Frage Korrosionsschutzkontrolle

Mehr
03 Jul 2020 12:10 #21 von GB
GB antwortete auf Korrosionsschutzkontrolle
Also für Baujahr 13, evtl. schon 12 gilt Kundendienst und Rostkontrolle alle 2 Jahre (oder 50'km) Zwecks Wiederverkauf lasse ich bei mir ab der 6-Jahres-Wartung die Rostkontrolle den Ford-Händler machen, den Kundendienst meine freie Werkstatt (war vorher Meister bei Ford). Könnte sein, dass das nach 10 Jahren ein kleines Manko beim Wiederverkauf ist, habe ich dann aber mind. 3x für den Kundendienst massiv gespart, schon allein beim Öl, das ich mitliefere.
VG GB

Nugget AD 11/2013 - 140 PS
Folgende Benutzer bedankten sich: werner_krauss, Sirius999

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jul 2020 13:08 #22 von moppedharvey
moppedharvey antwortete auf Korrosionsschutzkontrolle
Na bei der KSK (altes Modell / EURO V) müsst ihr aufpassen, die muss ab dem 7. Jahr jährlich durchgeführt werden (ca. 40 € in DD)...
Läuft also dann unabhängig von der normalen Wartung.

VG Robert

EZ 11-2013 / HD / 140PS / 100 W Solar / 2+3 / hört auf den Namen Otto ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich: galli, berni69, GB

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Sep 2020 16:54 #23 von moppedharvey
moppedharvey antwortete auf Korrosionsschutzkontrolle
Hallo zusammen,

wollte nochmal kurz erzählen, wie es ausgegangen ist:
Anruf bei der Ford-Hotline konnte man eigentlich vergessen, da der Kollege an der anderen Seite mit seinem gebrochenem Deutsch nicht wirklich verstanden hat, was ich von ihm wollte... Also nochmal einen Brief verfasst und selbigen mit Foto per Einschreiben verschickt mit der Bitte um Antwort innerhalb von 14 Tagen (bis Ende Juli). Kam natürlich nichts zurück... Da der Winter kommen wird und ich keine Lust auf Streiterei mit Ford habe, habe ich das Auto am 14.9.20 auf eigene Kosten reparieren lassen und mir anschließend bei Ford meinen Stempel zur KSK nachtragen lassen, was erstaunlicherweise auch geklappt hat. Damit war das Thema für mich eigentlich erledigt. Am 15.9.20 bekomme ich einen Anruf von Ford, dass mein Garantieantrag neu eingereicht wurde, ich solle mir aber keine Hoffnung machen... Tolle Ansage! Am 16.9.20 bekomme ich einen weiteren Anruf - Garantieantrag wurde genehmigt. Jetzt kommt´s: Kostenübernahme der bereits durchgeführten Reparatur nicht möglich. Und nur, wenn die Reparatur nach Ford-Standart durchgeführt wird, bleibt die Garantie erhalten... Na ja, also wird es nochmal neu gemacht, Ford wird es schon wissen. Termin ist vereinbart (3 Tage sind angesetzt...).
Was ich damit sagen will: Habt Geduld, es geht voran...

Sonnige Grüße,
Robert

EZ 11-2013 / HD / 140PS / 100 W Solar / 2+3 / hört auf den Namen Otto ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich: GB

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nugget_dir_ein
  • nugget_dir_eins Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
Mehr
16 Sep 2020 21:26 #24 von nugget_dir_ein
nugget_dir_ein antwortete auf Korrosionsschutzkontrolle
Hallo Robert,

ich bin gerade noch mal über das Foto von der Roststelle gestolpert.

Hatte ich bei unserem BIG auch. Vorne und hinten. :(

An der Stelle sind die Schwellerbleche nicht miteinander verbunden, sondern die Lücke wird mit Karosseriekitt gefüllt und überbrückt. Neben der reinen mechanischen Belastung an dieser Stelle, ist der braune Riss ein guter Hinweis, dass dier Schweller von innen "blüht".

