Ford Nugget Forum

7 Jahre Nugget: Enttäuschungen, Sorgen, Gedanken

Mehr
14 Mär 2023 09:54 #11 von wonkothesane
Es ist schon so, ein Auto ist die leichteste Methode, Geld zu verbrennen. Man muss sich einfach darüber klar sein, dass bequeme und trockene, immer verfügbare Mobilität viel Geld kostet und Luxus ist. Das war übrigens schon immer so, auch als die Mobilität mit Pferden ablief, ein normaler Mensch hat sich ein Pferd und einen Stall nicht leisten können. Ob es richtig ist, dass der Staat Mobilität voraussetzt in der Arbeitswelt und dann gnadenlos Steuern auf ebenjene Mobilität erhebt, ist ein Problem, dass nicht in dieses Fachforum gehört.
Man kann dann nur entscheiden, ob es einem das Geld wert ist. Es gäbe ja zB die Möglichkeit, einen Smart mit kleinem Anhänger zu fahren. Mein Smart kostet zB nur 20,- Steuern PRO JAHR !!!
Ich stimme den Kollegen zu, wenn verkaufen, dann ist jetzt die beste Zeit. Da müsst Ihr mal in Euch gehen.

Unabhängig davon, habt Ihr offensichtlich mit Auto und Werkstatt echt rabenschwarzes Pech gehabt....

LG Holger

19´er N+ (Schalter) mit diversen lustigen Extras
Folgende Benutzer bedankten sich: Jaggele

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2023 10:25 #12 von Kürbis
Hallo Jaggele,

nun, ich denke, da kommt bei Euch vieles zusammen. Dass unser Nugget Geld kostet und sich nicht "rechnet", wissen wir alle hier.

Aber darüber hinaus habt Ihr viel Pech gehabt und leider falsche Werkstätten. So wie bei Euch muss es nicht laufen und ist bestimmt nicht normal.
Wir haben unseren Nugget zwar erst seit knapp drei Jahren, und wer weiß, was noch kommt...
aber jetzt nach ca. 45.000km noch keine nennenswerten Defekte erlebt. Vielleicht hatten wir bisher Glück, oder es liegt wirklich daran, dass ich meinen Nugget fast täglich bewege - ich weiß es nicht. Wir unternehmen auch an Wochenenden immer wieder Kurzausflüge, die uns viel Freude bereiten, und unsere langen Urlaube finden möglichst nicht in der Hauptsaison statt. Darum meine ich, dass sich der Nugget in unserem Fall durchaus "lohnt" - im ideellen Sinne.
Aber das sind andere Voraussetzungen bei uns, ich weiß. Das hilft Euch aber jetzt auch nicht weiter.

Wenn Ihr Euren Nugget wirklich vorrangig zur Urlaubszeit in der Hauptsaison einsetzt, gehen letztendlich viele Vorteile dieses Campers verloren, wie Alltagstauglichkeit, Flexibilität und spontane Ausflugsmöglichkeiten etc.
Unter diesen Umständen hätte ich mir keinen Nugget gekauft. Da ist Mieten eine viel bessere Option, zumal Ihr dann die Fahrzeugwahl habt, auch nicht schlecht. Oder andere Unterkünfte auf Campingplätzen mieten, ginge ja auch. Auch wenn das alles nicht billig ist: günstiger als den Nugget das Jahr durchzufinanzieren bestimmt.

Oder Ihr überdenkt nochmals, was man mit dem Nugget auch zur Nebensaison mit der Familie anstellen kann, an Wochenenden zum Beispiel. Kleine Ausflüge können sehr bereichernd sein. Vielleicht der Sache nochmals eine Chance geben?
Und wenn Ihr feststellt, dass so was nicht in Euer Konzept passt:
Dann rate ich zum Verkauf, wie die anderen schon schrieben: Noch ist der Zeitpunkt dafür günstig.

seit 29.5.2020: kürbisfarbener Ford Nugget Plus HD, 185PS Schaltgetriebe, Vollausstattung 🎃
Folgende Benutzer bedankten sich: madmax, Jaggele, Heavens, Rubix

