Skip to main content

Ford Nugget Forum

Lenkrad zu tief - gibt's da Lösungen?

Mehr
02 Feb 2014 10:52 #1 von Tosel
Lenkrad zu tief - gibt's da Lösungen? wurde erstellt von Tosel
Hallo liebe Forummitglieder,

dies ist mein erster Beitrag und erster Tag hier im Forum, und ich bin schon einmal gespannt auf die Rückmeldungen :-)

Ich habe mir die letzten Tage immer einmal wieder den 2013er "alten" Nugget angeschaut, den ich bei guter Ausstattung noch relativ günstig erwerben kann. Gestern nun haben wir noch einmal eine längere Probefahrt absolvieren dürfen, leider mit frustrierendem Ergebnis. Es war alles gut, es gefällt uns alles, der Wagen ist eigentlich genau DAS, was wir haben möchten - wenn die miese Sitzposition nicht wäre. Meine Frau und ich sind beide 184cm groß, und beide hatten wir immense Schwierigkeiten, auf Dauer mit dem tiefen Lenkrad klarzukommen. Ob Sitz nah, oder abgerrückt, nach hinten gekippt oder eher steiler, Verspannungen durch das tiefe Nachuntengreifen sind vorprogrammiert. Die Sitzposition erinnerte uns sehr stark an den 2006er Transit, mit dem wir 2011 für sechs Monate durch die Staaten gefahren waren. Seitdem habe ich Verspannungen inkl. Kopfschmerz, die trotz sportlicher Aktivitäten nie völlig verschwinden.
Im Klartext - das Lenkrad ist zu tief, erfordert ein Lenken mit Vierfingersystem, eher nach vorne gerücktem Sitz, was dann wieder beim Aussteigen ein Zurücksetzen erfordert. Der zweite Punkt ist die Position der Kopfstütze. Es ist nicht möglich, ohne unmenschliche Verrenkung, den Kopf auf die Kopfstützen zu legen. Sprich - es geht nicht.

Meine Frage jetzt an Euch - gibt es Ideen, Lösungen, etc. von ähnlich betroffenen?
Im Idealfall natürlich eine höher Lenksäule...... (das war ein Scherz...)

Mit herzlichem Dank,

Torsten

Bj.2016, Dez / EZ 03/17/ Euro6 / HD, 2,0L 170PS, Warmwasserboiler, Heckträger, Ganzjahresreifen, Audio 9 mit Rückfahrkamera. Zitat meiner Frau: "Ich liebe die Technik, doch die Technik liebt mich nicht..."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • norge
  • norges Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • ... hilsen fra norge ... ;-)
Mehr
02 Feb 2014 11:18 #2 von norge
Hej Torsten,

willkommen im Forum :)

Habe deinen Beitrag mal von 'Umbauten' (hier bitte nur bereits erfolgte Umbauten) in 'Technik' verschoben.
Zu deiner Frage kann ich dir leider nicht allzu viel weiter helfen, ich kenne etliche, die grösser sind als ihr und trotzdem im Nugget eine für sie komfortable Sitzposition finden - auch ohne höhenverstellbare Sitze/Lenkrad.
Da ihr es ja offensichtlich schon intensiv ausprobiert habt, brauchen wir euch nicht mehr auf die Kippfunktion der Sitzflächen hinweisen ... ;)
Letzte Möglichkeit wäre den Drehsockel des Fahrersitzes 'rauszunehmen, das bringt den Sitz um einige cm weiter nach unten, mindert aber natürlich den 'Wohnwert'. Zu zweit aber bestimmt zu verschmerzen, der Beifahrersitz lässt sich eh besser drehen ...

Grüsse aus dem Hessenland

norge

Radl & Zelt ◊ 2x R4 34PS ◊ 13 Jahre Renault Trafic I HD 75PS Eigenausbau ◊ 6 Jahre Trafic II FD 100PS Minimalausbau ◊ seit 03-2012 HD 140PS 2,2L marsrot Ø9,4L 200Ah LiFe BioToi 130W Solar 2P+1 Hundemädel norges Umbauten ST-Info in Karte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Feb 2014 12:35 #3 von itzegik
Hi Torsten.
Ich denke auch,der Weg führt über den Sitz.DasLenkrad wird sich nicht ändern lassen.
Du kannst aber auch einen komplett neuen Sitz z.B. von Recaro einbauen lassen.Mit Anpassung des Sockels sind da einige cm. machbar und das Kopfstützenproblem ist ebenfalls gelöst. Klar,das kostet alles Geld und die Vordersitze passen nicht mehr zusammen.Aber für den Nugget ist es das wert,denke ich.
Übrigens:Wir sind zu 4 und haben in den letzten 5 Jahren den Fahrersitz 2x gedreht...........
Grüße itzegik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Feb 2014 13:56 #4 von mariokart
mariokart antwortete auf Lenkrad zu tief - gibt's da Lösungen?
Hallo Torsten,

