Frage 2.2 TDCi Vibrationen / Vermutlich Zweimassenschwungrad... bekanntes Thema?

Mehr
10 Okt 2020 22:44 - 10 Okt 2020 22:46 #1 von Jacob
Hallo zusammen,

ich habe zunehmend starke Vibrationen im niedrigen Drehzahlbereich bei ca. 1200U/min und 1500U/min, im Stand und deutlicher (im Lenkrad) bei der Fahrt, bei kaltem und warmem Motor. Brummen im Innenraum beim Durchfahren der Drehzahlen, unabhängig vom Gang, auch im Schubbetrieb. Auffallend ist auch, dass die Gänge 1-5 eine Spur hakeliger reingehen. Soweit leider recht eindeutige Hinweise auf ein defektes Zweimassenschwungrad... nach nur 92tkm reiner Langstreckennutzung. Ich bin ziemlich geerdet :-(

Jetzt hatte ich den Wagen auf der Bühne... mich beschäftigt noch, dass die gerade Fläche der Ölwanne bereits im Leerlauf stark vibriert und aus dem Bereich Ölpumpe / Kettenantrieb ein deutliches Singen / Sägen (aber kein Rasseln) hörbar ist. Der Ford-Mechaniker (fährt selbst den alten Nugget) meint, er würde das alles mit dem ZMS in Verbindung bringen. Ihm ist nicht bekannt, dass die Ölpumpe oder der Kettenantrieb bei dieser Laufleistung Probleme machen.

Wie sieht die Erfahrung hier aus? Ist das ZMS ein bekanntes Thema? Hat das schon mal jemand (selbst?) gewechselt? Kann mir jemand Werkstattunterlagen dazu zukommen lassen, insbes. wegen der Drehmomente? Gibt es evtl. stabilere Ersatzteile?

Danke euch!

Jacob

Tourneo Custom 114kW aus 01/2015
Letzte Änderung: 10 Okt 2020 22:46 von Jacob.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Okt 2020 21:47 #2 von RudiRadlos
Hallo,

Probleme mit dem Zweimassenschwungrad sind im Nugget-Forum nach meiner Beobachtung kein häufig auftretender Mangel.

Von Deiner Beschreibung her könnte es schon das Zweimassenschwungrad sein, aber vorher würde ich noch die beiden Motorlager li. und re. prüfen und auch das Drehmomentstützlager am Getriebe.

Gibt es Geräusche beim Lastwechsel?

Für die Montage etc. empfehle ich das (englischsprachige) Reparaturhandbuch von Haynes:



Viele Grüße,

Rüdiger

erst Pfadfinder, dann Camper, seit August 2010: unterwegs im 140 PS Nugget mit AD in Colorado-Rot
Seit Dezember 2019: unterwegs mit Westfalia Columbus mit AD, genannt 'Eisbär'

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: xxl_tom, norge, opavomnils

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Okt 2020 00:37 #3 von Jacob
Hallo Rüdiger,

danke Dir. Über die Motorlager hatten wir auch gesprochen. Dem Mechaniker ist nichts aufgefallen. Ist vielleicht auch nicht einfach festzustellen, da keine Last drauf war. Die Drehmomentstütze sah m.E. gut aus. Gummi intakt, kein offensichtliches Spiel. Lastwechsel macht keine Geräusche, aber er ist nicht mehr ganz so sanft wie noch vor einigen Jahren.

Ich hab halt zwei Themen, die m.E. nicht zusammenhängen:

Die Vibrationen beim Durchgang durch bestimmte Drehzahlen und die hakelige Schaltung sind das eine Thema... hinzu kommt noch ein ganz leichtes Klackern im Leerlauf ohne Gang und ohne getretene Kupplung nach Autobahnfahrt und Regeneration (= viel Hitze). Geht weg, wenn man die Kupplung drückt und es ist nicht da, wenn es kälter ist. Ist unverändert seit Jahren so.

Das zweite ist das Singen / Sägen aus dem Bereich der Ölpumpe / Kettenantrieb und die deutlichen Vibrationen an der Ölwanne im Leerlauf... wo der Motor ruhig vor sich hinläuft. Das macht mir akut viel mehr Sorgen... ich hab noch keinen Plan, wo anfangen :( Oder doch gleich verkaufen? Aber was dann? Nuggets sind im Augenblick rar und teuer.

Viele Grüße
Jacob

Tourneo Custom 114kW aus 01/2015

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Okt 2020 15:10 - 14 Okt 2020 09:53 #4 von RudiRadlos
Hallo,

Auf dem Bild sieht man die Radial-Torsionsfedern der ZM-Scwungrads Druckplatte(!) und der Mitnehmerscheibe.



Bei einem anderen Fahrzeug hatte ich bei ca 50.000 km eine 'ausgeschlagene' Mitnehmerscheibe. Man konnte sie im Leerlauf gut hören. Wenn man dann z.B. den Schalthebel (ohne zu Auszkuppeln!) leicht in Richtung 4. Gang gedrückt hat, ließ das Geräusch nach, da die Synchronringe wie eine leichte Bremse auf der Getriebeeingangswelle gewirkt haben.

