Nuggetforum.de Logo

Das Forum für alle FORD NUGGET Freunde.
Online seit April 2007

file Frage Standheizung Höhenkit - selber einbauen - hat damit jemand Erfahrungen?

Mehr
29 Okt 2016 19:46 - 29 Okt 2016 19:46 #21 von _Kai_
Es gibt auch Magnetventile, die recht schnell schalten können. Eine Idee wäre ein solches Ventil in Serie mit der Pumpe zu schalten und dann die Öffnungszeit zu kürzen, sodass die Fördermenge der Pumpe angeschnitten wird.




Gibt's auch als 12V Varianten.

2014er HD 155PS, Solar, Schrankbretter, BlueBattery
Über uns: www.blue-battery.com/ueber-uns

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 29 Okt 2016 19:46 von _Kai_.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Homo Transitus
  • Homo Transituss Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
  • Ei guude
Mehr
29 Okt 2016 20:08 - 29 Okt 2016 20:17 #22 von Homo Transitus
Hallo,
wie weit muss man das Rädchen denn bei welcher Höhe zudrehen? Oder wie viel Prozent den Querscnitt reduzieren? Ich wüsste ehrlich nicht wo man diese Daten herbekommt. Tests in den verschiedenen Höhen könnten etwas Zeit in Anspruch nehmen. Kai was würdest du denn als Schaltsignal für das MV verwenden? Ich befürchte das die Schaltung in Reihe eine Fehlermeldung auslöst.

Gruß Matthias (der das ziemlich sicher nicht nachbaut, aber interessiert beobachtet)

Grüße vom Homo Transitus

Nugget 2013, Race-Rot, 125PS, AD
Letzte Änderung: 29 Okt 2016 20:17 von Homo Transitus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Okt 2016 20:54 - 29 Okt 2016 20:56 #23 von _Kai_
Das Magnetventil würde elektrisch parallel zur Pumpe angeschlossen werden. Man könnte mit einem einstellbaren RC- Glied den Pumpenimpuls verzögern (und somit verkürzen) und mittels FET oder Tyristor das Magnetventil steuern.

Eine andere Idee wäre es die Dosierpumpe selbst so wie oben anzusteuern und durch einen zu kurzem Impuls die Fördermenge reduzieren. Das erspart das Ventil und bräuchte auch kein permanente Stromversorgung.

Die Reduzierung selbst müsste im Bereich 30% (pro 1000m ?) eingestellt werden.

2014er HD 155PS, Solar, Schrankbretter, BlueBattery
Über uns: www.blue-battery.com/ueber-uns

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 29 Okt 2016 20:56 von _Kai_.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Okt 2016 22:09 - 29 Okt 2016 22:22 #24 von galli
@rudiRadlos
Ein T-Stück wäre natürlich nötig, was die Sache des Umbaus komplizierter macht.
Würdest du den Hahn vor oder nach der Dosierpumpe positionieren?

@kai
abhängig von der Sauerstoffsättigung (Meereshöhe = 14,6mg/l 1550müM = 12,0mg/l) →18% weniger o²
soll das Verbrennungsverhältnis gleich bleiben wäre dieser Prozentsatz der Ausgangswert für die Dieselreduktion.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

2013er 125PS-AD in atlantikblau , davor 2010er 140PS-AD coloradorot , Ø7,6L/100km
Besatzung 2+3 Ho&Ub Schutz
Letzte Änderung: 29 Okt 2016 22:22 von galli.
Folgende Benutzer bedankten sich: _Kai_

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Okt 2016 22:20 #25 von RudiRadlos
Auf der Druckseite!
Gruß,
Rüdiger

erst Pfadfinder, dann Camper, seit August 2010: unterwegs im Nugget mit AD in Colorado-Rot

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Okt 2016 22:27 - 29 Okt 2016 22:30 #26 von galli
Was mich noch skeptisch macht ist die Vorstellung von der recht langsamen Taktung der laufenden SH.
So eine Engstelle auf der Druckseite würde den Druck nach dem Hahn ja reduzieren, davor aber vergrößern, aber im Zeitraum bis zum nächsten Pumpentakt würde der zurückgehaltene Diesel m.E. trotzdem den Weg zum Brenner finden.
Oder gehst du davon aus dass der erhöhte Leitungsdruck im Pumpentakt dazu führt, dass weniger Diesel in die Leitung gelangt. (weil die Pumpe dann nur weniger schafft).

