Nuggetforum.de Logo

Das Forum für alle FORD NUGGET Freunde.
Online seit April 2007

file Frage Einspritzpumpe EPIC zu Bosch umbauen BJ bis 1999

Mehr
13 Mai 2018 22:52 - 13 Mai 2018 22:57 #1 von Marius777
Servus zusammen,

möchte hier mal ein Thema aufgreifen, von dem oft behauptet wird, es sei nicht machbar:

Den Umbau des 2.5 Turbodiesel der Baujahre bis 2000 von der problematischen EPIC Einspritzpumpe, fairerweise sei hier wieder
einmal erwähnt das sie oft Fehldiagnosen unterliegt (Laser 2000 benutzen beim auslesen :angry: ),
zur mechanischen Boschpumpe.

Keine Laptopdiagnose, kein Notmodus, keine rote Warnlampe mehr,
sondern einfach fahren.

Man braucht neben einer Bosch Einspritzpumpe (am besten eine der letzten Baujahre, 0460414145 oder -146, auf jeden Fall eine nach 1996, da vorher der Einspritzdruck geringer war), auch die beiden Spritleitungen vom Filtergehäuse zur Pumpe (Hin und Rückleitung), da die Bosch einen anderen Anschluss hat, und den schwarzen Hilfsträger, der die Pumpe hinten am Motorblock abstützt, sowie ein (mechanisches) Gaspedal und Gaszug dafür.

Die Einspritzleitungen der Epic passen an die Bosch, müssen aber bisschen rangebogen werden (oder die Bosch Einspritzleitungen verwenden).

Da Bilder mehr sagen als Worte, hab ich paar geknipst, während ich Nr.5 dem chirurgischen Eingriff unterzogen habe.
Da der Zahnriemen dafür runter muss, und ich ausserdem die Wasserpumpe getauscht habe, ist der Grad der Zerlegung hier etwas grösser ausgefallen, wer aber die Bilder als Leitfaden nehmen will, um vielleicht den Umbau bei sich zu machen, denke ich sind sie vielleicht eine Hilfe. Natürlich kann ich keine Haftung/Garantie oder sonst was für diesen Umbau geben, wer es also machen will:

ausdrücklich AUF EIGENE GEFAHR.

Wer Fragen hat, darf mich gerne jederzeit kontaktieren, dies soll nur ein grober Umriss der Arbeit sein.

Los gehts:

Erstmal den Kühlergrill abbauen, das ist recht einfach zu bewerkstelligen:



Nachdem die obere Traverse abgenommen, der Kühler entleert und der Kühler rausgenommen ist,
steht man vor einer Art "schwarzem Loch":




Am besten als nächstes den Ventilator abnehmen, da ist hinten eine grosse Mutter dran.

Nach der Lockerung der Lichtmaschine und der Lenkservopumpe kann man die Keilreimen der beiden
abnehmen, anschliessend das Wasserpumpenlaufrad und die (zweiteilige) schwarze Plastikhaube abnehmen.



Weiter gehts mit dem Zahnriemen: Hier ist Vorsicht geboten. Der Motor hat 3 Feststellstifte (kann man evtl beim freundlichen leihen oder Bohrer im passenden Durchmesser nehmen)


1: Kurbelwelle:

Dieser sollte zuerst gesteckt werden, da er den OT des Zylinders zum Einspritzzeitpunkt anzeigt, die Nockenwelle und auch die Pumpe müssen danach dann ausgerichtet werden. Normalerweise sollte der Stift der Nockenwelle problemlos reingehen, sonst stimmt etwas nicht.

Die Pumpe kann manchmal abweichen, ist selten der Fall, sollte aber ebenfalls passen.

In dem Loch für den Kurbelwellenstift sitzt der Drehzahlmessergeber für die Epic, er befindet sich unterhalb des Kraftstoff filters: (Das Bild zeigt in mit bereits abgestecktem Kabel)




So sieht er aus:






Vorsicht: Die Kurbelwelle hat 2 Löcher, in die der Stift passt, nur in eines passt er komplett hinein, dies ist das richtige.
Durchmesser ist 12 oder 13mm.