Vermutlich kommst Du um einen Getriebeausbau nicht herum :( .

Was das von dir erwähnte Rasseln im Bereich Ölpumpe / Kette anbelangt, so müsste man einen Tester anschließen, der den realen Öldruck zeigt. Dann kann man weitersehen. Ein schlapper Kettenspanner (Öldruck) wäre auch eher die Ausnahme.

Wenn man zu Zweit ist, könnte eine Person (bei gut gezogener Handbremse) den Wagen z.B. im 4. oder 5. Gang "kommen lassen", während der andere sein Ohr "an die Ölwanne" legt. Wenn alle Torsionsfedern unter leichter Last stehen, sollten sie 'ruhig' sein. Vielleicht ändert sich damit auch das 'Sägegeräusch'.

Noch ein Tipp zum 'selbermachen': ein Vorderrad anheben und bei eingelegtem Gang ruckartig von links nach rechts bis zum Anschlag bzw. hin- und herdrehen. An der Lauffläche des Reifens kommt man dabei leicht auf 10-20 cm Weg. Eine zweite Person kann im Bereich der Kupplung auf ev. Geräusche achten.

Gruß & viel Glück,

Rüdiger

erst Pfadfinder, dann Camper, seit August 2010: unterwegs im 140 PS Nugget mit AD in Colorado-Rot
Seit Dezember 2019: unterwegs mit Westfalia Columbus mit AD, genannt 'Eisbär'

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 14 Okt 2020 09:53 von RudiRadlos. Begründung: Korrektur
Folgende Benutzer bedankten sich: xxl_tom, norge, jettrail, Jacob

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt 2020 07:14 #5 von Keinhorst
Hallo Rüdiger, auf deiner Abbildung sieht man den Kupplungsautomaten/Tellerfeder/Druckplatte mit der Reibscheibe. Diese Teile werden über die Druckplatte mit dem Zweimassenschwungrad verschraubt. Ich weis, dass du das weist, aber die meisten Leser wissen das nicht!

Die Reibscheibe hat Federn, die sich bei langem Gebrauch in ihrem Käfig einarbeiten u. dann Geräusche machen( Rasseln). Diese Federn( im Inneren der großen Federn befinden sich noch kleinere Federn) können im fortgeschrittenen Zustand herausfallen u. die gesamte Kupplung blockieren.

Beim Land Rover Defender ist der gleiche Motor(2,2l) mit der gleichen Kupplung verbaut. Da der Defender härter ran genommen wird, macht die Kupplung öfters Probleme.

Es gibt für den Transit 4x4 eine verstärkte Kupplung( Druckplatte u. Reibscheibe), wovon die Reibscheibe bezüglich der Federn stabiler ist. Ich habe sie mir im Internet für 185 Euro gekauft u. werde die Reibscheibe später in den Defender einbauen lassen. Wir gehen jetzt wieder mit dem Defender nach Südafrika für 6-9 Monate, die Lohnkosten betragen dort etwa 30 Euro/Stunde!

Wenn man das Zweimassenschwungrad bei hoher Laufleistung tauscht, sollte man gleichzeitig den getriebeseitigen Kurbelwellensimmering, das Pilotlager u. die Kupplung mit Ausrücklager , ggf. den Simmering auf der Eingangswelle des Getriebes mit tauschen! Das sind alles Verschleißteile u. die Mehrkosten für den Arbeitslohn sind vernachlässigbar, da das Getriebe u. das Schwungrad eh ausgebaut werden. Dann hat man wieder für viele Jahre Ruhe!

Herzlichen Gruß an alle, Hans!

zuvor T3 TD Westf. Multivan m.AD, seit 4/2013 Nugget HD neu,140 PS,7,5-8,5l, Midnight Sky Grau Met., 100W Solar, Goldschmitt 2 Kreis Zusatzluftfed., Lokari Innenkotfl.,
Folgende Benutzer bedankten sich: RudiRadlos, norge, jettrail, Dolomiti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • norge
  • norges Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • ... hilsen fra norge ... ;-)
Mehr
14 Okt 2020 09:21 #6 von norge
Hej Hans,

danke für die ergänzenden Infos - kannst du vielleicht nochmal die Teilenummern der 4x4 Druckplatte & Reibscheibe raussuchen und hier ergänzen (evtl. mit Bezugsquelle) ?

Danke und Grüsse

norge

Anfangs mit Radl & Zelt ◊ später 2x R4 34PS ◊ 13 Jahre Renault Trafic I HD 75PS Eigenausbau ◊ 6 Jahre Trafic II FD 100PS Minimalausbau ◊ seit 03-2012 HD 140PS marsrot Ø 9,4 L/100km 2+2+2 Hundemädel Rettungskarte ST-Info in Karte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt 2020 18:43 #7 von Keinhorst
Hi Norge und andere Interessierte. Die verstärkte Kupplung des 4x4 Transit, die auch bei uns(2,2l) passt, habe ich mir über check24, Versand durch Mister-Auto für 185 Euro inkl. Versand vor ca.2 Wo bestellt. Es ist das " Sachs X Tend Kupplunssatz", Teilenummer:3000 950 727

Bei Ford kostet die normale Kupplung ca. 550 Euro plus Mehrw.St., eine überholte ca. 500 Euro plus.., das ist ca. das 3,5 fache!

