Ford Nugget Forum

Erste Er-Fahrungen mit dem Ford Nugget von/für Neueinsteiger

Mehr
05 Aug 2022 14:09 - 06 Aug 2022 22:18 #1 von Mikado
Gefunden habe ich ein passendes vorhandene Thema nicht, deshalb neu gestartet.
@Mod: Ggf. an passendem Thema anhängen

Seit zwei Monaten fahren wir jetzt einen neuen Plus mit Hochdach. Vor allem als Alltags- und Berufsauto. Urlaub ist eine angenehme Ergänzung. Bisher sind es bereits fast 10.000 km und da sich Erfahrungen im Forum natürlich über alle Themen verteilen, will ich hier das kompakt zusammenfassen für potentielle Nugget-Interessenten. Vielleicht schließen sich andere Neulinge mit ihren Erst- oder Umstiegserfahrungen an.

Wir haben das Fahrzeug blind gekauft. Nie vorher von innen gesehen oder gefahren. Nur mal von außen, meist in Videos. Das einzigartige Raumkonzept auf knapper Fläche ist nun auch in der Realität wirklich perfekt für unsere Bedürftnisse (hier vor allem Alltagstauglichkeit, da kein weiteres Fahrzeug). Das Basisfahrzeug Transit Custom ist im Vergleich zum VW Bus (20 Jahre Erfahrung) auf meiner Sicht durchaus ebenbürtig, vielleicht im Detail manchmal nicht ganz so geschliffen (Karosseriefugen, Materialqualität, Finish) aber dafür deutlich preiswerter. Design ist immer Geschmackssache, ich persönlich mag den VW Bus mit seinen geraden Linien tatsächlich lieber. Aber alles kann man eben nicht haben.

Der Blindkauf (mache ich bei Autos häufig) war kein Fehler. Toll sind neben dem Innenraum Leistung und Verbrauch. Der hat sich bei rund 8 Liter auf 100 km hier im eher flachen Land mit 90% Autobahn bis 120 km/h eingependelt (nachgerechnet). In den Bergen waren es "heftige" 8,6 Liter. Das finde ich für den Koffer ziemlich gut. Die 415 Nm sind sonst sehr souverän und drücken den schweren Nugget jeden Alpenpass locker hoch. Insbesondere dort wäre aber eine Automatik statt Schaltgetriebe deutlich komfortabler, da man wegen der etwas zu lang übersetzten Gänge dort immer bis 3.500 U/min drehen muss, um einen passenden Ganganschluss bekommen, weil an Steigungen wegen des hohen Gewichts die Geschwindigkeit sofort stark abfällt. In Bergen zählt Ladedruck und da sind 2000 U/min Minimum, damit der Motor Leistung hat.

Nerviger finden wir die Assistenzsysteme, die ich zumeist abgeschaltet habe. Der normale (und serienmäßige) Tempomat reicht für mich völlig aus, mit Abstandsregelung finde ich das nur bei voller Autobahn nützlich (gibt es bei uns kaum). Der Spurassistent ist nur wenig nützlich und die Geschwindigkeitserkennung viel zu oft falsch. Nützt also nix, schon gar nicht, falls man den "intelligenten" Tempomat nutzen will. Das sorgt nur für Ärger bei den Hinterherfahrenden und viele unnütze Bremsmanöver. Top ist die Rückfahrkamera. Die Parkpiepserei meist überflüssig (muss man aber jedesmal abschalten).

Störend fanden wir im Vergleich zum VW Bus den recht hohen Innengeräuschpegel ab 90/100 km/h, der aber vorrangig durch die Rollgeräusche verursacht wird (Reifenunabhängig). Hier habe ich durch Tipps aus dem Forum zuerst die Schiebtür optimiert und nun noch die Stufe zwischen Innenraum und Fahrerbereich mit Alubutyl gedämmt, denn da ist nur nacktes Bleck unter der Kunststoffverkleidung. Viel kommt vom Fahrzeugboden, wo ein Teppich einiges hilft. So ist es erstmal ok.

Beim Westfalia Ausbau gibt es die bekannte Schwäche mit der neuen Elektronik, wo vielleicht mal ein Softwareupdate hilft. Der anfangs auf Stufe 1 schon viel zu kalte Kühlschrank bekam einen Vorwiderstand beim Temperatursensor auch dank der Hinweise hier aus dem Forum und ist so auf Stufe 3 nun optimal. Das kann gerne ein Dauer-Workaround bleiben. Diverse Knarzgeräusche am Bett, Treppe und Schiebtür wurden mit Silikonfett oder Filz abgestellt und so ist es sehr ruhig vom Ausbau her.