Diese Bedenken hatte ich auch nach meinem Erstkontakt mit dem Transit vor einigen Jahren
und besonders vor unserer 3000km Italientour im letzten Jahr.
Verwöhnt von den S-MAX Sportsitzen stieg ich in den Nugget um. Die Sitzposition ist für meine 1,87 m
recht gewöhnungsbedürftig und fühlt sich sehr Inaktiv an. Meine Idealposition ist den Sitz leicht gekippt und recht weit vorne zu halten. Die Kopfstütze? sollte man auch eher als Kopfrückhaltesystem sehen ;)
Trotz arger Befürchtungen aufgrund meiner altersbedingten Ü40 Gebrechen wie HWS und Bandscheibenprobleme hatte ich trotz langer Tage am Lenkrad keinerlei Beschwerden. Ich mußte mich nur von einer aktiven Lenkradhaltung zur einer eher passiven Busfahrerhaltung mit locker herunterhängenden Armen umgewöhnen...

Gruß,

Ralf

EHEMALS - HochDach Kombi in Silber, 140 PS, EZ 04/2013, Fiamma F45S 3m, Alu-Hochdachbox
JETZT - Pössl VARIO 545 in Silber, 150 PS, EZ: 06/2016, Thule Omnistore 5200 3m

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Feb 2014 14:07 #5 von Hausmeister09
Hausmeister09 antwortete auf Lenkrad zu tief - gibt's da Lösungen?
Servus Torsten

Ich bin 10cm grösser als du!

Bei mir ist alles Orginal NUGGET.

Man gewöhnt sich dran :whistle:

Gruss Rudi

Aus Gesundheitlichen Gründen jetzt Suzuki Vitara Automatik und Weinsberg Cara Two 390 QD
Wir werden aber den Forum trotzdem treu bleiben!
Und wenn wir dürfen und können sind wir auch Mal auf einen Nugget Treffen dabei!
ST-Info 93 über PN

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Feb 2014 14:09 #6 von Wulli
Lieber Torsten,

sicherlich ist der Fahrersitz im Nugget nicht so bequem, wie von einem großen PKW. Meine Oberschenkel liegen auch nicht voll
auf dem Sitz auf. Man muß einfach viel ausprobieren. Ich darf nicht zu weit vorne sitzen wegen der Beinlänge und auf Autobahnfahrten benutze ich die Armlehnen, sonst werden mir manchmal die Arme zu schwer.
Die Kopfstützen kann man doch in der Höhe verstellen?
Im großen und ganzen kann ich ohne Beschwerden lange Strecken fahren. Bin 1.85 m und 52 Jahre alt.
Muß mir einmal einen neuen Nugget auf einer Messe anschauen, ob da die Sitze jetzt besser sind.
Mein Mann ist ein Stückchen kleiner als ich, er braucht aber auch immer ein paar Anläufe, bis er die ideale Sitzposition als Fahrer findet.

liebe Grüße
Wulli

Bj.2012,140 PS, mars-rot, HD, 2 Pers.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Feb 2014 16:07 #7 von Tosel
Hallo an alle bisherigen "Rückmelder",

recht herzlichen Dank! Dass in so kurzer Zeit so viele Antworten eintreffen, hätte ich nicht gedacht!
Gerne freue ich mich aber auch noch über weitere Erfahrungsberichte oder Ideen.
Ich bin erstaunt, dass scheinbar alle (oder viele) so gut zurechtkommen.
Für mich war es während der (zweiten) Probefahrt doch recht verkrampft. Sitz ganz dicht heran an die Lenksäule, ah, nee, geht gar nicht, Knie stößt schon ans Plastik, lieber ein Stück zurück, puh, Lenkrad nur mit vier Fingern bequem zu erreichen, halt stop, Verspannungen Oberkörper kündigen sich an, also doch wieder eine Stufe heranrutschen, ups, Aussteigen wird schwierg.....usw. usw.......
Besser scheinen die Sitze auf jeden Fall zu sein als die Seriensitze des Vorgängertransits - dort war der Rücken (auch HWS Probleme) ständig krumm, so dass wir immer Kissen zwischen Rücken und Lehne stopfen mussten, was aber auch keine tolle Lösung war.
Ach ja, noch etwas zu der Lehne. Doch, sie lässt sich schon in der Höhe verstellen, aber wenn ich mich mit dem Hinterkopf dagegen lehnen möchte, müss ich mich nach hinten derart durchbiegen, dass keine Fahrposition mehr möglich ist. Gibt es da eventuell professionelle Aufsätze, die die Kopfstütze nach vorne verlängern???
Viele Grüße und nochmals Dank,

