Frage Trennrelais ändern, nachrüsten

Mehr
18 Jan 2021 18:19 - 18 Jan 2021 18:33 #1 von McElch
Trennrelais ändern, nachrüsten wurde erstellt von McElch
Hallo in die Runde! Ich hoffe, ich darf mich hier beteiligen, auch wenn ich gar keinen Nugget habe, sondern nur einen Transit Kasten, der mal ein Wohnmobil werden soll.

Ich habe ein Kommunalfahrzeug gekauft (Jumbo DoKa) und mir erstmal die ganze Technik angeschaut. Den eiligsten Handlungsbedarf sehe ich bei der Elektrik. Ich habe die Ausführung mit zwei Batterien und eben jenem magischen Trennrelais. Ich finde es ziemlich ungeschickt, dass die beiden Batterien schon vor dem Motorstart zusammengeschaltet werden. Denn so stresst die meistens weiter entladene Verbraucherbatterie ja jedesmal die eigentlich gut geladene Starterbatterie.

Darüber hinaus ist bei meinem Fahrzeug auch noch die Standheizung an die Starterbatterie (Eberspächer Hydronic) angeschlossen. Gerade jetzt im Winter klingt es jedesmal, als würde gleich alles zusammenbrechen wenn ich den Motor anlasse während die (tierisch laute) Heizung läuft.

Das Umklemmen der Heizung auf die vordere werde ich also in jedem Fall versuchen. Aber das Trennrelais und ich haben auch keine gemeinsame Zukunft.

Ich beabsichtige, das auszubauen und durch eines von Victron ( CYRIX-ct-120A ) zu ersetzen. Hierfür würde ich starke Winkelbleche anfertigen, die gleichzeitig das Relais in Position halten.



Da muss ich mich nicht um den nicht vorhandenen D+ sorgen, und wenn ich das richtig verstanden habe, bringt das Relais eine gewisse Intelligenz mit und schaltet nicht einfach nur stumpf nach Hysterese (ist das dann eigentlich hysterisch? :laugh: ) sondern beobachtet Trends: Wo wird gerade ge- oder entladen und sperrt dann bidirektional. Theoretisch müsste das doch alle Probleme lösen, und eventuell sollte man doch eigentlich sogar dann hinter die Hilfsbatterie sogar noch mit einem weiteren solchen Relais eine weitere Batterie anschließen können, die dann auch noch ein Solarpanel bekommt?

Ich dachte da an eine weitere 80Ah Batterie (normal nass - ich weiss, das bitte nicht hier an dieser Stelle kritisieren) :laugh: Ist das Ergebnis langer Abwägung vieler unterschiedlicher Faktoren.

Ich würde mich sehr über Hinweise und Anregungen freuen! Vielen Dank und viele Grüße!

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 18 Jan 2021 18:33 von McElch. Begründung: Skizze hinzugefügt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Jan 2021 19:12 #2 von Dolomiti
Dolomiti antwortete auf Trennrelais ändern, nachrüsten
Hallo McElch, man könnte es aber auch so deuten, durch das beim Starten vorher zusammen schließen der Innenwiderstand um die Hälfte reduziert wird.
Ansichtssache ;)
Aber es spricht nichts gegen das neue Relais.

Schönes Wägelchen 👍

Tierisch laut? Verbrennungsgeräusche? Da gibt es Gute Schalldämpfer.

Für die Aufbaubatterie würde ich echt langsam (ich war bisher im Kritiker von denen) diese Eisenphosphatakkus nehmen. Leichter und effizienter. Nur mal so als Gedankenanregung.

LG, Maddin

Ford Nugget AD 2,2L 155PS Schalter Bj 2015 EZ 2016 Brock 18" Lichtpaket Lane-Assist Klimaautomatik Schlechtwegpaket DAB ClimAir Solar 165 Watt Regenschirm :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Jan 2021 19:26 #3 von tourneo
tourneo antwortete auf Trennrelais ändern, nachrüsten
Herzlich willkommen im Forum

Dein Beitrag wurde aus dem anderen rausgelöst, das ist ein eigenes Thema wert.

Gruß tourneo

1996 er Tourneo Eigenausbau 68 Pferde, 2006er HD, Postkastengelb , 125 Pferde, 2013er HD Atlantikblau, 140 Pferde, Besatzung 2+2 ,
Hohlraum- Unterbodenversiegelung, Sitzheizung, Front- und Heckkamera, Solarflexmodul, Votronic Booster VCC 1212-30

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jan 2021 09:49 #4 von Stefan.AC
Stefan.AC antwortete auf Trennrelais ändern, nachrüsten
jetzt sind also zwei 80Ah "Nassbatterien" verbaut?
sind die überhaupt noch in Ordnung?
Eine alte 80 Ah Nassbatterie für den Wohnraum ist nicht besonders viel.

