitz passende Variante mit 180Ah.

Grüße
TFU

@ibmbg: Danke für den Hinweis zum Montageort. Ich versuche wenn möglich alles unter den Beifahrersitz zu packen und denke darüber nach, ob ich den Akku nicht selber baue.

Ford Nugget Plus, magnetic grau, 170 PS, 17" Alu Loder Bolzano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • happynuggetontour
  • happynuggetontours Avatar
  • Offline
  • Bronze Nugget
Mehr
24 Jan 2021 17:59 #29 von happynuggetontour
Ich habe ja nun auch schon seit 4 Monaten ein Votronic VCC 1212-30 verbaut und bin bis jetzt sehr zu Frieden.

Ford Nugget AD, 185 PS mit Automatik in Pyrit Silber. Es fehlen nur der Warmwasserboiler, die Fliegenschutztür, MyKey und Schlechtwege- Paket.
Bestellt im November 2019 -> seit 05.06.2020 on tour.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Naplus
  • Napluss Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
  • Vom California Ocean zum Nugget Plus HD
Mehr
24 Jan 2021 19:08 #30 von Naplus
Hallo TFU,

CS ist eine durchaus interessante Alternative. Bei Liontron gefällt mir der modulare Aufbau besser und dass die Arctic-Ausrüstung auch nachträglich eingebaut werden kann.

Beim Laden übers Westfalia-Ladegerät muss ich noch schauen, mit welcher Ladeabschluss-Spannung das Gerät arbeitet. Üblich wären 14,6V für AGM II. Das wäre optimal, dann könnte damit auch die LiFePO4gut und schnll geladen werden. Es gibt aber auch Ladegeräte die noch mit 14,4V Ladeabschluss-Spannung arbeiten, so wie das bei den "alten" AGM I notwendig war. Das geht zwar auch, dauert aber länger bis sie wirklich voll sind.

Hat jemand die technischen Daten zur Ladekurve zum aktuellen Westfalia-Ladegerät?

Viele Grüße Markus :)
Nugget Plus HD, 185PS Aut., EZ 02.21, Vollausstattung, 17" Loder Bolzano, Conti VanContact 4S 235/60 R17C 114/112, AD Trittstufe ESEK, 3m Thule 5200 mit Höherlegung, Goldschmitt 2K LFW, SPACCER vo., zGG 3.500kg, Westfalia AHK, MaxxFan, Snipe 4, Magnetic-Grau, Euro 6d (36AP)...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.