Nuggetforum.de Logo

Das Forum für alle FORD NUGGET Freunde.
Online seit April 2007

file Frage Probleme mit einer Werkstatt - Motorenüberholung 2,2 TDCI

  • martinowowo
  • martinowowos Avatar Autor
  • Offline
  • Blech Nugget
Mehr
10 Okt 2018 20:30 #1 von martinowowo
Hallo allerseits,
mich hatte es vor kurzem auch mit dem besagten 2,2 Ford Transit TDCI Motor 140PS (Baujahr 2008) erwischt. Nach langem Durchforsten der diversen Forums-Beiträgen der letzten Jahre kam ich zu dem Schluss, dass die Firma Rudi in Westerburg genug gute Referenzen hatte, um denen meinen Big Nugget anzuvertrauen. Ein Kostenvoranschlag für den Neuaufbau meines Motors mit verstärkten Kolben kam prompt, das Auto wurde von der Firma bei mir abgeholt. Nun ist es zurück - und was soll ich sagen - ich bin sprachlos. Das Auto läuft prima, ABER:
- Ohne mir das vorab vorzuschlagen oder anzukündigen, hab ich einen gebrauchten Austauschmotor eingebaut bekommen - statt Neuaufbau meines Motors
- der Motor sieht so abgenutzt aus (verrostete Anbauteile, uralte Dichtmateralien, nichts gereinigt ausser die obersten Plastikanbauteile), wie Motoren eben so aussehen, die man beim Schrotthändler billig kauft, um sie dann 1:1 in ein anderes Fahrzeug einzubauen
- die Injektoren sind nicht neu, wie mir laut Rechnung versichert wurde, sondern der Motor hat alte gebrauchte drin
- Der Motor verliert mehr Öl, als mein alter bei 115.000km, es leckt an einigen Ecken

Kurz - an dem Motor ist nicht Neues dran und ziemlich sicher auch keine neuen Kolben drin. Kann sicherlich sein, dass der schon 100 oder 200 oder 300 Tausend km runter hat. Wer von Euch hat ähnliche Erfahrungen mit dieser Firma gemacht und evtl. einen Anwalt einschalten oder klagen müssen? Das Ganze ist ein etwas zu teurer Spass, um es als schlechte Erfahrung abhaken zu können. Bin über jeden Ratschlag dankbar, gern per PN

GRuss
Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Okt 2018 23:34 - 10 Okt 2018 23:45 #2 von RudiRadlos
Hallo,

trotz Deiner ziemlich ausführlichen Beschreibung ist da viel Raum für Vermutungen und Irrtümer.

Was man aber ohne allzugroßen Aufwand machen (lassen) kann, ist z.B. eine Glühkerze herausdrehen und den Brennraum mittels eines Endoskops inspizieren. Wenn das möglichst bald gemacht wird, sollte sich erkennen lassen, ob neue Kolben verbaut sind. - (wenn die Glühkerze(n) allerdings dermaßen "bombenfest" sitzen sollte(n), dass man sie nicht herausdrehen kann, könnte man darauf schließen, dass sie nicht demontiert waren). Das wäre nicht wünschenswert bei einer "Motorgeneralüberholung".

Ich weiß nicht, ob die von Dir genannte Firma Mitglied der Kfz.-Innung ist, aber dort gibt es eine Schiedsstelle die (von beiden Parteien) angerufen werden kann. Allerdings sollte da schon mindestens ein Versuch einer Nachbesserung stattgefunden haben.

Nachtrag:
auf der Homepage der Firma steht unter "Streitschlichtung":
Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Viele Grüße,
Rüdiger

erst Pfadfinder, dann Camper, seit August 2010: unterwegs im Nugget mit AD in Colorado-Rot
Letzte Änderung: 10 Okt 2018 23:45 von RudiRadlos.
Folgende Benutzer bedankten sich: Cargo_65, andreas.kuepper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Okt 2018 10:35 #3 von onefinger
Moin, das ist ja ärgerlich. Ich würde natürlich zunächst den Kontakt mit Rudi suchen. wenn das nichts bringt, Gutachter und Rechtsanwalt. Ich hoffe, Du hast eine Rechtsschutzversicherung.

Nugget HD 140PS, midnight grey, 11/2013, AHK, SH, Blauzahn, Markise, PDC

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Okt 2018 10:49 #4 von Sirius999
Hallo Martin,
Du hast doch Deine Anfrage bei der Firma und einen daraufhin erstellten Kostenvoranschlag, der ja vermutlich zu Deiner Zufriedenheit formuliert war. Und in der Regel erteilt man ja den Auftrag schriftlich unter Bezug auf diese Historie. Damit solltest Du doch einiges in der Hand haben, um Dein Recht durchzusetzen. Denn eine Motorüberholung ist ja etwas völlig anderes als ein ATM.
Ich würde jetzt sehr schnell handeln, etwa so wie Rudi es empfohlen hat (Beweissicherung usw.).
LG Sirius

AD, EZ Mai 2017, 130 PS, Euro 6, Automatik
IDEALE SIND EIN LEUCHTTURM, KEIN HAFEN!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • martinowowo
  • martinowowos Avatar Autor
  • Offline
  • Blech Nugget
Mehr
18 Nov 2018 11:25 #5 von martinowowo
ein paar Wochen später muss ich korrigieren: hab mich von der Werktsatt überzeugen lassen, dass doch korrekt gearbeitet wurde und ich davon ausgehen kann, dass das Innenleben des Motors tasächlich die Arbeiten gesehen hat, die versprochen wurden. Ölleck wurde von Rudi kulant und kurzfristig repariert als Garantiefall.
Hatte mich leider von den ersten Eindrücken täuschen lassen.

Gruss
Folgende Benutzer bedankten sich: RaD, Sirius999, hogimobil

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.593 Sekunden
Powered by Kunena Forum