Mit Ganzjahresreifen (Michelin Agilis CrossClimate mit eher markantem Profil) und der Differentialsperre sind nasse Wiesen und weicher Sand kein Schrecken. Es geht immer voran, wenn auch dann mit deutlichen Spuren. Einen Vorteil für AT-Reifen oder Allrad sehe ich da meist nicht.

Nachgerüstet haben wir die Toilettenabdeckung vom Fordstore Hagemeier, die optisch gut passt und eine Sitz-/Ablagefläche schafft. Dazu kleinere Halterungen hier und dort. Die Toilette wird mit Biozusatz statt Chemie betrieben, so kann man sie überall entleeren ohne Schaden anzurichten. Statt Butan nutzen wir Propan (Derdinger Gardinger heißt die passende 2,8 kg Flasche), da der Kocher bei unter Null Grad im ungeheizten Fahrzeug funktionieren soll (da Berufsauto) und man die Flasche aus einer größeren zu Hause selbst nach Bedarf nachfüllen kann.

415Nm - HD+ und einigen nützlichen und weniger nützlichen Extras
Letzte Änderung: 06 Aug 2022 22:18 von norge. Grund: Korrektur Derdinger => Gardinger - Grüsse norge ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich: giorgio, norge, Sirius999, andreas.kuepper, nowi, Bodo Busfahrer, Octopus, mario475111, König30, RolfB, No7 Nugget, Wassermeister, Roninsan, JeBaWi, cama

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Aug 2022 15:25 #2 von No7 Nugget
... du meinst sicher die selbst befüllbare blaue Gasflasche von Gardinger, die nutzen wir auch, ist optimal...

VG

185 PS - HD Plus - abnehmb. AHK - Fensterpaket - Sichtpaket 3 - chromablau - 3m Markise mit Höherlegung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Aug 2022 22:12 - 06 Aug 2022 22:14 #3 von Mikado

... du meinst sicher die selbst befüllbare blaue Gasflasche von Gardinger

Richtig, danke für die Korrektur.

415Nm - HD+ und einigen nützlichen und weniger nützlichen Extras
Letzte Änderung: 06 Aug 2022 22:14 von norge. Grund: Zitat Ende [ ] - Grüsse norge

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Aug 2022 08:30 #4 von Gnadenhammer
Moin,

super zusammen gefasst!
Wir sind so gut wie gleicher Meinung was den Nugget angeht.
Was uns am meisten stört sind die Fahrgeräusche wie du schon sagtest, mich wundert es wirklich das wirklich sehr wenige sich darüber beschweren.
Eine Frage bezüglich der Dämmung der Übergangsstufe, hast du vielleicht 1-2 Fotos wie du es gelöst hast und hat es die Geräusche reduziert?

Grüße aus Hamburg

09.2020 Nugget AD Magnetic Grey 185PS Autom. Xenon, Sicht-Packet 3+Audio24, CrossAlert, AHK abnehmbar, SommerPacket, Tisch an der Heckklappe, Moskitonetze.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Aug 2022 09:16 #5 von Slin
Hallo!

Wegen der Fahrgeräusche:

Ich fahre auf BAB per ACC nur im Windschatten von LKW's oder Bussen: Tempostat auf 110 Km/h eingestellt (damit der LKW nicht wegfährt),nehme dann immer die schnellsten LKW aus TR oder PL meistens...!) Verbrauch 7,6 ltr mit Zölzer HD Dachgepäckträger,

Auf Landstrassen nur noch 80Km/h: Durchschnitt 7,9 ltr. mit Klimaanlage.

Alles im gemischten Gelände mit Hügeln, Kasseler Bergen, A44, A7 usw..

Record war bisher Bielefeld-Berlin 6,9 ltr. bei 24° Aussentemperatur ohne Klimaanlage.

Um einen Durchschnitt von 100 Km/h zu erreichen muss ich schon 120 fahren, dann lande ich bei 9,6 Litern.

Natürlich nur wenn ich mir die Zeit nehme...leiser wird es dann automatisch.

Ein kleiner Hinweis und Tip für alle Neulinge.

VG Nils

Nugget HD, Bj. 06.2018, 04.2020 gekauft, 170Ps, 6Gg., Indic-blau, , Schiebetür links (!!!) und rechts, Lenker links. Zölzer mit Laufbohle und aufstellbarer Reeling, Paulchen, 310 ltr. Heckstaukasten VT 310, auf Atera Evo 3, 3m Markise 2x80Wp Solar HL Powerbank 1456Wh 2Kw 455Wh Jackery 100Wp,
Folgende Benutzer bedankten sich: nowi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nowi
  • nowis Avatar
  • Offline
  • Silber Nugget
  • It's a beautiful day,don't let it get away!
Mehr
07 Aug 2022 15:04 #6 von nowi
Hallo Nils,

deine Erfahrungen kann ich bestätigen! Langsamer fahren spart Sprit, Ressourcen, Nerven und Verschleißteile.