2 und 3: Einspritzpumpe und Nockenwelle (Rechts im Bild), beide Stifte gesteckt.



In dem Bild ist der Zahnriemen schon ab.





Die 4 Schrauben vom Pumpenrad abmachen und das Rad abnehmen.

Den Hauptstecker der Epic, die 4 Einspritzleitungen und die Bolzen des schwarzen Trägers entfernen, und man kann
das Ding rausnehmen.






Der Träger sieht ähnlich aus wie der Träger der Bosch, passt aber nicht.


Die Bosch bolzt man dann genau so wieder dran wie man die Epic abgemacht hat.

Allerdings vorher: Ein Dauerplus für das Abstellventil der Boschpumpe finden. Ohne Strom am Abstellventil
springt der Motor nicht an. Ich habe mit einem Multimeter den Kabelbaum der Epic vermessen und das Kabel dann herausgetrennt, verlängert und an die Bosch angeschlossen (hier in blau):




Rot markiert ist die Max Fuel Schraube, damit müsst ihr dann am Schluss bisschen spielen, bis ihr mit der Beschleunigung, Rauch etc. zufrieden seid. Am besten Max Fuel soweit hochschrauben, bis es bei Vollgas qualmt, dann einen Tick zurück und dann die Smoke screw (die sitzt in der "fliegenden Untertasse" auf der Pumpe) etwas rein drehen, vielleicht so 1,5 Umdrehungen. Das sind aber alles nur Richtwerte, da muss man drehen, dann ne Testfahrt machen, etc.. Ich hab mit der Einstellung mehr Zeit verbracht als mit dem Umbau an sich, weil ich doch immer wieder neue Einstellungen probiert habe.

Generell läuft die Bosch super, ist etwas lauter, aber viel zuverlässiger, und bei guter Einstellung (und gutem Zustand der Pumpe) ist der Verbrauch nicht wirklich höher, ich komme teilweise sogar unter den Verbrauch den ich mit der Epic hatte.



Hier im Bild sind noch einige Sachen temporär miteinander verbunden, es gibt zwei verschiedene Anschlüsse am Filtergehäuse, natürlich hatten meine Bosch Leitungen den anderen Typ als die Epic :blush:


Wie eingangs erwähnt, dies soll nur ein grober Umriss der Arbeit sein, und in erster Linie nur, um zu zeigen, das der Umbau machbar ist. Unbedingt Reparatur Handbuch zu Rate ziehen bzw jemanden um Hilfe bitten, wenn man etwas unsicher ist…

Und bei Fragen, wie gesagt, kontaktiert mich, ich helfe gerne, um die alten Transits am fahren zu halten.


Gruss

Marius

a Transit is for life, not just for Christmas

1998er HD, 2.5TD (Ex Epic, jetzt Umbau auf Bosch 0460414145 Einspritzpumpe)

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 13 Mai 2018 22:57 von Marius777.
Folgende Benutzer bedankten sich: xxl_tom, galli, norge, Maze44, musikus, Mk3Di, ronwood

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • norge
  • norges Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • ... hilsen fra norge ... ;-)
Mehr
24 Mai 2018 22:28 #2 von norge
Hej Marius,

vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung - deinen Beitrag habe ich zurück in 'Technik bis 2013' verschoben (... so sind auch später jederzeit noch Kommentare,, Änderungen und Ergänzungen möglich ...) und ins WiKi verlinkt :)

Grüsse norge

Anfangs Radl & Zelt; später 2x R4 34PS; 13 Jahre Renault Trafic I HD 75PS Eigenausbau; 6 Jahre Trafic II FD 100PS Minimalausbau; seit 03-2012 HD 140PS marsrot Ø 9,4 L/100km 2+2+2 Hundemädel Rettungskarte ST-Info in Karte
Folgende Benutzer bedankten sich: galli, Marius777

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Mai 2018 17:25 #3 von Marius777
Danke Norge,

Ich mach solche Sachen gerne, wenn ich die Zeit finde.

