Ford Nugget Forum

Forscan - Was ist machbar, Tipps

Mehr
01 Mär 2020 18:43 #101 von Dolomiti
Dolomiti antwortete auf Forscan - Was ist machbar, Tipps
Ich habe heute sehr lange über die Sinnhaftigkeit und die Argumente für und gegen den Parameter des Ladeboosten der Wohnraum Batterien nachgedacht.

Könnte es sein, dass der Generator dadurch schneller verschleißt?
Das wäre der einzigste Grund den ich gefunden habe.

Was meint ihr dazu?

LG, Maddin

Ford Nugget AD 2,2L 155PS Schalter Bj 2015 EZ 2016 Brock 18" Lichtpaket Lane-Assist Klimaautomatik Schlechtwegpaket DAB ClimAir Solar 165 Watt Regenschirm :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2020 18:57 #102 von NupluVan
NupluVan antwortete auf Forscan - Was ist machbar, Tipps
Meinst du die Umstellung von 80% auf 95%?
Das gilt nur für die Starterbatterie.

Ford Nugget, Bj.19
Folgende Benutzer bedankten sich: Dolomiti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2020 19:59 #103 von SwissBüssli
SwissBüssli antwortete auf Forscan - Was ist machbar, Tipps
Wobei während dem Fahren auch die Zweitbatterie auf 95% geladen wird. Ford sagt ja selber, dass die 80% wegen der Euro 6 Zulassung eingestellt sind.
Aus meiner Sicht spricht nichts dagegen, diesen Wert auf 95% zu verändern. Toll, dass dies überhaupt möglich ist!
Die Ladebooster sind teurer, aufwändiger zu installieren, brauchen Platz und beeinflussen den Verbrauch ebenso.
Aber wie immer - jeder wie er mag.

🇨🇭 | Nugget+ 2019FL, Chroma Blau, 170PS, Automat, Solar 80Wp, Wechselrichter 600W mit Netzumschalter für 230V Steckdosen, Maxxfan, CamperNet, Danhag FS, ETON LS
Folgende Benutzer bedankten sich: andreas.kuepper, Dolomiti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2020 21:05 - 01 Mär 2020 21:20 #104 von NupluVan
NupluVan antwortete auf Forscan - Was ist machbar, Tipps
Ich würde den Wert auf 80% lassen.

Der Spannungsregler des Generators (= "Lichtmaschine") ist auf die Ladung der Starterbatterie ausgelegt und begrenzt die Spannung auf 13,6…13,8V. Durch diese Begrenzung wird ein Gasen der Starterbatterie verhindert. Eine höhere Spannung schädigt die Batterie, wenn sie über längere Zeit anliegt. Selbst wenn man den ganzen Tag fährt wird die Aufbaubatterie durch den Generator (= "Lichtmaschine") nur zu 70…80% aufgeladen, aber niemals vollgeladen.

Da es bei unserem Nugget auch keine Probleme mit der Stromversorgung gibt wird dort auch nichts geändert.

Ford Nugget, Bj.19
Letzte Änderung: 01 Mär 2020 21:20 von NupluVan.
Folgende Benutzer bedankten sich: werner_krauss, Ide, Dolomiti, geta

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2020 21:50 #105 von Dolomiti
Dolomiti antwortete auf Forscan - Was ist machbar, Tipps
Das ist in der Tat auch ein Argument ;)
Was denkst du wie es sich mit dem "aufgelösten" Blei in der Säure verhält?
Gut, wir haben die AGM-Batterien drinnen, da ist es nicht so relevant.
Ich kenne das aber noch von früher, diese Bleiverschlammung.
Bei nur teilgeladen, oder leeren Batterien, hat sich das Blei mit der Zeit abgesetzt.

