Nuggetforum.de Logo

Das Forum für alle FORD NUGGET Freunde.
Online seit April 2007

file Frage Zulassung des aktuellen Nugget als PKW

  • Kurt.Ring@gmx.de
  • Kurt.Ring@gmx.des Avatar Autor
  • Besucher
24 Okt 2017 18:03 - 25 Okt 2017 15:50 #1 von Kurt.Ring@gmx.de
Zulassung des aktuellen Nugget als PKW wurde erstellt von Kurt.Ring@gmx.de
Hallo, ich werde demnächst einen neuen Nugget bestellen (HD oder AD ist noch nicht entschieden). Mich würde interessieren, ob von Euch schon mal jemand Erfahrungen mit der PKW-Zulassung des derzeitig aktuellen Modells gemacht hat.
Vielen Dank für die rege Beteiligung. Ich bin das Problem mittlerweile etwas grundsätzlicher angegangen und habe meinen Schriftwechsel mit dem TÜV sowie die Antwort als Anhang eingestellt.
Ich werde den Nugget in jedem Fall über das TÜV-Gutachten als PKW anmelden, auch wenn Versicherung und Steuer etwas teurer sein werden. Da auch unsere Kinder den Nugget benutzen werden, ist mir die größere Sicherheit, bei nur einem Schadensfall auf Null zurückgesetzt zu werden, wichtiger.

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 25 Okt 2017 15:50 von Kurt.Ring@gmx.de. Begründung: Neue Erkenntnisse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Okt 2017 19:35 #2 von Johnny 5
Johnny 5 antwortete auf Zulassung des aktuellen Nugget als PKW
Hallo Kurt,

geb doch einfach mal in die Suchfunktion Steuer und Versicherung ein.
Da kommt schon viel. Oder suche nach PKW Versicherung.

Johnny 5
- Input - Input - Input -
Folgende Benutzer bedankten sich: Kurt.Ring@gmx.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Okt 2017 10:37 #3 von musikus
Hallo Kurt,
ich habe zwar noch das alte Modell.
Aber warum möchtest Du eine Zulassung als PKW für den Nugget ?
Als Wohnmobil ist das Fahrzeug bei der Steuer günstiger.

Gruß Hermann
HD 2007er Nugget in blau mit 131PS < 7,0 Ltr.
Vorher unterwegs mit Ford P3 "Badewanne" . Simca TII, Manta CC-GTE beide mit Liebefläche. VW T2 Kasten, T3 Transporter, T5 Multivan
Folgende Benutzer bedankten sich: Kurt.Ring@gmx.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Okt 2017 11:41 - 25 Okt 2017 11:41 #4 von grueni
Hallo,

Unabhaengig von der Einstufung in der Versicherung, dachte ich mir damals ich lass den Nugget als PKW laufen.
Da das ja offiziell im KFZ-Schein auch vermerkt ist dachte ich, dass zB. das Parken damit unproblematischer ist.

Nun habe ich ein Problem, da der komplette Miesbacher und Bad Toelzer Bereich fast nur noch ausgeschilderte PKW Parkplaetze hat.

Das Amt laesst die Aussage im KFZ Schein nicht gelten. Man sagte mir, das sei Auslegungssache.
Man kann eine Kuechenzeile erkennen und das ist ausschlaggebend fuer die Einstufung als Wohnmobil.

Ich nutze den Wagen nur hin und wieder als PKW in die Arbeit, also nicht taeglich. Ich habe jetzt nur noch die Moeglichkeit am Rande von Muenchen zu Parken.
Ohne Anschluss an die SBahn etc....Das sind dann 35 km vom Wohnort....

Ich ueberlege ernsthaft den Nugget zu verkaufen. So macht das alles keinen Sinn...!
Als wir uns den Nugget angeschafft habe, hatten wir ein Haus gemietet. Da war das kein Problem, wegen dem Privatparkplatz daneben.
Aber als Mieter einer Wohnung sehe ich es echt schwierig an, den Nugget als PKW/Camper zu nutzen.
Ein Parkplatz der gestern noch (unbeschildert) fuer alle legal war, kann morgen mit dem PKW Parkplatz Schild versehen werden....


