Nuggetforum.de Logo

Das Forum für alle FORD NUGGET Freunde.
Online seit April 2007

question-circle Frage Euro 6 b oder Euro 6 d

Mehr
13 Jan 2019 20:07 #1 von FGM
Euro 6 b oder Euro 6 d wurde erstellt von FGM
Hallo,

Wir könnten ein Auslaufmodell 2018 mit Euro6b erwerben, machen uns nun aber Gedanken ob die KFZ-Steuer weiterhin steigen wird, Fahrverbote drohen und ein Weiterverkauf mit Einbußen verbunden sein würde.

Oder muss es dann doch gleich ein Euro6 d sein? Gibt es hier schon Erfahrungen mit den Motoren?

Freuen uns auf Eure Informationen.

Herzlichst
FGM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jan 2019 23:38 #2 von margol
margol antwortete auf Euro 6 b oder Euro 6 d
Hallo FGM,

wenn es von den Kosten irgendwie geht, würde ich mir das Modell mit der besten Schadstoffklasse kaufen.

Wir haben im Mai letzten Jahres bestellt, einen Plus. Ich habe keinen Termindruck gemacht, da ich den Bus erst im Frühjahr diesen Jahres brauche.

Dann haben wir die Konfiguration nachträglich erweitert, da wir noch etwas in der Liste fanden, was uns gefiel.

Als das Facelift rauskam, habe ich nachgefragt, welches Modell es denn wird.
Durch die nachträgliche Konfigurationsänderung bekommen wir nun wohl das 2019er Modell.

Bei der Abgasproblematik bin ich konsequent, es sollte das sein, was uns später möglichst wenig Ärger bereitet.
Also der beste Verfügbare Stand, also 6dtemp oder wie immer der aktuelle Stand ist.

Wenn man über einen Gebrauchten nachdenkt, was ich zuerst getan habe, dann eben den besten Stand, den man für das Budget bekommen kann. Nur finde ich, dass bei den jungen Gebrauchten das Preisniveau gegenüber einem gut kalkulierten zu hoch ist. Daher wird es bei uns ein Neuer.

P.S. Ich bin sooooo gespannt, im Februar soll er fertig sein, ich rechne dann mal, dass der NuggetPlus bis max, Ende März bei uns auf dem Hof steht. YEAH!

Gruß Markus

Übergabe 22.3: Nugget Plus, 170 PS Automatik, semikomplett, aber ohne WW & Sat. - und Solar kommt später.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tiemo, galli, FGM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nuggetonheavensdoor
  • Nuggetonheavensdoors Avatar
  • Offline
  • Bronze Nugget
  • Im Herzen immer ein T3 Fahrer...
Mehr
14 Jan 2019 20:01 #3 von Nuggetonheavensdoor
Nuggetonheavensdoor antwortete auf Euro 6 b oder Euro 6 d
Moin,

zum letzten Teil Deiner Frage: Ich vermute mal, am wenigsten Ärger wirst Du mit dem 2,2L Euro 5 Diesel haben.
Dies´ ist meiner Meinung nach genau der richtige Motor für den Nugget.

Den Rest Deiner Frage klammere ich einfach mal aus. Solange es legal Diesel an der Zapfsäule zu tanken gibt, fahre ich "überall" hin... Und wer weiß schon, welche Abgasstufe als nächstes kommt. Schon jetzt hat ein Euro 5 Diesel weniger CO2 Ausstoß als eine Weihnachtskerze - also alles Schwachsinn was da läuft. Wir mustern unsere 2-3 Jahre alten Autos aufgrund der Schadstoffklasse aus und gleichzeitig werden genau diese Fahrzeuge in Osteuropa zugelassen.

Ach wirklich, man kann hier ohne Ende über diesen Schwachsinn lamentieren und es führt doch zu nichts...

Achte beim Kauf bzw. einer Fahrzeugabholung lieber auf den Zustand der eingebauten Batterien, gerade wenn es ein Ausläufer ist, der irgendwo lange herumgestanden hat. Am besten ein Multimeter mitnehmen... Nutze mal hier die Forumssuche zu diesem Thema.