Das Geräuschniveau im Nugget finde ich generell sehr angenehm. Auch klappert Nichts am Aufbau. Wer mal einen Ducato gefahren ist, weiß dass es auch lautere Fahrzeuge, sind eben in der Basis Nutzfahrzeuge.

130PS HD,EZ 07/18,polarsilber
vorher: Vivaro Westfalia +Hymer Swing 460,vorher: Seat Altea+ Esterel CC34 ,früher: DAF 400 "das graue Monster"
In der Kindheit: T3 Club Joker AD, T3 Dehler Profi, T3 California AD
Folgende Benutzer bedankten sich: Bodo Busfahrer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Aug 2022 16:40 #7 von Gnadenhammer
Hi,

einen Ducato mit dem Nugget zu vergleichen finde ich etwas grenzwertig, ssry!
Marco Polo, VW Cali oder ein Campster, in dieser Klasse ist der Transit der lauteste, wer anderer Meinung ist, ist noch nichts anderes in dieser Klasse gefahren oder hat was mit den Ohren, tut mir leid Jungs :)
Mir ist schon bei der Probefahrt aufgefallen das der Wagen lauter als die anderen Beiden oben genannten ist.
Und ich fahre nicht wegen den Geräuschen im Windschatten, hallo!
Aber das Nugget Konzept hat uns überzeugt.... und somit fahren wir seit knapp 2 Jahren einen.

Grüße

09.2020 Nugget AD Magnetic Grey 185PS Autom. Xenon, Sicht-Packet 3+Audio24, CrossAlert, AHK abnehmbar, SommerPacket, Tisch an der Heckklappe, Moskitonetze.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Aug 2022 21:16 #8 von Chuma
Moin,
Vergleich eines HD mit einem AD?
Das passt doch nicht?!?!
Mein HD fährt für den Luftwiederstand recht ruhig und gut!
Gruß
Chuma

Nugget + HD Automatik, 2021, 185 PS, Lederausstattung, Markise, Anhängerkupplung, Boiler und was man sonst noch so braucht….! Bisher zufrieden! Vorher Marco Polo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Aug 2022 18:13 - 08 Aug 2022 18:16 #9 von Mikado


Eine Frage bezüglich der Dämmung der Übergangsstufe, hast du vielleicht 1-2 Fotos wie du es gelöst hast und hat es die Geräusche reduziert?

Leider fiel mir das mit Fotos auch erst nachher ein. Aber im Grunde nicht so schwierig. Seitlich erst die beiden mittleren Verkleidungen an der B-Säule abnehmen (sind nur leicht geklippst) und dann die unteren Verkleidungen (links geht nicht vollständig, weil da am Sitzgestell was angeschraubt ist). Nun noch die Handyschale an der Handbremse abbauen und dann kann man alle 6 Schrauben der Trittstufenverkleidung (Torx - unter den kleinen Deckeln) lösen, die auch zwei Teilen besteht (eine Schraube ist in der Mitte zwischen den beiden Verkleidungen verborgen). Wer es hat, noch den LED-Streifen (der so schön den Dreck auf den Boden sichtbar macht) ablösen, der auf dem Blech klebt.

Die Blechkannte habe ich dann L-förmig von Bodenabschluss bis unter den Boden den Fahrerhauses mit Alubutyl beklebt und die Löcher für die Schrauben danach wieder freigemacht. Dann den LED-Streifen auf das Alubutyl geklebt und die noch einige Schlitze des Bodens hin zur Kante mit Dichtmaterial verstopft. Anschließend die Verkleidung wieder eingebaut. Es hat knapp drei Stunden gedauert, ganz in Ruhe.

Zusammen mit der Schiebetürdämmung hat es einiges gebracht, sodass es leiser und mehr ein allgemeines Rauschen ist und nicht hinten sogar der Motor lauter tönt als vorn. Der ganze Fahrzeugboden hinten ist auch noch ein Resonanzboden, wo man aber mit Teppich auch einiges erreichen kann. Alles weitere wäre sehr viel mehr Aufwand und nicht im Verhältnis.

Mit wenig Mehraufwand hätte Westfalia das auch Schalldämmen können, auch unter dem hinteren Holzboden. Aber sicher eine Preissache seitens Ford.

415Nm - HD+ und einigen nützlichen und weniger nützlichen Extras
Letzte Änderung: 08 Aug 2022 18:16 von Mikado.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ford Nugget DER Camper Van!

