Ford Nugget Forum

D+ Ansteuerung

Mehr
25 Okt 2021 19:08 #31 von Chili
Chili antwortete auf D+ Ansteuerung
Weil dann der Booster bereits mit dem Laden beginnt, wenn man nur die Zündung anschaltet.
Also noch bevor der Motor startet fängt der an ordentlich Strom zu ziehen.

Nugget Plus AD; 185PS Automatik; lange Liste mit Extras
bestellt 8/21 aus Vorlauf; uvbl. Liefertermin 4/22

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Naplus
  • Napluss Avatar
  • Offline
  • Platin Nugget
  • Vom California Ocean zum Nugget Plus HD
Mehr
25 Okt 2021 20:36 #32 von Naplus
Naplus antwortete auf D+ Ansteuerung

...Also noch bevor der Motor startet fängt der an ordentlich Strom zu ziehen.

Hallo,

das ist aber falsch.

Hier mal ein Auszug zur Erklärung von Votronic, zur Funktiosnweise des VCC 1212/50.

[b]Funktionsweise der Leistungsregelung an Starter-Batterie und Lichtmaschine:[/b]

Der Lade-Wandler wird spannungsgesteuert oder über den Steuereingang „D+“ (alternativ über Klemme 15) aktiviert und bei Motor „AUS“ automatisch
wieder abgeschaltet. Er beginnt mit etwa 3 % seiner möglichen Ladeleistung.

Die Einstellung der beiden Schiebeschalter „D+ / Vs und Low / High“ (siehe Tabelle 4, Seite 15) beeinflusst nun die weitere
Belastung des Starter-Batterie-Kreises aus dem der Lade-Wandler seinen Strom bezieht.

Nach dem Motorstart soll auch die Starter-Batterie gleich wieder geladen werden und startfähig bleiben. Deshalb beginnt
der Lade-Wandler erst dann mit der Ladung der Bord-Batterie, wenn an der Starter-Batterie mindestens der
Spannungswert „Erhöhung der Ladeleistung“ erreicht wird.


Der Lade-Wandler regelt dann die Ladeleistung für die Bord-Batterie schrittweise auf, wenn an der Starter-Batterie
mindestens der Spannungswert „Erhöhung der Ladeleistung“ weiterhin erreicht und überschritten wird.


Ist der Starterkreis durch viele große Verbraucher stark belastet und die Starter-Batterie Spannung sinkt z.B. bei
Motorleerlauf wieder unter den Wert „Reduzierung der Ladeleistung“ ab, so wird die Ladeleistung für die Bord-Batterie
verringert, um den Starterkreis zu entlasten. Die Mindestladeleistung beträgt dabei aber immer ca. 3 % der möglichen
Ladeleistung.

Sinkt die Spannung für 30 sec. unter die „Ausschaltschwelle“ schaltet sich der Lade-Wandler selbstständig aus. Steigt die
Spannung über die Schwelle „Erhöhung der Ladeleistung“, schaltet sich der Wandler wieder ein und erhöht die Leistung
schrittweise solange, bis die erforderliche (maximale) Ladeleistung erreicht ist.


Der Ladebooster sorgt also zuerst mal dafür, dass die Saterbatterien aufgeladen werden, bevor er mit der Ladung der Bordbatterien beginnt.

Gruß Markus > Meine Umbauten < :)
Nugget Plus HD, 185PS Aut., Euro6d (36AP), EZ 2.21, 17" Loder Bolzano, Conti VanContact 4S 235/60R17C, AD Trittstufe ESEK, 3m Thule 5200, Goldschmitt LFW, SPACCER, MaxxFan, Snipe 4, LiFePO4 210Ah, Fiedler Motorradträger 200kg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Okt 2021 21:57 #33 von NupluVan
NupluVan antwortete auf D+ Ansteuerung
Der Ladebooster sitzt bei mir zwischen Trennrelais und Batterie, der Victron Booster läuft zwar Spannungsgesteuert aber solange der Motor nicht läuft und das Trennrelais nicht öffnet, passiert nichts.