Gruß
Malte

2015er HD, 125PS, Motorwanne nachgerüstet, ca. 200Kg mehr Gewicht wegen reichlich Fluid Film und Mike Sanders an allen kritischen Stellen :-)
Aktuelles Projekt: VWT3 Atlantic Komplettsanierung ( der Nugget ist ja fertig )
Folgende Benutzer bedankten sich: champawe, Zipfi, Knobelbecher, FGM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jan 2019 22:36 #4 von Sirius999
Sirius999 antwortete auf Euro 6 b oder Euro 6 d
Hallo FGM
Eindeutige Antwort: Euro 6d-Temp

AD, EZ Mai 2017, 130 PS, Euro 6, Automatik
IDEALE SIND EIN LEUCHTTURM, KEIN HAFEN!
Folgende Benutzer bedankten sich: margol, FGM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jan 2019 07:11 #5 von allroad
allroad antwortete auf Euro 6 b oder Euro 6 d
MOIN.
Die Abgasnormen altern doch mittlerweile schneller wie die Autos.
Klar sollte man bei einem neuen das bestmögliche nehmen. Aber da es für Abgasnormen kein Mindest Haltbarkeits Datum gibt kann auch Euro 6 d Temp schneller veraltet sein wie du die erste Tankfüllung durch hast.
Das mit den Batterien stimmt schon. Nur bei einem Neuwagen das Multimeter rausholen hebt bei der Übergabe bestimmt nicht die Stimmung.
Für ein Taschengeld bekommt man USB Stecker mit Spannungsanzeige.

Einfach zum Handy laden einstecken bei der Übergabe und du siehst den Spannungsverlauf.

HD 2015 Ernst & Susanne

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: FGM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jan 2019 08:38 - 15 Jan 2019 09:39 #6 von galli
galli antwortete auf Euro 6 b oder Euro 6 d
Der Unterschied zw 6b und 6d sind nicht die Zulassungsrelevanten Abgaswerte, (die sind sogar fast identisch) , sondern der Wechsel des Prüfverfahrens.
Und das findet nicht alle Tage statt.

Der Nachteil der alten Prüfnorm war der enorme Unterschied zw. Prüfstand und Fahrbetrieb. Simuliert wurde da ein sehr "zahm" gefahrener Fahrzyklus" auf dem Prüfstand. Und genau da liegt auch das Problem für Nachrüstlösungen..... keiner Weiss wieviel Schadstoff beim 6b im relevanten Strassenbetrieb noch kompensiert werden muss um ihn auf 6d hochzuschlüsseln. Und eben auch nicht, welche Werte nach der neuen Prüfnorm erzielt würden.
Nachrüstlösungen, die heute auf den Markt kämen, müssten aber zuvor nach der neuen Norm zugelassen werden. Deswegen bietet das keiner an.
Und weil das so unberechenbar ist wird man im
Zweifel eben von Fahrverboten mit betroffen sein, ohne Hoffnung auf Nachrüstung.
Anders die 6d Fahrzeuge, die erfüllen ihre Zulassungsgrenzwerte nach der neuen Prüfnorm, die mit höchster Wahrscheinlichkeit auch noch für Euro 7,8,und folgende zugrundeliegen wird. ukünftige Nachrüstlösungen können also ab 6d auf derselben Grundlage entwickelt werden wie die Fahrzeugtypzulassung.
Im LKW Bereich hat sich das neue Verfahren ja schon als praxistauglich bewährt.
Wer also den Wiederverkauf und Fahrverbotszonen nicht in den Fokus nehmen muss, ist mit 6b sicher gut bedient. Die tatsächlich produzierten Abgasemissionen (wenn sie denn die Prüfstandswerte erreichen) sind fast gleich wie beim 6d. Je ähnlicher man dem dem "Prüfstandsfahrstil" kommt, umso wahrscheinlicher fährt man auch mit der zugelassenen Emmissionsmenge. D. H. ganz grob gesagt, ausserorts um die 80 und auf der Autobahn nur in kurzen Spitzen mal 120. Beschleunigen nur im Teillastbereich. Dann noch rund 10% Zuschlag, das wars dann aber. Die Abweichung in Spritverbrauch und damit CO2 Ausstoß, lässt sich noch ermitteln durch den individuellen Mehrverbrauch gegenüber den Herstellerangaben. Andere Schadstoffe wie Stickoxide verhalten sich überhaupt nicht proportional dazu.... man kann das also nicht übern Daumen abschätzen.
Dritte Schadstoffe wie z. B. Blausäure werden heute noch gar nicht gemessen, und tauchen erst durch Verwendung von Adblue überhaupt auf. Es gibt also auch gute Gründe einen Euro5 zu behalten, der ist nämlich ausser bei den m. E. derzeit überbewerteten Stickoxiden identisch zu den Euro 6 Grenzwerten (aber deutlich sauberer als 4), und heute noch das beste, was ohne Adblue geht, und damit... .. ohne die potenzielle Blausäureproblematik der Zukunft.
Die ist auch in geringen Mengen richtig giftig und entsteht zum Glück nicht im Normalbetrieb sondern erst dann, wenn das Adblue-Abgasverhältnis nicht exact aufeinander abgestimmt ist. Also eher im Bereich von defekten oder Verschleiß .....

