Frage Warmwasserboiler 230 V funktioniert nicht

  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 0
24 Mai 2017 22:23 #1 von Nuggetz
Warmwasserboiler 230 V funktioniert nicht wurde erstellt von Nuggetz
Liebe Nuggetfreunde,

soeben haben wir für den kommenden Wochenendtrip unseren Warmwasserboiler befüllt. Dann wollte ich ihn über das 230 Volt Netz aufheizen...Fehlanzeige. Die rote LED direkt unten am Boiler bleibt dunkel. Bemerkenswerterweise lässt sicher Boiler trotz Stromversorgung (230 V) über das 12 Volt Netz laden, also hier leuchtet die LED munter.
Hat jemand eine Idee, was das sein kann. Ich habe schon das 220 V Netz mal probehalber mit dem Wasserkocher getestet, das funktioniert.

Besten Gruß aus Nordhessen

Nuggetz

Nugget HD, BJ 2014, Start-Stopp Automatik, 155 PS, Warmwasserboiler, EZ Mai 2015

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 263
  • Dank erhalten: 371
25 Mai 2017 09:46 #2 von Nugget-4711
Nugget-4711 antwortete auf Warmwasserboiler 230 V funktioniert nicht
Hallo Nuggetz,

schau mal hier:

www.unser-campingbus.de/2015/05/28/die-erste-tour/

Wir hatten das gleiche Problem. Ursache war, dass der Netzstecker des Boilers nicht eingesteckt war. Schau mal nach.
Gruß,
Sascha

Aktuelles Fluchtfahrzeug: Nugget HD 155 PS Bj. 2014
www.unser-campingbus.de - aus dem Leben mit und im Ford Nugget
Außerdem: Exklusives, maßgeschneidertes Zubehör für den Ford Nugget

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 0
05 Jun 2017 22:18 #3 von Nuggetz
Hallo Sascha,

besten Dank für den Link und Deinen Hinweis.

Besten Gruß aus Nordhessen
Jens

Nugget HD, BJ 2014, Start-Stopp Automatik, 155 PS, Warmwasserboiler, EZ Mai 2015

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 5828
  • Dank erhalten: 2284
06 Jun 2017 21:29 #4 von tourneo
Überschrift geändert,
findet man sonst nicht mehr

1996 er Tourneo Eigenausbau 68 Pferde, 2006er HD, Postkastengelb , 125 Pferde, 2013er HD Atlantikblau, 140 Pferde, Besatzung 2+2 ,
Hohlraum- Unterbodenversiegelung, Sitzheizung, Front- und Heckkamera, Solarflexmodul, Votronic Booster VCC 1212-30

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 0
17 Jun 2017 23:47 #5 von Nuggetz
Moin Sascha,

der von der vermutete, leicht zu behebende Hinweis ist leider nicht der zutreffende. Ich habe mal die anderen Dosen probiert, auch da passiert über 220 Volt nichts. Es gibt nun von Westfalia selber die Vermutung, da der Boiler ja auf 12 V läuft, dass das sogenannte Trennrelais, welches irgendwo unter dem Beifahersitz befindlich sein sollte, defekt ist. Mein lieber Fordhändler wird unseren Nugget nun bald erneut beheimaten und hoffentlich in ein vollständige Funktionsfähigkeit zurückversetzen.
Ich gebe ein Zeichen, was der Fehler war. Es bleibt noch immer die andere Spekulation, dass der Boiler schlicht und ergreifend einen Defekt hat...

Grüße aus Nordhessen
Jens

Nugget HD, BJ 2014, Start-Stopp Automatik, 155 PS, Warmwasserboiler, EZ Mai 2015

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 263
  • Dank erhalten: 371
18 Jun 2017 11:51 #6 von Nugget-4711
Nugget-4711 antwortete auf Warmwasserboiler 230 V funktioniert nicht
Hallo Jens,

okay, der Boiler läuft auf 12 Volt. das ist ja schon mal was.

Das Trennrelais sorgt nur für eine Verbindung ziwschen der Kfz-Elektrik von Ford und der Westfalia-Technik während der Fahrt. Wenn Dir Dein Händler das als möglichen Fehler genannt hat, solltest Du mal über dessen Kompetenz in Sachen Wohnmobiltechnik nachdenken.

Aber zurück zu Deinem Problem: Die übrigen 230-Volt-Dosen sind auch tot. Und Du hast mit einem Multimeter oder Dusopl gemessen. Nicht mit einem sogenannten Phasenprüfer. Die zeigen in der Regel im Auto nix an, da durch die Reifen kein Erdungskontakt besteht. Du Muss also immer mit einem zweipoilgen Messsgerät prüfen!

Jetzt gibt es noch eine Möglichkeiten: Ist der FI-Schalter oben? Dieser trennt die Steckdose für Landstrom (Außensteckdose blau zum Anschluss an das 230-Volt-Netz) vom Bordnetz. Den FI-Schalter findest Du gleich neben dem Wasserboiler.

Wenn das okay ist und evtl. aun den übrigen 230-V-Dosen im Auto Spannung anliegt, könnte es evtl. noch sein, dass Du die 230-V-Seite des Boilers einfach nicht eingeschaltet hast? Oben auf dem Boiler sind auf BEIDEN Seiten ja Drehregler für die Thermostate. Einmal für dein 12 Volt- und einmal für den 230 V-Anschluss. Evtl. checkst Du das noch mal, eh der Wagen wieder beim Händler steht....

