Nuggetforum.de Logo

Das Forum für alle FORD NUGGET Freunde.
Online seit April 2007

👉 Helft mit, alle tollen Umbauten zu sammeln! Mehr Infos -> Hier klicken

lock Frage Motorschäden

Mehr
18 Jan 2012 16:52 - 11 Nov 2014 22:29 #1 von hpnsport
Motorschäden wurde erstellt von hpnsport
Achtung an alle mit dem folgendem Motorschaden: Injektordefekt mit Kolbenriss 4. Zylinder.
Es handelt sich um ein Ford bekanntes Problem. Nach Ablauf der Garantie blaufen sich die Kosten für einen neuen Motor inklusive Wechsel aller Injektoren (von Ford empfolen... warum nur?) auf ca. 8 - 9 T€!!! Die Probleme scheinen die Motoren nach 10.2007 zu betreffen.
Bin momentan in Verhandlung mit dem Ford Kundencenter getreten. Die übliche Kulanz beträgt nämlich nur 1400 - 1800 Euro. In meinem Fall bei einem Fzg. 04.2009 und 50 000 für mich nicht akzeptabel.
Alle mit dem gleichen Problem bitte ich um Nachricht per BM.

Hej hpnsport,

habe mich mal in deinen Startbeitrag 'gemogelt' - hoffe das ist o.k. für dich.

Hier ein Link zu einer Übersicht-Tabelle über die Motorschäden :

Übersichts-Tabelle

Grüsse aus dem Hessenland

norge

Big Nugget XL, 4.2009, 140 PS, Silber, Goldschmitt 2-Kreis HA-Luftfeder, Westfalia AHK, Neuer ATM bei 52TKM
Letzte Änderung: 11 Nov 2014 22:29 von norge. Begründung: Link auf 'Motorschaden-Übersicht' - Grüsse norge
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
28 Jan 2012 03:08 #2 von hpnsport
hpnsport antwortete auf Motorschäden
Ein Trugschluss meinerseits war,dass ich anfänglich glaubte, nur der 4. Zylinder sei betroffen. Das war inkorrekt. Tatsächlich haben die ersten 3 Ford 2.2 TDCi Fahrer die ich im Netz gefunden hatte ebenfalls den Schaden vom Injektor des 4. Zylinder ausgehend, und der Ford Transit BJ 2009 in einer anderen Fordwerkstatt in meinem Landkreis 2 Tage vor meinem Schaden auch. Aber wahr ist, dass es jeden Zylinder betreffen kann. Es war nur Zufall mit dem 4. Zylinder, wenn auch im Netz häufiger vorzufinden.
Entscheidend ist doch, dass Ford meiner Meinung nach, vermutlich nicht adäquat auf einen Produktionsfehler reagiert und die Betroffenen Kunden nicht per Rückruf in die Werkstätten bittet. Wahrscheinlich wurde der Fehler schnell erkannt und abgestellt. Die Kunden mit den schadhaften Injektoren sollten entweder in der Garantie entsprechend behandlet werden oder \"Pech\" haben und mit einer unangemessenen Kulanz abgespeist werden. Mit einem negativen Imageverlust haben die Kölner nicht gerechnet, weil Ihnen Experten vorgerechnet haben, dass die relativ geringe Anzahl an Betroffenen keine Resonanz in der Allgemeinheit finden. Doch es ist die Internetzeit angebrochen und ich bin selbst sehr froh darüber. Jeder Vertragshändler kann einem erzählen man wäre ein absoluter Einzelfall, so etwas hätte es überhaupt noch nicht gegeben. Und man hätte es früher auch noch geglaubt.
Mein Erfolg bei Ford war neben entschlossenen Telefonanrufen eine schriftliche Androhung des Einschaltens der Presse und ein Fax mit allen gefunden Internetlinks mit entsprehenden Einzelberichten über Schäden, Schadensfolge, Dekra Gutachten, Bilder des Kolbenrisses, etc..
Der Kunde kann etwas bewegen besonders mit dem Rückhalt der Internetgemeinde, danke.

