Nuggetforum.de Logo

Das Forum für alle FORD NUGGET Freunde.
Online seit April 2007

file Frage neuer Nugget zu altem Nugget bzw. Marco Polo

  • charlychaplin
  • charlychaplins Avatar Autor
  • Offline
  • Blech Nugget
Mehr
25 Feb 2020 13:56 #1 von charlychaplin
neuer Nugget zu altem Nugget bzw. Marco Polo wurde erstellt von charlychaplin
mal die mir aufgefallen Unterschiede vom neuen zum alten Nugget.
Alter Nugget mit Hd war das Gefühl beim aufrechten stehen in der Küche angenehmer, beim Neuen kommt es mir so vor als ob das Regal bzw. Hd weiter nach vorne gezogen wäre!
(träume immer noch davon hinten eine Dusche einzubauen, wäre optimal nach dem Surfen, ob der 3 Liter Boiler dafür reicht!)
Durchgangsbereich von der Küche nach vorne war beim Alten auch angenehmer als beim Neuen, ich warte mal die ersten Beulen ab, dann schraube ich die Armlehne weg, weiß eh nicht für was die gut sein soll! (Sitze aber auch während der Fahrt nicht hinten)
Fährt sich nicht mehr so schwammisch wie der Alte, aber immer noch Seitenwind empfindlich, aber ist auch kein Wunder bei der Höhe.
Motorgeräusche etwas angenehmer allerdings mit dem angegeben Spritverbrauch von 7-8 Liter komme ich bei weitem nicht hin, aktuell etwa 10,2 Liter nach 6500 KM. (achso 170 PS, Automatik, endlich wurde auch Zeit von Ford)
Fahre jedoch auch meistens voll beladen. Höchstgeschwindigkeit bis jetzt 170 Km/h eventuell bekomme ich ihn im freien Fall noch etwas schneller.
Das die Aufbaubatterie unter dem Beifahrersitz jetzt ist, ist ja ok. Früher konnten dort Schuhe verstaut werden, das fällt jetzt leider weg. Aber warum Westfalia dann einfach den Platz von der alten Aufbaubatterie ungenutz läßt finden ich suboptimal. Muss mal nach München runter fahren und mir den 85 Liter Wassertank einbauen lassen.
Zum normalen Wassertank, der hält bei mir in der Regel so 3 Tage mit Haarewaschen, war auch beim alten so in etwa die Zeit wann die Aufbaubatterie dann leer war. Ergo weiter fahren und ein neues Ziel ansteuern.
Bei den neuen LED Lampen bin ich mal gespannt ab wann die Batterie schlapp macht, die Ambientenbeleuchtung mit dem Dimmer ist angenehm auch die Schalter sind mal sinnvoll angebracht, nur wäre es schön wenn im Cockpit noch ein Schalter für die hintere Beleuchtung wäre!
Die Beleuchtung unten im Fußraum finde ich persönlich quatsch, da fällt einem mehr der dreckische Boden auf, hier wäre es sinnvoller den Lüftungkanal als Fußbodenheizung zu verlegen. Da wären die Füße auch immer schön warm.
Der neue größere Tisch ist toll, jetzt kann auch mal derjenige auf dem Beifahrersitz am Essen teilnehmen.
Warum die Schrauben allerdings nicht besser versenkt sind, ist wahrscheinlich typisch Westfalia.
Die zwei Klappfenster in der Schiebetür und gegenüber waren beim Alten besser gelöst, erstens konnten die Fenster größer geöffnet werden und zweitens bin ich mal gespannt wann die Platikmechanik den Geist auf gibt.
Warum kein Tisch in der Seitentür für außen ist, kann ich immer noch nicht nachvollziehen war früher bei fast allen Kastenwagen normal!
Zu den Sitzen, die sind bequem, mit der Sitzheizung auch angenehm, das Rad für die Wärmeeinstellung ist für Kleinkinder allerdings gemacht. Lustig ist der Blasebald für die Lordosenstütze sieht fast ein wenig nach DDR aus.
Ein Bekannter fragte mich ob ich schon so alt wäre um täglich den Blutdruck zu messen! :)
Sync 3 mal erkennt es das Iphone mal nicht, mal erkennt es den USB-Stick mal nicht, gibt aber schlimmere Navis.
TV wäre noch ganz praktisch, hab aber noch kein passendes App hierfür gefunden, hatte im Alten hinten den Fernseher, das war totaler blödsinn, oben im liegen nichts gesehen unten im sitzen auch nichts gesehen oder den Hals auf Dauer verrenkt, dann noch DVB. Komisch überall wo ich stand ging es nicht oder nur sehr schlecht, dann lieber einen Laptop mitnehmen.
Remis währen noch toll, dann müßte ich nicht immer auf die Saugnapfhinterlassenschaften währen der Fahrt schauen! (verstehe ich eh nicht das Westfalia da mal etwas mit der Zeit geht!)
Super finde ich das, daß alte Porta Potti mit samt zwei Reinigungsflaschen sowie Toiltettenpaper rein passen.
Warmwasserboiler hatte ich schon im Alten, jetzt auch wieder im Neuen, diesmal etwas besser montiert so das beim liegen im unteren Bett mehr Platz ist, beim Alten waren die Füße immer am Boiler (nicht angenehm wenn der Boiler heiß ist)