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2023 10:30 #13 von Jaggele
Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen! Was die bekannten Unzulänglichkeiten des Ausbaus angeht: Klar weiß man das vorher. Trotzdem nervt es im Alltag, weil man jedesmal aufs Neue denkt (jedenfalls ich bin so): Das müsste wirklich nicht sein. Die Rückbank bewegen, kochen und putzen, alles könnte man problemlos eleganter und praktischer einrichten, ohne dass es teurer wäre.
Was den Verkauf und das Mieten angeht: Haben wir uns schon oft durch den Kopf gehen lassen. Vor allem ein Punkt spricht am Ende immer dagegen: Wir brauchen die 5 Sitzplätze des Nuggets! 95% der Mietfahrzeuge haben nur 4 Sitzplätze. Nuggets gibt es selten zu mieten oder die Anmietstationen liegen ungünstig. Wir wollen nicht mehr fliegen, so dass wir irgendwo in der Nähe ein Fahrzeug mieten müssen, was die Auswahl an 5-Sitzern weiter verschmälert...

Ford Transit Custom Nugget HD, HD, Stratosphere Blau Metallic, Alufelgen, 155 PS, Großes Dachfenster und Heckdachfenster, Sicht-Paket-Premium

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2023 10:33 #14 von Kürbis
Dann vielleicht mal über ein Auto mit Anhängerkupplung nachdenken und passend dazu Wohnwagen mieten?

seit 29.5.2020: kürbisfarbener Ford Nugget Plus HD, 185PS Schaltgetriebe, Vollausstattung 🎃
Folgende Benutzer bedankten sich: Jaggele, Drei_im_Weggla

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2023 11:17 - 14 Mär 2023 11:20 #15 von Mikado
Wenn man in Deutschland mit Schulpflicht lebt, ist man leider auf die Ferienzeiten reduziert. Und wenn ihr nicht die Menschen seid, die darüber hinaus die Wochenenden mit den Kids unterwegs sein wollen/können und ihr das Fahrzeug im Alltag noch nicht mal braucht, dann ist ein Camper egal welcher Art nur noch Urlaubsluxus. Ich würde mich an eurer Stelle jetzt davon trennen. Es gibt ja Alternativen, auch beim Campen.

Wir sind erst vor kurzem auf den Nugget umgestiegen, weil unsere Kinder nicht mehr dabei sind und wir diesbezüglich nun frei schalten und walten können. Die Familienzeit sind wir 20 Jahre lang in den Sommerferien campen gegangen - immer mit Familienzelt. Auch mit in unserem Fall 6 Personen war so ein Campingurlaub über 2 bis 3 Wochen ein vergleichsweise preiswertes Vergnügen von ein nur ein paar Hundert Euro für den Platz (ostdeutsche Seenplatte ist halt viel günstiger als das beliebte Mittelmeer).

Als Fahrzeug (darauf wollten wir wegen der spontanen Verfügbarkeit und "Kontrolle der Kindermeute" nicht verzichten) hatten wir diese Zeit 7/8-Sitzer VW-Busse, in denen man aber auch mal zu zweit gut nächtigen konnte. Das hat uns für alles völlig gereicht und hielt so die Fahrzeugkosten in für uns akzeptablen Grenzen (ich repariere aber auch fast alles selbst). Beim Verkauf haben gepflegte VW-Busse oder auch der Nugget je nach Kaufpreis einen im Vergleich zu Pkw recht geringen Wertverlust und die Unterhaltskosten sind zumindest in unserem Fall nicht groß anders als bei einem Mittelklasse Pkw gewesen. Denn auch ein Pkw, den man kaum braucht ist ein teurer Luxus, den man sich leisten kann, wenn man denn möchte.

2022 HD+ mit 415Nm. ø 8,4 Liter/100km
Letzte Änderung: 14 Mär 2023 11:20 von Mikado.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jaggele

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2023 11:22 #16 von GeraldN
Hallo Jakob

Ja, das was Kürbis schreibt ist schon nicht so verkehrt. ADAC Statistik oder TÜV-Report anschauen und mit der Erlös des Nuggets einen vernünftigen Kombi kaufen der mit AHK auch was ziehen kann. Dann seid Ihr einigermaßen flexibel und könnt in den Sommerferien einen WoWa ziehen. Den könnt Ihr kaufen (Stellplatzfrage) oder auch mieten. In der Hochsaison müsst Ihr dann immer noch reservieren.

