Nuggetforum.de Logo

Das Forum für alle FORD NUGGET Freunde.
Online seit April 2007

👉 Helft mit, alle tollen Umbauten zu sammeln! Mehr Infos -> Hier klicken

question-circle Frage Warum kein 5,40 Meter Kastenwagen bzw. warum Nugget ?

Mehr
25 Jul 2019 14:38 #1 von Alexwu
Hallo zusammen,
meine Frau und ich sind in der Findungsphase, also was den Camper betrifft ;) .
Unsere Überlegungen wanken zwischen Nugget plus (wegen dem WC) oder 5,40 Meter Kastenwagen.
Wir hatten den Nugget HD (kein plus) eine Woche gemietet und fanden ihn super. Aber es fehlte uns das WC.
Weiterhin war uns der Stauraum zu gering für mehrwöchige Touren. Also wenn Nugget wohl einen Plus.
Hier ist dann denken wir genug Stauraum, außer wo bringt ihr bei schlechten Wetter den Grill etc. unter ?

Also warum habt ihr euch für den Nugget entschieden und habt ihr dies nicht bereut.

Danke für Eure Unterstützung.

VG
Alexander

Viele Grüße
Alexander
bestellt Nugget Plus 185 PS mit Automatik, Chromablau,+++

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Jul 2019 14:50 #2 von mhutterer
Hallo Alexander,

wir sind eine Familie mit zwei Kindern.
Also wollten wir Isofix, vier gute Sitzplätze und vier gute Schlafplätze: da sieht es bei den meisten Kastenwägen schlecht aus. Vor allem in der Kombination mit der Alltagstauglichkeit. Was für uns bedeutet: das Auto muss in unser Carport passen. Maximal ca. 2,6 Meter hoch sein.
Und, um auch an der Arbeitsstelle meiner Frau gut parken zu können, maximal 5,40 lang.

Somit sind die meisten Kastenwägen draussen.
Viele haben kein Isofix. Andere erst ab 6 Meter länge.
Die Sitzbänke die wir so gesehen haben, sind im Winkel zur Lehne sehr steil - also unbequem auf längeren Strecken.
Wen man am Tisch drinnen essen will, passen Tisch, Kindersitz und Beine der Kinder nicht zusammen. Also müsste man, um den Tisch aufzubauen, den Kindersitz rausnehmen - aber wohin damit?

Im Nugget sind die Kindersitze normalerweise auf dem Beifahrersitz gestapelt. Wenn wir mal drinnen essen müssen, kommen sie auf die Sitzbank - die Kinder können im Kindersitz essen und der Tisch passt gut hin.

Zu den Abmessungen:
HD (egal ob Kastenwagen oder Nugget) passt nicht ins Carport.
Kastenwägen mit Aufstelldach sind deutlich höher als der Nugget (z.B. Hymercar Ayers Rock - der hätte uns schon auch sehr gut gefallen).
Also bliebe bei Kastenwägen nur eine Variante mit Doppelstockbetten im Heck - nein danke, sowas mochte ich schon in der Jugendherberge nicht.

Für mich ist der Nugget AD die ideale Kombination aus Anforderungen die wir persönlich haben. Und kompromissen, die wir bereit sind einzugehen.
Ach ja, Klo haben wir dabei. Ich konnte mir vorher das Porta Potti nicht so gut vorstellen - mittlerweile möchte ich es nicht mehr hergeben. Einfach gut, wenn eins der Kinder in der Nacht mal wach wird, und man nicht aus dem Auto raus muss.

Markus

Nugget AD 170 PS (2019/Facelift), Magnetic-grau, Sicht 3 / Audio 21, Toter-Winkel-Assistent und Cross-Traffic-Alert, Rückfahrkamera, Xenon, abnehmbare AHK Brink...
Expeditionsteam: 2 + 2
Folgende Benutzer bedankten sich: Tmax, gtxlorr

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • brooke schielt
  • brooke schielts Avatar
  • Offline
  • Silber Nugget
  • Gerne unterwegs...
Mehr
25 Jul 2019 15:27 #3 von brooke schielt
Bei uns ganz klar:
5 Personen und somit 5 Sitzplätze mit Gurt, sowie ein größerer Hund (Labrador) und der Wunsch nach einer festen Toilette - das ganze bei deutlich unter 6m.
Alle anderen Modelle auf dem Markt fielen raus. Somit blieb nur der Nugget oder ein Kastenwagen und ein Einbau eines zusätzlichen Notsitzes.

Daher blieb bei uns nur der Nugget plus über.