Big Nugget XL, 4.2009, 140 PS, Silber, Goldschmitt 2-Kreis HA-Luftfeder, Westfalia AHK, Neuer ATM bei 52TKM
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
31 Jan 2012 11:57 #3 von hpnsport
hpnsport antwortete auf Motorschäden
Abschlussbericht:
Habe gerade mein Nugget vom FFH abgeholt. Neuer Motor, alle Injektoren neu, keine Kosten. So kann ich damit leben. Hoffentlich geht es jetzt ohne Probleme auf zu den kommenden Touren. Nebenbei ist die Anfahrschwäche auch behoben. Ein Problem das die Schwabengarage bei 3 Inspektionen nicht hingekriegt hat. Bravo. Zu den Ijektoren gab es vom FFH kein offizielles Statement, aber er meinte dass ich nicht mit einer Wiederholung der erlittenen Havarie rechnen müsse. Na dann hoffen wir mal das Beste.;)

Big Nugget XL, 4.2009, 140 PS, Silber, Goldschmitt 2-Kreis HA-Luftfeder, Westfalia AHK, Neuer ATM bei 52TKM
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
29 Jun 2012 23:30 #4 von Mark2009
Mark2009 antwortete auf Motorschäden
super, der nächste mit Motorschaden. Selbe Symptomatik wie alle anderen von mir recherchierten. Nächste Woche Schadensfeststellung und gleich mal Kulanzantrag beim FFH!!! Wer hat denn noch konkrete Tip´s wie man sich verhalten sollte? Per PM sind scheinbar momentan die entsprechenden \"Spezialisten\" nicht erreichber...:evil: :evil: :evil: :evil: :evil:
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
06 Jul 2012 18:27 #5 von Mark2009
Mark2009 antwortete auf Motorschäden
so, die Diagnose steht! Exakt der dritte Zylinder hat einen Riß infolge einer defekten Einspritzdüse!!! € 9000.- Schaden, Austauschmotor fällig. Irgendwo habe ich das schon einmal gehört... (kleiner Scherz). hpnsport ist leider immer noch unauffindbar. Mein freundlicher FFH riet mir ganz offen, den Ford Kundendienst in Köln mit Anwalt und Presse zu drohen, da würde ich am ehesten was erreichen!!! Er selbst wird nächste Woche ebenfalls dort auf Schadensregulierung pochen! Mal sehen ob es hilft... Die Argumentationsschiene von hpnsport wäre aber dabei seeeeeeeeeeeeehr hilfreich! Hoffentlich schaut der mal wieder in seine emails oder das Forum... (Geduld, Geduld, Geduld,...):whistle: :whistle: :whistle:
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
11 Jul 2012 10:38 #6 von Eisbaer
Eisbaer antwortete auf Motorschäden
Auch wir sind betroffen, Injektordeffekt und Schaden an Kolben und Zylinder. Der Motor muss ausgewechselt werden. Wir sind in Verhandlungen mit Ford.Die Fälle häufen sich. Es wäre gut, wenn möglichst viele Betroffene sich hier melden, damit man ein Bild des tatsächlichen Umfangs erstellen kann. Auch wir haben in kurzer Zeit zahlreiche Fälle recherchiert.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
24 Jul 2012 22:23 #7 von Mark2009
Mark2009 antwortete auf Motorschäden
so, es kommt Bewegung in die Sache... Ford macht auf die freundliche Anfrage meinerseits ohne großes Murren ein fast schon akzeptables Angebot (70% Kostenübernahme). Das kommt doch eigentlich schon einem Schuldeingeständnis (bzgl. Produktfehler) nahe...
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
15 Aug 2012 02:41 #8 von Mark2009
Mark2009 antwortete auf Motorschäden
Stand der Dinge bei mir ist: Auto hab ich wieder, fährt mit ATM besser als zuvor, bisher noch keinen Cent bezahlt ( habe auch nicht vor zu zahlen...), bin dann mal für die nächsten 3 Wochen weg (im Urlaub, wo sonst?), Anwalt hat sämtliche Unterlagen falls nochmal nachgezockt werden sollte... Andere Geschädigte mussten wohl komplett in Vorleistung gehen (€9000.-) um ihr Fahrzeug wieder zu bekommen. Da werden wohl sehr unterschiedliche Regeln willkürlich aufgestellt (seitens der FFH). Jedenfalls ist mein FFH der einzige der \"Schuld\" ist falls ich mir noch einmal in meinem Leben einen \"Ford\" kaufen sollte. Der hat sich nämlich bisher im Prinzip korrekt verhalten! In diesem Sinne: weiterhin allen Geschädigten viel Erfolg und Geduld und vor allem einen langen Atem bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche!!!B) B) B)ATT337893
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
18 Sep 2012 03:04 #9 von Mark2009
Mark2009 antwortete auf Motorschäden
Stand der Dinge bei mir: weiterhin 0 € für ATM. Wird wohl auch so bleiben...