Oder Ihr geht auf die Schiene ein Mobilhome auf einem CP mieten. Dann muss das Auto nicht ganz so groß sein weil Ihr nix ziehen müsst.

Letztendlich alles eine Frage der Präferenz und der Kalkulation. Du kannst ja Deine bisherigen Kosten mal gegenrechnen was ein Urlaub so kosten dürfte B) .

Grüßle
Gerald

N+ HD magnetic-grau, 6 Gang, 185 PS, Ford Modell 2022, Westfalia-Ausstattung eingebaut Ende Feb. 22, EZ 12.22.
Xenon, Boiler, SP3, Audio 21, Markise 3m, AHK, 130 W Solar mit Victron MPP 165 Laderegler.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jaggele

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2023 13:58 - 14 Mär 2023 14:06 #17 von galli
Hallo Jaggele

Vieles wurde hier ja schon geschrieben. Ich will nur einen Punkt aufgreifen, weil wir da gute Erfahrungen mit haben:

Das Reisen in der Feriensaison
..... Mieten ist auch bei Ferienwhg etc in der Saison teuer bis sehr teuer (das hatten wir vor dem Nugget) .... .... Wir haben mit dem Nugget in der Zeit als wir zu 5 unterwegs waren NIE, gar NIE einen Platz vorgebucht. Es ist Teil unseres Freiheitsgefühls dieser Urlaubsform einfach los zu fahren! (und tun das auch heute nicht, obwohl wir auch jetzt, ohne Kinder weiterhin an die Ferienzeiten gebunden sind)
Ich möchte also ein wenig Mut machen, das einfach zu tun- ohne buchen losziehen! ..... Ein einziges mal hatten wir deswegen ein Problem und sind 3 Platze angefahren deswegen bis wir dann doch unterkamen..... ABER wir konnten wegen des Nugget uns erlauben nach Wetterlage loszufahren und das haben wir auch so gemacht.... quasi bei Abfahrt entschieden wohin..... Das geht nur mit einer mobilen Unterkunft, und wir mögen es bis heute nicht missen.


Ausserdem sind Plätze die vorgebucht werden müssen oft so voll, dass WIR sie dann gar nicht mehr mögen, und stattdessen lieber das Hinterland bzw weniger frequentierte Orte ansteuern...... Zugegeben, diese Vorliebe fürs provinzielle kommt uns beim aussuchen einer Zielregion oft entgegen .... Im schlimmsten Fall übernachtet man mal wild oder auf einem Parkplatz irgendwo ..... gerade meine LKW begeisterten Jungs mochten das immer ganz besonder, am liebsten an der Autobahn....:woohoo:

Aber auch das geht umso besser je weiter entfernt man sich von sogenanten Touristenhotspots befindet.....

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

aktuell VW T6.1 Kombi DSG , ...Camperprojekt 2 im werden....., davor 2 AD-Nuggets, BJ13 125PS Ø7,2L/100km und BJ10 140PS Ø7,6L/100km
Letzte Änderung: 14 Mär 2023 14:06 von galli.
Folgende Benutzer bedankten sich: GB, Jaggele, qwei, andreas.kuepper, bmwrt7, Alexwu, Camper-Neuling, König30, GeraldN

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2023 15:20 #18 von Erdbeer Mütze
Den Punk mit der Rückbank finde ich auch kann man bestimmt besser machen (bei uns geht es jetzt auch besser aber auch nur weil ich die Schienen mal mit Fett eingesprüht habe.
Aber bei kochen und putzen verstehe ich nicht kann man doch super und sogar im Stehen und nicht im Sitzen. Putzen das liegt immer an einem selber. Das muss man auch an einem Auto das man super putzen kann.