Torsten

Bj.2016, Dez / EZ 03/17/ Euro6 / HD, 2,0L 170PS, Warmwasserboiler, Heckträger, Ganzjahresreifen, Audio 9 mit Rückfahrkamera. Zitat meiner Frau: "Ich liebe die Technik, doch die Technik liebt mich nicht..."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Xipe Totec
  • Xipe Totecs Avatar
  • Besucher
02 Feb 2014 16:39 #8 von Xipe Totec
Xipe Totec antwortete auf Lenkrad zu tief - gibt's da Lösungen?
Ich bin 187 cm, ja, das Lenkrad ist etwas zu tief, aber auch ja, ich fahre entspannt, auch auf langen Strecken. Den Kopf lehne ich nicht an, da würde ich wohl selig entschlummern, aber natürlich gibt es im Zubehörhandel diverse Polster und Kissen zum Nachrüsten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Homo Transitus
  • Homo Transituss Avatar
  • Offline
  • Platin Nugget
  • Ei guude
Mehr
02 Feb 2014 19:51 #9 von Homo Transitus
Homo Transitus antwortete auf Lenkrad zu tief - gibt's da Lösungen?
Der Trick liegt wie bereits geschrieben im Kippen der Sitzfläche. Allerdings gibt es wohl Unterschiede ob du lange Beine oder einen langen Oberkörper hast. Ich hab mir seinerzeit auch Gedanken gemacht ob ich mir "meine Frisur an der Unterseite des Bettes ruiniere", und was soll ich sagen - meine Frau geht noch mit mir aus. So schlimm kann es also nicht sein ;)

Grüße vom Homo Transitus

Nugget 2013, Race-Rot, 125PS, AD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Feb 2014 20:22 #10 von Stöpsel
Stöpsel antwortete auf Lenkrad zu tief - gibt's da Lösungen?
hi,
bin 1,70 und mit sitzkippen und lehne korrekt eingestellt fahre ichauch mal locker 6 stunden.
und da ist das fahren die nebenbeschäftigung :P
das mit dem vierfingersystem kann ich auch nicht wirklich einordnen. ich kann in meiner sitzposition mit zwei :whistle: fingern lenken oder die klassische 10vor2-haltung benutzen.
15 cm sind im kontext wahrscheinlich ziemlich viel, aber die erfahrungen der gleichgroßen sollten dich das alles noch mal überdenken lassen.
pro nugget -> eine pause mehr :woohoo:
kopf permanent an die kopfstütze hab ich in noch keinem auto hinbekommen und ich gehe da mit xipe totec konform.

Gruß Claudi & René

2011-er AD, 140PS, atlantik-blau metallic, 100 WP, 2+1, 4-Pfoten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

⚠️ Letzte Chance! ⚠️

Nur noch wenige Auslaufmodell-Nuggets verfügbar.

Zum Glück hat die MGS Motor Gruppe Sticht noch eine einge Nuggets der letzten Serie auf dem Hof. Oft sofort verfügbar! Aber hier gilt leider: Nur solange das Angebot reicht. Das ist definitiv die letzte Serie vom bewährten größeren Nuggetmodell.

Ford Nugget Aufstelldach ab 57.750 €
Ford Nugget Active Aufstelldach ab 62.390 €
Ford Nugget Trail Aufstelldach ab 59.490 €
Ford Nugget Limited Hochdach ab 60.990 €
Ford Nugget Plus Limited Aufstelldach ab 65.990 €
Mai Deal: 5x Ford Nugget Plus Limited Hochdach ab 66.790 € für 65.990 € (Nur gültig bis 31.5.2024)

Den neuen Nugget günstig kaufen!

Ford Nugget DER Camper Van!