Hier meine anwaltlichen Info´s für alle die doch noch klagen wollen (weil z.B. für ATM bezahlt).

...haben wir die Rechtslage überprüft, um eine Klage vorzubereiten. Hier das Ergebnis: Wir können zwar nicht nach dem Produkthaftugsgesetz vorgehen, was uns am liebsten gewesen wäre, weil danach eine verschuldensunabhängige Haftung greift, aber nach dem von der Rechtsprechung entwickelten Institut der Produzentenhaftung, die aber ein Verschulden des Produzenten voraussetzt, die wir beweisen müssen. Sie haben uns mitgeteilt, dass es da eine Reihe anderer Motoren gegeben hat von dieser Baureihe oder Typ, die den gleichen Fehler hatten. Können wir das nachweisen? Gibt es darüber irgendwo Veröffentlichungen oder Erklärungen im Internet z.B.? Es reicht nicht, dass das Verschulden als wahrscheinlich anzusehen ist. Wir müssen es beweisen. Aber ich glaube, wenn wir diese anderen Fälle vorlegen können, dürfte das reichen.

Das hört sich meiner Meinung doch gar nicht so schlecht an! Wer mehr Info´s braucht - z.B. Kontakt zum Anwalt - gerne per PM an mich!!!
Folgende Benutzer bedankten sich: stifter
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
05 Okt 2012 16:41 #10 von Eisbaer
Eisbaer antwortete auf Motorschäden
Liebes Forum,

ganz kurz Stand der Dinge bei uns. Nach massivem Druck ist Ford von 0% Kostenübernahme auf 60% gegangen. Ford argumentiert damit, dass unsere dritte Inspektion zwar nach Fordvorschriften, nicht aber bei einem Vertragshändler erfolgt ist.

Ich bin nicht bereit, die Sache auf sich beruhen zu lassen sondern werde jetzt juristische Möglichkeiten prüfen und die Öffentlichkeit v.a. im Ö-R-Fernsehen suchen. (Bin selbst Journalist)Dort ist vor allem die pure Zahl der Betroffenen und deren Erfahrungen mit Ford ein Argument. Es gibt durchaus Interesse in der ARD, ich habe dort schon einmal angefragt.

Ich wäre daher für Meldungen darüber wer betroffen ist, wer dazu vor Kamera oder Mikro etwas sagen würde und welche Erfahrungen er mit den Kölnern gemacht hat dankbar.

Da lassen sich sicher einige dramatische Geschichten erzählen. Wichtig ist aber vor allem, dass wir einigermaßen sicher darstellen können, wie groß die Zahl der Betroffenen ist und wie ungleich mit denen umgegangen wird. Warum bekommt Mark alles, wir 60% und andere gar nichts? Ist es zu gefährlichen Situationen gekommen? Von zwei habe ich gehört, aber gibt es noch mehr. Ist jemand im Ausland stecken geblieben? Wer hat auch Infos zum Thema gesammelt, die man an Redaktionen durchreichen könnte? Da ich selbst Kölner bin und ein paar Verbindungen habe, habe ich auch im Hause Ford recherchieren lassen. Die Chancen sind nicht schlecht, dass wir an interne Unterlagen kommen, einige Infos habe ich bereits. Kann noch jemand - vielleicht über seinen Händler ähnliches liefern?

Gruß,
Lars
Dieses Thema wurde gesperrt.
Ladezeit der Seite: 0.404 Sekunden