Ford Nugget AD 2,2L 155PS Schalter Bj 2015 EZ 2016 Brock 18" Lichtpaket Lane-Assist Klimaautomatik Schlechtwegpaket DAB ClimAir Solar 165 Watt Regenschirm :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Mär 2020 19:44 - 03 Mär 2020 11:00 #106 von Dolomiti
Dolomiti antwortete auf Forscan - Was ist machbar, Tipps
Zum Thema Akku und nur 80%.
Mein Kollege der früher mit dem Thema Batterien und elektrischen Zuheizern beschäftigt war hat mir heute etwas erklärt.
Akkus sollten sich immer zwischen 40 und 80% der Nennkapazität aufhalten :blink:
War mir auch neu.
Also macht das wiederum Sinn um den Akku nicht vorzeitig altern zu lassen.
Man lernt nie aus.
Gilt übrigens auch fürs Handy und so.

LG, Maddin

EDIT meint: Es scheint so als ob er sich auf die LiIon bezogen hat, also vergisst den Schmarrn den ich oben geschrieben hab :)

Ford Nugget AD 2,2L 155PS Schalter Bj 2015 EZ 2016 Brock 18" Lichtpaket Lane-Assist Klimaautomatik Schlechtwegpaket DAB ClimAir Solar 165 Watt Regenschirm :)
Letzte Änderung: 03 Mär 2020 11:00 von Dolomiti.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • kk56k
  • kk56ks Avatar
  • Besucher
03 Mär 2020 10:36 #107 von kk56k
kk56k antwortete auf Forscan - Was ist machbar, Tipps
So pauschal kann das eigentlich nicht richtig sein. Man erinnere sich noch an die Zeiten vor Li-Ionen-Akkus, wo der Memory-Effekt noch ein Begriff war und empfohlen wurde, Akkus immer möglichst vollständig zu be- und entladen, damit die Kapazität möglichst lange erhalten bliebe. Bei Li-Ionen-Akkus gilt das nicht mehr und man solle dagegen lieber kleinere Ladezyklen durchführen, weil der Akku primär durch die beim Laden entstehende Hitze altere. Bleiakkus sollen dagegen höchstens zur Hälfe enladen, zumindest laut Westfalia aber regelmäßig voll geladen werden, um Kapazitätsverlust zu vermeiden. Bei LiFePO darf die vorhandenen Kapazität dagegen durchaus ausgenutzt werden.
Tiefenentladungen scheinen die wenigstens Akkutypen zu mögen, wobei es wahrscheinlich auch da wieder welche gibt, denen das weniger schadet als anderen und von Li-Ionen-Akkus heißt es, dass man sie zumindest nicht dauerhaft vollständig geladen haben sollte.
Ich nehme an, die schonendste Behandlung für einen Akkutyp hängt immer davon ab, von welchem Effekt oder Mechanismus die Lebensdauer typischerweise am meisten beeinflusst wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Mär 2020 15:37 - 05 Mär 2020 15:38 #108 von _Kai_
_Kai_ antwortete auf Forscan - Was ist machbar, Tipps

NupluVan schrieb: Der Spannungsregler des Generators (= "Lichtmaschine") ist auf die Ladung der Starterbatterie ausgelegt und begrenzt die Spannung auf 13,6…13,8V. Durch diese Begrenzung wird ein Gasen der Starterbatterie verhindert. Eine höhere Spannung schädigt die Batterie, wenn sie über längere Zeit anliegt. Selbst wenn man den ganzen Tag fährt wird die Aufbaubatterie durch den Generator (= "Lichtmaschine") nur zu 70…80% aufgeladen, aber niemals vollgeladen.


Das ist leider so nicht anzuwenden... der Nugget hat an den Starterbatterien einen Batteriesensor eingebaut. Dieser misst Strom und Spannung und berechnet daraus Ladezustand SOC, allgemeiner Zustand (SOH - State of Health) und noch vieles mehr. Aus dieser Information bedient sich die Fahrzeugsteuerung und nutzt diese Information mit anderen (Motortemperatur, Öltemperatur, Aussentemperatur, Lichtschalter, Frontscheibenheizung, Gaspedalstellung, Getriebestellung, Kupplungsstellung, Bremspedalstellung, etc.). Als Ergebnis entscheidet das System ob die Batterie geladen werden soll oder nicht.

