Nuggetforum.de Logo

Das Forum für alle FORD NUGGET Freunde.
Online seit April 2007

file Frage Euroline 2003 - Instrumente fallen zeitweise aus

Mehr
08 Nov 2018 00:18 #1 von Peter_O
Ich bin's nochmal,

wenn ich eh das Armaturenbrett aufmachen muß möchte ich mir gleich noch das zweite elektrische "Phänomen" meines Neuerwerbs ansehen: Die Instrumente fallen manchmal aus. dann zeigen Tageskilometer und Kilometer nur Striche, einen Moment später fallen die Zeiger von Tacho und DZM auf null, genauso die Temperatur.

da die Tankanzeige (und ich glaube auch die Uhr, da bin ich mir aber nciht sicher) immer weiterlaufen tippe ich darauf daß der CAN Bus wegbleibt oder nicht ausgelesen werden kann, würdet Ihr mir da zustimmen? Ein beherzter Schlag auf das Armaturenbrett hat das bisher immer behoben, aber das ist ja kein Dauerzustand.

Habt Ihr einen Tip für mich wo ich suchen könnte? Steckverbindungen sind klar, gibt es vielleicht bekannte Schwachstellen im Instrument? Kalte Lötstellen, gesockelte ICs?

Zusatzfrage: bin ich evtl. komplett auf dem Holzweg und das könnte mir der Bordspannung zu tun haben? Oder die Spätfolge eines manipulierten Tachos sein?

Dankbar für jeden Ratschlag
grüßt
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Nov 2018 09:20 #2 von kruti
Grüss dich,

Hast Du über Händler gekauft oder privat? Dann ist erstmal der Händler in der Pflicht....wenn der Kauf noch nicht zu lange her ist...Das Problem scheint ja vielschichtiger zu sein....siehe anderer Beitrag.

LG, Jens
Transit CustomNugget HD, 2.0 170 PS nun leider mit Start Stopp, Lichtpaket, BJ Ende 2017 , EZ 2018

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Nov 2018 09:29 #3 von Peter_O
Nee, der ist von Privat, Gewährleistung scheidet aus.

Sind halt so Kleinigkeiten auf die ich bei der Besichtigung nicht geachtet habe (Innenbeleuchtung) bzw. die nicht aufgetreten sind (Instrumente). Pech gehabt.

Gruß,
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Nov 2018 23:57 #4 von Peter_O
Hm, vielleicht freue ich mich zu früh, aber vielleicht war es ganz einfach:

Vor ca. 20 Fahrten und 1500km habe ich die Instrumententafel einmal ausgebaut, die Platinenabdeckung abgenommen und alle Kontakte großzügig mit Sprühwäsche gereinigt, genauso die Kontakte der Steckverbindung. Wieder eingebaut und diesmal auch alle vier Schrauben eingesetzt (die beiden oberen hatten vorher gefehlt ^^). Seitdem ist es nicht ein einziges Mal ausgefallen. Mal sehen wie lange es hält, drückt mir die Daumen :-)

Gruß,
Peter
Folgende Benutzer bedankten sich: galli, kruti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Nov 2018 10:56 #5 von Borkus
Hallo Peter,
Ich habe das selbe Problem, Baujahr 2005. Tritt bei sehr warmen Temperaturen auf und behebt sich nach ein paar Minuten von alleine...
Freue mich über ein Update, ob deine Lösung langfristig hält. Ich wollte das Problem nach der Winterpause angehen.

Beste Grüße aus München
Markus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Nov 2018 23:29 #6 von FuBK
Ich hatte beim Focus mal ein ähnliches Problem, da waren es kalte Lötstellen am Stecker am Armaturenbrett. Der Fehler war etwas anders, aber wenn du eh das Armaturenbrett ausbaust, würde ich die Lötstellen vom Verbindungsstecker alle nachlöten. Die sind halt doch durch die mechanische Last und die Dauervibration ständig belastet.
Und ein Tacho ist ja meist mehr als nur ein Anzeigeelement. Von daher können viele verschieden Symptome dieselbe Ursache haben (CAN-Bus).

Viel Erfolg! Gunnar

HD, EZ 2012, 103 kW, Midnightskygrey, Bearlock
Besatzung 2 + 2 + 1 4Beiner

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Feb 2019 22:01 #7 von Peter_O

Borkus schrieb: Freue mich über ein Update, ob deine Lösung langfristig hält. Ich wollte das Problem nach der Winterpause angehen.


So, hier das Update. Es ist eine Weile gutgegangen, aber als es kälter wurde sind die Instrumente wieder zeitweilig ausgestigen. Ich war zufällig in der Nähe von Gifhorn und habe das Instrument dann kurzerhand bei FayTec vorbeigebracht (mit Terminabsprache).

Nach seiner Aussage ein Standardfehler da in der Zeit ein schlechtes Trennmittel (?) verwendet wurde. 1 Stunde und 99€ später konnte ich das Instrument wiederhaben. Geht natürlich auch mit Einschicken.

Ich hoffe mal jetzt ist Ruhe :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: RudiRadlos

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.412 Sekunden
Powered by Kunena Forum