Ford Nugget Forum

Das leidige Rostthema... - Entscheidungshilfe gesucht!

Mehr
14 Jul 2021 22:58 #21 von harabarb
Hallo, ich habe das gleiche Problem mit meinem Nuggi BJ 2008. Habt ihr euren jetzt nach Krakau gebracht und gute Erfahrungen gemacht? Wenn ja könntest du mir den Kontakt zukommen lassen?
LG Barbara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Fischbrötchen
  • Fischbrötchens Avatar Autor
  • Offline
  • Bronze Nugget
Mehr
16 Jul 2021 22:40 #22 von Fischbrötchen
Hallo Barbara,
unser Nugget ist wieder zurück und wird uns in den nächsten 3 Wochen hoffentlich wieder gute Dienste leisten.

Was Krakau angeht sind unsere Erwartungen nur in Teilen erfüllt worden: An manchen Stellen hat der Mann sehr ordentlich und gut gearbeitet. Leider war aber der Winter in Polen auch nass und er hatte keine Garage, wo das Hochdach reinpasste, so dass der Bus nur unter einem Vordach offen stand. Das hat wohl dazu geführt, dass der Gute zum Schluss unter Zeitdruck stand, weil er erst kurz vor unserer Ankunft so richtig loslegen konnte. Von daher sind jetzt ein paar Stellen (v.a. an der Heckklappe) vergessen worden und manche nicht so schön. Der Unterboden ist aber recht gut gemacht und ein neues gebrauchtes Getriebe hat unser "Fischbrötchen" nun auch noch bekommen, so dass wir wieder mit dem 2. Gang fahren können :-). Im Vergleich zu vorher steht der Nugget also im Moment wieder recht gut da, aber der Rost ist nicht weg und wird uns immer viel Geld kosten.... Und da wir im Alltag gar kein Auto brauchen ist das doch inzwischen ein ganz schön teures Urlaubsvergügen - zumal die Campingplätze in den Sommerferien nicht nur voll, sondern oft auch teuer sind. Von daher stehen wir immer mal wieder vor der Frage, ob wir den Nugget nicht doch bald abgeben....

Der Ort, wo wir den Nugget haben machen lassen, ist noch recht weit von Krakau entfernt (ca. 40min) und nur mit einem anderen Auto zu erreichen. Wir haben da Bekannte, die uns beherbergten und dorthin fuhren sowie den ganzen Kontakt hergestellt und übernommen haben (da nur auf polnisch möglich). War schon eine ganz schöne Gurkerei.... mit dem Nugget hin und dem Flixbus zurück und dann umgekehrt.

Von daher würde ich es wahrscheinlich nicht machen, wenn man nicht ohnehin einen Kontakt in Krakau hat. Vielleicht gibt es ja jemanden, der eine*
n kennt, der nicht ganz so weit im Osten von Polen wohnt??

Liebe Grüße
Katharina

PS: Stelle demnächst mal Fotos rein, sobald ich endlich die Zeit dazu finde

vom mintgrünen Peugeot Expert mit Burow-Ausbau getrennt, nun zu fünft im grauen Nugget BJ. 2003, 125PS, HD
Folgende Benutzer bedankten sich: Keinhorst

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Jul 2021 00:18 #23 von harabarb
Hallo Katharina, vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung, dann werde ich es doch noch auf einem anderen Weg versuchen müssen!
Liebe Grüße Barbara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Jul 2021 07:53 #24 von RaD
Hallo Nugget Fans,

das leidige „Rostthema“ habe ich mir angeschaut und alles mit „Schaudern“ gelesen.
Danke an ALLE die mich teilhaben ließen!
Nun komme ich zu meinem Nugget mit dem Baujahr 2008, Erstzulassung 2009 der ja auch rostanfällig sein könnte ?!
Eine Maik Sander Hohlraum Versiegelung habe ich im Jahr 2009 machen lassen.
Die Falzen an den Türen und Schwellern sind rostfrei.
Und nur wenige Fahrten im Winter, aber nicht bei eingesalzenen Straßen.
Das Fett kroch in den ersten Jahre nach der Behandlung auch an den Türgriffen heraus
und versaut mir noch immer die Stoßstangen.
ABER ?
Wie sieht es unter den Gummimatten im Einstiegsbereich aus?
Da ist kein Fett hingekommen und so leichthin gucken kann man ja auch nicht.
Von unten ist in Bereich noch nichts zu sehen. Der TÜV hat vor einem Jahr keine Mängel
festgestellt. Aber ich traue mich auch nicht da mal kräftig zu drücken.