Einfach das Trennrelais weiter nutzen dann ist es auch egal ob Klemme 15 genutzt wird. Der Booster wird sich bei Zündung an einschalten aber nichts aus der Starterbatterie ziehen.
Folgende Benutzer bedankten sich: r-one00

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Naplus
  • Napluss Avatar
  • Offline
  • Platin Nugget
  • Vom California Ocean zum Nugget Plus HD
Mehr
25 Okt 2021 23:37 #34 von Naplus
Naplus antwortete auf D+ Ansteuerung
Klar, das geht so. Würde nur den Rückladezweig verhindern, wenn man den bräuchte.

Gruß Markus > Meine Umbauten < :)
Nugget Plus HD, 185PS Aut., Euro6d (36AP), EZ 2.21, 17" Loder Bolzano, Conti VanContact 4S 235/60R17C, AD Trittstufe ESEK, 3m Thule 5200, Goldschmitt LFW, SPACCER, MaxxFan, Snipe 4, LiFePO4 210Ah, Fiedler Motorradträger 200kg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Okt 2021 04:57 #35 von NupluVan
NupluVan antwortete auf D+ Ansteuerung
Die Starterbatterie wird bei mir über den Standby Charger Pro geladen.

www.buettner-elektronik.de/de/produkte/a...tandby-laderpro.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Okt 2021 10:13 - 26 Okt 2021 10:15 #36 von Chili
Chili antwortete auf D+ Ansteuerung

Der Ladebooster sorgt also zuerst mal dafür, dass die Saterbatterien aufgeladen werden, bevor er mit der Ladung der Bordbatterien beginnt.
Dein Zitat ist zwar richtig.
Aber: die 3%-Grenze gilt für die 50A, 70A und 90A Modelle im Alu-Gehäuse.
Beim 30A gibt es diese nicht (dort steht nur "minimale Leistung").
Über 11,7 Volt wird die Ladeleistung auch direkt erhöht und erst bei 11,4V wieder abgesenkt.

Bemerkenswert: Die Grenze von 12V gilt bei Bleiakkus schon als "ladebedürftig".

Die Abschaltschwelle sind 11,2V - gleichbedeutend mit Batterie leer (richtig leer), ab 10,8V gilt sie bereits als tiefentladen.

Fazit:
Zündung an (Motor läuft noch nicht) bedeutet, der Booster fängt an Strom zu ziehen (bei voller Starterbatterie erhöht sich auch die Leistung).
Und das zieht er so lange, bis die Batterie etwas leerer ist und reduziert dann wieder. Starten kannst du den Wagen dann vermutlich schon gar nicht mehr.
Kurz vor Tiefentladung schaltet er ab, um die Batterie nicht ganz zu töten.

Bei den großen Modellen (und nur bei diesen) lässt sich die Reduzier- und Ausschaltschwelle erhöhen.
Was aber im Regelbetrieb der 6d Fahrzeuge un deren abschaltende LiMa dazu führt, dass auch der Booster öfter abschaltet und deswegen nicht angeraten ist.

Nee nee, Klemme 15 ist keine besonders geniale Idee.

Nugget Plus AD; 185PS Automatik; lange Liste mit Extras
bestellt 8/21 aus Vorlauf; uvbl. Liefertermin 4/22
Letzte Änderung: 26 Okt 2021 10:15 von Chili.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Okt 2021 10:16 #37 von tourneo
tourneo antwortete auf D+ Ansteuerung
Ich hab dazu ein Relais genommen, das erst nach einer einstellbaren Verzögerungszeit anzieht.
Damit wird erst nach einiger Zeit der Booster angesteuert.
Aber das hilft natürlich nicht, wenn man ewig nur die Zündung anmacht ohne tatsächlich zu starten.

1996 er Tourneo Eigenausbau 68 Pferde, 2006er HD, Postkastengelb , 125 Pferde, 2013er HD Atlantikblau, 140 Pferde, Besatzung 2+2 ,
Hohlraum- Unterbodenversiegelung, Sitzheizung, Front- und Heckkamera, Solarflexmodul, Votronic Booster VCC 1212-30
Folgende Benutzer bedankten sich: RudiRadlos, Naplus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Okt 2021 10:36 #38 von Chili
Chili antwortete auf D+ Ansteuerung
Dann kannst du genauso gut das (vorhandene) Relais nehmen, um das D- invertiert zu nutzen.
Das ist die deutlich bessere Lösung, finde ich.