Die Stromkabel und Wasserleitungen sind allerdings etwas lieblos verlegt.
Der Wasserhahn könnte ruhig etwas höher sein, daß wäre leichter zum Haarewaschen und das Waschbecken könnte ruhig auch ein wenig größer sein, hier einen Topf oder Pfanne zu spülen ist schon interessant.
Evtl. bauen ich mir noch eine Armatur mit Duschschlauch ein, obwohl dann kann auch gleich ein neuese Spülbecken dem Nugget spendieren.
Hatte vor 2-3 Jahren mal einen Ayers ausgeliehen da fand ich den Kühlschrank super, denke da könnte Westfalia mal etwas kreativer sein und dem Nugget mal einen gescheiten Kühlschrank spendieren.
Das kleine Fach hinten ist jetzt noch kleiner geworden da haben früher bequem 1,5 Liter Wasserflaschen rein gepaßt. Aber das ist nicht so wichtig. Dachbett oben, bequem wie beim Alten, nur kommt es mir jetzt länger vor. Hier jetzt auch das größere Dachfenster um in die Sterne zu gucken, sehr angenehm.
Optimal jetzt der Winkel vom Hochdach zur Heckklappe Surfbrett und Material kann ein- und ausgeladen werden auch wenn das Bett gebaut ist. Hierfür ist dann auch das Absturznetz sinnvoll, damit das Material beim starken Beschleunigen nicht runter fällt. (doppelgrinns)
Meine Frau wollte lieber den Nugget mit AD hatten den auch mal ausgeliehen da nervte mich, das ich hinten in der Küche nicht stehen kann, war das ja vom Alten her gewohnt und dann natürlich die Geräuschkulisse beim schlafen. Muss da an Campingplätze denken wo ich früher mit dem Marco Polo war, die Jugend feiert und der Alte Mann kann nicht schlafen, da ist ein HD doch viel angenehmer.
Deweiteren finde ich die Nutzlast bei dem aufgestellten AD mit 15 Kilo viel zu gering, das wiegt ja schon fast der Translift, beim MP habe ich es trotz 50 Kilo Nutzlast auch 2 mal die Mechanik zerstört. (beim nachwiegen Translift, Dachbox, bißchen Surfmaterial waren es dann 130 Kilo, hups)
Bei Sturm auch schon mal vorsichtshalber das AD zu gemacht, damit es nicht wegfliegt, aber dann zu 3 unten im MP war schon sportlich bei 1,10 Meter Liegebreite.
Die Bedienungsanleitung von Westfalia sollte mal erneuert werden, Schalter für Boiler und der Blödsinn mit dem Wasserablassen während der Fahrt sind überhaupt nicht beschrieben. (Irgendwie zieht es sich bei Westfalia wie ein roter Faden das hier nicht 100% gearbeitet wird, überall kleine Fehler)
Deweiteren denke ich, sollten die Pokettaschen für die Küche sowie eine Kleiderstange zwischen den 2 Hochschränken standarmäßig dabei sein. Warum die Außendusche nicht mit Warmwasser geht, kann ich auch nicht nachvollziehen wen ein Boiler doch vorhanden ist.
Zum Mond können wir fliegen aber sowas ist anscheinend zu schwer!
Die Wahl ist klar wieder für den Nugget ausgefallen, bietet vom Preis-Leistungsverhältnis für mich immer noch das beste Ergebnis, Joker HD mit Bad ist zwar nett aber das untere Bett und der Preis lassen einen schon abschrecken außerdem weiß ich nicht wo ich mein Surfmaterial hier unter bekommen soll.
Marco Polo fährt sich super und sieht chic aus, aber das Klappdach und die Liegefläche sind schon eher einen Grund um im Hotel zu schlafen.
Ach so die Markise war beim Alten wasserdicht, zumindest die 3-4 Jahre wo ich ihn hatte, hier war die Raingard nicht toll verarbeitet so das Wasser dazwischen runter gelaufen ist, beim Neuen fehlt sie komplett. Jetzt ist mir auch wieder eingefallen das ich eigentlich lieber eine größere Markise haben wollte, ist jetzt zu spät.
Hat mich immer genervt das ich nassgeworden bin wenn ich die Beifahrertür aufgemacht habe!
Im großen und ganzen bin ich von Neuen vom fahrverhalten positiv überrascht, warum kein Nugget Plus der ist mir in der Stadt zum Parkplatz suchen zu groß da war der Alte mit 4,85m viel besser. Und warum beim Nugget Plus keine Dusche drinne ist aber dafür ein zweites Waschbecken!
Deweiten sieht es nicht gerade schön aus wen die Heckklappe offen ist, das ist im Capland viel schöner gelöst.
Der Capland hat eh ein paar nette Sachen drinne, allerdings gibt es den nicht mit Hochdach! (Schade)
Ich denke der Mirande S mit Hochdach wäre für mich das passende Fahrzeug kurzer Radstand, Dusche und WC dabei und ein gescheiter Kühlschrank.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: berni69, Lambalgen, champawe, Chris007, Sirius999, BodenseeNugget, Lonsito