Will aber doch mal nachsehen.
Meine Fragen dazu:
- Wie muss ich die schwarze Gummimatte ausbauen?
- Müssen dazu die Sitze ausgebaut werden?

Für Hinweise wäre ich sehr dankbar!
Gruß Rolf.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Fischbrötchen
  • Fischbrötchens Avatar Autor
  • Offline
  • Bronze Nugget
Mehr
13 Sep 2021 21:45 #25 von Fischbrötchen
Hallo mal wieder,
unser Nugget ist seit Mai aus Krakau wieder da und wir haben "Fischbrötchen" im Sommer wieder ganz gut genutzt - Urlaub nicht lang vorher geplant, sondern nach Wetterbericht losgefahren, dank rollender Unterkunft spontan Freund*innen in zu kleinen Wohnungen besucht, an Kolleg*innen verliehen.....
Immer, wenn wir unterwegs sind, sind wir begeistert - und alle, die den Nugget noch nutzen, auch. Die Kinder lieben Campingplätze. Und ich liebe es, mir unterwegs keine Gedanken machen zu müssen, ob ich zum eigentlichen Ziel komme - wenn alle müde sind, wird halt irgendwo geschlafen und am nächsten Tag geht es weiter.

AAAAAABER: Normalerweise steht der Nugget nur rum. Im Winter abgemeldet gegen Miete in einer Scheune. Und in den Sommermonaten wird der Gute auch nur selten bewegt - neben den Sommerferien und an 1-3 Wochenenden haben wir doch keine Zeit, spontan wegzufahren. Und wenn ich mal in der Stadt von A nach B muss, komme ich mir seltsam vor, mit so einem großen Diesel durch die Stadt zu fahren.... Rege ich mich doch regelmäßig über die vielen Fahrzeuge auf, denen ich täglich auf meinem Fahrrad so begegne - laut, dreckig, verstopfen alles, gefährlich.....

Zwar hat sich der Mensch in Krakau Mühe gegeben, aber die ein oder andere Stelle Rost doch übersehen (zum Beispiel hinten an der Heckklappe). Und leider hab ich auch schon wieder die ersten Rostbläschen entdeckt. Deswegen sind wir nun doch schon wieder am Überlegen, ob wir nicht das "Fischbrötchen" lieber jetzt verkaufen sollten, wo
a) der Unterboden und das Fahrzeug noch ganz gut aussehen, weil gerade erst umfangreiche Rostarbeiten durchgeführt wurden
b) die Technik gerade gut dasteht (Getriebe, Kupplung, Turbo, Servopumpe, Zweimassenschwungrad alles neu....)
c) gerade ganz gute Preise erzielt werden können, denn wir haben in den letzten Jahren doch mehr Geld in das Auto gesteckt, als wir kalkuliert haben

Und dann? Ein Leben ganz ohne Auto? Vielleicht wäre das mal einen Versuch wert angesichts der drohenden Klimakatastrophe..... Aber im Urlaub? Zurück zum Zelt? Geht das nach dem Luxusleben im Nugget eigentlich noch? Oder mal Urlaub ohne Camping? Da müsste man bestimmt vorher planen - wir sind ja mit den Schulkindern auf die Ferien beschränkt.

Ihr seht, mind. zwei Herzen schlagen ach in meiner Brust. Meinen ersten Camper habe ich mir vor 12 Jahren gemeinsam mit Freund*innen zugelegt und es seitdem eigentlich immer genossen, so ein Multifunktionsgefährt zu haben. Aber wenn man bei jeder Werkstattrechnung zusammenzuckt und bei jedem neuen Fahrgeräusch Angst vor der nächsten Reparatur hat - und weder Zeit noch Nerv, sich um dieses unendlich leidige Rostthema zu kümmern.... Vielleicht ist dann die Zeit für einen Abschied gekommen und wir müssen schauen, was für neue Möglichkeiten uns dann erwarten! Hach....