Das Victron macht wahrscheinlich etwas Sinn, aber lohnt das noch?
Auf Dauer wirst du das eh nicht so lassen :-)

Parallelschalten einer neuen Batterie macht ja nur bei gleicher Ladekennlinie wirklich Sinn,
daher würde ich eine zusätzliche AGM mit Booster anschließen.

Wie viel A macht denn deine Lichtmaschine?

Wenn die noch Reserven hat, kannst du die beiden alten drin lassen, solange die als Verbund noch ok sind.
Dazu vielleicht permanent parallel schalten !?
Damit kannst du dann im Stand auch mal länger das Radio laufen lassen...

Nugget-HD - Bj 2019 - 170 PS - Absolute Black Pearl - BB D2 - OBDLink-EX - police dark mode
VW T3-HD - Bj 1988 - 70 PS - weiß - zu verkaufen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jan 2021 10:41 #5 von galli
galli antwortete auf Trennrelais ändern, nachrüsten
@Stefan AC
Der alte Transit hat eine Nassbatterie als Starterakku.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

aktuell VW T6.1 Kombi in Selbstausbau, 2013-21 BJ13 125PS-AD, Ø7,6L/10km, 2010-13, BJ10 140PS-AD, Ø7,6L/100km

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nugget_dir_ein
  • nugget_dir_eins Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
Mehr
19 Jan 2021 12:15 - 19 Jan 2021 12:26 #6 von nugget_dir_ein
nugget_dir_ein antwortete auf Trennrelais ändern, nachrüsten
Moin McElch,

wenn ich dich richtig verstehe, willst du den Transit als Wohnmobil, oder so ähnlich nutzen...


Ich sehe bei deinem Transit mehrere Punkte die besprochen werden müssen:

1. Heizung
2. orginale Trennrelaisfunktion
3. zusätzliche Aufbaubatterie (für Innebeleuchtung, Kühlbox, Wohnraumstandheizung und ....


Zu 1. Deine Heizung läuft über den Wasserkreislauf deines Transits. Das ist gut für den Motor und angenehm wenn du Morgens ins kalte, aufgewärmte Auto steigst.

Für den Dauerbetrieb zum Erwärmen des Wohnbereichs ist die Heizung ungeeignet. Zu Laut, zu große Leistungsaufnahme, der hintere Wohnbereich wird nicht richtig warm, weil die Ausströmer der vorderen Heizung verwendet werden.

Für den Wohnraum wirst du eine Umluftheizung brauchen, wenn du es dort warm haben möchtest.


Zu 2. originale Trennrelaisfunktion des Transits. Normalerweis ist der Transit mit einer Batterie ausgerüstet. Da du jetzt aber einen ziemlich großen Stromfresser mit deiner Standheizung hast, wird deine Batterie auf zwei aufgeteilt. Eine ausschließlich für den Start, die zweite für alles andere (auch für die Standheizung).

Diese Aufteilung ist sehr sinnvoll, denn dann kannst du immer noch starten, auch wenn z.B. die Standheizung die Verbraucherbatterie leergelutscht hat. Der direkte Zusammenschluss dieser beiden Batterien beim Starten ist dabei zwar unschön, kann bei intakten Batterien aber vernachlässigt werden.

Ich würde auf keinen Fall die Heizung auf die Anlasserbatterie umschalten!

Deine Problembeschreibung läßt eher vermuten: deine Batterien sind die am Ende ihrer Lebenszeit angekommen.



Zu 3. Aufbaubatterie Wenn du eine zusätzliche Batterie für den Wohnraum einsetzen willst, dann verwende dein Relais zusätzlich mit einer Gel-Batterie. Ohne die originale Trennrelaislösung zu ändern.

So wird die Gel-Batterie nicht zum Starten verwendet und der Aufbau ist komplett von der eigentlichen Fahrzeugelektrik getrennt.

Gel-Batterie deshalb, weil die Leistungsaufnahme im Aufbau eher mit niedrigen Strömen arbeitet. Nassbatterien sind eher was für für hohe kurzfristige Ströme. Zusätzlich müssen die Gase, die die Nass-Batterie erzeugt über einen Schlauch nach Außen gebracht werden.


Ladegeräte, Solar oder LiFePo-Batterie anstelle Gel sind dann Überlegungen die auch noch gemacht werden sollten.


