Ford Nugget Forum

Die dynamoBOX - meine DIY-"Powerbank"

Mehr
12 Mai 2022 13:56 #1 von vs
Der Gedanke einer zusätzlichen, mobilen Energieversorgung spukte mir schon lange im Kopf rum. Da die "Kauf"-Boxen nicht ganz meinen Bedürfnissen entsprachen, entschloss ich mich selbst tätig zu werden.

Zufällig entdeckte ich eine Alukiste (alubox.eu), nicht ganz billig aber sie passt perfekt zwischen Fahrersitz und Rückbank:
- ist stabil (1 mm starkes Alu),
- hat nur einen Verschluss und
- Sitzbank und Kiste kommen sich beim Öffnen nicht in die Quere.



Dann wurde erstmal 'ne Anforderungsliste erstellt, ausgemessen was möglich ist und dann eingekauft.

Bereits vorhanden war:
- 75/15 Victron MPPT-Regler
- Victron Wechselrichter 12/500 (mehr brauche ich nicht)
- Victron Ladegerät (Blue_Smart_IP65 12/15), lädt auch Lithium-Batterien
- div. Kleinteile, Kabel, etc...

Intern
- 2x 60AH Victron Superpack LiFePos (1536WH)
- Victron BMV-700 Batteriecomputer
- 2 Anderson-Stecker (1x Solar, 1x Wechselrichter)
- 4 12V-Steckdosen (max. 20A) 3x mit 10A, 1x mit 20A abgesichert
- 1 Ein/Aus-Schalter

Extern
-Netzteil von 12V auf 19V
- 3 USB-Ladestecker (aus Flexibilitätsgründen habe ich mich gegen einen direkten Einbau von USB-Buchsen entschieden.



Warum nur Victron: Alle Geräte sind über eine einzige App steuerbar

Nach der Bastelei sah die Kiste dann so aus:



Mit der Box habe ich jetzt folgende Möglichtkeiten:
- transportabel (obwohl nicht ganz leicht)
- jede Menge Power (1536Wh)
- Laden geht übers Solarpanel oder das Victron-Ladegerät (direkt über eine 12V-Seckdose)
- Laden der Wohnraumbatterien mit max 15A ("Powerbank" -> Wechselrichter -> Ladegerät), getestet + funktioniert
- 12V-Steckdosen: Betreiben von LTE-Router, betreiben/laden Bluetooth-Lautsprecher/Radio, etc...
- 19V Netzteil: Labtop betreiben/laden, MiniPC (BRIX), LED-Beamer betreiben
- USB-Stecker: 17"-Monitor, Raspi, Akku-Ladegerät (AA/AAA), div. Akkus für meine Kameras, el. Zahnbürste
- Wechselrichter: 230V-Anschluss für Kleingeräte, Ladern derAkkus für meine mobile Blitzanlage



Warum Selbstbau?
Kein Plastik, robust, angepasst an meine Bedürfnisse, selbst reparierbar, LiFePo statt LiOn...


[OT]
Kleines Learning für mich beim Testen:
- Traue nie den Watt-Angaben auf 230V-Geräten (mein 350W-Wasserkocher hat z.B. 420W gezogen, 20% mehr als draufstand
- Erwärmen (z.B. Wasser kochen) braucht verdammt viel Strom
Bsp: Um 500ml Wasser zu kochen braucht es ca. 5AH, das bedeutet im Umkehrschluss (auf die AGM-Aufbaubatterien bezogen) -> mit vollen Batterien kann man gerade 9 Liter Wasser kochen. Nicht gerade viel ;-)

HD, 170PS, 2019, AHK und hinten hängt der kleine Paul

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: tourneo, giorgio, norge, sverige, DeinNachbar, Sirius999, Dymo, bmwrt7, GT-Hans, Dolomiti, Stützrad, MacNugget, djacob, Bodo Busfahrer, Erdbeer Mütze, Techniker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Mai 2022 17:49 #2 von MartyMcFly
MartyMcFly antwortete auf Die dynamoBOX - meine DIY-"Powerbank"
Reschbeggd!