Später werde ich auf den Zahnriemen alleine nochmal genauer eingehen, mit paar Bildern mehr. Denke den wird eher noch jemand Mal selber machen wollen.

Sonnige Grüsse

Marius

a Transit is for life, not just for Christmas

1998er HD, 2.5TD (Ex Epic, jetzt Umbau auf Bosch 0460414145 Einspritzpumpe)
Folgende Benutzer bedankten sich: xxl_tom, norge

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Mär 2019 23:19 #4 von Wielo
Danke für deine Ausführliche Beschreibung!

Woher hast du denn diese Pumpe .... ich habe eine scheinbar passende VE von Bosch gekauft mit folgenden Problemen beim Einbau - Hier mein Thema im Forum: ---- Diese Pumpe von dir sieht etwas anders aus als die wo von Autoteile-Kontor verkauft wird ...und der Einbau hat auch absolut nicht funktioniert!


Umbau von Einspritzpumpe 8720 Epic auf Neue Bosch VE Einspritzpumpe 8720A011A! Wie ist das Möglich?!

Auf ebay wirbt ein großer Pumpenhändler mit einer Ersatzpumpe für die sehr anfälligen Lucas Epic Pumpen! Ich fahre einen Nugget 2.5 86PS Bj: 1999 mit 155T KM! Er hat nun schon die 2. General überholte Pumpe bekommen, nachdem der Versuch mit der Bosch VE 8720A011A ein absoluter Reinfall war.

Folgende Probleme haben sich beim Einbau ergeben:

erschwerter Einbau durch Seiten verkehrte entsperr-Vorrichtung: 3 Stunden zzgl. Arbeitszeit

Nicht vorhandene Vorlauf- und Rücklauf Rohre: 5 Wochen Standzeit durch Suche passender Rohre

Nachdem das Fahrzeug trotz fachgerechten Einbau der Pumpe nicht funktioniert, wurde noch die Vorförderpumpe ausgetauscht, um alle Fahrzeug- bedingten Fehler auszuschließen:

Da die Pumpe danach ausgebaut werden musste, entstand eine doppelte Arbeitszeit für wiederholten Aus- und Einbau der Pumpe.

zzgl. Mängel: Der Vorheizer muss beim anschließen der VE-Pumpe entfernt werden (absolut nicht Sachgemäß) / Rohre passen nicht richtig / AU-Werte.

Alles in Allem habe ich durch den von mir nicht verschuldeten Fehler der VE-Pumpe einen sehr großen Aufwand gehabt. Der Verkäufer bestätigt nach wie vor, dass die Pumpe eigentlich gehen müsste und er diese sehr gut verkauft. Leider kann ich in Foren oder im Internet keine Bestätigung finden.

der Verkäufer möchte mir auch mit dem Mehraufwand nicht entgegen kommen, da er sagt, dass die Pumpe auf dem Prüfstand funktioniert, obwohl die genannten Mängel unabhängig der Funktion anzuprangern wären, er hat mir dafür eine generalüberholte zugeschickt und die läuft nun ohne Probleme - Nun sitze ich auf dem ganzen Aufwand für die problematische VE - Pumpe!

Ich dachte eine neue VE-Pumpe wäre eben zukunftssicherer im Vergleich zu der anfälligen EPIC! ...Hat von euch jemand schonmal Erfahrung sammeln können mit dieser VE von Bosch oder irgendwelche hinweise für die Zukunft was dieses Problem betrifft?