Nugget plus, frostweiß, unten dunkelgrau foliert, 130 PS, AHK, flex. Solar 100 W., *29.3.19, EZ 08/19, Hohlraumversiegelung & UBS
Folgende Benutzer bedankten sich: kleinermio

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Jul 2019 15:46 - 25 Jul 2019 15:51 #4 von kruti
Hallo Alexander,

wir sind zu zweit haben den normalen Nugget HD.
Als WC nutzen wir im Notfall ein Porta Potti für kleine Geschäfte.
Für die größeren Dinge im Leben haben wir für den Notfall kompostierbare Tüten.
WC Thema erledigt - Das WC im Plus will auch irgendwann geleert werden...
Stauraum: für uns zwei ausreichend. Ihr dürft halt nicht so viel mitnehmen.
Wir waren gerade erst 2,5 Wochen unterwegs. Dabei hatte ich Unterwäsche und Socken für 1 Woche.
T-shirts und Hosen hätten locker für 2 Wochen gereicht obwohl auch nur für eine Woche eingepackt.
Es gibt praktische Packtaschen, dann zerrt man nicht alles einzeln aus dem Schrank.
Unterwegs kann man auch mal waschen.
Schrankeinlegeböden braucht es aber schon.

Grill: seit heuer nur noch Gasgrill mit Schraubkartuschen.
Der SafariChef2 geht super, hat viel Zubehör und passt im Packsack unter die Bank.
Da liegt dann auch noch ein Feuerlöscher, Heringe, ein Tarp, Ctek Ladegerät, Werkzeug, Laptop, Spiele, Badelatschen, Dekolichterkette, Fiskars Axt, 30m Stromkabel für Landstrom usw usw...

In der Nase sind Rucksäcke und Bettzeug sowie Verdunkelungsmatten verstaut.

Vor den Batterien ist auch noch Stauraum und unter der Küche fahren in einer Box die Lebensmittel mit. Trinkwasserflaschen und Schmutzwäsche in Tüten im Sideboard. Eigentlich bringen wir alles geordnet unter für eine Mehrwöchige Tour. Im Auto liegt nichts herum. Außder mal die Auffahrkeile hinter dem Sitz oder die Wanderschuhe.

Somit haben wir ein 5 Meter Auto und kommen damit sehr gut zurecht. Wenn es dann noch nicht reicht, haben wir eine Box auf dem Radträger für die AHK. (wenn wir keine Räder mitnehmen) Da sind dann die Hochlehnerstühle drin. Nehmen wir doch die Räder mit, fahren die Stühle künftig auf dem Hochdachträger am Heck mit.

Einziger Vorteil des Kastenwagen aus meiner Sicht: ein geschlossenes Bad mit eigener Dachluke damit man darin NICHT duscht, aber mal nasse Jacken aufhängen kann. Das machen wir im Sommer unter der Markise. Im Winter ist es etwas blöd weil die Sachen dann nicht trocknen und einfrieren. Beim KaWa würde ich aber aufpassen dass er auf jeden Fall eine Diesel Standheizung hat. Das Gas gedöhnse ist einfach nur blöd - dauernd zwei Flaschen mit sich führen...meine Meinung.

LG, Jens
Transit CustomNugget HD, 2.0 170 PS nun leider mit Start Stopp, Lichtpaket, BJ Ende 2017 , EZ 2018
Letzte Änderung: 25 Jul 2019 15:51 von kruti.
Folgende Benutzer bedankten sich: Butzkopf, gtxlorr, kleinermio

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • BMWRT7
  • BMWRT7s Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
  • Der Weg ist das Ziel
Mehr
25 Jul 2019 21:46 #5 von BMWRT7
5 vollwertige Reiseaitzgelegenheiten und die tolle Raumausnutzung mit durchdachten Schlafmöglichkeiten waren für uns entscheidend.
Das Raum Gefühl, die quasi Rundumsicht sowie die Nutzung von Seiten Einstieg oder Heckeinstieg und die damit verbundene Lüftungsmöglichkeit sind im Campingalltag angenehm.
Das Potti ist sicherlich ein Kompromiss, allerdings vermisse ich keinen Alibi-KLOUNDDUSCHRAUM, in dem man sich kaum bewegen kann und die Dusche doch lieber nie nutzt.
Für meine Begriffe hat der Nugget sehr viel Stauraum , wir waren gerade 3 Wochen unterwegs und mussten wieder feststellen, dass wir einiges dabei hatten und ungebraucht wieder ausladen durften.

In der Testphase hatten wir einen Kastenwagen (Neufahrzeug) gemietet, da sorgte der Duschraum für Platz Angst und beim Fahren klapperte der Möbelaufbau.
Durch die Querbetten war das ein und aussteigen für die hintenliegende Person kein Spass und natürlich den oder die Schlafende vorne auch nicht.

