Nuggetforum.de Logo

Das Forum für alle FORD NUGGET Freunde.
Online seit April 2007

👉 Helft mit, alle tollen Umbauten zu sammeln! Mehr Infos -> Hier klicken

file Frage Nugget - Alltag - ca. 40tKM/Jahr

Mehr
24 Jul 2019 10:58 - 24 Jul 2019 11:18 #11 von Tmax
Tmax antwortete auf Nugget - Alltag - ca. 40tKM/Jahr
Hallo,

ich würde es auch wie Drei im Weggla machen, besonders wenn Du eigentlich zum HD tendierst aber aufgrund des Handlings im Alltag zum AD greifen würdest.
Grundsätzlich überzeugt uns der Nugget im Alltag voll und ganz.
Der Kühlschrank und die Standheizung wird je nach Jahreszeit gerne benutzt. Gerade erst 2,50 m lange OSB Platten im Durchgang von hinten nach vorne stehend transportiert, auf dem Weg zum Skifahren liegen dort die Skier in einer langen Tasche, hinten vor die Küche passt stehend eine Waschmaschine...
Ich finde das AD ein tolles Konzept und konnte mir lange kein HD vorstellen weil der AD mein Alltags- und unser Familienauto ist.
Bei der jetzigen Entscheidung zum Plus also eigentlich zum HD fand ich in Gedanken wenig Situationen im Alltag (nicht im Urlaub) die mit dem HD nicht gehen. In erster Linie Beschränkungen durch die Höhe bei wenigen Parkplätzen oder Unterstellmöglichkeiten.
Und leichte Unterschiede im Fahrverhalten.
Gefühlt wirkt ein AD im Alltag leichter und weniger wuchtig, er ist weniger auffällig.
Aber auch klar, der Nugget ist kein Polo oder Fiesta sondern eher Passat oder Mondeo Kombi von der Länge und dabei deutlich breiter.
Von der Fahrdynamik träger und bei Geschwindigkeiten über 130 km/h anspruchsvoller und etwas lauter.
Kilometerfresserei im Alltag geht setzt aber eher eine zurückhaltende Fahrweise voraus sonst wird es auf Dauer anstrengend.
Die hohe Sitzposition sehe ich dabei als echten Vorteil zum Pkw.
Eine Probefahrt mit Einbeziehen von Alltagssituationen wie Einkaufen und Parken in der Stadt hilft bei einer Entscheidungsfindung bestimmt.


Grüße Gernot

bis 2017 Nugget AD 2012, 140 PS, bis 10/2019 Custom Nugget AD 2017, 170 PS,
Bald: Nugget Plus, Hokkaido-orange, 170 PS, Automatik mit wartender Besatzung 2+2
Letzte Änderung: 24 Jul 2019 11:18 von Tmax. Begründung: Ergänzung
Folgende Benutzer bedankten sich: xxl_tom, theo.lustig, amuexa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • werner_krauss
  • werner_krausss Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
  • Me + myself just have to be good friends together
Mehr
24 Jul 2019 12:14 #12 von werner_krauss
werner_krauss antwortete auf Nugget - Alltag - ca. 40tKM/Jahr
Hallo Alex,
von mir auch kurzen Senf dazu. ;)
Ich glaube nach ein zwei Monaten Hochdach fahren, wäre dir klar die Unterschiede beim Fahren sind nicht so groß. Das Auto muss man erst kennen lernen. Genau so wie einem die neue hohe Sitzhaltung erst ungewöhnlich erscheint. Wenn du dich daran gewöhnt hast möchtest du diese nicht mehr missen. Argument wäre natürlich wenn die Höhe wirklich ein Problem darstellt.
Mehrere Nuggi´s war lange Zeit unser einziges Fahrzeug (und für mich auch ökologischer wie ein Zweitfahrzeug. Billiger bestimmt auch!!!!
Jetzt haben wir noch einen Volvo aus Familienbesitz geschenkt bekommen.
Ich dachte erst - den brauchts doch nicht. Naja, nen geschenkten Gaul....
Ich bin hier der Einkäufer u. hauptsächlicher Haushaltsführer und ich mag nichts anderes mehr zum Einkaufen (Kühlschrank usw.) einfach klasse.
Hallo, und ich habe einen Wendekreis der ist gigantisch.
Hast du dich, nach kurzer Zeit, an das Auto gewöhnt lachst du über das andere. (Händling). Es geht aber ja nur um die Höhe.
Fahrtechnisch, wie gesagt kein großer Unterschied.
Den größten Unterschied, der dich vielleicht erst mal erschreckt, erlebst du wenn du dann mal einen Pkw dazwischen fährst und wieder auf den Nuggi wechselst. Die Bremsen, besser gesagt das Gewicht das viel nachschiebt. Es ist kein Pkw. und du wirst dich auf den veränderten Bremsweg einstellen müssen/können!
Die Höhe vom Hochdach hat enorm viele Vorteile, die du sicher schade fändest nicht zu haben (Z.B.Unerkennbar überall Nächtigen). Außer Parkhäusern, kenne ich keine Unterführung bei uns wo ich nicht durchkomme.
Überlegs dir noch mal und fahre mal den Hochdach ein paar Tage.
Das Geld das du zusätzlich dafür ausgibst ist sehr gut angelegt!