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • charlychaplin
  • charlychaplins Avatar Autor
  • Offline
  • Blech Nugget
Mehr
11 Mär 2020 10:46 #2 von charlychaplin
charlychaplin antwortete auf neuer Nugget zu altem Nugget bzw. Marco Polo
2ter Kurzurlaub:
ich fange mal vorne im Fahrerhaus an, bin selbst 1,80 m klein, wenn der Fahrersitz ganz nach unten eingestellt ist habe ich noch 3 Fingerbreit Platz für meinen Kopf damit er oben nicht anschlägt. (schon fast 911er Feeling) und das in einem Kastenwagen.
Die Sitzdrehung klappt super, selbst mit geschlossenen Türen, war beim MP nicht der Fall.
Der Beifahrersitz läßt sich komplett nach hinten in die horizontale Kippen (SFS=Schnellf...stellung), wahrscheinlich nicht schlecht wenn mal was langes eingeladen wird. (Festzeltgarnitur etc.)
Bei der Handbremse hat Ford sicherlich einen Sonderpreis bekommen, die nimmt soviel Platz weg das der Durchgang unnötigt verengt wird, zumal es heutzutage ja auch elektronische Handbremsen gibt, ein kleiner Schalter am Armaturenbrett hätte es auch getan. Am Armaturenbrett unterhalb vom USB-Anschluß muss ich noch eine Halterung für`s Pad anbringen. Die Teppiche im Fahrerhaus rutschen nach allen Richtungen, bin mal gespannt in einer Notsituation wen ich Bremsen muss auf welches Pedal ich dann trete!

Die kleine Holzplatte vom Dachbett klappert in einem bestimmten Drehzahlbereich, bei mir meisten wenn ich von Leerlauf auf D schalte, erinnert mich an den alten Nugget, da hatte ich die Probleme auch.
Läßt sich aber relativ leicht lösen mit einem selbstklebenden Filzgleiter. (werden die Autos auch mal nach der Endfertigung probe gefahren!)
Das Schuhproblem habe ich noch nicht gelöst, blöd wenn Man(n) vom Wandern mit dreckigen Schuhen kommt, die stehen noch an der Schiebetür auf einem Fußabtreter. Vielleicht sollte ich neber dem Beifahrersitz an der Säule eine Halterung für Hausschuhe anbringen:
www.hutstuebele.com/Gaestehausschuh-Set-...GEAQYBSABEgKGmvD_BwE
sowas vielleicht! :)
Die Sitzbank habe ich neu geschmiert, jetzt ist auch meine Frau in der Lage die Sitzbank zu verschieben.
Die Gurthalterung außen an der Sitzbank wäre besser etwas näher zur Sitzbank gewesen, sähe dezenter aus und hätte etwas mehr Raumgefühl.
Weiß ein Forumsteilnehmer wie die Armlehne abgebaut werden kann?