Gruß Hans-Dieter
Der Weg ist das Ziel - Ford Nugget, Erstzulassung 08/2010 140 PS, AHK, A-Sure Entertainment mit Navi IGO, BT Freisprecheinrichtung, Reifendruckkontrolle sowie Rückfahrkamera integriert.
Basisstation für Wanderungen und Relaxen. ST PLZ 55596
Folgende Benutzer bedankten sich: kleinermio

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Jul 2019 22:22 - 25 Jul 2019 22:37 #6 von Tmax
Hallo Alexander,

für uns waren die fünf Sitzplätze, auf denen man auch wirklich sitzen kann, zwingend notwendig.
Eigentlich wollten wir einen S-max kaufen und unsere Zeltleidenschaft auch mit dem ersten Kind fortsetzen, wir brauchten einfach mehr Stauraum.
Spontan wurde es aber ein Transit Nugget (T-max ;) ), das haben wir nie bereut.
Damit ersetzte der Nugget unseren damaligen PKW und er ist auch heute noch unser Haupt-Alltagsfahrzeug.

Drei schmal bauende Kindersitze passen sogar nebeneinander auf die Bank, dann allerdings ohne Befestigung an den Isofixösen.

Außerdem vier zwei Betten mit Bettbreiten von min 1.30 m und Längen von min. 1.90 m.
Die meisten 5.40 m Kastenwagen haben bedingt durch das Bad hier das Nachsehen.
Ich kenne bisher keinen Kastenwagen 5.40 m Grundriss mit vier vollwertigen Schlafplätzen, es sei denn mit einem zusätzlichen Aufstelldach oder Pössl Vario mit 3.12 m Fahrzeughöhe.
Damit meine ich auch nicht diese gestapelten Doppel-Betten im Heck in denen man zu Platzangst oder Atemnot neigt.
Ab 6.00 m Länge sieht das anders aus, dann gibt es vorne über der Sitzgruppe schöne Hubbettlösungen oder ähnliche Lösungen wie im Hochdach des Nugget HD.
Aber ein 6.00 m Fahrzeug ist im Alltag meiner Meinung ungeeignet, da wird der normale Parkplatz schon zu einer Herausforderung.

Seit dem Wechsel zum Transit Custom unterscheiden sich auch die Fahr- und Komforteigenschaften zu einem 5.40 Kastenwagen, einschliesslich der nun möglichen Assistenz- und Multimediasystemen.
Der neue VW Crafter hat zwar deutlich nachgelegt und auch Sprinter und die aktuelle Überarbeitungen des Transits oder der Fiat Ducato-Baureihe lassen den Vorsprung kleiner werden, jedoch stammen die Kastenwagen aus einer anderen Nutz-Klasse und sind mehr Nutzfahrzeuge als die 1 t Nutzklasse Transit Custom, VW Transporter, Mercedes V-Klasse/Vito und so weiter...

Da wir vom Zelt kamen war ein Bad nicht wichtig, die Lösung mit dem Porta Potti oder jetzt noch besser im Plus reicht uns völlig.
Das Nugget Konzept ist ohnehin weniger ist mehr.
Kleine Kompromisse für viel Mehrgewinn würde ich es nennen.
Die 5.40 m im Plus bieten viel Stauraum, es fehlt zwar etwas Vergleichbares mit dem Fach unter dem Heckbett in einem 5.40 m Kastenwagen, das lässt sich aber problemlos kompensieren und führt umgekehrt zu einem deutlich luftigeren Raumeindruck als in einem Kastenwagen, dort steht bei den meisten Lösungen das Bad mitten drin, füllt und trennt den Raum.

Es bleibt spannend bis zum Caravan Salon was Ford und Westfalia mit dem Bad im Big Nugget machen.
Ob sie es mutig wie beim ersten Big am Heck platzieren oder der Herde folgen und es in die Mitte stellen.

Grüße Gernot

bis 2017 Nugget AD 2012, 140 PS, bis 10/2019 Custom Nugget AD 2017, 170 PS,
Bald: Nugget Plus, Hokkaido-orange, 170 PS, Automatik mit wartender Besatzung 2+2
Letzte Änderung: 25 Jul 2019 22:37 von Tmax. Begründung: Betten Anzahl korrigiert
Folgende Benutzer bedankten sich: RudiRadlos, kleinermio, Voyageur

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Jul 2019 22:34 #7 von uwe2

Alexwu schrieb: Weiterhin war uns der Stauraum zu gering für mehrwöchige Touren.


Wir sind im normalen Nugget HD (kein Plus) gerade mit 2 Kindern fuer 5 Wochen unterwegs - passt alles in den Kleiderschrank und noch ein paar warme Notfall-Klamotten unter der Sitzbank. Ist allerdings auch ein Sommerurlaub.

Den Grill (Lotusgrill) haben wir im Porta-Potti-Fach, inkl. Grillkohle usw.