Ciao Werner

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Goldstück Bj.2011 140Ps HD;chill metal;AHk;Sommer 215/65 R16 auf 6,5x16; Klima;Porta Potti; F245Ti 280;Solar SPR90 100W;Kenw. DNX9280+Cmos300 Rückfahrk.;Windabw.;Sonnensch.;UBS;MS
Folgende Benutzer bedankten sich: Butzkopf, amuexa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jul 2019 13:39 #13 von Brina
Brina antwortete auf Nugget - Alltag - ca. 40tKM/Jahr
Hallo Alex,

Wir haben den Nuggi auch als Alltagsauto. Mein Mann fährt damit täglich zur Arbeit, das sind einfach ca 30 km.

Wir hatten erst einen AD, wg dem Parkhaus am Arbeitsplatz. Als das wegfiel, haben wir zum HD gewechselt. Für uns überwiegen hier die Vorteile zum AD, aber das ist ein anderes Thema.

Der Nuggi fährt sich im Alltag super und auch ich komm damit sehr gut zurecht. Und obwohl wir (arbeitsbedingt) noch ein kleines Auto haben, fahren wir immer mit dem Nugget, da sitzt man schön hoch und sieht gut...

Machs wie Klaus (Drei im Weggla) schon gesagt hat, fahr beide Probe und triff dann die Entscheidung.

Viele Grüße, Brina

Stolze Mitbesitzerin eines Transit Custom Nugget 2,0 - 170 PS, HD - EZ 03/2018
Folgende Benutzer bedankten sich: xxl_tom, Tmax

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jul 2019 13:45 - 24 Jul 2019 13:46 #14 von kk56k
kk56k antwortete auf Nugget - Alltag - ca. 40tKM/Jahr
Mir wäre ein Nugget zu schade und zu teuer, um damit 40tkm im Jahr herunter zu reißen. Klar sollte ein Transit das einige Jahre mitmachen, aber wenn Koffer dann nach 5-6 Jahren über 200.000 km runter hat, ist der Wertverlust auch entsprechend hoch und bei je nach Fahrweise 7-10 Diesel auf 100 km ist mit einem kleineren Fahrzeug auch bezüglich des Verbrauchs durchaus Einsparpotenzial vorhanden.
Am Ende ist das Ganze ein Rechenexempel: Man mache eine möglichst gute Abschätzung der vollständigen Kosten (Wertverlust, Unterhaltungs- und Spritkosten) beider Varianten über beispielsweise besagte fünf Jahre und vergleiche.
Meine Vermutung wäre, dass sich bei der Jahresleistung ein (kleiner) Zweitwagen rentiert, sowohl ökonomisch, als auch ökologisch. Das Ergebnis hängt aber sicherlich maßgeblich von der konkreten Wahl des Zweitfahrzeugs ab.

"RS Istanbul" aka " 's Dickerle" - Nugget HD BJ 2003 125 PS - 250.000 km sind noch nicht das Ende - oder doch?

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 24 Jul 2019 13:46 von kk56k.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jul 2019 16:47 #15 von xxl_tom
xxl_tom antwortete auf Nugget - Alltag - ca. 40tKM/Jahr
Wie schon oben jemand geschrieben hat ökologisch nicht haltbar. Was die Herstellung eines Zweitwagen die Umwelt belastet. Kannst du uber den Mehrverbrauch des Nugget gar nicht verfahren

Gruß, Tom
seit Januar 2017 - 2011er - Laika X610R auf Ducato - 130 Pferde
davor - 2008er - HD - 130 Pferde

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jul 2019 17:00 #16 von kk56k
kk56k antwortete auf Nugget - Alltag - ca. 40tKM/Jahr
Woher nimmst du die Information? Meines Wissens emittiert ein Auto mit Verbrennungsmotor im Laufe seiner Lebensdauer wesentlich mehr CO2 durch Kraftstoffverbrauch, als bei der Herstellung.
Quelle zum Beispiel beim ADAC (der nicht gerade als Lobbyist für Elektromobilität bekannt ist) für verschiedene Fahrzeugtypen.
Da kann ich das, was ein Nugget auf 200.000 km verfeuert, locker einen Kleinwagen bauen, der dann nur die Hälfte verbrauch und je mehr Kilometer in die Rechnung eingehen, desto größer wird der Vorteil.