Nugget Plus AD; 185PS Automatik; lange Liste mit Extras
bestellt 8/21 aus Vorlauf; uvbl. Liefertermin 4/22
Folgende Benutzer bedankten sich: Stefan.AC

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Naplus
  • Napluss Avatar
  • Offline
  • Platin Nugget
  • Vom California Ocean zum Nugget Plus HD
Mehr
26 Okt 2021 10:42 #39 von Naplus
Naplus antwortete auf D+ Ansteuerung
Gut, ich kann nur was zu den größeren Boostern von Votronic sagen und die begrenzen den Ladestrom auf 3%, wenn die Zündung eingeschalten wird. In meinem Fall würde das dann 1,5A bedeuten, das ist nicht der Rede wert. Ich habe ja nicht stundelang nur die Zündung an.

Gruß Markus > Meine Umbauten < :)
Nugget Plus HD, 185PS Aut., Euro6d (36AP), EZ 2.21, 17" Loder Bolzano, Conti VanContact 4S 235/60R17C, AD Trittstufe ESEK, 3m Thule 5200, Goldschmitt LFW, SPACCER, MaxxFan, Snipe 4, LiFePO4 210Ah, Fiedler Motorradträger 200kg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Okt 2021 11:00 - 26 Okt 2021 11:02 #40 von Chili
Chili antwortete auf D+ Ansteuerung
Nochmal: er fängt damit an, bleibt aber nicht bei den 3%.
Wenn die Starterbatterie über 11,7V aufweist, wird " die Ladeleistung aufgeregelt und steigt auf den Maximalwert bzw. bei schon voller Bord-Batterie auf den erforderlichen Wert der Ladekennlinie an".
Also durchaus 50 bis 90 Ampere (modellabhängig), bis die Starterbatterie unter 11,4V fällt. Was "leer" bedeutet.

Klar, machen kann man das.
Wer sein Fahrzeug immer direkt startet, der hat hier vielleicht kein Problem.
Aber mal eine halbe Stunde "Zündung an" (weil Radio an oder Fensterheber benutzen oder was weiss ich) kann böse nach hinten losgehen.

In der Anleitung steht ja nicht ohne Grund:
Steuereingang „D+“ entweder mit Kl.15 (Zündung EIN) steuern oder sicherer mit D+ des
Fahrzeugs (Lichtmaschine „aktiv“) verbinden, denn bei Dauersignal (Zündung EIN) ohne laufenden
Motor kann die Starter-Batterie stark entladen werden!


Die Fakten sind soweit bekannt.
Es kann ja jeder selbst entscheiden, wie er damit umgeht.

Nugget Plus AD; 185PS Automatik; lange Liste mit Extras
bestellt 8/21 aus Vorlauf; uvbl. Liefertermin 4/22
Letzte Änderung: 26 Okt 2021 11:02 von Chili.
Folgende Benutzer bedankten sich: MartyMcFly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ford Nugget DER Camper Van!

Allgemeine Infos zum Ford Nugget

Der Ford Transit Custom Kombi mit Westfalia „Nugget“-Umbau ist ein Camper Van in den Außenmaßen vergleichbar dem VW California aber mit einem einzigartigen Grundriss und günstigeren Preis. Der mit einem 2,0-l-TDCi Ford EcoBlue Diesel Motor (nicht als Benziner erhältlich) ausgestattete Van verfügt über ein fantastisches 2-Raum-Konzept mit zwei separaten großen Betten, großer Sitzgruppe und praktischer L-Küche. Der Ford Nugget wird in zwei unterschiedlichen Längen gebaut. Der normale Ford Nugget mit einer Länge von unter 5 Metern (4.973m) ist extrem alltagstauglich und die Variante des Ford Camping Autos mit einem sensationellen Wendekreis von 11.6m. Der Ford Nugget Plus mit einer Länge von 5.34m besticht durch größeren Wohnkomfort und einer festen Toilette. Beide Varianten sind als Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe erhältlich.