Gruesse
Andreas

Nugget, Aufstelldach, BJ.03.2009, Rot, Anhaengerkupplung.
Letzte Änderung: 25 Okt 2017 11:41 von grueni.
Folgende Benutzer bedankten sich: Butzkopf, Kurt.Ring@gmx.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Okt 2017 12:01 - 25 Okt 2017 12:03 #5 von BE_CH
Bitte doch mal um ein Gespräch mit dem Amtsleiter. Da wäre zu fragen, ob es im Sinne der Behörde ist, dass man sich einen Zweitwagen zulegt oder ob man hier eine Ausnahmegenehmigung erteilt.
Das Fahrzeug ist ja kürzer als eine S-Klasse.

Ansonsten schau mal hier:
campingfuehrer.adac.de/camper-service/wi...campingfahrzeuge.php

"Welcher Fahrzeugklasse ein Kfz angehört ist grundsätzlich aus den Fahrzeugpapieren zu entnehmen. In der ersten Zeile des Fahrzeugscheines sind beispielsweise zu finden "Pkw geschlossen", "Sonstiges Kfz Wohnmobil", "Lastkraftwagen" und ähnliches. Bei der Beurteilung der Berechtigung kommt es jedoch auf das äußere Erscheinungsbild an, das von der Art der Zulassung abweichen kann."
Mit dem AD ist das äussere Erscheinungsbild ja eben nicht "Camper".
Bei der etwas schwammigen Rechtslage muss man in D wahrscheinlich doch eine Verkehrsrechtschutz abschliessen und das mal durchprozessieren lassen :-(


Wenn die Küchenzeile stört, dann lass doch die Scheiben tönen.

Gruss, BE_CH

Ford Custom 310 L1 / 2.2 TDCI /AD / EZ 07/2016
Letzte Änderung: 25 Okt 2017 12:03 von BE_CH.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kurt.Ring@gmx.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Okt 2017 13:01 #6 von ekigeki
Hallo, wir parken unseren Nuggi Aufstelldach wie selbstverständlich auf allen normalen Parkplätzen. Ich sehe ehrlich gesagt auch keinen Unterschied zu einem normalen Transit Custom oder VW Bus oder Vito. Jeder Handweker parkt mit seinem Bus auch überall, warum ich dann nicht?
Bisher gab es nie Probleme. Wir nutzen unser Auto auch als Alltagsfahrzeug. Ich finde, was im Auto innen verbaut ist geht niemanden was an. Und dass eine Markise dranhängt, das könnte natürlich auffallen...
Mein Versicherer hat mich bei der Anmeldung gefragt, ob ich das Fahrzeug als Womo, als PKW oder als LKW anmelden will. Die Prämien waren sehr unterschiedlich. Da müsste ich schon einige Strafzettel sammeln, um das auszugleichen. Und wenn es sowieso Auslegungssache ist...
Vielleicht sehe ich das anders, wenn wir mal schlechte Erfahrungen machen. Heißt das, dass ich den Großraum Bad Tölz meiden sollte?

Gruß Eki

Nugget AD BJ 2016, 155PS, Anthrazitgrau, immer mit Mütze unterwegs
Folgende Benutzer bedankten sich: The Nuclear Nugget, Kurt.Ring@gmx.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Okt 2017 16:11 #7 von grueni
Hallo,
Mich stoert die Kuechenzeile nicht...Scheint aber als "Auslegungsgrund" genutzt zu werden.
Und wenn der Satz "Bei der Beurteilung der Berechtigung kommt es jedoch auf das äußere Erscheinungsbild an, das von der Art der Zulassung abweichen kann" so stimmt, kann man das immer so auslegen, wie mans braucht.
Sicherlich gibts im Toelzer Raum auch (offizielle) Abstellplaetze, die zB. fuer eine Nacht etwas kosten. Was aber fuer die Nutzung als PKW unsinnig ist. Ich will den Wagen ja ab und zu als PKW nutzen, meistens aber fahre ich SBahn, daher kanns schon mal sein, dass er paar Tage am Stueck an einer stelle steht. Ich denke das gefaellt jemandem nicht. Bis vor einem halben jahr gabs das Schild noch nicht. Uebrigens stehen genau da, ein paar "Handwerker" Transporter rum, die um einiges hoeher und laenger sind. Die duerfen dort stehen, die sind geschlossen.