HD 130 PS blau (BJ 2017, EZ 06/18)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jul 2019 09:20 #8 von MaHo
Hallo zusammen,

von mir auch noch eine Anmerkung: Auch im Alltag nutzen wir häufig den Fahrradträger auf der Heckklappe. Das geht mit unserem 5 m Nugget + Überstand Radträger gerade so (z.B. Parken Supermarkt etc...). Bei einem 5,40 m Fahrzeug (also auch Nugget Plus) komme ich mit ausgeklappten Träger Richtung 6 m und das macht das Parken im Alltag und Urlaub auf Standardparkbuchten schon grenzwertig. Dies war mit ein Grund, warum wir uns gegen einen Umstieg auf den Plus entschieden haben - trotz des komfortableren Stauraums.

Sommerliche Grüße an alle Nuggetfahrer.

Markus

Nugget 2016, Hochdach, Grau, 155 PS, AHK fest, kein Schnick-Schnack, höhergelegte Markise, Besatzung 2+1
Folgende Benutzer bedankten sich: gtxlorr, kleinermio

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • qwei
  • qweis Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
  • Habe noch einen Fiat 500 Bj 1961
Mehr
26 Jul 2019 10:30 - 26 Jul 2019 12:32 #9 von qwei
@MaHo
Den Fahrradträger Gedanken habe ich jetzt schon, weil mit, passt der Nugget nicht mehr vor die Garage.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


EZ: 4/2018 AD 170PS
Renogy 160W 12V Solarmodul
Victron SmartSolar MPPT Laderegler 75/15
Letzte Änderung: 26 Jul 2019 12:32 von qwei. Begründung: Mit Komma liest es sich besser

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jul 2019 12:27 #10 von Mellow
Punkte wie 5 vollwertige Sitzplätze und 4 vollwertige Schlafplätze auf >5m haben hier ja schon einige genannt. Wobei das für mich persönlich nicht das Kriterium war (aktuell sind wir nur zu Zweit wobei das +1 bald kommt)

Es ist allgemein die Kompaktheit und das Fahrgefühl. Ich bin den 5,4m Ducato und Sprinter gefahren, dass wollte ich nicht im Alltag haben (ich nutze den Nugget fast täglich)
Der Nugget ist eben doch wesentlich mehr "PKW" als ein Ducato, Crafter oder Sprinter. Das sind Nutzfahrzeuge durch und durch. Der Custom ist da eher ein Hybrid, da es ihn als Nutzfahrzeug, aber auch als "PKW" gibt (Tourneo).

Auch sollte man folgendes bedenken, der Nugget ist nicht nur 44 cm kürzer, er ist auch schmäler. Was im Prospekt meist nur 6cm sind, ist real aber 42cm! Da in den Prospekten oft nur die Breite ohne Spiegel ausgeschrieben wird.
Auch hat der Nugget 3,5m weniger Wendekreis (10,9m gegenüber 14,4), das merkt man schon deutlich.
Für mich kommt noch hinzu, dass ich kein Hochdach haben wollte, da fällt die Auswahl sowieso geringer aus.

Bezüglich dem Thema fehlende Toilette, ich finde es mit Porta Potti angenehm. Bei uns ist es allerdings nur eine Notfalltoilette fürs kleine Geschäft, daher brauch ich kaum Chemie und muss es auch selten leeren. Ich wollte gar keine Dusche / WC, denn das ständige entleeren und Putzen würde mich eher nerven. Wir stehen allerdings auch nie mehr als eine Nacht "wild"

Zum Thema Grill, ich hab keinen dabei, da bei offener Heckklappe und Aufstelldach es sich fast anfühlt wie im Freien unter einer Marquise. Da brutzel ich meine Steaks in der Pfanne und hab den Dreck mit der Kohle nicht. Wenn man sowieso mit Gas kocht, ist es für mich noch unverständlicher warum man extra Equipment mitnimmt.

Im Nugget geht es mir allgemein um Minimalismus. Weniger ist mehr, man hat doch immer so viel unnötigen Krempel dabei der nur Ballast ist und einen von den wesentlichen Dingen ablenkt. Das ist der Grund für mich zum Campen und der Grund warum ich mir einen Nugget und kein 8m Dickschiff mit integrierter Rollergarage gekauft habe …

Nimmt man eben nur die Hälfte an Klamotten mit und wäscht sie einmal mehr?

Mir hat bei 4 Wochen Urlaub an nichts gefehlt im Nugget (AD wohl gemerkt) und plane jetzt meine Elternzeit mit ca 8-10 Wochen am Stück inklusive Kind und trotzdem mach ich mir keine Sorgen alles im Auto unterzukriegen :-)

Grüße
Mellow

Ford Nugget AD von 9/2018 mit 130PS Automatik (Sicht 3 / Audio 9)
Folgende Benutzer bedankten sich: nuggar, nick, Nugget1989, Tmax, Goeplix, Sirius999, qwei, Devin, mhutterer, Voyageur

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.545 Sekunden