Der einzigartige Camping Grundriss

Die große L-Küche im Heck, 5 Sitzplätze, 4 Schlafplätze, die breite Rücksitzbank mit vollwertigen drei Sitzplätzen inkl. drei 3-Punkt-Gurten und zwei Isofix, der ausklappbare und verschiebbare Esstisch, die großzügigen Betten mit Maßen von 210cmx140cm oben im Hochdach und 190cmx130cm mit der umgeklappten Rücksitzbank, die optionale oder feste Toilette, der elegante und langlebige Umbau von Westfalia - all das und noch mehr macht den Ford Nugget zum einzigartigen und beliebten Camper. Marketingexperten würden hier vom "Best-In-Class" sprechen. ;)

Der Ford Nugget mit Aufstelldach

Im zusammengeklappten Zustand gerade mal 2.08m hoch wird das Aufstelldach auf imposante 3.1m aufgeklappt. Damit schafft es der Nugget leider nicht unter 2 Meter Höhe für Tiefgaragen. Das Bett, auf dem die Bettwäsche auch liegen bleiben darf, verfügt dafür aber über ein Ausmaß von 200cm Länge und 138cm in der Breite. Das Froli Tellersystem bietet zudem erholsamen Schlafkomfort. Der Faltenbalg ist aus langlebigem Stoff und in 4 Farben erhältlich.

Der Ford Nugget mit Hochdach

Mit seiner Höhe von 2.80m ist der Nugget mit festem GFK Hochdach gegen schlechteres Wetter gerüstet und bietet eine enorme Stehhöhe über den gesamten Wohnraum. Für einen Campingbus mit den kompakten Maßen ein sensationeller Wohnkomfort mit tollem Raumgefühl. Und sogar eine optionale Camping Chemie Toilette (Porta Potti 335 oder Dometic 976) lässt sich im Schrank verstauen und mitführen. Es gibt sogar die BioToi Trocken-Trenn-Toilette, welche extra für den Nugget konzipiert wurde und unserer Meinung nach bei Weitem die beste TTT auf dem Markt ist.

Der Ford Nugget Plus mit Aufstelldach oder Hochdach

Wenn es noch ein bischen mehr Wohnraum sein darf, bietet der Ford Nugget Plus mit seiner um 37cm größeren Länge im Vergleich zum normalen Nugget nochmal das extra Plus mit einer fest eingebauten Chemie Toilette mit elektrischer Spülung, ein zusätzliches Handwaschbecken und viel Stauraum. Dazu lässt sich am Ford Nugget Plus eine lange Markise von bis zu 3m Länge anbringen.

Varianten Trend, Limited, Active und Trail

Neu neben dem Nugget Wohnmobil Basismodell in der Trend Ausstattung gibt es den Ford Nugget Limited mit höherwertigem Innenraum und einem Boden im edlen Yacht-Stil und schicken 17" Leichtmetallrädern. Dazu noch den Ford Nugget Active mit einzigartigem Metall Dekor und 17" Leichtmetallfelgen im Active-Design. Und zu guter Letzt noch den Ford Nugget Trail mit mechanischem Sperrdifferential, zweiter Schiebetür, Kühlergrill im Trail Design und edlen Ledersitzen.

Ford Nugget bestellen

Ihr könnt eine Kaufanfrage für einen Nugget im Forum stellen. Dadurch unterstützt Ihr den Betrieb des Ford Nugget Forums. Ihr bestellt beim größten Ford Nugget Händler MGS Motor Gruppe Sticht mit insgesamt 7 Standorten, guten Lieferzeiten und sehr hoher Kundenzufriedenheit, welcher spezialisiert ist auf den FORD Nugget. MGS hat für alle Wünsche und Fragen ein offenes Ohr und durch seine langjährige Erfahrung im Nuggetverkauf kann MGS viele Extras anbieten. Die Lieferung erfolgt natürlich auf Wunsch problemlos Deutschlandweit! -> zur Kaufanfrage