Gruess

lvl 43, Nugget AD 12/2021(2021.75),185PS, Schalter, K&N, Ecoflow River Pro mit 160 Watt & 100 Watt Solar, Victron MPPT 100/20 48 V,
Folgende Benutzer bedankten sich: Jaggele, König30

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2023 15:32 #19 von Jaggele
Haben wir auch oft so gehalten. Aber manchmal ist man auch gerne in der ersten Reihe am Meer oder auf einer Parzelle abseits, irgendwo, wo man nicht permanent auf andere Camper sehen muss. Von unseren Reisen vor der Schulferienabhängigkeit (Neuseeland, Sardinien, Sizilien, Portugal, Spanien) waren wir da verwöhnt, weil manchmal außer uns nur 2-6 andere Busse auf dem Platz waren. Vor 3 Jahren sind wir im Sommer nach Schweden, in der Erwartung, spontan hier und dort zu bleiben und das ging schlecht und recht auf Stellplätzen (insbesondere in park4night gelistete Orte waren völlig überlaufen), die regulären Campingplätze waren fast immer schon voll. Und im Urlaub möchte ich nicht 2 Stunden täglich mit Platzsuche verbringen, schon gar nicht mit Kindern. Deshalb sind wir für bestimmte Länder (Kroatien, Italien) notgedrungen zum Buchen übergegangen. Diesen Sommer soll es wieder durch Schweden gehen, vermutlich versuchen wir es wieder ohne Buchen bzw. mit 2 oder 3 vorgebuchten Plätzen.

Ford Transit Custom Nugget HD, HD, Stratosphere Blau Metallic, Alufelgen, 155 PS, Großes Dachfenster und Heckdachfenster, Sicht-Paket-Premium

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2023 16:02 - 14 Mär 2023 16:08 #20 von GB
Also unsere erste Campingreise ist mehr als 50 Jahre her. Mitten in der Hauptsaison spontan einen Platz in der ersten Reihe am Mittelmeer zu bekommen und dann noch wenige andere Camper in der Nähe gab es nur in der Fernsehwerbung real nie oder ganz seltener Glücksfall. Sich über 300€ Kosten/Monat zu echauffieren ist auch weltfremd. Wegen geringem Wertverlust und Steuerbegünstigung ist der Nugget eher günstiger zu halten als ein Mittelklasse-PKW. In seiner Klasse hat der Nugget das beste Nutzungsprofil, jedenfalls für uns. Wie Galli geschrieben hat, gibt es auch in der Ferienzeit Ausweichstrategien und voll ist es auch bei Ferienwohnungen und allen anderen Urlaubsarten. Scheint mir fast, das der Threatinitiator hier entweder seinen Frust beschwichtigt haben will oder möglichst viele abschrecken will, die Zahl der Camper mit einem Neukauf zu vermehren.Ansonsten kann auch ich nur zu einem Verkauf raten, allerdings mit dem Hinweis dass die Vorstellungen und Wünsche anderweitig nicht leichter realisierbar werden. Aber vielleicht hat er nur ein schlechtes Umweltgewissen, dann empfehle ich Rad- und Paddelboottouren mit Zelt.
VG GB

Nugget AD 11/2013 - 140 PS
Letzte Änderung: 14 Mär 2023 16:08 von GB. Grund: Korrektur
Folgende Benutzer bedankten sich: Burgi650, champawe, bmwrt7

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ford Nugget DER Camper Van!

Allgemeine Infos zum Ford Nugget

Der Ford Transit Custom Kombi mit Westfalia „Nugget“-Umbau ist ein Camper Van in den Außenmaßen vergleichbar dem VW California aber mit einem einzigartigen Grundriss und günstigeren Preis. Der mit einem 2,0-l-TDCi Ford EcoBlue Diesel Motor (nicht als Benziner erhältlich) ausgestattete Van verfügt über ein fantastisches 2-Raum-Konzept mit zwei separaten großen Betten, großer Sitzgruppe und praktischer L-Küche. Der Ford Nugget wird in zwei unterschiedlichen Längen gebaut. Der normale Ford Nugget mit einer Länge von unter 5 Metern (4.973m) ist extrem alltagstauglich und die Variante des Ford Camping Autos mit einem sensationellen Wendekreis von 11.6m. Der Ford Nugget Plus mit einer Länge von 5.34m besticht durch größeren Wohnkomfort und einer festen Toilette. Beide Varianten sind als Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe erhältlich.