LG Uwe

Erst: 2009er HD, 140 PS, tangorot metallic, dann: 2013er HD, 125 PS, avalon grau metallic,
Jetzt: 2009er Big Nugget XL, Winterpaket, Anhängerkupplung, große Dachluken, Rückfahrkamera, Ladebooster...
Letzte Änderung: 19 Jan 2021 12:26 von nugget_dir_ein.
Folgende Benutzer bedankten sich: champawe, Dolomiti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jan 2021 23:41 #7 von McElch
McElch antwortete auf Trennrelais ändern, nachrüsten
Hallo liebe Freunde des Fordschritts! ☺

Erstmal vielen Dank für die freundliche Aufnahme und die gleich rege Beteiligung! Ich hab das jetzt erst entdeckt. Gestern hatte ich geschrieben, und nach der ersten Antwort war mein Beitrag auf einmal weg. Dacht echt erst „Ehy, haben mich die Säcke gleich wieder rausgeschmissen, weil ich keinen echten Nugget hab!“ :woohoo:

Bin dann eher durch Zufall drauf gekommen, dass das verschoben wurde. Da hat auch die Antwort Benachrichtigung wohl nicht mehr funktioniert.

However, zurück zum Transit:

Bevor wir mit den to do´s weitermachen sage ich euch am besten erstmal mehr zum aktuellen Status.

1. Strom/Batterien/Trennrelais

Die beiden 80Ah Batterien hab ich als erstes durch neue ersetzt. Später habe ich festgestellt, dass eine der beiden alten noch völlig ok ist. Deshalb steht sie jetzt unbenutzt rum und möchte verwendet werden. Erst danach habe ich die Arbeitsweise des Trennrelais verstanden. Und sie überzeugt mich wirklich nicht.

Innenwiderstand halbieren, Kapazität mitnutzen, hin und her, alles schön und gut. Aber eine gesunde 80Ah Nassbatterie startet doch problemlos einen 2,4L Dieselmotor? Warum soll ich die dafür noch mit einer deutlich tiefer entladeneren zusammenschalten, die mein Trennrelais vorher extra und genau deswegen von der Starterbatterie ferngehalten hat?

Ich hab auf meinem Boot den ganzen Bohai durchgezogen, mit 3x 100 AH Marine Gel, Ladekennlinien und Victron-Zeugs und so. Und Freunde von mir haben das nicht, haben einfach zwei Nass-Starterbatterien und einen „1/2/beide/aus“-Hauptschalter, haben auch den ganzen Abend den TV und Heizung an und fahren am nächsten Morgen genauso weiter wie ich. Denen geht vllt mal eine von ihren billigen Nassbatterien kaputt, und dann kaufen sie für 80,- halt ne neue.

Man kann das alles so oder so sehen. Im Boot würde ich das jedenfalls nicht wieder so kompliziert machen. Und im Ford soll gelten: Keep it simple.

Noch beobachte ich die neuen Batterien erstmal. Ich hab Internet in den Ford gebaut und er schickt mir dreimal am Tag die Spannungsstände der Batterien (die dritte sendet derzeit mangels Einbau aus dem Keller und nicht aus dem Auto). Innerhalb von 4 bis 5 Tagen sinkt die zweite von 12,8 auf 12,3 und das gefällt mir nicht, denn so stresse ich die nagelneue Zweitbatterie auch zu Tode.



2. Heizung

Transi hat eine Austattung namens „Winter Start bis -27 Grad“ oder so ähnlich verbaut. Im Wesentlichen ist das wohl die zweite Batterie, und eine Eberspächer 5kw Wasserheizung. Nach Messung hängt die eindeutig an der hinteren (startrelevanten) Batterie! Das will ich ändern, nicht umgekehrt!

Und ja, natürlich muss da noch eine Luftheizung rein. Ins Boot habe ich eine russische Planar 44D eingebaut. Bin damit sehr zufrieden, aber jetzt gibt’s ja für noch weniger Geld die chinesischen Klone. Von denen habe ich schon viel und nur positives gehört. Ist eine Überlegung wert.

Die Wasserheizung verwende ich gerade jetzt im Winter gern. Habe gleich mal eine Fernbedienung drangebaut, damit ich nicht schon zum Einschalten aus dem Haus muss. Aber laut ist die echt. Kamen schon Beschwerden aus der Nachbarschaft, und ich höre sie im Garten hinterm Haus, wenn Transi vorn auf der Straße steht! :dry:

Viele Grüße und vielen Dank für eure Unterstützung!
Nico

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Jan 2021 15:41 #8 von McElch
McElch antwortete auf Trennrelais ändern, nachrüsten
So, ich habe das Victron Relais bestellt, bekommen und heute eingebaut. Anbei ein paar Foros meines Umbaus. Die Kupferschienen sind nicht schön, sondern das Ergebnis einer abendlichen kurzen Kellersession. Da jetzt auch der Deckel vom Vorverteiler nicht mehr passt, mache ich das vielleicht alles irgendwann nochmal neu. Jetzt werde ich aber erstmal beobachten, wie es so funktioniert.

Das originale Relais diente als Vorlage für den Anschluß:



Die Flachstecker waren mir zu dicht an der Brücke, daher bekam die noch einen extra Schrumpfschlauch:



Und schließlich eingebaut:



Mir gefällt es! :woohoo:

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: RudiRadlos, norge, Dolomiti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.