Unabhängig von der Garantiereparatur würde ich die Schweller unbedingt mit Fett (nach)behandeln. Sonst wird dieser Rost mit der Blätterteigherstellung fortfahren.... :sick:

Grüße Uwe

Erst: 2009er HD, 140 PS, tangorot metallic, dann: 2013er HD, 125 PS, avalon grau metallic,
Jetzt: 2009er Big Nugget XL, Winterpaket, Anhängerkupplung, große Dachluken, Rückfahrkamera, Ladebooster...
Folgende Benutzer bedankten sich: galli, moppedharvey

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Sep 2020 10:40 #25 von galli
galli antwortete auf Korrosionsschutzkontrolle
In die Schweller kommt man gut rein mit dem Korrossionsschutz (bei mir MS)
Nicht dagegen in die vorderen Radläufe zwischen Kotflügel und Schweller.

Dort (am Schweller) ist jetzt zum 2. Mal eine Punktlackierung von Ford genehmigt worden...... hat gedauert und das Schadensbild ist weiterentwickelt.....Als dann die Freigabe vorlag war der Schaden so ausgeweitet dass jetzt ein Änderungsantrag auf Bleche Tauschen (Durchrostung von Innen nach aussen) läuft. Ich hoffe dieser Antrag geht bald durch (Bearbeitungszeit des Letzten waren 6 Monate)

Aus dem Schweller dagegen tropft bei Wärme regelmässig Fett heraus und der schaut aus wie am ersten Tag.

Ich hatte neben dem Schweller auch Rost unter den Dichtungen den Dosen für Landstrom und Wasser. sehr zarte Anfänge
Dort hat sich Westfalia quergestellt und Ford ist anscheinend im Umfeld dieser Einbauten raus aus der Garantieverpflichtung. Ursache waren jeweils eine korrodierte Schraube der Dosenbefestigung.
Bevor der Schaden größer werden konnte hab ich das (nach 12 Monaten hin und her diskutieren mit Ford) innerhalb eines WOE selber runtergeschliffen, im Verlauf einer Woche sehr sorgfältig (mehrlagig) neu verzinkt und dann das Auto zum Lackierer gegeben. Die hintere Seite wurde also neu lackiert vom Schweller bis UK Dachrinne auf eigene Rechnung. Die geklebte Nugget Beschriftung hab ich jetzt auf beiden Seiten abgenommen ...... und nicht wieder ersetzt.

Wenn alles genehmigt und der Vorgang abgeschlossen ist, rücke ich auch mal mit Bildern zu beiden "Werterhaltungsmaßnamen" heraus....
Totz umfangreicher Rostvorsorge (MS) von Anbeginn kann es also punktuell sinnvoll sein diese Kontrollmassname im Scheckheft lückenlos machen zu lassen .

Gruß galli

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

2013er 125PS-AD in atlantikblau , davor 2010er 140PS-AD coloradorot , Ø7,6L/100km
Besatzung 2+3 Ho&Ub Schutz
Folgende Benutzer bedankten sich: nugget_dir_ein, berni69, moppedharvey

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Sep 2020 00:00 #26 von Devin
Devin antwortete auf Korrosionsschutzkontrolle
Ich habe Anfang September, im Rahmen von HU/AU, die KSK machen lassen. Lt. Rechnung gerade mal 18,35€+ Märchensteuer.
Für diesen Preis, denke ich, kann man machen.
Wirklich gründlich kontrolliert wird aber nicht, nur an bekannten Stellen drüber geschaut.

Nugget AD 125PS Bj.2013
Folgende Benutzer bedankten sich: galli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Sep 2020 08:51 #27 von Wpt
Wpt antwortete auf Korrosionsschutzkontrolle
Da muss ich Devin zustimmen. Will jetzt nicht von Geldmacherei sprechen...
ich habe auf 7 Jahre Garantie käuflich erworben und mit dem Kauf des Fahrzeuges eine Durchrostungsgarantie erworben. Dann noch fleißig zahlen?
Fahren 2 Fahrzeuge aus dem Hause Ford.
Meinung zu den Inspektionen bis jetzt lausig.
Haben jetzt 4 verschiedene Betriebe durch.

Wenn das schon nicht läuft wie soll dann ein Monteur der sich meist nicht mit Campervans auskennt die neuralgischen Punkte finden.

Sonnige Grüße von der Ostsee

2018er AD Automatik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.