Nuggetforum.de Logo

Das Forum für alle FORD NUGGET Freunde.
Online seit April 2007

👉 Helft mit, alle tollen Umbauten zu sammeln! Mehr Infos -> Hier klicken

file Frage NUR Nugget PLUS : Welche Solarmodule sind möglich ?

Mehr
15 Jan 2020 20:21 #61 von NupluVan
Die Technischen Daten sind auch ähnlich,ist beim nächsten Mal auf jeden Fall eine Alternative.




Grüsse
NupluVan
NUGGET PLUS 07/2019,170 PS,
Hokkaido, Sichtpaket 3, Airlineschiene mit Tarp statt Markiese

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jan 2020 23:13 #62 von Tmax
Hallo zusammen,

wenn die Beschreibung unten von Büttner zutrifft und nicht nur gutes Marketing ist müsste es zu dem günstigen Panel der PV Insel einen Qualitätsunterschied geben, auch wenn die technischen Daten vergleichbar sind.
Das PV-Insel Panel ist laut Beschreibung eher für den stationären Einbau vorgesehen.
Bleibt die Frage wie dauerhaft das Panel im Nugget-Einsatz ist, zweimal dürfte man es für den Preis ersetzen.

Viele Grüße Tmax

Büttner schreibt:
"Alle MT Hochleistungs-Solarmodule der BLACK LINE-Serie sind nicht wie üblich mit 36, sondern mit 72 einzelnen Solarzellen ausgerüstet.

Durch diese MultiCell-Technologie (MC) ist die optimale Leistungsausbeute in jedem Arbeitsbereich und bei allen Wetterbedingungen gewährleistet.

Denn unabhängige Vergleichstests haben gezeigt, dass durch die Verdoppelung der Zellen nicht nur bei optimalen, sondern speziell auch bei sehr ungünstigen Wetterverhältnissen eine Leistungssteigerung möglich ist.

Im direkten Vergleich mit 36-zelligen Solarmodulen reagieren MC-Solarmodule auch unempfindlicher gegen Teilabschattung.

Jedes MT Solarmodul besteht folgende Mindestanforderung:

• 200 Temperaturwechsel von -40 °C auf 85 °C bei teilweise Extrembelastung von 85 % Luftfeuchtigkeit

• Schlagfestigkeitstest mit Hagelbeschuss

• Jeglicher Außeneinsatz unter extremen Hitze- und Feuchtigkeitsbedingungen

• Mechanische Festigkeit bei Windgeschwindigkeit bis 225 km?/?h

• Absolute Dauerschwingfestigkeit; auch für extreme Einsatzbedingungen (Expeditionseinsatz) geeignet



MT Solarmodule der BLACK LINE-Serie fertigen wir nach unseren strengen Qualitätsrichtlinien und speziell für den Einsatzbereich "Reisefahrzeuge unter erschwerten Bedingungen". Dies ist nötig, um den Anforderungen im mobilen Einsatz zu genügen.

Zum einen betrifft dies die mechanischen und die besonderen thermischen Bedingungen. So müssen interne Zellverbinder Vibrationen über viele Jahre ausgleichen können und durch die Dachmontage, oberhalb der Fahrzeugisolierung, für weitaus höhere Temperaturen ausgelegt sein.

Auch die Anforderungen an die Rahmenkonstruktion sind andere, als die für normale Standardmodule. Die Rahmen müssen einerseits verwindungssteif sein, um die obere Glasplatte zu schützen, andererseits muss gewährleistet sein, dass auftretende Aufbaubewegungen kompensiert werden.

Um jahrelange Betriebssicherheit zu gewährleisten, ist rückseitig eine druck- wasserdichte Anschlussdose angebracht, in die selbst bei hohen Geschwindigkeiten keine Feuchtigkeit eindringen kann.

Dennoch ist es möglich die Anschlussdose zu öffnen (V4-Schrauben), um bei Bedarf weitere Solarmodule parallel zu verschalten.

Das hat den Vorteil, dass immer nur ein Ladekabel in den Innenraum verlegt werden muss.

Die Nutzungsdauer von monokristallinen MT Solarmodulen liegt bei über 30 Jahren und somit gewähren wir Ihnen - unabhängig vom Einsatzgebiet - eine Leistungsgarantie von 25 Jahren."