Das Problem dabei ist, dass die Wohnraumseite "parallel" dazu geschaltet ist und dadurch letztlich die Batterie genauso in dem 80% Bereich gehalten wird (kann man schön mit dem Batteriecomputer beobachten, falls man sowas hat). Wird jetzt das System auf 95% umgestellt, wird hier keine Batterie überladen, sondern lediglich die Regelung auf 95% (SOC) gesetzt, das schadet keiner beteiligten Batterie.

Allen beteiligten Blei-Batterien schont das letztendlich, da Batterien beim zyklieren (Entladen, Laden) geschädigt werden (Bleischlamm, Lebenserwartung sinkt). Auch ist das häufige Verharren in der 80% SOC nicht gut (Sulfatierung). Also gewinnen auch die Fahrzeugbatterien davon... Bei Diskussion über Euro 5/6 Abgasnorm wird eben leider nicht betrachtet, ob dabei die Batterien öfter getauscht werden müssen und auf dem Müll landen.

Ob man sich dadurch den Booster sparen kann, ist eine Glaubensfrage. Für den Booster spricht weniger Eingriff in die Herstellerstrategie, schonendere Ladung. Dagegen sprechen die Kosten, Ausfallsicherheit, oft langsameres Laden (je nach Leistungsklasse des Boosters).

Die Lichtmaschine sollte das alles vertragen, wenn nicht wird auch deren Temperatur ausgewertet und der Strom notfalls herunter geregelt. Die Frontscheibenheizung ist der Hauptgrund für den stärkeren Generator, denn diese zieht gerne > 100A an Strom. Bei mir ist übrigens das Trennrelais das schwächste Glied... das wird bei 60A Ladestrom recht heiss (mit 30A Booster eben nicht), das passiert aber genauso bei 80%.

☀️Kai

Ex 2014er HD 155PS, Solar, Schrankbretter, BlueBattery
Über uns: www.blue-battery.com/ueber-uns
Letzte Änderung: 05 Mär 2020 15:38 von _Kai_.
Folgende Benutzer bedankten sich: RudiRadlos, norge, qwei, andreas.kuepper, mhutterer, Black Forest CAD, SwissBüssli, NupluVan, Dolomiti, geta, Jürgen_64

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Mär 2020 17:19 - 18 Mär 2020 11:09 #109 von NupluVan
NupluVan antwortete auf Forscan - Was ist machbar, Tipps
Hallo

Nach Batteriewechsel das
Batterieüberwachungssystem mit Forscan zurücksetzen:



Ford Nugget, Bj.19
Letzte Änderung: 18 Mär 2020 11:09 von NupluVan.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Mär 2020 17:24 #110 von mhutterer
mhutterer antwortete auf Forscan - Was ist machbar, Tipps
Hallo Zusammen,

gibt es eine Möglichkeit, sich den Füllstand des AdBlue-Tanks anzeigen zu lassen?
Nachdem es beim Reifendruck und beim Partikelfilter geht, könnte dass doch machbar sein.

Gegoogelt habe ich schon - aber ohne Erfolg.

Markus

Knaus Boxstar 540 AD
bisher: Nugget AD 170 PS (2019/Facelift) names Dumbo, Magnetic-grau, Sicht 3 / Audio 21, Toter-Winkel-Assistent und Cross-Traffic-Alert, Rückfahrkamera, Xenon, abnehmbare AHK Brink...
Expeditionsteam: 2 + 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ford Nugget DER Camper Van!

Allgemeine Infos zum Ford Nugget

Der Ford Transit Custom Kombi mit Westfalia „Nugget“-Umbau ist ein Camper Van in den Außenmaßen vergleichbar dem VW California aber mit einem einzigartigen Grundriss und günstigeren Preis. Der mit einem 2,0-l-TDCi Ford EcoBlue Diesel Motor (nicht als Benziner erhältlich) ausgestattete Van verfügt über ein fantastisches 2-Raum-Konzept mit zwei separaten großen Betten, großer Sitzgruppe und praktischer L-Küche. Der Ford Nugget wird in zwei unterschiedlichen Längen gebaut. Der normale Ford Nugget mit einer Länge von unter 5 Metern (4.973m) ist extrem alltagstauglich und die Variante des Ford Camping Autos mit einem sensationellen Wendekreis von 11.6m. Der Ford Nugget Plus mit einer Länge von 5.34m besticht durch größeren Wohnkomfort und einer festen Toilette. Beide Varianten sind als Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe erhältlich.