Über jeglichen Austausch bin ich sehr Dankbar!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Mär 2019 19:14 #5 von Mk3Di
Hallo Wielo,
egal ob der umbau Plug and Play ist oder was nicht passt wird Passend Gemacht wird...
Für den umbau sollte man selbst Schrauben können und Technisches Verständnis und jede menge Geduld mitbringen...Man sollte sich selbst helfen können.
Die meisten Werkstätten können das nicht mehr,oder die Verlangen richtig Kohle.
In Holland gibt es sogar eine Firma die den umbau macht...
Also so ein umbau ist nix für zwei Linke Hände ....
Klar wenn ist die Bosch Pumpe die bessere Wahl aber für manche ist :never change a running system...besser.
Einen freundlichen Schrauber Gruß Heiko

2,5Di, 68Ps, umbau auf 5 Gang MT75, Standheizung, Servolenkung ,Markise,Ahk ,ZV,Tempomat,Luftfederung HA,RS Spoiler,Eibach Tieferlegung, 8x14 mit 235er Reifen,Nugget Bj. 1987 zweiter Hand ....Einmal Nugget immer Nugget aber ohne Sensoren....und jetzt mit
H-Kennzeichen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gonzales
  • Gonzaless Avatar
  • Offline
  • Blech Nugget
  • HD Bj. 99 weiß
Mehr
28 Mär 2019 22:03 #6 von Gonzales
Sehr cooler Umbau. Ich hätte eine Frage. In meinem Bus ist eine Lucas Delphi Pumpe verbaut, ist das eine andere Pumpe als die Epic und ist die auch so anfällig? Oder wo ist der Unterschied?
Ah und weiß jemand was man umbauen muss um aus einem 86 PS einen 101 PS Turbodiesel zu machen?
Bin gespannt. Gruß Andi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mär 2019 12:46 #7 von Mk3Di
Hallo Andi,
Lucas ....Delphi sind Hersteller ....VE und Epic sind die Pumpen Serien....und die Hersteller machen das Problem...
86 PS zu einen 100 PS machen ,da brauchst du in der Regel andere Injektoren und einen LLK
und eine Angleichung der ESP auf dem Leistungsprüfstand ,wenn du das ganze auf VE Bosch
laufen lassen willst. Mit der Epic wäre das mit einem Guten Chip zu machen...
Alle Angaben ohne Gewähr ...
Gruß Heiko

2,5Di, 68Ps, umbau auf 5 Gang MT75, Standheizung, Servolenkung ,Markise,Ahk ,ZV,Tempomat,Luftfederung HA,RS Spoiler,Eibach Tieferlegung, 8x14 mit 235er Reifen,Nugget Bj. 1987 zweiter Hand ....Einmal Nugget immer Nugget aber ohne Sensoren....und jetzt mit
H-Kennzeichen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Mär 2019 20:35 - 31 Mär 2019 22:01 #8 von Mk3Di
Hab da was gefunden....

Link EBAY

das ist der Komplette Umbausatz inkl.Beschreibung...
Gruß Heiko



-Artikelnummer:352549639826 von Ebay






Neue Bosch VE Einspritzpumpe 8720A001A für Ford Transit mit EPIC

PRODUKTBESCHREIBUNG



Neue Bosch VE Einspritzpumpe

für Ford Transit mit Lucas EPIC 8720 Einspritzpumpen

Ford Transit E__ 2.5 TD 85 PS & 101PS

Es handelt sich um eine neue VE Pumpe von Bosch

Früher hat man Lucas EPIC Pumpen eingesetzt, weil diese vom Werk aus eingebaut waren.
Heutzutage nimmt man eher eine VE Pumpe von Bosch. Sie können in diversen Foren lesen, warum man EPIC mit BOSCH ersetzt. Wir dürfen es hier nicht nennen um Konflikte mit dem Hersteller zu vermeiden.

Bei Einbau braucht man hier ca. 1 Stunde länger, weil kleine Anpassungen am Fahrzeug gemacht werden müssen.
Die Bosch Pumpe ist NEU.

Lieferumfang: neue Original-Bosch Einspritzpumpe, Umbausatz (Gaspedal, Gaszug) mit Einbauanleitung mit Bildern ist dabei (siehe auch Fotos von Zubehör ganz unten in der Artikelbeschreibungsseite.