Allgemeine Infos zum Ford Nugget

Der Ford Transit Custom Kombi mit Westfalia „Nugget“-Umbau ist ein Camper Van in den Außenmaßen vergleichbar dem VW California aber mit einem einzigartigen Grundriss und günstigeren Preis. Der mit einem 2,0-l-TDCi Ford EcoBlue Diesel Motor (nicht als Benziner erhältlich) ausgestattete Van verfügt über ein fantastisches 2-Raum-Konzept mit zwei separaten großen Betten, großer Sitzgruppe und praktischer L-Küche. Der Ford Nugget wird in zwei unterschiedlichen Längen gebaut. Der normale Ford Nugget mit einer Länge von unter 5 Metern (4.973m) ist extrem alltagstauglich und die Variante des Ford Camping Autos mit einem sensationellen Wendekreis von 11.6m. Der Ford Nugget Plus mit einer Länge von 5.34m besticht durch größeren Wohnkomfort und einer festen Toilette. Beide Varianten sind als Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe erhältlich.

Der einzigartige Camping Grundriss

Die große L-Küche im Heck, 5 Sitzplätze, 4 Schlafplätze, die breite Rücksitzbank mit vollwertigen drei Sitzplätzen inkl. drei 3-Punkt-Gurten und zwei Isofix, der ausklappbare und verschiebbare Esstisch, die großzügigen Betten mit Maßen von 210cmx140cm oben im Hochdach und 190cmx130cm mit der umgeklappten Rücksitzbank, die optionale oder feste Toilette, der elegante und langlebige Umbau von Westfalia - all das und noch mehr macht den Ford Nugget zum einzigartigen und beliebten Camper. Marketingexperten würden hier vom "Best-In-Class" sprechen. ;)

Der Ford Nugget mit Aufstelldach

Im zusammengeklappten Zustand gerade mal 2.08m hoch wird das Aufstelldach auf imposante 3.1m aufgeklappt. Damit schafft es der Nugget leider nicht unter 2 Meter Höhe für Tiefgaragen. Das Bett, auf dem die Bettwäsche auch liegen bleiben darf, verfügt dafür aber über ein Ausmaß von 200cm Länge und 138cm in der Breite. Das Froli Tellersystem bietet zudem erholsamen Schlafkomfort. Der Faltenbalg ist aus langlebigem Stoff und in 4 Farben erhältlich.

Der Ford Nugget mit Hochdach

Mit seiner Höhe von 2.80m ist der Nugget mit festem GFK Hochdach gegen schlechteres Wetter gerüstet und bietet eine enorme Stehhöhe über den gesamten Wohnraum. Für einen Campingbus mit den kompakten Maßen ein sensationeller Wohnkomfort mit tollem Raumgefühl. Und sogar eine optionale Camping Chemie Toilette (Porta Potti 335 oder Dometic 976) lässt sich im Schrank verstauen und mitführen. Es gibt sogar die BioToi Trocken-Trenn-Toilette, welche extra für den Nugget konzipiert wurde und unserer Meinung nach bei Weitem die beste TTT auf dem Markt ist.

Der Ford Nugget Plus mit Aufstelldach oder Hochdach

Wenn es noch ein bischen mehr Wohnraum sein darf, bietet der Ford Nugget Plus mit seiner um 37cm größeren Länge im Vergleich zum normalen Nugget nochmal das extra Plus mit einer fest eingebauten Chemie Toilette mit elektrischer Spülung, ein zusätzliches Handwaschbecken und viel Stauraum. Dazu lässt sich am Ford Nugget Plus eine lange Markise von bis zu 3m Länge anbringen.

Varianten Trend, Limited, Active und Trail

Neu neben dem Nugget Wohnmobil Basismodell in der Trend Ausstattung gibt es den Ford Nugget Limited mit höherwertigem Innenraum und einem Boden im edlen Yacht-Stil und schicken 17" Leichtmetallrädern. Dazu noch den Ford Nugget Active mit einzigartigem Metall Dekor und 17" Leichtmetallfelgen im Active-Design. Und zu guter Letzt noch den Ford Nugget Trail mit mechanischem Sperrdifferential, zweiter Schiebetür, Kühlergrill im Trail Design und edlen Ledersitzen.

Ford Nugget bestellen

Ihr könnt eine Kaufanfrage für einen Nugget im Forum stellen. Dadurch unterstützt Ihr den Betrieb des Ford Nugget Forums. Ihr bestellt beim größten Ford Nugget Händler MGS Motor Gruppe Sticht mit insgesamt 7 Standorten, guten Lieferzeiten und sehr hoher Kundenzufriedenheit, welcher spezialisiert ist auf den FORD Nugget. MGS hat für alle Wünsche und Fragen ein offenes Ohr und durch seine langjährige Erfahrung im Nuggetverkauf kann MGS viele Extras anbieten. Die Lieferung erfolgt natürlich auf Wunsch problemlos Deutschlandweit! -> zur Kaufanfrage