Frage Solar - frei stellbar, nicht fixiert

Mehr
12 Mai 2014 21:58 #11 von Trialer
Trialer antwortete auf Solar - frei stellbar, nicht fixiert
Nächster Versuch ;)

Koffer von vorne, Zweimeterstab zum Größenvergleich:



Koffer von hinten:



MagCode-Buchse am Bus:



MagCode-Stecker am Solarkoffer:



Solarkoffer am Bus angeschlossen:



Verwendetes Kabel ist H07 RN-F mit 2x2,5mm^2

Landstrom geht bei angeschlossenem Solarkoffer anzuschließen, wenn man am CEE-Stecker die Abdeckkappe entfernt - wäre aber ja irgendwie sinnfrei ;). Wenn kein Solarkoffer angeschlossen ist, kann man den CEE-Stecker mit Abdeckkappe wie gewohnt anschließen.

Gruß, Thomas

9,96l/100km, EZ 10/2012, 140 PS, HD, SR 235/55/18

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Fränki, galli, werner_krauss, Sebas1, wassermax, Eifeljojo, Caligula, Winteralpen, andreas.kuepper, manumaticx, geta

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sebas1
  • Sebas1s Avatar Autor
  • Offline
  • Blech Nugget
  • Servus
Mehr
12 Mai 2014 23:05 #12 von Sebas1
Sebas1 antwortete auf Solar - frei stellbar, nicht fixiert
Vielen Dank Thomas! Eine super Lösung! Ich habe jetzt auch einen Plan. Wenn ich den irgendwann umgesetzt habe, stelle ich ihn hier vor.

Schöne Grüße
Sebas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2014 07:42 #13 von Tangomenia
Tangomenia antwortete auf Solar - frei stellbar, nicht fixiert
Hallo Thomas,
vielen Dank für die Ausführung Deiner Lösung. So habe ich das eigentlich auch vor gehabt. Du hast es mir jetzt detailliert aufgezeigt.
Ich möchte auf meiner Heckbox 1500 x 550 mm noch ein flexibles Modul aufsetzen (aufkleben). Alles kein Problem - nur wie ich mit dem Kabel in den Wagen komme, war mir noch nicht ganz klar. Ich wusste allerdings nicht, ob ein Stecker in die 230 V-Kupplung passt - und das scheint ja zu funktionieren. Perfekt!
ich werde übrigens ein kurzes Kabel verwenden, wenn die Box auf dem Heckträger hängt und ein langes, wenn ich die Box von dem Träger abnehme und irgendwo in die Sonnen postiere. Den Winkel kann ich dann durch Öffnen der Box verändern.
Also Danke noch einmal! :)

Schönen Gruß aus Köln

Hotti

HD - Bj 99 - Feuerrot - 2,5 TD früher 112 PS / jetzt wieder 86 PS- Aluminium-Koffer-Heck auf AHK - Markise F45 Ti 2,8 m - AHK - Heki-Dach - 215er Bereifung Alu 15 Zoll -Rueckfahrkamera - 30 Watt Solarpanel - Fensterfolie - LED-Umruestung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2014 07:44 #14 von tourneo
tourneo antwortete auf Solar - frei stellbar, nicht fixiert
Diese Stecker finde ich genial, wenn die nicht so teuer wären hätte ich die schon mehrmals benutzt,
könntest du noch ein Foto einstellen wo man das innere der Steckdose besser sieht, kann mir noch nicht so genau vorstellen wie das dann innen ausschaut,

danke

1996 er Tourneo Eigenausbau 68 Pferde, 2006er HD, Postkastengelb , 125 Pferde, 2013er HD Atlantikblau, 140 Pferde, Besatzung 2+2 ,
Hohlraum- Unterbodenversiegelung, Sitzheizung, Front- und Heckkamera, Solarflexmodul, Votronic Booster VCC 1212-30

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2014 09:08 #15 von Trialer
Trialer antwortete auf Solar - frei stellbar, nicht fixiert
Hi tourneo,

Bilder von innen ist schwierig, ich glaube, ich hab damals gar keine Bilder von der (ausgebauten) Steckdose mit verbautem MagCode-Port gemacht.

