Nuggetforum.de Logo

Das Forum für alle FORD NUGGET Freunde.
Online seit April 2007

Frage Mitnahme von Fahrrädern im Urlaub - Diebstahlschutz?!

Mehr
13 Mär 2017 14:18 #1 von uija
Hey!

Bisher sind wir immer mit Auto oder zu Fuß unterwegs gewesen im Urlaub. Nun haben wir uns aber Fahrräder gekauft, die neben der Zweckmäßigkeit der Fortbewegung dabei auch noch Spaß machen und auch für das Fahren außerhalb von Straßen und Fahrrad-Wegen geeignet sind. Natürlich ist direkt auch die Idee gewachsen, die Fahrräder mit in den Urlaub zu nehmen. So könnte man öfters mal das Auto stehen lassen usw.
Ich habe jetzt schon ein schlechtes Gefühlt, wenn wir den Nugget in Städten stehen lassen, um uns über einen längeren Zeitraum zu Fuß auf den Weg zu machen. Ein Wohnmobil mit in den meisten Fällen ausländischen Kennzeichen schreit ja förmlich danach, dass es sich lohnt dort einmal reinzugucken.
Wenn wir jetzt nicht ganz vernachlässigbare Werte auf einen Fahrrad-Ständer packen wollen, verbessert das das Gefühl mal so gar nicht ;) Ich mach mir da gar nicht nur Sorgen um das Stehen in Städten, sondern letzendlich auch um die Nächte auf nicht immer überfüllten Campingplätzen.

Wie macht ihr das?

Danke für Infos, Jens

Nugget 2014 / 155PS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2017 15:33 #2 von kk56k
Bei uns sind Fahrräder eigentlich immer dabei. In unserem Fall sind die zwar nicht billig, aber auch nicht beliebig hochwertig. Sie sind vor allem aber ein paar Jahre gebraucht. Das mindert das Diebstahlrisiko vermutlich schon erheblich. Wenn der Nugget unbeaufsichtigt ist, schließen wir sie immer am Fahrradträger fest, entweder auf dem Träger oder hinter dem Nugget stehend. Wenn sie wirklich jemand mitnehmen will, ist das bisschen Alu vom Fahrradträger schnell durchgesägt, aber gegen Gelegenheitsdiebstähle hat's bislang geholfen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2017 17:40 #3 von musikus
Ich schließe erstens die Räder zusammen und zusätzlich auch am Fahrradträger mit 2-3 Kabelschlössern an.
Ist innerhalb kürzester Zeit erledigt und ein potentieller Dieb hat zumindest einen gewissen Zeitaufwand.
Bin am Überlegen, ob ich noch zusätzlich einen kleinen "Taschenalarm" anbringe. Die Dinger sind recht unauffällig und wenn das Teil aktiviert wird, macht es mit 120 dB netten Lärm. :evil:
Manche Besitzer von hochwertigen Rädern verdecken den Markennamen mit beliebigen Aufklebern.
Einen nicht - oder doch - ernstzunehmenden Tip habe ich noch. Angeblich werden überwiegend saubere und glänzende Räder gestohlen. Ist meine Ausrede, dass ich unsere Räder, zwar technisch in Ordnung halte, aber nur selten putze. :unsure:

Gruß Hermann

HD 2007er Nugget in blau mit 131PS 7,2 Ltr.
Vorher unterwegs mit Ford P3 "Badewanne" . Simca TII, Manta CC-GTE beide mit Liebefläche. VW T2 Kasten, T3 Transporter, T5 Multivan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2017 20:57 #4 von allroad
Wir machen vor jeder Fahrt ein Kabelschloss über beide Fahrräder und verbinden sie mit dem Träger. Oder wenn 4 Räder auf dem Anhänger stehen kommt ein langes kabelschloss von einer Seite zur anderen durch alle Rahmen.
Aber nur zum teil als Diebstahlsicherung. Zum anderen um nicht in den Verkehrsnachrichten zu hören wo sie auf der Autobahn liegen.

Nugget 2015 HD 155 PS
Dimmerblende Solar Markisenerhöhung
Ernst & Susanne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2017 21:05 #5 von G4´s
Wir haben immer diesen abschließbaren Spanngurt dabei, der alle Fahrräder auf dem Träger sichert. Der Vorteil ist, dass man auch auf dem CP die Räder schnell mal zusammenschließe kann, ohne mehrere Schlösser nutzen zu müssen oder alle dicht zusammen stellen zu müssen.