Nugget Plus, Hokkaido-orange, 170 PS, Automatik, Besatzung 2+2,
davor Custom Nugget AD 2017 und Nugget AD 2012

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jan 2020 05:52 - 16 Jan 2020 05:53 #63 von KlausMeyer
Ich habe vorher beim Hersteller Nachgefragt und hier die Antwort:
AW: Fragen zum einem Artikel auf solarversand.de

Sehr geehrter Herr Meyer,
vielen Dank für Ihre Mail.
Prinzipiell werden diese Solarmodule gerne auf Wohnmobilen, Jachten, Gartenhäusern, usw. verwendet.
Daher können Sie diese Solarmodule ohne Probleme dort montieren. Einzig bieten wir kein Befestigungsmaterial an, da hier sehr viele Systeme am Markt sind.
Mit freundlichen Grüßen,
i.A. ..................... (Name gelöscht)

esotec GmbH | solarversand.de
Weberschlag 9
92729 Weiherhammer
Tel: +499605922060
Fax: +4996059220610
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.solarversand.de


Ich werde sehen wie lange es hält.
Ich habe hochwertige flexible Module von Wattstunde bei einem Bekannten montiert und die haben nur ein Jahr gehalten.
Nicht alles was teuer ist muss auch wirklich gut sein.
Gruß Klaus

Nugget Plus 170 PS Magnetic Grau 06/2018
Letzte Änderung: 16 Jan 2020 05:53 von KlausMeyer.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tmax, Dero

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jan 2020 06:25 - 16 Jan 2020 06:30 #64 von Stebo69
Tach zusammen,

Büttner ist ein Premiumhersteller und produziert seine Module, so meine ich zumindest gelesen zu haben, in Deutschland. Das ist schon einmal ein Umstand, den ich gut finde. Klar sind die Module teurer als andere, aber wir erhoffen uns halt auch stabile Leistung und lange Haltbarkeit. Gestern (14.1.20) hat das Panel 60 Wh gebracht. Und der Nugget steht auf einem Parkplatz nach Norden direkt vor unserem Haus und hat bei aktuellem Sonnenstand den ganzen Tag keine direkte Sonneneinstrahlung. Der Ertrag ist also nur aus Diffuslicht entstanden. Und das finde ich okay.

Mal ganz davon abgesehen, ich habe großen Respekt vor jedem, der das selbst einbaut. Ich habe überhaupt keine Ahnung und hätte totale Panik mit dem Bohrer ein Loch ins Dach zu bohren. 😉 Ich überlasse das dann lieber Leuten, die was davon verstehen!

In diesem Sinne, bin ich gespannt welche Erfahrungen wir hier austauschen.

Schönes Fast-Wochenende!

Stebo

Nugget PLUS Hokkaido Orange | 130 PS, Handschalter | Fenster Paket | Sicht3 | adapt. Tempomat | RFK | Totwinkel-Ass. | CrossAlert | AHK | Xenon | Klo bleibt drin :-) | YouTube: bit.ly/33zCmz5
Bis 1.2019: Nugget HD Bj. 2012 |125 PS | ColoradoROT
Letzte Änderung: 16 Jan 2020 06:30 von Stebo69.
Folgende Benutzer bedankten sich: Voyageur

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jan 2020 07:24 #65 von Nugget-4711
Hallo zusammen,

dass es bei den Modulen enorme Preisunterschiede gibt ist klar. Es gibt ja auch in anderen Bereichen bei vermeintlich gleichen "Daten" Unterschiede in der Qualität. Nur weil der rote Fiat im Stau gleich schnell rollt wie der rote Porsche daneben sind da doch erhebliche Unterschiede. Obwohl beide vier Räder haben... ;-)

Die Büttner-Module sind speziell für den Einsatz auf Fahrzeugen ausgelegt. Dabei geht es wohl um die Kontaktierung / Verbindung der Zellen innerhalb des Moduls. Dass auf einem Fahrzeug - mit all seinen Eigenbewegungen wie Vibrationen, Verwindungen und ähnlichem - höhere mechanische Belastungen auftreten, liegt auf der Hand. Die Büttner-Module werden zum Beispiel auch im Profi-Bereich wie Übertragungswagen und Expeditionsfahrzeugen eingesetzt. Was das für die Praxis auf meinem Nugget bedeutet, kann ich allerdings nicht beurteilen. Evtl. rolle ich da ja mit meinem "Porsche" nur immer in der 30er-Zone herum ;-)

Zu dem Argument: "Da kann ich mir ja 2,5 Billigmodule für das Geld holen" möchte ich nur anmerken: Die Montage ist doch mit erhelblichem Zeit- und Nervenbedarf verbunden. Wenn ich mir die Mühe mache, und das Modul auf meinem Nugget montiere ( oder montieren lasse), dann soll das für mich einmal erledigt sein. Und die übrige Zeit einfach funktionieren. Ich will da nicht nachbessern, austauschen oder im nachhinein "optimieren". Da mag jeder anders gestrickt sein.

Gruß
Sascha

PS: Zur Montage noch eine Anmerkung (die sich so oder in ähnlicher Form mehrfach auch hier im Forum wiederfindet): Die Montage ist in der Praxis leichter als gedacht. Es gibt unzählige Dokumentationen vom Einbau. Die Produkte sind so ausgereift wie nie. Traut euch den Selbsteinbau zu! Ihr werdet hinterher so stolz auf Euch sein! Das allein lohnt doch schon...

