Frage Kaufberatung Nugget Plus mit Aufstelldach, AT Bereifung, Fahrwerkshöherlegung, Automatikgetriebe vs. Schaltgetriebe

Mehr
12 Sep 2020 17:15 #11 von Keinhorst
Hallo Guy, ich hatte mir extra höhere Reifen auf Stahlfelgen angeschafft: 205/75 R16 statt der 205/65 R16, was eine echte Erhöhung der Bodenfreiheit um 3cm des gesamten Fahrzeugs gebracht hat. Außerdem waren die Reifen mit 10 statt 8 Lagen stabiler. Leider war der Durchzug des Motors durch die geänderte Gesamtübersetzung deutlich schlechter: Ich musste öfters runterschalten.

Insgesamt hat sich diese Maßnahme nicht gelohnt! Die erhöhte Bodenfreiheit haben wir nicht gebraucht!

Meine Frau hat einen ausführlichen Reiseblog über unsere letzten beiden großen Reisen erstellt, wo du den Nugget 1Jahr in Nord- u. Mittelamerika über 56000km sehen kannst u. den Defender 9 Monate über 38000km im südlichen Afrika sehen kannst, diese Tour wäre auch etwas eingeschränkt mit dem Nugget möglich gewesen! Hier kannst du dir selber ein Bild davon machen: www.keinhorstontour.de

Was wirklich viel bringt ist die Zusatzluftfederung von Goldschmitt mit 2-Kreisystem für die Hinterachse. Damit kann man die Seitenwindempfindlichkeit fast völlig eliminieren, u. der Wagen liegt stabiler auf der Straße. Außerdem kann man die Karosserie hinten bis zu 7 cm hochheben. Der Luftdruck lässt sich während der Fahrt verändern, was bei plötzlichen Windböen ein großes Sicherheitsplus ist! Das nutze ich sehr oft.

Herzlichen Gruß Hans!

zuvor T3 TD Westf. Multivan m.AD, seit 4/2013 Nugget HD neu,140 PS,7,5-8,5l, Midnight Sky Grau Met., 100W Solar, Goldschmitt 2 Kreis Zusatzluftfed., Lokari Innenkotfl.,
Folgende Benutzer bedankten sich: RudiRadlos, ibgmg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ibgmg
  • ibgmgs Avatar
  • Offline
  • Silber Nugget
  • Wechsel vom VW California Ocean zum Nugget Plus
Mehr
12 Sep 2020 20:59 #12 von ibgmg
Hallo Hans,

Goldschmitt habe ich schon fest gebucht, ist meine erste Anlaufstelle nach Auslieferung des N+...:)

Viele Grüße Markus
(Bestellt Nugget Plus HD, 185PS, Automatik)
Folgende Benutzer bedankten sich: Keinhorst

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Sep 2020 18:16 - 14 Sep 2020 18:28 #13 von RudiRadlos
Hallo,

dieses Thema war schon mehrfach 'dran', z.B. hier unter dem Titel: Nugget kommt kaum (den steilen) Berg hoch.

Außerdem gibt es einen 'Thread' mit über 80 Beiträgen unter dem Titel Fahrwerksoptimierung .

Ich habe auch viel Erfahrung mit diversen Geländewagen und war doch immer wieder erstaunt, was für tolle Touren man trotzdem machen kann, wenn man das Fahrzeug nur 2-3 cm anhebt. Etwas Risikobereitschaft gehört aber immer dazu ...

Gruß,

Rüdiger

erst Pfadfinder, dann Camper, seit August 2010: unterwegs im 140 PS Nugget mit AD in Colorado-Rot
Seit Dezember 2019: unterwegs mit Westfalia Columbus mit AD, genannt 'Eisbär'
Letzte Änderung: 14 Sep 2020 18:28 von RudiRadlos. Begründung: Rechtschreibung
Folgende Benutzer bedankten sich: xxl_tom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Sep 2020 09:51 #14 von Felix79
hast du dir schon mal den Karman Dexter 4x4 auf Ford Transit Basis angeschaut? Kostet im Prinzip das gleiche wie der Nugget. Ist ein 3.5t Fahrzeug.
Sicher nicht so geländegängig wie ein Defender aber besser als 2Rad UND er ist deutlich größer.
Automatik würde ich dir nicht empfehlen. Ist kein Doppelkupplungsgetriebe.
Die Automatik vom Nugget ist auch nicht auf lange offroadfahrten im schleifenden 1Gang ausgelegt.