Kostenpunkt? :evil:

Fremdkonzeptfahrer, der auf das Goldklümpchen umsteigen will wird (is bestellt...)
z.Z. ein 2015er Westfalia Patagonia; 120 Automatik-kW; 110W Flexpanel-Solar auf dem AD, Heckschublade, 2bar-PVC-Rohr-Solardusche, Büttner Batterie-Computer, Atera Strada DL3, div. kleine Technik-Pimps

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Mai 2022 18:27 #3 von Dolomiti
Dolomiti antwortete auf Die dynamoBOX - meine DIY-"Powerbank"
Sehr gut umgesetzt.
Einzig die Möglichkeit den Andersonstecker von Solar auch an den Anschluss von Wechselrichter einstecken zu können ist ein leichter Punktabzug in der "B"-Note ;)
Das soll eine konstruktive Kritik sein. Bitte nicht persönlich nehmen.
Ansonsten gefällt mir das Projekt, Top :)

LG, Maddin

Ford Nugget AD 2,2L 155PS Schalter Bj 2015 EZ 2016 Brock 18" Lichtpaket Lane-Assist Klimaautomatik Schlechtwegpaket DAB ClimAir Solar 165 Watt Regenschirm :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Mai 2022 19:01 - 14 Mai 2022 14:08 #4 von vs
@Maddin....
Hab als Nicht-Elektriker natürlich daran gedacht:



Solar "grauer Stecker", Wechselrichter "roter Stecker"
passen auch nicht ineinander....

HD, 170PS, 2019, AHK und hinten hängt der kleine Paul

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 14 Mai 2022 14:08 von vs.
Folgende Benutzer bedankten sich: wonkothesane, champawe, bmwrt7

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Mai 2022 17:40 - 17 Mai 2022 20:46 #5 von vs
@Marty

Kosten: ca. 1300€+

HD, 170PS, 2019, AHK und hinten hängt der kleine Paul
Letzte Änderung: 17 Mai 2022 20:46 von vs.
Folgende Benutzer bedankten sich: norge, MartyMcFly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Mai 2022 21:06 - 17 Mai 2022 21:11 #6 von vs
Stufe 2: Erweiterungsbox (Testaufbau)

Ich habe jetzt nochmals gebastelt. So 'ne Powerbank ist ja schön und gut, aber die Steckdosen sind ganz schön weit unten, es ist etwas eng wenn der Tisch aufgebaut ist und Kabelgewirr vorprogrammiert.

Ich habe mir deshalb schnell mal 'ne Quick&dirty-Erweiterungsbox gebaut. Nicht schön aber es funktioniert und man kann sie abbauen wenn man sie nicht braucht. Aktuell aber nur ein "Testmodell"



- Plexiglasscheibe mit 4 12V Steckdosen
- 1 Dose für das Verbindungskabel von der Powerbank,
- 3 frei verfügbare Dosen
- Klettband zum Befestigen
Abgesichert ist das Ganze mit einer 20A Sicherung.
Auch hier habe ich mich aus Flexibilitätsgründen für 12V-Steckdosen entschieden, und kann sie mit den USB-Steckern füttern wenn ich USB brauche.



Alternativ kann man das Verbindungskabel auch nutzen (wenn die Powerbank mal nicht dabei ist) Strom von der "Nugget"-12V Steckdose neben der Rückbank abzugreifen und man hat 'ne Mehrfachsteckdose...

HD, 170PS, 2019, AHK und hinten hängt der kleine Paul

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 17 Mai 2022 21:11 von vs.
Folgende Benutzer bedankten sich: norge

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Mai 2022 12:33 - 19 Mai 2022 12:34 #7 von vs
Testaufbau...



Kabel oben:
- LTE-Router
- Tablet
- Akku-Lader (AA, AAA, div. andere)

Kabel unten:
- Laptop-Ladegerät

der externe Bildschirm wird über den Laptop mit Strom versorgt.

HD, 170PS, 2019, AHK und hinten hängt der kleine Paul

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 19 Mai 2022 12:34 von vs.
Folgende Benutzer bedankten sich: madmax, xxl_tom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Mai 2022 06:49 #8 von xxl_tom
xxl_tom antwortete auf Die dynamoBOX - meine DIY-"Powerbank"
👍..die Schreibtischlampe blendet aber, oder? 😉

Gruß, Tom
seit Januar 2017 - 2011er - Laika X610R auf Ducato - 130 Pferde
davor - 2008er - HD - 130 Pferde
Folgende Benutzer bedankten sich: madmax

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ford Nugget DER Camper Van!