OM Teilenummer:

8720A011A



OEM/ OM-Vergleichsnummern:

8720A001A, 8720A002A, 8720A003A, 8720A004A, 8720A005A, 8720A006A, 8720A007A, 8720B007A,
8720A010A, 8720A011A, 8720A012A, 8720A013A,
8720A030A, 8720A031A,
8720A050A, 8720A051A, 8720B050A, 8720B051A,
FORD, 01011040, 1011040, 1O11O4O, 7242389, 954F9A543CB, O1O11O4O,
FORD, 1070456,R974F9A543CD, 974F9A543CD, 1127402, 11274O2, 1O7O456
FORD, 5029073, 5O29O73, 6637289, 924F9A543AA, 924F9A543CC

2,5Di, 68Ps, umbau auf 5 Gang MT75, Standheizung, Servolenkung ,Markise,Ahk ,ZV,Tempomat,Luftfederung HA,RS Spoiler,Eibach Tieferlegung, 8x14 mit 235er Reifen,Nugget Bj. 1987 zweiter Hand ....Einmal Nugget immer Nugget aber ohne Sensoren....und jetzt mit
H-Kennzeichen
Letzte Änderung: 31 Mär 2019 22:01 von norge. Begründung: Link aktualisiert - Grüsse norge ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gonzales
  • Gonzaless Avatar
  • Offline
  • Blech Nugget
  • HD Bj. 99 weiß
Mehr
17 Apr 2019 10:02 #9 von Gonzales
Danke für den Tip, falls meine Pumpe Probleme macht wäre das eine Alternative. Cool.
Und in Regensburg, nicht weit weg, super.

Gruß Andi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Apr 2019 23:11 #10 von Marius777
Servus Leute,

Verzeiht mir, aus aller möglichen Gründen war ich eine Weile nicht mehr hier.

Natürlich muss man genau schauen, was für eine Boschpumpe man nimmt.

Die Firma Bosch hat für hunderte Fahrzeuge Einspritzpumpen hergestellt, natürlich muss man eine Pumpe nehmen, die für den Transit, und auch der entsprechenden Bauzeit, gedacht war.

Ich habe den Umbau mehrfach gemacht, da muss man nichts gross umbauen, nur der Halteblock motorseitig ist anders, die Epic Einspritzleitungen lassen sich mit leichtem Biegen an der Boschpumpe anschließen.

Ich hab net alle Teilenummern auswendig im Kopf, aber ich gehe davon aus das die Bosch in dem Fall einfach nicht für den Transit gedacht war. Ich schau bei Gelegenheit mal nach, um was genau sich bei der Partnummer handelt.

Wer Hilfe braucht, die richtige Pumpe zu finden, darf sich jederzeit bei mir melden, ich hab auch noch ein paar Bosch Pumpen auf Lager, allerdings sind die noch nicht überholt. Kann ein guter Bosch Service aber normalerweise machen.

Bei Ford braucht man meiner Erfahrung nach nicht auf Hilfe hoffen.

Mein Bosch Umbau läuft mit 100 PS Einspritzdüsen, die Epic gab es in 3 Leistungsstufen. 85,100 und 115 Ps. Neben einer anderen Logic kamen auch andere Düsen zum Einsatz, bzw ein Ladeluftkühler bei der 115ps Version.

Das jetzt alles aus dem Bauch heraus, ich bin gerade zum ersten Mal seit langem wieder online, und hab ich grad keine Unterlagen zur Hand.

Wie gesagt, auf die Bosch Teilenummern achten, ich kann bei Gelegenheit mal eine Liste mit passenden Teilenummern hier hereinstellen.

Es sollte, wie schon von Mark3DI geschrieben, etwas Wissen über die Technik vorhanden sein, und gut recherchiert werden vorher.

Fragen kostet auch nix, und ich helfe immer gerne. Am besten mir eine PM schicken, dann werde ich ich alarmiert, wenn ich mal nicht im Nuggetforum bin.

Freundliche Grüße

Marius

a Transit is for life, not just for Christmas

1998er HD, 2.5TD (Ex Epic, jetzt Umbau auf Bosch 0460414145 Einspritzpumpe)
Folgende Benutzer bedankten sich: norge, Mk3Di

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.376 Sekunden
Powered by Kunena Forum