Der einzigartige Camping Grundriss

Die große L-Küche im Heck, 5 Sitzplätze, 4 Schlafplätze, die breite Rücksitzbank mit vollwertigen drei Sitzplätzen inkl. drei 3-Punkt-Gurten und zwei Isofix, der ausklappbare und verschiebbare Esstisch, die großzügigen Betten mit Maßen von 210cmx140cm oben im Hochdach und 190cmx130cm mit der umgeklappten Rücksitzbank, die optionale oder feste Toilette, der elegante und langlebige Umbau von Westfalia - all das und noch mehr macht den Ford Nugget zum einzigartigen und beliebten Camper. Marketingexperten würden hier vom "Best-In-Class" sprechen. ;)

Der Ford Nugget mit Aufstelldach

Im zusammengeklappten Zustand gerade mal 2.08m hoch wird das Aufstelldach auf imposante 3.1m aufgeklappt. Damit schafft es der Nugget leider nicht unter 2 Meter Höhe für Tiefgaragen. Das Bett, auf dem die Bettwäsche auch liegen bleiben darf, verfügt dafür aber über ein Ausmaß von 200cm Länge und 138cm in der Breite. Das Froli Tellersystem bietet zudem erholsamen Schlafkomfort. Der Faltenbalg ist aus langlebigem Stoff und in 4 Farben erhältlich.

Der Ford Nugget mit Hochdach

Mit seiner Höhe von 2.80m ist der Nugget mit festem GFK Hochdach gegen schlechteres Wetter gerüstet und bietet eine enorme Stehhöhe über den gesamten Wohnraum. Für einen Campingbus mit den kompakten Maßen ein sensationeller Wohnkomfort mit tollem Raumgefühl. Und sogar eine optionale Camping Chemie Toilette (Porta Potti 335 oder Dometic 976) lässt sich im Schrank verstauen und mitführen. Es gibt sogar die BioToi Trocken-Trenn-Toilette, welche extra für den Nugget konzipiert wurde und unserer Meinung nach bei Weitem die beste TTT auf dem Markt ist.

Der Ford Nugget Plus mit Aufstelldach oder Hochdach

Wenn es noch ein bischen mehr Wohnraum sein darf, bietet der Ford Nugget Plus mit seiner um 37cm größeren Länge im Vergleich zum normalen Nugget nochmal das extra Plus mit einer fest eingebauten Chemie Toilette mit elektrischer Spülung, ein zusätzliches Handwaschbecken und viel Stauraum. Dazu lässt sich am Ford Nugget Plus eine lange Markise von bis zu 3m Länge anbringen.

Varianten Trend, Limited, Active und Trail

Neu neben dem Nugget Wohnmobil Basismodell in der Trend Ausstattung gibt es den Ford Nugget Limited mit höherwertigem Innenraum und einem Boden im edlen Yacht-Stil und schicken 17" Leichtmetallrädern. Dazu noch den Ford Nugget Active mit einzigartigem Metall Dekor und 17" Leichtmetallfelgen im Active-Design. Und zu guter Letzt noch den Ford Nugget Trail mit mechanischem Sperrdifferential, zweiter Schiebetür, Kühlergrill im Trail Design und edlen Ledersitzen.

Ford Nugget bestellen

Ihr könnt eine Kaufanfrage für einen Nugget im Forum stellen. Dadurch unterstützt Ihr den Betrieb des Ford Nugget Forums. Ihr bestellt beim größten Ford Nugget Händler MGS Motor Gruppe Sticht mit insgesamt 7 Standorten, guten Lieferzeiten und sehr hoher Kundenzufriedenheit, welcher spezialisiert ist auf den FORD Nugget. MGS hat für alle Wünsche und Fragen ein offenes Ohr und durch seine langjährige Erfahrung im Nuggetverkauf kann MGS viele Extras anbieten. Die Lieferung erfolgt natürlich auf Wunsch problemlos Deutschlandweit! -> zur Kaufanfrage