Liebe Grüße
Katharina

vom mintgrünen Peugeot Expert mit Burow-Ausbau getrennt, nun zu fünft im grauen Nugget BJ. 2003, 125PS, HD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Sep 2021 07:18 #26 von Dr.Hasenbein
Mh. Das ist schwierig. Es ist doch toll, dass du die Möglichkeit hättest ganz ohne Auto auszukommen. Da sehnt sich manch einer nach. Ich habe vor 2 Jahren auch schweren Herzens unseren wackeren Mercedes 200D verkauft. Ich habe sehr viel Zeiz und Geld reingesteckt. Aber er war schlich ein Auto zu viel. Das belastet ja auch. ebenso habe ich gerade mein Motorrrad inseriert an dem ich Jahrelang geschraubt habe. Es steht einfach zu viel rum...
Wenn du eh nur im großen Urlaub campen fährtst, dann wäre doch vielleicht mieten auch was für dich. dann kannst du auch jeden Urlaub immer wieder neu entscheiden welche Größe es sein soll.
Ich wil dich nicht drängen. Aber manchmal hält man einfach aus Prinzip an Dingen fest.

2014 Bis Juni 2019 Nugget AD 2,0 TDCI 125 PS ,EZ 2004,
Jetzt Clever Vario Kids 2020 auf Citroen Jumper
Folgende Benutzer bedankten sich: Fischbrötchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Sep 2021 08:44 - 14 Sep 2021 08:50 #27 von galli
Das liebe kümmern um .... ROST.... macht keinen Spaß. In unserem Carport steht seit 11 Jahen ein Auto, im Winter voll gefahren, kein Rost, sauberes Abgas, wenig CO2, hat aktuell bald 200tkm runter, fährt sauber und sparsam- mit Erdgas ohne je ein Rost oder Motor Problem gehabt zu haben..... so ein Auto verkauft man nicht,,, man fährt es zuende. Das ist unser B- Zafira mit CNG Turbomotor.

Anders der Nugget. Er war zwar auch in sehr gutem Zustand, wurde zwar auch im Winter gefahren (wenig) aber dafür gesandert (gepampert hätte ich fast geschreiben) regelmäßig unter den Türdichtungen auf Korrossionsansätze kontrolliert und nachgefettet. Einstiege abgeschraubt und Bleche darunter eingefettet... etc...ppp. .....und trotzdem gab es durchgerostete Radläufe die auf Garantie getauscht wurden, und Rost unter den Wasser und E-Dosen..... Da das mit zunehmendem Fahrzeugalter sicher nicht besser werden würde...kam der Gedanke zum Verkauf..... den zuende zu fahren hatte ich keine Lust, bei der ganzen Kümmerei um Rost!

@ Katharina
Mit 5m Fahrzeuglänge bist du kein "Stadtraumvernichter" , jeder A6 braucht mehr Grundfläche als ein Nugget. Einen sauberen Euro6 (ohne d-temp) zu fahren fühlt sich jetzt schon richtig an. In die Stadt hinein ist immer das Rad dabei P&R ist standard bei mir (wir wohnen richtig ländlich) und bei einem realen Verbrauch von ......
(nein da sag ich jetzt nix zu hier gehts um Rost, nichtum Verbrauch, ein klick auf meine Signatur reicht , wens im Detail interessiert)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

aktuell VW T6.1 Kombi in Selbstausbau, 2013-21 BJ13 125PS-AD, Ø7,6L/10km, 2010-13, BJ10 140PS-AD, Ø7,6L/100km
Letzte Änderung: 14 Sep 2021 08:50 von galli.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fischbrötchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ford Nugget DER Camper Van!

Allgemeine Infos zum Ford Nugget

Der Ford Transit Custom Kombi mit Westfalia „Nugget“-Umbau ist ein Camper Van in den Außenmaßen vergleichbar dem VW California aber mit einem einzigartigen Grundriss und günstigeren Preis. Der mit einem 2,0-l-TDCi Ford EcoBlue Diesel Motor (nicht als Benziner erhältlich) ausgestattete Van verfügt über ein fantastisches 2-Raum-Konzept mit zwei separaten großen Betten, großer Sitzgruppe und praktischer L-Küche. Der Ford Nugget wird in zwei unterschiedlichen Längen gebaut. Der normale Ford Nugget mit einer Länge von unter 5 Metern (4.973m) ist extrem alltagstauglich und die Variante des Ford Camping Autos mit einem sensationellen Wendekreis von 11.6m. Der Ford Nugget Plus mit einer Länge von 5.34m besticht durch größeren Wohnkomfort und einer festen Toilette. Beide Varianten sind als Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe erhältlich.