Gruß
Sascha

Aktuelles Fluchtfahrzeug: Nugget HD 155 PS Bj. 2014
www.unser-campingbus.de - aus dem Leben mit und im Ford Nugget
Außerdem: Exklusives, maßgeschneidertes Zubehör für den Ford Nugget

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 0
19 Jun 2017 21:38 #7 von Nuggetz
Servus Sascha,

erstmal vielen herzlichen Dank für Deine sehr fundierte und hilfreiche Antwort.
Nur leider ist sie so fundiert, dass sie meine oberflächlichen Nuggetkenntnisse maßlos überschreitet...

Kurz und gut: Ich verstehe nur Bahnhof.

Aber was ich getan habe ist folgendes: Unseren gut funktionierenden Wasserkocher (220V) habe ich an allen drei Steckdosen angeschlossen und siehe da, er funktioniert auf allen dreien (Heißt also ich habe mich in der ersten Mail sehr missverständlich ausgedrückt!). Könnte man daraus schließen, dass der Defekt sicherlich beim Boiler (220V) steckt, denn über 12V funktioniert er weiterhin einwandfrei, aber 220V funktioniert definitiv nicht. Die Schalter habe ich entsprechend auf heizen eingestellt, also hier ist ein Bedienerproblem eher auszuschließen;-)

Und: Was nochmal ist genau die Funktion des Trennrelais?

Nugget HD, BJ 2014, Start-Stopp Automatik, 155 PS, Warmwasserboiler, EZ Mai 2015

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 263
  • Dank erhalten: 371
20 Jun 2017 13:07 #8 von Nugget-4711
Nugget-4711 antwortete auf Warmwasserboiler 230 V funktioniert nicht
Die Überprüfung der Steckdosen mit dem Wasserkocher => gut gelöst. Dann bleibt also wirklich nur der Boiler übrig.

Kurz die Aufgabe des Trennrelais: Im Nugget (und allen anderen Wohn- und Campingmobilen) hat man zwei 12 V-Stromkreise. Der erste stammt vom Fahrzeughersteller: Ford versorgt die Komponenten des Transits mit Spannung. Dazu zählt das Autoradio, die Beleuchtung im Fahrerhaus oder die Batterie zum Motorstart. Dieser Stromkreis hat natürlich wie bekannt auch eine Batterie (Beim neuen Nugget 2 AGM-Batterien unter dem Fahrersitz)

Der zweite Stromkreis versorgt den Wohnbereich. Also den Kühlschrank, die Standheizung und die Wohnraumbeleuchtung. Dieser Stromkreis hat eine eigenen Akku (beim Nugget 2 AGM-Batterien unter dem Beifahrersitz).

Man fährt also insgesamt 4 mächtige Akkus spazieren.

Aber es gibt nur eine Lichtmaschine, die die Akkus während der Fahrt lädt.

Damit beim Wohnen nicht auch die Startbatterie entladen wird, ist zwischen beiden Stromkreisen eine Art automatischer Schalter montiert - das Trennrelais. Wenn die Lichtmaschine laden kann, wird eine Verbindung zwischen dem Wohnraumstromkreis und dem Ford-Stromkreis hergestellt. Und beide Akkus werden geladen.

Sobald der Motor abgeschaltet wird, öffnet dieser Schalter. Der Kühlschrank kann dann nur auf den Wohn-Akku zugreifen. Man kann also immer noch starten, obwohl der Kühlschrank den Bord-Akku schon leergesaugt hat.

Dieses Trennrelais sitzt auch unter dem Beifahrersitz. Man kann es klicken hören, wenn es schließt oder öffnet.

Das Trennrelais hat also nix mit der 230 Volt-Installation zu tun. Das ist dann der dritte Stromkreis im Mobil....

Gruß,
Sascha

Aktuelles Fluchtfahrzeug: Nugget HD 155 PS Bj. 2014
www.unser-campingbus.de - aus dem Leben mit und im Ford Nugget
Außerdem: Exklusives, maßgeschneidertes Zubehör für den Ford Nugget

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Endtopf
  • Besucher
20 Jun 2017 13:31 #9 von Endtopf
Kann es sein, dass der Boiler mal unbefüllt (also kein Wasser drin) eingeschaltet wurde?
Dann wird nämlich vermutlich die Temperatursicherung durchgebrannt sein! Die Ersatzsicherung liegt bei rund 12€.

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 0
20 Jun 2017 15:36 #10 von Nuggetz
Moin Sascha,

vielen herzlichen Dank für die sachkundige Einführung in die Funktionsweise des Trennrelais! Das haben sie mir bei Ford noch nie erklärt...Nun bin ich wieder etwas schlauer, gut so.:)

Das mit der Temperatursicherung könnte sein, ausschließen möchte ich das nicht, gleichwohl ich den Boiler meines Wissens nicht ohne Wasser angestellt habe. Zur Zeit ist der Frischwassertank leer, aber der Boiler selber ist nicht leer gelaufen, meine ich zumindest;-S

Und noch eine Frage: Müsste er dann nicht ganz den Dienst boykottieren? Bei 12 Volt tut er es ja weiterhin mit größter Freude.

Sonnigen Gruß aus Nordhessen
Jens

PS Bist du informiert, was sachkundige Fordhändler (mit Bezug auf Nugget) in Nordhessen betrifft? Scheinbar ist das vergleichbar mit einer Lotterie...

Nugget HD, BJ 2014, Start-Stopp Automatik, 155 PS, Warmwasserboiler, EZ Mai 2015

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.