Bürstner auf Peugeot J5 BJ 92, Wilk 450TD BJ 92, Nugget HD "Horst Lütkemeier" 155 PS Titan-grau EZ 2015 mit allem Pipapo :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • norge
  • norges Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • hilsen fra norge
Mehr
13 Mär 2017 22:32 - 13 Mär 2017 22:35 #6 von norge
Hej Jens,

wir haben unsere vier Radel mit zwei stabilen Schlössern (1x Kette, 1x Bügel) sowie einem zusätzlichem Drahtseil (ist ca. 1,80 m lang von Trelock - dient bei Bedarf auch als Mitnahmeschutz für unsere Alubox) gesichert - die höherwertigen Räder stehen weiter innen und sind so entsprechend aufwändiger zu erreichen.



... mit diesen drei 'Sicherungsmitteln' sind die Räder bisher immer bei uns geblieben ... ;)

Grüsse norge

Anfangs Radl & Zelt; später 2x R4 34PS; 13 Jahre Renault Trafic I HD 75PS Eigenausbau; 6 Jahre Trafic II FD 100PS Minimalausbau; seit 03-2012 HD 140PS marsrot Ø 9,4 L/100km 2+2+2 Hundemädel Rettungskarte ST-Info in Karte

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 13 Mär 2017 22:35 von norge.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2017 23:07 #7 von pocoloco76
Jedes Fahrrad kann außerhalb vom Fahrzeug relativ leicht geklaut werden. Deswegen stell ich im Zweifel mein Fahrrad immer rein. Das geht aber nur bei einem Rad unproblematisch (und es sollte auch noch sauber sein)...

Mir ist mal ein Rad inmitten einer Großsstadt an einer äußerst belebten Straße und mitten am Tag geklaut worden. Hatte das Rad mit einer schwarzen Hülle bedeckt und auch zwei Spiralschlösser dran. Dazu noch ein weiteres Drahtseil mit einer eingebauten Sirene (ich mein 120 Dezibel), die auch munter vor sich herheulte. Es müssen also Leute mitbekommen haben und dennoch hat sich keiner gerührt...

Man kann also nur versuchen, es den Dieben schwerer zu machen, so dass sie sich ein leichteres "Opfer" suchen. Eine Garantie gibts aber nicht. Je größer die "Not" der Diebe, desto mehr Risiko gehen sie ein...

Nugget - EZ 03/2011 - HD - 140 PS - Frost-Weiß - Solaranlage

über meine Reisen: wieweers.blogspot.de/

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2017 10:50 - 14 Mär 2017 10:52 #8 von galli
Ich selbst fahre ein altes schäbig ausschauendes Rad, das ich einem Fahradladen vor 11 Jahren gebraucht für 60.- abgekauft habe.
Habe mich damals noch gewundert, denn das unansehliche Teil wiegt mit Gepäckträger gerade mal 14,5 kg......
aber der Inhaber meinte nur im Kundenauftrag......

Inzwischen ist die Schaltung verschlissen, und ich werde demnächst wohl rund 300.- in die Reperatur und ein neues Schaltwerk nebst Tretlager stecken... aber das wird man hinterher dem Rad nicht ansehen.

Das Teil klaut keiner!

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

2013er 125PS-AD in atlantikblau , davor 2010er 140PS-AD coloradorot , Ø7,6L/100km
Besatzung 2+3 Ho&Ub Schutz ST-Info 31 über PN
Letzte Änderung: 14 Mär 2017 10:52 von galli.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2017 11:00 #9 von uija
Jo, solche Fahrräder hatten wir auch ;) Der Unterschied ist schon beachtlich. Man muss nur mal einen Berg runterrollen und sich die Geschwindigkeits-Kurve angucken im Vergleich. Was da die ganzen Lager in den Rädern scheinbar Jahrelang gegen mich gearbeitet haben, ist schon beachtlich :(

Nugget 2014 / 155PS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2017 11:06 #10 von uija
Ich muss insgesammt sagen, dass ich auch nach euren Beiträgen (danke dafür!) nicht unbedingt beruhigter bin jetzt :( Ich hab ein mal ein (gutes) Schloss mit einer Flex auftrennen müssen. Das geht auch mit einer Akku-Flex in Sekunden. Wenn nicht mal ein Abdecken hilft, dann ist und bleibt so ein Fahrrad-Träger wohl ein Präsentierteller :(

Nugget 2014 / 155PS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.228 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Google+ ga('create', 'UA-29057191-1'); ga('require', 'linkid', 'linkid.js'); ga('send', 'pageview');