Allgemeine Infos zum Ford Nugget

Der Ford Transit Custom Kombi mit Westfalia „Nugget“-Umbau ist ein Camper Van in den Außenmaßen vergleichbar dem VW California aber mit einem einzigartigen Grundriss und günstigeren Preis. Der mit einem 2,0-l-TDCi Ford EcoBlue Diesel Motor (nicht als Benziner erhältlich) ausgestattete Van verfügt über ein fantastisches 2-Raum-Konzept mit zwei separaten großen Betten, großer Sitzgruppe und praktischer L-Küche. Der Ford Nugget wird in zwei unterschiedlichen Längen gebaut. Der normale Ford Nugget mit einer Länge von unter 5 Metern (4.973m) ist extrem alltagstauglich und die Variante des Ford Camping Autos mit einem sensationellen Wendekreis von 11.6m. Der Ford Nugget Plus mit einer Länge von 5.34m besticht durch größeren Wohnkomfort und einer festen Toilette. Beide Varianten sind als Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe erhältlich.

Der einzigartige Camping Grundriss

Die große L-Küche im Heck, 5 Sitzplätze, 4 Schlafplätze, die breite Rücksitzbank mit vollwertigen drei Sitzplätzen inkl. drei 3-Punkt-Gurten und zwei Isofix, der ausklappbare und verschiebbare Esstisch, die großzügigen Betten mit Maßen von 210cmx140cm oben im Hochdach und 190cmx130cm mit der umgeklappten Rücksitzbank, die optionale oder feste Toilette, der elegante und langlebige Umbau von Westfalia - all das und noch mehr macht den Ford Nugget zum einzigartigen und beliebten Camper. Marketingexperten würden hier vom "Best-In-Class" sprechen. ;)

Der Ford Nugget mit Aufstelldach

Im zusammengeklappten Zustand gerade mal 2.08m hoch wird das Aufstelldach auf imposante 3.1m aufgeklappt. Damit schafft es der Nugget leider nicht unter 2 Meter Höhe für Tiefgaragen. Das Bett, auf dem die Bettwäsche auch liegen bleiben darf, verfügt dafür aber über ein Ausmaß von 200cm Länge und 138cm in der Breite. Das Froli Tellersystem bietet zudem erholsamen Schlafkomfort. Der Faltenbalg ist aus langlebigem Stoff und in 4 Farben erhältlich.

Der Ford Nugget mit Hochdach

Mit seiner Höhe von 2.80m ist der Nugget mit festem GFK Hochdach gegen schlechteres Wetter gerüstet und bietet eine enorme Stehhöhe über den gesamten Wohnraum. Für einen Campingbus mit den kompakten Maßen ein sensationeller Wohnkomfort mit tollem Raumgefühl. Und sogar eine optionale Camping Chemie Toilette (Porta Potti 335 oder Dometic 976) lässt sich im Schrank verstauen und mitführen. Es gibt sogar die BioToi Trocken-Trenn-Toilette, welche extra für den Nugget konzipiert wurde und unserer Meinung nach bei Weitem die beste TTT auf dem Markt ist.

Der Ford Nugget Plus mit Aufstelldach oder Hochdach

Wenn es noch ein bischen mehr Wohnraum sein darf, bietet der Ford Nugget Plus mit seiner um 37cm größeren Länge im Vergleich zum normalen Nugget nochmal das extra Plus mit einer fest eingebauten Chemie Toilette mit elektrischer Spülung, ein zusätzliches Handwaschbecken und viel Stauraum. Dazu lässt sich am Ford Nugget Plus eine lange Markise von bis zu 3m Länge anbringen.

Varianten Trend, Limited, Active und Trail

Neu neben dem Nugget Wohnmobil Basismodell in der Trend Ausstattung gibt es den Ford Nugget Limited mit höherwertigem Innenraum und einem Boden im edlen Yacht-Stil und schicken 17" Leichtmetallrädern. Dazu noch den Ford Nugget Active mit einzigartigem Metall Dekor und 17" Leichtmetallfelgen im Active-Design. Und zu guter Letzt noch den Ford Nugget Trail mit mechanischem Sperrdifferential, zweiter Schiebetür, Kühlergrill im Trail Design und edlen Ledersitzen.

Ford Nugget bestellen

Ihr könnt eine Kaufanfrage für einen Nugget im Forum stellen. Dadurch unterstützt Ihr den Betrieb des Ford Nugget Forums. Ihr bestellt beim größten Ford Nugget Händler MGS Motor Gruppe Sticht mit insgesamt 7 Standorten, guten Lieferzeiten und sehr hoher Kundenzufriedenheit, welcher spezialisiert ist auf den FORD Nugget. MGS hat für alle Wünsche und Fragen ein offenes Ohr und durch seine langjährige Erfahrung im Nuggetverkauf kann MGS viele Extras anbieten. Die Lieferung erfolgt natürlich auf Wunsch problemlos Deutschlandweit! -> zur Kaufanfrage