Der einzigartige Camping Grundriss

Die große L-Küche im Heck, 5 Sitzplätze, 4 Schlafplätze, die breite Rücksitzbank mit vollwertigen drei Sitzplätzen inkl. drei 3-Punkt-Gurten und zwei Isofix, der ausklappbare und verschiebbare Esstisch, die großzügigen Betten mit Maßen von 210cmx140cm oben im Hochdach und 190cmx130cm mit der umgeklappten Rücksitzbank, die optionale oder feste Toilette, der elegante und langlebige Umbau von Westfalia - all das und noch mehr macht den Ford Nugget zum einzigartigen und beliebten Camper. Marketingexperten würden hier vom "Best-In-Class" sprechen. ;)

Der Ford Nugget mit Aufstelldach

Im zusammengeklappten Zustand gerade mal 2.08m hoch wird das Aufstelldach auf imposante 3.1m aufgeklappt. Damit schafft es der Nugget leider nicht unter 2 Meter Höhe für Tiefgaragen. Das Bett, auf dem die Bettwäsche auch liegen bleiben darf, verfügt dafür aber über ein Ausmaß von 200cm Länge und 138cm in der Breite. Das Froli Tellersystem bietet zudem erholsamen Schlafkomfort. Der Faltenbalg ist aus langlebigem Stoff und in 4 Farben erhältlich.

Der Ford Nugget mit Hochdach

Mit seiner Höhe von 2.80m ist der Nugget mit festem GFK Hochdach gegen schlechteres Wetter gerüstet und bietet eine enorme Stehhöhe über den gesamten Wohnraum. Für einen Campingbus mit den kompakten Maßen ein sensationeller Wohnkomfort mit tollem Raumgefühl. Und sogar eine optionale Camping Chemie Toilette (Porta Potti 335 oder Dometic 976) lässt sich im Schrank verstauen und mitführen. Es gibt sogar die BioToi Trocken-Trenn-Toilette, welche extra für den Nugget konzipiert wurde und unserer Meinung nach bei Weitem die beste TTT auf dem Markt ist.

Der Ford Nugget Plus mit Aufstelldach oder Hochdach

Wenn es noch ein bischen mehr Wohnraum sein darf, bietet der Ford Nugget Plus mit seiner um 37cm größeren Länge im Vergleich zum normalen Nugget nochmal das extra Plus mit einer fest eingebauten Chemie Toilette mit elektrischer Spülung, ein zusätzliches Handwaschbecken und viel Stauraum. Dazu lässt sich am Ford Nugget Plus eine lange Markise von bis zu 3m Länge anbringen.

Varianten Trend, Limited, Active und Trail

Neu neben dem Nugget Wohnmobil Basismodell in der Trend Ausstattung gibt es den Ford Nugget Limited mit höherwertigem Innenraum und einem Boden im edlen Yacht-Stil und schicken 17" Leichtmetallrädern. Dazu noch den Ford Nugget Active mit einzigartigem Metall Dekor und 17" Leichtmetallfelgen im Active-Design. Und zu guter Letzt noch den Ford Nugget Trail mit mechanischem Sperrdifferential, zweiter Schiebetür, Kühlergrill im Trail Design und edlen Ledersitzen.

Ford Nugget bestellen

Ihr könnt eine Kaufanfrage für einen Nugget im Forum stellen. Dadurch unterstützt Ihr den Betrieb des Ford Nugget Forums. Ihr bestellt beim größten Ford Nugget Händler MGS Motor Gruppe Sticht mit insgesamt 7 Standorten, guten Lieferzeiten und sehr hoher Kundenzufriedenheit, welcher spezialisiert ist auf den FORD Nugget. MGS hat für alle Wünsche und Fragen ein offenes Ohr und durch seine langjährige Erfahrung im Nuggetverkauf kann MGS viele Extras anbieten. Die Lieferung erfolgt natürlich auf Wunsch problemlos Deutschlandweit! -> zur Kaufanfrage