Aktuelles Fluchtfahrzeug: Nugget HD 155 PS Bj. 2014
www.unser-campingbus.de - aus dem Leben mit und im Ford Nugget
Außerdem: Exklusives, maßgeschneidertes Zubehör für den Ford Nugget
Folgende Benutzer bedankten sich: Stebo69, Tmax, Dero

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jan 2020 13:42 #66 von TFU
Hallo zusammen,
dass das Büttner wahrscheinlich hochwertiger ist als das von mir verwendete Modul kann ich mir vorstellen. Wenn ich das Ganze für rund 1000 € einbauen lasse, würde ich hier auch nicht wegen 200 € mehr für das Modul rumtun. Wie Sascha oben schreibt, ist der Einbau kein Rocket Science. Ich habe das Modul mit dem Halter mit metrischen Schrauben und Schraubensicherung verbunden. Hierzu habe ich am Modulrahmen Edelstahlnietmuttern eingesetzt. Dadurch kann ich Falle eines Falles das Modul relativ einfach austauschen. Beim Vorgänger bin ich mit den Haltern aus dem Forum und einen ähnlich preiswerten Modul 3 Jahre ohne Probleme rumgefahren und bin daher recht zuversichtlich.
Grüße
TFU

Ford Nugget Plus, magnetic grau, 170 PS, 17" Alu Loder Bolzano
Folgende Benutzer bedankten sich: Tmax

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jan 2020 14:39 #67 von Tmax
Hallo,

ich bin Euch hier sehr dankbar für den Erfahrungsaustausch, auch für die detaillierten Beschreibungen ob selbst gemacht oder fremd erstellt.
Ein Solarmodul nachzurüsten ist bei unserem Plus fest eingeplant.
Das Modul bei einem Defekt problemlos wechseln zu können ist dabei ein Muss.
Die Lösung von TFU ist gut, wie werden die Halter aus dem Forum an das Büttnermodul befestigt?
Eine laienhafte Frage, warum kommt das Büttnermodul bei Stebo mit einem Kabel und Einfachdachdurchführung aus, das PV Insel Modul aber mit zwei Kabeln und Doppeldurchführung? Ist das Bütttnerkabel einfach mehradrig?

Und zweieinhalb mal kaufen finde ich allein aus Gründen der Nachhaltigkeit nicht ok.
Das rechtfertigt aber nicht automatisch einen höheren Preis.

Beste Grüße Tmax

Nugget Plus, Hokkaido-orange, 170 PS, Automatik, Besatzung 2+2,
davor Custom Nugget AD 2017 und Nugget AD 2012

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jan 2020 15:05 - 16 Jan 2020 15:17 #68 von NupluVan
Hallo
Das Kabel muss zweiadrig sein.Plus und Minus jeweils an die äußeren Anschlüsse.





Bei 6mm2 sollte man einzelne Kabel verwenden, ansonsten wird der Kabelstrang zu dick.

Grüsse
NupluVan
NUGGET PLUS 07/2019,170 PS,
Hokkaido, Sichtpaket 3, Airlineschiene mit Tarp statt Markiese

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 16 Jan 2020 15:17 von NupluVan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Stebo69, Tmax

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jan 2020 15:50 #69 von Tmax
Hey NupluVan,

besten Dank für Deine bebilderte Antwort, dann ist der Leitungsquerschnitt der Grund für das doppelte oder einfache Kabel.
Die Variante von TFU mit den Nietmuttern wäre alternativ auch am Büttner Modul möglich.
Bilder und Kommentare von Deiner Umsetzung fände ich hier super, vielleicht hast Du Lust und Zeit ;)

Beste Grüße Tmax

Nugget Plus, Hokkaido-orange, 170 PS, Automatik, Besatzung 2+2,
davor Custom Nugget AD 2017 und Nugget AD 2012

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jan 2020 16:20 - 16 Jan 2020 17:58 #70 von NupluVan
Da wir oft Freistehen und desöfteren nichtmal die nähere Umgebung in der Dunkelheit erkennen konnten, wäre der nächste Schritt eine kleine (leichte) Lightbar 72Watt, 30cm an die Halter zu montieren.Dazu wurde das Modul 4 mm höher angeschraubt, so bleibt unterhalb noch genug Platz für zwei 8mm Bohrungen.


Grüsse
NupluVan
NUGGET PLUS 07/2019,170 PS,
Hokkaido, Sichtpaket 3, Airlineschiene mit Tarp statt Markiese

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 16 Jan 2020 17:58 von NupluVan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tmax

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.658 Sekunden