Aber ich versuch's mal wortreich zu erklären ;)

Also, erstmal: Die Idee, da das Kabel vom Solaranschluß durchzuführen, war ein Tipp von einem Westfalia-Mitarbeiter letztes Jahr auf der CMT - das hätten sie für Sat-Anschlüsse wohl schon öfter gemacht.

Erster "Bauabschnitt" bei mir war einfach ein Loch in die Dose gebohrt von der Rückseite, und mit Büschelstecker und Kupplung angeschlossen. Dabei war allerdings das Loch nicht abgedichtet, was letztes Jahr an Himmelfahrt dazu geführt hat, daß ein paar (viele) Ameisen es total cool fanden, hier in einen trockenen Raum einziehen zu können - zum Glück ohne Eier und ohne Königin ;)

In der Folge habe ich dann überlegt, was es an Alternativen gibt und bin dabei auf das MagCode PowerPort Pro-System gestoßen. Das MagCode-System habe ich auch deshalb genommen, weil ich vermeiden wollte, daß die Steckverbindung ausreißt, wenn man z.B. über's Kabel fällt oder mit dem Fahrzeug einfach losfährt. Meine Idee ist nämlich (demnächst... ;) ), den Solarkoffer auf das Carportdach zu verfrachten und dann quasi 'ne dauerhafte Ladeerhaltung zu haben.

Zu den Einbaumaßen verweise ich hier auf die Spezifikationen von MagCode: www.leab.eu/produkte/systemzubehoer/stec...de-power-system.html

Wie gesagt, es ist der PowerPort PRO verwendet worden, der etwas höher baut hinten, dafür aber bereits ein kurzes Stück Leitung dran hat. Die Leitungen wurden mittels Stoßverbinder mit den Leitungen innen im Fahrzeug verpreßt, mit ca. 30cm Überschuß, so daß man das Verpressen draußen machen konnte. Der Kabelüberschuß verschwindet dann im Hohlraum zwischen Außenblech und Innenverkleidung hinter dem Küchenschrank.

Beim Einbau ist der Trick mit der MagCode Buchse, diese NICHT anzuschrauben, sondern zuerst die Dose selbst zu setzen, und danach dann von außen die Buchse einzuschieben und dann von innen die Überwurfmutter anzuziehen.
An die Dose von innen kommt man, in dem man unten im linken Küchenschrank die Regalbretter ausbaut und dann das Lüftungsgitter, was in der Innenverkleidung ist, abzieht. Mit etwas "flexiblen Armen" kommt an dann gut an die Oberseite der Steckdose.

Der Kabelweg bei mir geht auch genau durch dieses Lüftungsgitter, dann über dem Radlauf bis in den "Bettfußraum" und dort in den serienmäßigen Kabelkanal. Dann komme ich auf der "Beifahrerseite" des Küchenblocks raus, und dort innen sitzen meine beiden Laderegler (einer für den Koffer, einer für's Dachmodul), zwischen dem Abflußrohr der Spüle und der Verstrebung der Sitzbank.

Drei Sachen sind noch zu beachten:

1.) Beim Anschluß und beim Abziehen des Solarmoduls sollte das Modul abgedeckt sein (z.B. mit der Zellenseite auf dem Boden liegen), damit es keinen Abziehfunken bzw. Überschlag gibt.

2.) Die Lösung, einen STECKER auf der Seite der StromQUELLE zu verwenden, ist eigentlich nicht ganz sauber und kann bei Dritten evtl. zu Verwechslungen führen - man sollte also wissen, was man macht und wer auf den Koffer Zugriff hat!

3.) "Hinter" der Landstrombuchse (also zur Beifahrerseite/Küche hin) ist nicht besonders viel Platz, wer also tiefer bauende Buchsen verwenden möchte, muß die auch nach oben hin einbauen.