Die Schränke klappern nicht mehr beim fahren, da ist Westfalia jetzt mal besser geworden.
Finde jedoch das zuviel Platz verschenkt wird, gerade die Abstände zwischen Schrank und Heckklappe sind doch einige Zenitmeter die dem Innenraum in den Schränken gut getan hätte!
Brauch noch einen Einlegeboden für den Oberschrank über der Kühlbox.
Hat vielleicht ein Forumsteilnehmer so einen Einlegeboden?

Für das Müllproblem einen Mülleimer von Brunner gefunden, der läßt sich unterhalb der Küchenschublade an der Durchreiche vom Bett befestigen. Das gute, kann dann sogar noch die Leiter anstellen und muss diesen nicht entfernen und zusammengebaut nimmt er sehr wenig Platz weg. ( www.campingwagner.de/product_info.php/in...--23-7x11x2-9cm.html )
Zur Standheizung in der Nacht haben 13 Grad gereicht (eine hat oben und einer hat unten geschlafen) bei einer Außentemperatur von 3-6 Grad, Tagsüber dann zwischen 20 und 22 Grad eingestellt, das Problem leider, daß der Fußbereich unter dem Tisch eiskalt ist, da muss ich noch eine schöne Lösung für die Fußbodenheizung finden!
Zum Wasserhahn, da kommt zuviel Waser raus, eigentlich ja besser als zuwenig Wasser nur ist dann der Wassertank zu schnell leer, aber der fliegt eh bald raus.
Dann die Elektrik bzw. Aufbaubatterien hab die Batterien vor dem Start 1 Tag an das Stomnetz gehängt danach rund 150 Km gehfahren, hier dann 3mal den Boiler eingeschaltet, Kühlschrank dauerhaft auf Stufe 4, einmal 1 Pad geladen und ein Handy, Beleuchtung klar für Abends und 3mal Musik gehört bis das Radio sich ausschaltet dann waren die Aufbaubatterien leer.
Ergo wieder 3 Tagesrythmus, gut wenn es warm wird vielleicht 4 Tage.
Solaranlage hätte bei dem Sauwetter Mix zwischen Nieselregen, Platzregen und Schneefall vermütlich auch nicht viel gebracht!
Muss darauf achten während der Fahrt Handy, Pad etc. zu laden.
Wäre Interessant hier mal die Erfahrungen von Solaranlagenbesitzern zu bekommen.
Bin noch am überlegen einen Wechselrichter für den Anschluß eines Laptop zu kaufen, nimmt wenig Platz weg und schafft 200 Watt, ist nur die Frage wie lange da die Aufbaubatterien halten.
Hat da ein Forumsteilnehmer Erfahrung mit?
Im großen und ganzen war es ein schönes verlängertes Wochenende bei tollem Sauwetter, gutem Essen und festem Schlaf.
Haben immer schön "Wild" gestanden und waren meistens Alleine, ob im Wald oder auf den Plätzen.
Achso der Spritverbrauch für das verlängerte WE im Schnitt bei 11,7 Liter.
Folgende Benutzer bedankten sich: BodenseeNugget

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Mär 2020 12:59 #3 von kruti
Die Armlehne würde ich nicht abbauen - fahre mal hinten mit und klappe sie nach oben - da fällt man in den Kurven regelrecht von der Bank...
Man gewöhnt sich an die Lehne im Durchgang.
Ich klappe sie schon automatisch weg, wenn ich nach hinten gehe. bzw runter - kann gar nicht mehr genau sagen wie herum, ich glaube beim nach Hinten gehen och und von Hinten nach Vorne runter...