Nicht verrückt machen lassen, Man wird sehen.....

Gruß galli

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

2013er 125PS-AD in atlantikblau , davor 2010er 140PS-AD coloradorot , Ø7,6L/100km
Besatzung 2+3 Ho&Ub Schutz
Letzte Änderung: 15 Jan 2019 09:39 von galli.
Folgende Benutzer bedankten sich: RudiRadlos, werner_krauss, berni69, FGM, albi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jan 2019 09:50 - 15 Jan 2019 10:08 #7 von Sirius999
Sirius999 antwortete auf Euro 6 b oder Euro 6 d
Ich verstehe immer nicht, warum ganz einfache Sachverhalte so verkompliziert werden.
Wir können hier bestimmt aus vielen Gründen über den Sinn und Unsinn von Abgasnormen streiten. Wie gesagt, WIR im Nuggetforum.

Man muss sich aber folgende Situation vorstellen:
Eben hat man viel Geld für einen neuen Nugget auf den Tisch gelegt, man hatte die Wahl zwischen 6b und 6d-temp. Hat 6b genommen. Man freut sich über den Nugget und das (im Vergleich sehr kleine und nicht kaufentscheidende) Schnäppchen.
Dann schlägt man die Zeitung auf und liest von irgendwelchen Politikeräußerungen, auch 6b könne von Verboten betroffen sein, nur 6d-temp sei sicher usw. bla bla. Dann liest man von Ford, dass eine Umrüstung von 6b auf 6d-temp sehr aufwendig sei und deshalb nicht geplant ist - wobei die wohl gute Gründe für diese Aussage haben.
Da ist die gute Laune weg. Man erinnert sich, man hatte die Wahl ......
Okay, muss jeder selbst entscheiden und jeder hat eine andere Nervenstärke, Pläne ganz bestimmt in Zukunft jede Stadt mit seinem WoMo großräumig zu umfahren, andere Wohnsituation, Zweit- und Drittwagen, Geld im Überfluss, usw.
Meine bestmögliche einfache Antwort auf die eingangs gestellte Frage lautet: NIMM 6d-TEMP!!!

Zum Batterietest: Ob die Batterie (noch oder überhaupt) was taugt oder nicht kann man nicht durch eine simple Spannungsmessung feststellen. Für so eine Aussage muss die Spannungsmessung während einer definierten Belastung erfolgen.Ausnahme: Die Batterie ist spannungstechnisch auf Null oder nahe Null runter. Das könnte ein Grund sein, mit dem Verkäufer die vorstehend angesprochene Prozedur zu vereinbaren oder irgendwelche Garantien bzgl. der Batterie.

LG Sirius

AD, EZ Mai 2017, 130 PS, Euro 6, Automatik
IDEALE SIND EIN LEUCHTTURM, KEIN HAFEN!
Letzte Änderung: 15 Jan 2019 10:08 von Sirius999.
Folgende Benutzer bedankten sich: galli, RudiRadlos

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jan 2019 10:33 #8 von Sutti
Sutti antwortete auf Euro 6 b oder Euro 6 d
Der wichtigste Sprung von 6b zu 6dTemp ist der verbaute SCR Kat, um die ab 1.9.2019 geforderte 6dTemp Norm zu erfüllen.
Eine spätere Nachrüstung von 6dTemp auf die ab 1.1.2021 geforderte 6d Norm soll möglich und nicht mehr so aufwändig sein habe ich gehört.

Grüße Hans

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • qwei
  • qweis Avatar
  • Offline
  • Silber Nugget
  • Habe noch einen Fiat 500 Bj 1961
Mehr
15 Jan 2019 10:53 #9 von qwei
qwei antwortete auf Euro 6 b oder Euro 6 d

Sutti schrieb: .......
Eine spätere Nachrüstung von 6dTemp auf die ab 1.1.2021 geforderte 6d Norm soll möglich und nicht mehr so aufwändig sein habe ich gehört.

Grüße Hans


Ich habe gehört man soll auf Euro7 warten und bis dahin die Füße still halten.
Also, viel Spaß beim warten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jan 2019 11:10 - 15 Jan 2019 11:18 #10 von Sutti
Sutti antwortete auf Euro 6 b oder Euro 6 d
Und was soll das mir oder dem Themenersteller jetzt sagen?
Letzte Änderung: 15 Jan 2019 11:18 von Sutti.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.373 Sekunden
Powered by Kunena Forum