Gruesse Andreas

Nugget, Aufstelldach, BJ.03.2009, Rot, Anhaengerkupplung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jan 2018 12:33 - 03 Jan 2018 12:36 #8 von Gezeitenbrand
Gezeitenbrand antwortete auf Zulassung des aktuellen Nugget als PKW
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei einen alten Nugget anzumelden und bin auf ähnliche Probleme gestoßen. Er wurde mit einer PKW Zulassung ausgeliefert, ich wollte ursprünglich aber eine Zulassung als Wohnmobil. Ich habe gelesen, dass es dafür günstigere Versicherungen gibt, konnte aber in dieser Richtung noch nicht weiter recherchieren.
Der TÜV sagte mir dazu, dass der Nugget natürlich kein Wohnmobil ist, da Ford selber den Nugget als PKW klassifiziert (obwohl auf der Ford Homepage etwas anderes steht). Der TÜV verwies uns daraufhin an Ford selbst, wo ich jetzt mal anfragen werde.

Das Thema wird wohl sehr divers gehandhabt.

Wahrscheinlich werde ich aber erst einmal Versicherungen vergleichen um zu schauen, ob sich die PKW Zulassung nicht doch lohnt, vor allem wenn ich lese, dass ich als Wohnmobil nicht überall parken darf.


P.S. Die Argumentation beim TÜV war eigentlich etwas unstrukturierter als hier angegeben.
TÜV: Der Nugget ist kein Wohnmobil, da er dafür eine Küche bräuchte
Ich:…aber die hat er doch.
TÜV: Er bräuchte auch eine Schlafgelegenheit
Ich:…aber die hat er doch auch.
TÜV: Ähm…außerdem klassifiziert Ford den Nugget als PKW, deshalb kann er kein Wohnmobil sein. So!
:silly:

Nugget 2005, 125 PS, Stahlgrau, Aufstelldach und sogar mit echtem CD Spieler. Bewohnt von 2,5 Personen
Letzte Änderung: 03 Jan 2018 12:36 von Gezeitenbrand.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • The Nuclear Nugget
  • The Nuclear Nuggets Avatar
  • Offline
  • Gold Nugget
Mehr
19 Jan 2018 10:31 #9 von The Nuclear Nugget
The Nuclear Nugget antwortete auf Zulassung des aktuellen Nugget als PKW
Hallo Zusammen,

unser Nugget AD ist auch als WoMo angemeldet, und zwar von Werk aus schon. Aber ich verstehe nicht welches Parkschild einem WoMo da mancherorts das parken verbietet? Ich hatte bisher noch nie solche Probleme und der Nugget ist unser Alltagsauto, deswegen haben wir uns ja für den Nugget entschieden, weil wir keinen Zweitwagen brauchen.

Aber wenn der Nugget sowohl als PKW als auch als WoMo zugelassen werden kann, dürfte ja rein pratisch ein Nugget nie einen Strafzettel auf einem "PKW" Parkplatz bekommen, da von aussen nicht erkennbar ist als was er angemeldet ist. Das gleiche müsste dann auch für Kastenwagen und Pick Ups gelten, die teilweise ja auch als LKW angemeldet sind, man erkennt es nicht. Und profoma werden Parktickets ja nicht ausgestellt, da die folgenden Rechtsstreitigkeiten für eine Kommune teurer kommen als die möglichen Einnahmen.

Nugget AD "Juni 2016"
9 1/2 Monate Austragungszeit!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jan 2018 11:30 #10 von BrunoHa
Hallo zusammen,
ich habe meinen gebrauchten Nugget im Oktober 2017 gekauft und zugelassen.

Der Vorgänger hatte ihn als PKW zugelassen, da seine damalige Versicherung (HUK) für WoMo keinen Rabattschutz (1 Schaden frei) gewährte. Mit PKW Zulassung ginge das.

Aus zeitlichen Gründen habe ich den Nugget bei meiner Versicherung (HUK) ebenfalls wie im Brief eingetragen als PKW zugelassen. Nach etwa zwei Wochen habe ich dann den Nugget in unserer Werkstatt (nicht Ford) zusammen mit dem dortigen TÜV problemlos auf Wohnmobil umschreiben lassen, war einfach günstiger. Kosten der Umschreibung (TÜV und Zulassungsstelle) ungefähr 80,- bis 100,- Euro.

Die WoMo Zulassung geht bei meiner Versicherung aber nur ohne Rabattschutz und ebenfalls nach unten nicht unter 30% Schadensfreiklasse oder wie das nennt, als PKW Zulassung hatte ich 25%.
Sollte ich irgendwann wieder mit einem PKW kommen, soll ich wieder automatisch auf 25% eingestellt werden.

Bruno

Baujahr 2009 HD
140 PS, 130.000 km

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.436 Sekunden
Powered by Kunena Forum