"RS Istanbul" aka " 's Dickerle" - Nugget HD BJ 2003 125 PS - 250.000 km sind noch nicht das Ende - oder doch?

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jul 2019 18:11 #17 von amuexa
amuexa antwortete auf Nugget - Alltag - ca. 40tKM/Jahr
Aber meinst du nicht, dass 40tsd im Jahr mit ca 7/8 Litern + häufige Stadtfahrten mit AD nicht klüger wären?

Ein AD VW T5 bin bin ich gefahren - top.
AD/HD NUGGI leider noch nicht, nur drin gesessen..
Für Ausflüge würde ich natürlich HD vorziehen ohne zu zögern.
Vg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jul 2019 20:20 #18 von Schneiderotti
Schneiderotti antwortete auf Nugget - Alltag - ca. 40tKM/Jahr
Das Umweltargument ist doch Blödsinn, wenn ich den Nugget für alles nutze, ist er ja auch schneller "verbraucht" und wird wieder ersetzt. Ich fahre ca. 10tkm im Jahr mit dem Nugget und das ist wunderbar, reicht dann aber auch. Als Sammler habe ich noch andere (alte) Fahrzeuge zur Verfügung und für Salz und Schnee ist er mir ohnehin zu schade, daher ist er auch nach zehn Jahren noch komplett rostfrei. Für meine berufsbedingten Langstreckenfahrten wiederum gibt es geeignetere Fahrzeuge, aber ja, na klar, wenn man will kann man das auch alles mit dem Nugget machen. Früher ging auch alles mit einem Käfer... ;-)

Nugget AD 140PS von 2009

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jul 2019 20:46 - 24 Jul 2019 20:48 #19 von kk56k
kk56k antwortete auf Nugget - Alltag - ca. 40tKM/Jahr
@amuexa
Was am Ende klüger ist, kann man nicht allgemein beantworten, sondern hängt davon ab, welche Konfigurationen sich genau gegenüber stehen. Ich würde erwarten, dass bei 40tkm Jahresfahrleistung eine Lösung mit zwei Fahrzeugen ökonomisch sinnvoller ist, aber das habe ich zum einen nicht nachgerechnet und hängt zum zweiten wesentlich davon ab, was das zweite Fahrzeug für eines wäre. Ein Kleinwagen ist vermutlich günstiger, aber 30tkm im Jahr vornehmlich auf der Autobahn sind mit einem Kleinwagen auch kein Spaß. Je größer, bzw. teurer das Fahrzeug dann wäre, desto eher wird sich der Unterschied aufheben.

@Schneiderotti: Warum das Umweltargument "Blödsinn" sein sollte, sehe ich auch nicht. Der Nugget kommt wie ein anderes Fahrzeug mit einem ökologischen "Rucksack" aus der Herstellung, den man auf die zu erwartende Laufleistung umlegen kann. Dazu kommen dann noch der kilometerabhängige Teil. Rahmenbedingungen sind bekannt, konkrete Zahlen lassen sich mit ein bisschen gutem Willen recherchieren und ein bisschen Mittelstufenmathematik später hat man ein Abschätzung, welche Variante unter welchen Gesichtspunkten die günstigste ist.

"RS Istanbul" aka " 's Dickerle" - Nugget HD BJ 2003 125 PS - 250.000 km sind noch nicht das Ende - oder doch?

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 24 Jul 2019 20:48 von kk56k.
Folgende Benutzer bedankten sich: Greenhorn

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jul 2019 22:06 #20 von Fandor
Fandor antwortete auf Nugget - Alltag - ca. 40tKM/Jahr
Hallo, bei mir ist der HD Nugget das Erstauto, Oft nutze ich das E-Bike für 50km am Tag, aber bei Schüttelwetter nutze ich den Nugget. Durch die Probleme beim Stoffdach würde ich aber eher zum Hochdach tendieren. Westfalia muss bei der Wahl vom Stoff wohl geschlafen haben oder der Lehrling war beteiligt. Gerade die 5m Länge sind für Parkplätze von Vorteil. Ein Nugget Plus oder Big-Nugget ist nicht meine Wahl, da es dafür preiswertere Kastenwagen ab 540cm gibt.
Gruß Frank aus Mainz

Mainzer 2017er Nugget Artic Metallic Blau - Unser Blaues Wunder Adblue 1.88l/1000km ca.7.5/100km

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.587 Sekunden