Aus dem Blacklandy.eu Forum sagt ein Profi: nur die verstärkte Reibscheibe, nicht die verstärkte Druckplatte einbauen, als Druckplatte die alte, wenn noch gut, sonst eine neue( gibt`s für wenig Geld als Kupplungssatz im Netz: ca. 140 Euro) aus dem Internet einbauen. Mit der verstärkten Druckplatte kann die Kupplung beim Treten unangenehm schwer werden.

Anbei Bilder, wo man sehen kann, dass die verstärkte Reibscheibe weniger u. stärkere Torsionsfedern hat als die originale! Außerdem sollen die Beläge 0,5 mm/ Seite stärker sein.



Euch noch einen schönen Tag, Gruß Hans!

zuvor T3 TD Westf. Multivan m.AD, seit 4/2013 Nugget HD neu,140 PS,7,5-8,5l, Midnight Sky Grau Met., 100W Solar, Goldschmitt 2 Kreis Zusatzluftfed., Lokari Innenkotfl.,

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: RudiRadlos, Nick, norge, jettrail, Dolomiti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt 2020 23:56 #8 von Jacob
Hallo Rüdiger,

danke Dir vielmals... ich stöber grad im Haynes Owners Manual. Sehr schön. Werd am Wochenende nochmal den Vibrationen und dem Singen / Sägen an der Ölwanne nachgehen, unter leichter Last. Gute Idee. Ansonsten fürchte ich auch, dass ich um ZMS & Kupplung nicht herumkomme. Beim ZMS wundere ich mich über die stark unterschiedlichen Ersatzteilpreise zwischen ca. 250€ (LuK) und 700€ (Sachs) im Internet. Ich geh auch nochmal zum Freundlichen, ich bin eher ein Fan von Original-Ersatzteilen.

Hans, bist Du sicher, dass der Sachs XTend Kupplungssatz 3000 950 727 auch für den V362 (Transit/Tourneo Custom ab 04/2012) passt? Wenn ich nach der Nummer suche, gehört sie in den V347/V348 mit dem 2,4l-Motor, das wäre das vorige Transit-Modell.


Viele Grüße
Jacob

Tourneo Custom 114kW aus 01/2015

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Okt 2020 06:26 #9 von Keinhorst
Hallo Jacob, ja die Reibscheibe passt, zur Druckplatte habe ich oben geschrieben. Der 2,4l u. der 2,2l Puma Motor sind beide auch im Defender verbaut worden. Viele Teile passen bei beiden Motoren.
Dein Problem wird es sein eine Werkstatt zu finden, die dir deine selbst beschafften Teile einbaut, außer du baust sie selbst ein.

Originalteile vom Autohersteller ist eine Verarschung der Menschen: Die meisten Teile werden von Zulieferen produziert, die das Produkt dann in eine Verpackung mit dem Namen des Autoherstellers verpacken.
Du bekommst oft die gleichen Teile vom Originalhersteller zu einem Viertel des Preises u. der verdient auch noch daran!
Die normale Kupplung von Sachs für den Nugget kostet im Netz komplett ca. 140 Euro, warum verlangt Ford für das gleiche Teil ca. 650 Euro?

The German Angst, diese wird immer wieder geschürt! Die sogenannten Teilenummern sind oft unvollständig/falsch. Aber man kann das Teil wieder zurückschicken( Rücknahmegarantie). Der normale Deutsche Autofahrer lässt sich ständig unnötig ausnehmen: warum zahlt er beim Ölwechsel, den er selber machen könnte, beim Vertragshändler den 5-6 fachen Preis für das gleiche Öl, etc..

Herzlichen Gruß Hans!

zuvor T3 TD Westf. Multivan m.AD, seit 4/2013 Nugget HD neu,140 PS,7,5-8,5l, Midnight Sky Grau Met., 100W Solar, Goldschmitt 2 Kreis Zusatzluftfed., Lokari Innenkotfl.,
Folgende Benutzer bedankten sich: Sirius999

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Okt 2020 21:00 - 15 Okt 2020 21:57 #10 von RudiRadlos

Jacob schrieb: ... das wäre das vorige Transit-Modell


Hallo,

Dein Modell ist eher ein "Zwitter", d.h. der 'alte' 2.2 L Motor in der neuen Karosserie. Die genannte Kupplung sollte also passen.

Für mich wäre die Ursache allerdings erst nach einer Demontage gesichert.

Gruß,

Rüdiger

erst Pfadfinder, dann Camper, seit August 2010: unterwegs im 140 PS Nugget mit AD in Colorado-Rot
Seit Dezember 2019: unterwegs mit Westfalia Columbus mit AD, genannt 'Eisbär'
Letzte Änderung: 15 Okt 2020 21:57 von RudiRadlos.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.