Allgemeine Infos zum Ford Nugget

Der Ford Transit Custom Kombi mit Westfalia „Nugget“-Umbau ist ein Camper Van in den Außenmaßen vergleichbar dem VW California aber mit einem einzigartigen Grundriss und günstigeren Preis. Der mit einem 2,0-l-TDCi Ford EcoBlue Diesel Motor (nicht als Benziner erhältlich) ausgestattete Van verfügt über ein fantastisches 2-Raum-Konzept mit zwei separaten großen Betten, großer Sitzgruppe und praktischer L-Küche. Der Ford Nugget wird in zwei unterschiedlichen Längen gebaut. Der normale Ford Nugget mit einer Länge von unter 5 Metern (4.973m) ist extrem alltagstauglich und die Variante des Ford Camping Autos mit einem sensationellen Wendekreis von 11.6m. Der Ford Nugget Plus mit einer Länge von 5.34m besticht durch größeren Wohnkomfort und einer festen Toilette. Beide Varianten sind als Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe erhältlich.

Der einzigartige Camping Grundriss

Die große L-Küche im Heck, 5 Sitzplätze, 4 Schlafplätze, die breite Rücksitzbank mit vollwertigen drei Sitzplätzen inkl. drei 3-Punkt-Gurten und zwei Isofix, der ausklappbare und verschiebbare Esstisch, die großzügigen Betten mit Maßen von 210cmx140cm oben im Hochdach und 190cmx130cm mit der umgeklappten Rücksitzbank, die optionale oder feste Toilette, der elegante und langlebige Umbau von Westfalia - all das und noch mehr macht den Ford Nugget zum einzigartigen und beliebten Camper. Marketingexperten würden hier vom "Best-In-Class" sprechen. ;)

Der Ford Nugget mit Aufstelldach

Im zusammengeklappten Zustand gerade mal 2.08m hoch wird das Aufstelldach auf imposante 3.1m aufgeklappt. Damit schafft es der Nugget leider nicht unter 2 Meter Höhe für Tiefgaragen. Das Bett, auf dem die Bettwäsche auch liegen bleiben darf, verfügt dafür aber über ein Ausmaß von 200cm Länge und 138cm in der Breite. Das Froli Tellersystem bietet zudem erholsamen Schlafkomfort. Der Faltenbalg ist aus langlebigem Stoff und in 4 Farben erhältlich.

Der Ford Nugget mit Hochdach

Mit seiner Höhe von 2.80m ist der Nugget mit festem GFK Hochdach gegen schlechteres Wetter gerüstet und bietet eine enorme Stehhöhe über den gesamten Wohnraum. Für einen Campingbus mit den kompakten Maßen ein sensationeller Wohnkomfort mit tollem Raumgefühl. Und sogar eine optionale Camping Chemie Toilette (Porta Potti 335 oder Dometic 976) lässt sich im Schrank verstauen und mitführen. Es gibt sogar die BioToi Trocken-Trenn-Toilette, welche extra für den Nugget konzipiert wurde und unserer Meinung nach bei Weitem die beste TTT auf dem Markt ist.

Der Ford Nugget Plus mit Aufstelldach oder Hochdach

Wenn es noch ein bischen mehr Wohnraum sein darf, bietet der Ford Nugget Plus mit seiner um 37cm größeren Länge im Vergleich zum normalen Nugget nochmal das extra Plus mit einer fest eingebauten Chemie Toilette mit elektrischer Spülung, ein zusätzliches Handwaschbecken und viel Stauraum. Dazu lässt sich am Ford Nugget Plus eine lange Markise von bis zu 3m Länge anbringen.

Varianten Trend, Limited, Active und Trail

Neu neben dem Nugget Wohnmobil Basismodell in der Trend Ausstattung gibt es den Ford Nugget Limited mit höherwertigem Innenraum und einem Boden im edlen Yacht-Stil und schicken 17" Leichtmetallrädern. Dazu noch den Ford Nugget Active mit einzigartigem Metall Dekor und 17" Leichtmetallfelgen im Active-Design. Und zu guter Letzt noch den Ford Nugget Trail mit mechanischem Sperrdifferential, zweiter Schiebetür, Kühlergrill im Trail Design und edlen Ledersitzen.

Ford Nugget bestellen

Ihr könnt eine Kaufanfrage für einen Nugget im Forum stellen. Dadurch unterstützt Ihr den Betrieb des Ford Nugget Forums. Ihr bestellt beim größten Ford Nugget Händler MGS Motor Gruppe Sticht mit insgesamt 7 Standorten, guten Lieferzeiten und sehr hoher Kundenzufriedenheit, welcher spezialisiert ist auf den FORD Nugget. MGS hat für alle Wünsche und Fragen ein offenes Ohr und durch seine langjährige Erfahrung im Nuggetverkauf kann MGS viele Extras anbieten. Die Lieferung erfolgt natürlich auf Wunsch problemlos Deutschlandweit! -> zur Kaufanfrage