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

2013er 125PS-AD in atlantikblau , davor 2010er 140PS-AD coloradorot , Ø7,6L/100km
Besatzung 2+3 Ho&Ub Schutz
Letzte Änderung: 29 Okt 2016 22:30 von galli.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Okt 2016 23:11 - 29 Okt 2016 23:13 #27 von _Kai_
Ich frage mich, inwieweit man denn die Pumpe zuverlässig in der Menge pro Takt mit einer Verengung erniedrigen kann. Ändert das nicht auch das eventuell notwendige Einspritzverhalten in die Heizung (Verteilung, eventuell Zerstäubung)? Auch meine angedachte Pulsverkürzung würde das System eventuell genauso stören...

-Kai

2014er HD 155PS, Solar, Schrankbretter, BlueBattery
Über uns: www.blue-battery.com/ueber-uns

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 29 Okt 2016 23:13 von _Kai_.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Okt 2016 08:36 - 30 Okt 2016 09:57 #28 von RudiRadlos
Hallo,
es könnte schon sein, dass die Pumpe "versuchen" könnte, durch eine schneller Taktfolge den Spritmangel zu kompensieren.
Meine Überlegungen basierten eben auf der Durchflussmengen-Einstellmöglichkeit der älteren Modelle. Vielleicht funktioniert das bei den neueren Standheizungen gar nicht mehr. Aber einen Versuch werde ich schon unternehmen.

Gruß,
Rüdiger

erst Pfadfinder, dann Camper, seit August 2010: unterwegs im Nugget mit AD in Colorado-Rot
Letzte Änderung: 30 Okt 2016 09:57 von RudiRadlos. Begründung: Rechtschreibung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Okt 2016 10:00 #29 von _Kai_
Soweit ich das System verstehe, wird da nichts mit der Pumpe "geregelt", das System taktet stur vor sich hin und die Pumpe hat eine feste Sollmenge. Bei älteren Pumpen konnte wohl die Dosiermenge pro Takt mechanisch eingestellt werden, bei neueren Modellen ist das anscheinend fest vorgegeben.

Die Dosiermenge pro Takt durch einen starken Durchflusswiderstand oder durch einen zu kurzen Taktimpuls zu veringern würde die Heizungssteuerung nur sehr indirekt merken (verzögertes Hochlaufen der Brennraumtemperatur, Abgastemperatur, Lamdasonde. Wenn die Heizungssteuerung was bemerkt, dann wird sie wohl auf Fehler springen. Das genau wollen wir ja durch eine geringere Dosierung in der Höhe verhindern.

2014er HD 155PS, Solar, Schrankbretter, BlueBattery
Über uns: www.blue-battery.com/ueber-uns

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Okt 2016 10:35 #30 von RudiRadlos

_Kai_ schrieb: wird da nichts mit der Pumpe "geregelt", das System taktet stur vor sich hin und die Pumpe hat eine feste Sollmenge.

Hallo,
das habe ich anders in Erinnerung:
beim Hochfahren, d.h. bis die Wunschtemperatur erreicht wird, hört man die Pumpe in weit kürzenren Intervallen takern als im Dauerbetrieb bei erreichter Wunschtemperatur (sofern es nicht gerade -18 Grad hat).

Gruß,
Rüdiger

erst Pfadfinder, dann Camper, seit August 2010: unterwegs im Nugget mit AD in Colorado-Rot
Folgende Benutzer bedankten sich: Butzkopf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.721 Sekunden
Powered by Kunena Forum