LG, Jens
Transit CustomNugget HD, 2.0 170 PS nun leider mit Start Stopp, Lichtpaket, BJ Ende 2017 , EZ 2018
Folgende Benutzer bedankten sich: charlychaplin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Mär 2020 14:41 #4 von surfnugget
Duschen:
Ich habe bei mir einen 6-l-Boiler verbaut. Bin in diesem Jahr schon 11 Mal auf dem Wasser gewesen. D.h. Heizung an, dann 1 5-2 Stunden auf's Wasser und dann in die Dusche.
Im Winter bei 5-9 Grad reicht das heiße Wasser dann so gerade zum Duschen und Neo-spülen.
Im Herbst in der Bretagne bei 12-15 Grad konnten 4 Leute heiß duschen, da in den Pausen des Abtrocknens das Wasser rasch wieder ausreichend warm wurde.
Ergo: mit einem 3-Boiler wird es im Winter knapp, in der Übergangszeit ist es machbar.

Womo-Historie: T3, T4 kurz, T4 lang, Sprinter Bj. 03, T5, Nugget Bj. 11, HD, Atlantikblau-metallic, 140PS
Seit 2018 Sprinter 316 - WOMO-Ausbau mit Bad, Dieselstandheizung incl. Heißwasser, 100W Solar, 5 Betten, elektr. Hubbett, Kühlbox
Folgende Benutzer bedankten sich: charlychaplin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Mär 2020 15:03 #5 von PePaTe
"Bin noch am überlegen einen Wechselrichter für den Anschluß eines Laptop zu kaufen, nimmt wenig Platz weg und schafft 200 Watt, ist nur die Frage wie lange da die Aufbaubatterien halten."

Ist es nicht effizienter das Laptop direkt an das 12 Volt Stromnetz des Nuggets anzuschließen?

Nugget HD, -SLN- BJ 2015, 155 PS, Polar-Silber, Luftfederung, Audio Paket 40, Markise, LED, AHK, Stahlräder

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


www.guttempler.de
Folgende Benutzer bedankten sich: charlychaplin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Mär 2020 15:09 #6 von Duke123
Servus

Wichtig ist das der Wechselrichter eine reine Sinuswelle hat .
Da viele Neue Moderne Geräte das benötigen. (wegen Elektronik)

Habe auch einen Wechselrichter drin ,schaue damit bis zu 2 Tage Fernsehen .

Da der Fernseher auf 230 Volt geht .

Ford Nugget 2,2 Liter Maschine mit 155 Pferde wunderschönes grau
Folgende Benutzer bedankten sich: charlychaplin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • charlychaplin
  • charlychaplins Avatar Autor
  • Offline
  • Blech Nugget
Mehr
11 Mär 2020 16:18 #7 von charlychaplin
charlychaplin antwortete auf neuer Nugget zu altem Nugget bzw. Marco Polo
Hallo Jens,
vielen Dank das muss ich mal ausprobieren.
Gruß
Charly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • charlychaplin
  • charlychaplins Avatar Autor
  • Offline
  • Blech Nugget
Mehr
11 Mär 2020 16:21 #8 von charlychaplin
charlychaplin antwortete auf neuer Nugget zu altem Nugget bzw. Marco Polo
Gude Surfnugget,
vielen Dank.
Das habe ich mir schon fast gedacht das der 3er dafür zu klein ist.
Duschst Du außerhalb vom Fahrzeug oder wie hast Du das gelöst?
Besten Gruß
Charly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • charlychaplin
  • charlychaplins Avatar Autor
  • Offline
  • Blech Nugget
Mehr
11 Mär 2020 16:23 #9 von charlychaplin
charlychaplin antwortete auf neuer Nugget zu altem Nugget bzw. Marco Polo
Gude Duke,
vielen Dank.
Das werde ich mal machen, ein neues Ladegerät für den Laptop ist genauso teuer und mit dem Wechselrichter wäre ich etwas unabhängiger.
Besten Gruß
Charly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • charlychaplin
  • charlychaplins Avatar Autor
  • Offline
  • Blech Nugget
Mehr
11 Mär 2020 16:24 #10 von charlychaplin
charlychaplin antwortete auf neuer Nugget zu altem Nugget bzw. Marco Polo
Gude PePaTe,
vielen Dank.
Gruß
Charly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.715 Sekunden