Frage Erfahrungen mit dem Thermoschutz von Outdoor Living ?

Mehr
02 Jan 2019 18:25 - 02 Jan 2019 18:52 #21 von staal571
Ich habe Jetst erfahrung mit starken wind, wir sind 29-12-2018 bis 2-1-2019 zum 1 x mit unsere ""neu Nugget" auf ein camperplatz gewezen, und wir hatten 2 tage mit windstarke 6 -7 und viel regen, und wir standen mit der ruckseite zum wind.
Es hat nicht geklappert oder so de thermoschutz ( der Nuggetschal) hat uns sehr gut gefallen, wir hatten temperaturen so um 2-3 grad und tagsuber die heizung auf 17 grad war es in wirklichkeit 21 grad, nachs auf 13 grad war uns noch zu warm, wir schlafen oben.
Ich kan nur sagen der thermoschuts ist empfehlenswert, Er ist wirklich innerhalb von 5 Minuten zu montieren.
Beim abreise war der Zeltstof noch komplet trocken

Grusse Peter aus Holland

https://www.dropbox.com/s/9rwe4xxmyuclr0n/nugget.JPG?dl=0

1966 bis 1973 Zelt
1973 bis 1977 Zelt/Faltwagen, 1978 bis 2015 verschiedene wohnwagen
2015 bis 2018 Mercedes Marco Polo, 2018 Ford Nugget aus 2017
Letzte Änderung: 02 Jan 2019 18:52 von staal571.
Folgende Benutzer bedankten sich: benedike, Sirius999, Drei_im_Weggla, Fandor, Kaliso

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Jan 2019 18:38 #22 von staal571
Stimt das mache ich auch, nicht mehr innen nur aussen,

1966 bis 1973 Zelt
1973 bis 1977 Zelt/Faltwagen, 1978 bis 2015 verschiedene wohnwagen
2015 bis 2018 Mercedes Marco Polo, 2018 Ford Nugget aus 2017

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Mär 2019 09:27 #23 von dscheybi
Hallo!
Kann mir das iwie schlecht vorstellen: Muss ich da bei geöffnetem Dach auf die Stoßstange stehen und die Matten hochwuchten?
Ist das kein Gepfrimel, die Matten hinter die Klappscharniere des AD zu bekommen?
Vielleicht könnt ihr nem Dummie das erklären....Danke!:S

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Mär 2019 21:52 #24 von Kaliso
Hallo

Es ist einfach aber man sollte es schon zu zweit machen da der Schal aus einem Stück und somit sehr lang ist. Man schiebt ihn (hinten stehend) nach oben unters geöffnete Dach, er passt dann unten auch und steht neben dem Balg weil das Material ziemlich steif ist. Dann geht jeder seitlich und schiebt sein Seitenteil auch wieder einfach hoch und man trifft sich vorne und klettet zusammen. Unten den Scharnieren durch geht easy. Es passt exakt und sitzt straff.

Hockerchen benutzen ist praktisch, es geht aber irgendwie auch ohne wenn man nicht zu klein ist.

Gruß, Kaliso

Nugget 2018, AD 170 PS, Automatik, Polar Silber, AHK, Omnistor 4900, Loder 18“ Felgen, Ganzjahresreifen 235/55R18

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Mär 2019 22:07 #25 von Fandor
Hallo,
genau wie beschrieben. Ähnlich wie große Pappewände erst oben reinschieben und dann unten. Rechts wird es hinter die Schere geschoben und links vorn mache ich das längere Stück über die Schere. Klappt zu Zweit super. War jetzt am letzten Wochenende auch unterwegs und selbst bei stärkeren Wind hält es. Es hätte sich nur leicht gewölbt. Der Schal ist nun mal nicht klein und zu Zweit geht es besser. Aber bei Wind schabt er nicht über das Dach und er passt aufs Bett. Gruss Fandor

Mainzer 2017er Nugget Artic Metallic Blau - Unser Blaues Wunder Adblue 1.88l/1000km ca.7.5/100km
Folgende Benutzer bedankten sich: Dolomiti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Mär 2019 11:08 #26 von dscheybi
Vielen Dank für eure schnellen Antworten!
Hört sich ja alles ziemlich überzeugend an.

Wo verstaut ihr den Schal, wenn ihr ihn mal nicht brauchen solltet?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Butzkopf
  • Butzkopfs Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
  • Freigeist
Mehr
10 Mär 2019 14:04 #27 von Butzkopf

dscheybi schrieb:
Wo verstaut ihr den Schal, wenn ihr ihn mal nicht brauchen solltet?


Auf dem Bett, vermutlich unten, wenn ich es richtig verstanden habe. Genau darin liegt auch mein Kritikpunkt an diesen Überziehern. Thermomatten für die Front und Seitenscheiben, Häubchen für das Aufstelldach und dazu einen Hocker damit man überall ran kommt. Da ist der Weg zum Anhänger nicht mehr weit. :kiss: Irgendwie verstehe ich den Aufwand der AD Fahrer nicht so richtig. Speziell da der Nugget ja noch immer nicht in die meisten Tiefgaragen passt. Aber vielleicht ist einer so kreativ und überzeugt mich?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Mär 2019 14:21 #28 von Kaliso
Auf dem Bett oben, deshalb braucht er keinen Platz wenn wir reisen. Dach geht normal zu.

Nugget 2018, AD 170 PS, Automatik, Polar Silber, AHK, Omnistor 4900, Loder 18“ Felgen, Ganzjahresreifen 235/55R18
Folgende Benutzer bedankten sich: Butzkopf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Mär 2019 14:26 #29 von Fandor
Genau....passt super auf das Bett. Schlafsäcke, Tisch gross und klein, zwei Klappstühle, Trittstufe und Magnetthermomatten passen gut unter der Spühle. So ist nix im Weg.

Mainzer 2017er Nugget Artic Metallic Blau - Unser Blaues Wunder Adblue 1.88l/1000km ca.7.5/100km

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Homo Transitus
  • Homo Transituss Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
  • Ei guude
Mehr
10 Mär 2019 15:08 - 10 Mär 2019 15:09 #30 von Homo Transitus
@ Butzkopp
Die Mütze liegt zusammengerollt in einem Packsack im rechten Fach unter der Sitzbank. Der Packsack ist aus dem gleichen Material wie die Mütze. Hat den Vorteil das man sie auch mal nass einpacken kann. In dem Fach ist immer noch ausreichend Platz für Schuhe und ein paar andere Teile. Zum Aufbauen brauchen wir keinen Hocker oder ähnliches Zubehör, und das obwohl die Sabine "nur "1,65 mtr klein" ist. Ich finde das ist alles in allem eine akzeptable Einschränkung.

Ein AD haben wir nicht wegen einer Tiefgarage / eines Parkhauses, sondern weil wir es wollten.

Grüße vom Homo Transitus

Nugget 2013, Race-Rot, 125PS, AD
Letzte Änderung: 10 Mär 2019 15:09 von Homo Transitus.
Folgende Benutzer bedankten sich: Butzkopf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.