Der einzigartige Camping Grundriss

Die große L-Küche im Heck, 5 Sitzplätze, 4 Schlafplätze, die breite Rücksitzbank mit vollwertigen drei Sitzplätzen inkl. drei 3-Punkt-Gurten und zwei Isofix, der ausklappbare und verschiebbare Esstisch, die großzügigen Betten mit Maßen von 210cmx140cm oben im Hochdach und 190cmx130cm mit der umgeklappten Rücksitzbank, die optionale oder feste Toilette, der elegante und langlebige Umbau von Westfalia - all das und noch mehr macht den Ford Nugget zum einzigartigen und beliebten Camper. Marketingexperten würden hier vom "Best-In-Class" sprechen. ;)

Der Ford Nugget mit Aufstelldach

Im zusammengeklappten Zustand gerade mal 2.08m hoch wird das Aufstelldach auf imposante 3.1m aufgeklappt. Damit schafft es der Nugget leider nicht unter 2 Meter Höhe für Tiefgaragen. Das Bett, auf dem die Bettwäsche auch liegen bleiben darf, verfügt dafür aber über ein Ausmaß von 200cm Länge und 138cm in der Breite. Das Froli Tellersystem bietet zudem erholsamen Schlafkomfort. Der Faltenbalg ist aus langlebigem Stoff und in 4 Farben erhältlich.

Der Ford Nugget mit Hochdach

Mit seiner Höhe von 2.80m ist der Nugget mit festem GFK Hochdach gegen schlechteres Wetter gerüstet und bietet eine enorme Stehhöhe über den gesamten Wohnraum. Für einen Campingbus mit den kompakten Maßen ein sensationeller Wohnkomfort mit tollem Raumgefühl. Und sogar eine optionale Camping Chemie Toilette (Porta Potti 335 oder Dometic 976) lässt sich im Schrank verstauen und mitführen. Es gibt sogar die BioToi Trocken-Trenn-Toilette, welche extra für den Nugget konzipiert wurde und unserer Meinung nach bei Weitem die beste TTT auf dem Markt ist.

Der Ford Nugget Plus mit Aufstelldach oder Hochdach

Wenn es noch ein bischen mehr Wohnraum sein darf, bietet der Ford Nugget Plus mit seiner um 37cm größeren Länge im Vergleich zum normalen Nugget nochmal das extra Plus mit einer fest eingebauten Chemie Toilette mit elektrischer Spülung, ein zusätzliches Handwaschbecken und viel Stauraum. Dazu lässt sich am Ford Nugget Plus eine lange Markise von bis zu 3m Länge anbringen.

Varianten Trend, Limited, Active und Trail

Neu neben dem Nugget Wohnmobil Basismodell in der Trend Ausstattung gibt es den Ford Nugget Limited mit höherwertigem Innenraum und einem Boden im edlen Yacht-Stil und schicken 17" Leichtmetallrädern. Dazu noch den Ford Nugget Active mit einzigartigem Metall Dekor und 17" Leichtmetallfelgen im Active-Design. Und zu guter Letzt noch den Ford Nugget Trail mit mechanischem Sperrdifferential, zweiter Schiebetür, Kühlergrill im Trail Design und edlen Ledersitzen.

Ford Nugget bestellen

Ihr könnt eine Kaufanfrage für einen Nugget im Forum stellen. Dadurch unterstützt Ihr den Betrieb des Ford Nugget Forums. Ihr bestellt beim größten Ford Nugget Händler MGS Motor Gruppe Sticht mit insgesamt 7 Standorten, guten Lieferzeiten und sehr hoher Kundenzufriedenheit, welcher spezialisiert ist auf den FORD Nugget. MGS hat für alle Wünsche und Fragen ein offenes Ohr und durch seine langjährige Erfahrung im Nuggetverkauf kann MGS viele Extras anbieten. Die Lieferung erfolgt natürlich auf Wunsch problemlos Deutschlandweit! -> zur Kaufanfrage