Nugget AD, 170PS, 2017
140WP Solar, Mütze, Unterfahrschutz und Unterbodenschutz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Sep 2020 13:44 #15 von RudiRadlos

Felix79 schrieb: hast du dir schon mal den Karman Dexter 4x4 auf Ford Transit Basis angeschaut?
Automatik würde ich dir nicht empfehlen. Ist kein Doppelkupplungsgetriebe.
Die Automatik vom Nugget ist auch nicht auf lange offroadfahrten im schleifenden 1Gang ausgelegt.


Hallo,

der Allradantrieb im Transit schaltet sich elektromagnetisch "automatisch" zu, wenn ein Schlupf (leichtes Durchdrehen) der Hinterräder vom System bemerkt wird. Man kann den Allradantrieb allerdings auch manuell zuschalten, dann gibt es eine 'starre' Verbindung zwischen Vorder- und Hinterachse, die bei engen Kurvenfahrten den gesammten Antriebsstrang unter erhebliche Spannung setzt :( . Zudem gibt's kein Untersetzungsgetriebe, was die Möglichkeiten eines Allradantriebs deutlich einschränkt.

Der Nugget hat eine 'Wandlerautomatik', die beim Anfahren das Drehmoment deutlich erhöht. Das kann durchaus helfen, um die Anfahrschwäche im 1. Gang etwas zu überwinden. Schleifen tut da nix (im Unterschied zum DSG), weil die Kraft hydraulisch übertragen wird. Allerdings entsteht dabei auch ordentlich Wärme, die abgeführt werden muss. Also, auch nicht wirklich gut für längere Strecken auf schwierigem Terrain :( .

Man kann es drehen und wenden wie man will, ein Fahrzeug mit den Eigenschaften eines richtigen Geländewagens wird aus keinem der am Markt vertretenen frontangetriebenen Kastenwagen.

Gruß,

Rüdiger

erst Pfadfinder, dann Camper, seit August 2010: unterwegs im 140 PS Nugget mit AD in Colorado-Rot
Seit Dezember 2019: unterwegs mit Westfalia Columbus mit AD, genannt 'Eisbär'
Folgende Benutzer bedankten sich: xxl_tom, Keinhorst, opavomnils, Dolomiti, ibgmg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Guy Incognito
  • Guy Incognitos Avatar Autor
  • Offline
  • Blech Nugget
Mehr
16 Sep 2020 21:47 #16 von Guy Incognito
@Gold Nugget: Danke für die Rückmeldung, ich schau mir mal den Blog an. Außerdem habe ich auch mal Goldschmitt angeschrieben um die Möglichkeiten zu erfahren.

@RudiRadlos: Danke auch dir. Ich habe mir deine verlinkten Themen durchgelesen und abonniert. Da steht viel schlaues und interessantes drin.

@Felix79: Ja den habe ich wirklich angesehen. Aber ich brauche wenigstens 3, langfristig vielleicht sogar 4, Schlafplätze. Das kann der Dexter nicht bieten... Übrigens auch nicht ein Allrad-Sprinter. Die Autos sind einfach zu schwer.

@RudiRadlos: Danke für deine technische Ausführung zum Allrad des Transits. Das kannte ich im Detail so auch nicht. Ich arbeite bei einem großen Automobilzulieferer der im Bereich Getriebe viele Marktanteile hat. Um den Wandler mach ich mir gar keine Gedanken, um die Doppelkupplung schon eher. Vor allem trockene Systeme sind bei viel Schlupf gaaanz empfindlich. VW 7-Gang DSG und Anhängerbetrieb... hör mir auf!

Dass aus dem Nugget kein Klettermax wird ist mir (mittlerweile) klar. Der bekommt dicke AT Puschen und bisschen mehr Luft unterm Motor und fertig. Der Rest kommt wie es kommt...


Noch ganz was anderes, was ist denn von der original Insektentür zu halten. Sollte man das besser gleich lassen und das Geld in eine Nachrüstlösung stecken?

Schönen Abend,
Guy
Folgende Benutzer bedankten sich: RudiRadlos

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Sep 2020 07:26 #17 von Dolomiti
Jetzt käm wieder meine Überlegung ins Spiel.
Die angetriebene Hinterachse vom Transit zu nehmen und ein 20-30 kW E-Motor daran anflanschen.
:)
LG, Maddin

Ford Nugget AD 2,2L 155PS Schalter Bj 2015 EZ 2016 Brock 18" Lichtpaket Lane-Assist Klimaautomatik Schlechtwegpaket DAB ClimAir Solar 165 Watt Regenschirm :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.