Eine Alternative ohne MagCode-System könnten hier abgewinkelte Laborsteckverbinder wie z.B. www.conrad.de/ce/de/product/731116/Lamel...ntact-SLS425-SW-1-St und Einbaubuchsen wie z.B. www.conrad.de/ce/de/product/734365/Labor...ft-4-mm-Schwarz-1-St sein, natürlich farblich codiert.

Ich hoffe, das hilft?

Gruß, Thomas

9,96l/100km, EZ 10/2012, 140 PS, HD, SR 235/55/18
Folgende Benutzer bedankten sich: Schneiderotti, ky349

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2014 09:09 - 13 Mai 2014 09:11 #16 von nugget123
nugget123 antwortete auf Solar - frei stellbar, nicht fixiert
Moin,
ich plane auch gerade an einer zusätzlichen Beistelllösung, damit wir auch mal im Schatten stehen können.
Habe bei Conni folgende Kombination bestellt und werde sie wohl so in oberer Gewürzregalhöhe innen anbauen. Von da zum Regler. Das Kabel zum Modul kann dann ja auch bei geschlossener Heckklappe angeschlossen sein.
Bin noch nicht sicher, ob die Parallelschaltung bei der Beschattung des Dachmoduls sinnvoll ist. Von wegen Rückstom ins Dachmodul. Tendiere im Moment zu einem zweiten Regler.
Die drei Teile hier liegen so bei 10 €:
www.conrad.de/ce/de/product/193454/Baset...ew1&rt=detview1&rb=1

Grüße

Mike



HD - 2010 - 140 PS

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 13 Mai 2014 09:11 von nugget123.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2014 14:53 #17 von Fränki
Fränki antwortete auf Solar - frei stellbar, nicht fixiert
Hi Trialer,
auf diese Solarlösung habe ich gewartet, nun postest Du sie hier. :woohoo: Dafür schon mal Danke.
Ich würde mir das alles gerne mal Live ansehen. Bist Du auf einem Nuggettreffen zu finden, oder kann man Dich mal besuchen kommen? Deine Solarlösung würde ich nämlich gerne so übernehmen.
Liebe Grüße aus dem Schwarzwald
Fränki B)

Best Salute from Black Forest Fränki
Besatzung 2+1, Ab 2004 HD 125 PS Silber, Ab 2012 HD 140 PS Polarsilber,
Ab 2020 Hokkaido Nugget Plus HD 170PS,
NUGGETTREFFEN IM SCHWARZWALD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • kk56k
  • kk56ks Avatar
  • Besucher
13 Mai 2014 15:35 #18 von kk56k
Abgefahrene Lösung! Wenn ich zukünftig doch häufiger mal länger freistehen sollte, erscheint mir das eine echt durchdachte Möglichkeit, meine wohl aus Altersgründen etwas schwächliche Wohnraumbatterie zu entlasten. Danke für die ausführliche Vorstellung!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2014 16:34 #19 von galli
Hallo Thomas,
Super Lösung. Könnte man um den Stecker an der Stromquelle zu "entschärfen" nicht eine normale Schuko Stecker-Verlängerungskabel verbindung als "Kupplung" einsetzen? (Mit der Verlängerungsdose an der Stromquellenseite versteht sich)

Gruß Til

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

aktuell ohne NUGGET, davor 7 Jahre 2013er 125PS-AD in atlantikblau , und 4 Jahre 2010er 140PS-AD coloradorot , Ø7,6L/100km

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2014 16:45 #20 von nugget123
nugget123 antwortete auf Solar - frei stellbar, nicht fixiert
Moin Til,

das Problem ist due Verpolungssicherheit. Das leistet mein Conrad-Stecker im Post oben.
Ist eben nicht wasserdicht und auf keinen Fall so elegant wie der kleine...

Gruß
Mike

HD - 2010 - 140 PS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.