Frage Fragen zur Reihenfolge: Anmeldung, Ummeldung und die Versicherung

Mehr
05 Okt 2020 15:08 #1 von olfolfolf
Hallo zusammen,

am Donnerstag werde ich zum (stolzen) Besitzer eines 2004er Nuggets mit Hochdach.

Ich bin nun auf der Suche nach Erfahrungswerten, wie ich am besten bzgl. Anmeldung, Ummeldung zum WoMo und der entsprechenden Versicherung vorgehe.

Aktuell ist der Nugget (warum auch immer) als PKW zugelassen. Der Vorbesitzer verkauft ihn mir angemeldet.
Meine erste Aktion wäre also nun logischerweise die Anmeldung (bzw. Ummeldung) des Nuggets auf mich. Dazu benötige ich natürlich schon die EVB Nummer einer Versicherung.
Hier kommt nun das kleine Problem: WoMo-Versicherung (z. B. RMV) scheint nach meinen Recherchen für mich deutlich günstiger zu sein, als eine "normale" PKW Versicherung. Nach Rückfrage bei RMV bekomme ich diese aber nur, wenn der Nugget auch als WoMo zugelassen ist.
Ich gehe davon aus, dass der TÜV nichts macht, solange das Auto nicht auf mich zugelassen ist.

Ich habe mir folgende Reihenfolge überlegt, macht das Sinn? Unmöglich? Geht es besser?

1) EVB Nummer für PKW Versicherung besorgen
2) Anmeldung des Nuggets mit dieser EVB
3) TÜV-Besuch -> Zulassung auf WoMo durchführen
4) Via 14-tagiges Rücktrittsrecht die PKW Versicherung kündigen
5) EVB für WoMo Versicherung besorgen
6) Wieder zur Zulassungsstelle und dort die WoMo Zulassung inkl. neuer WoMo Versicherung finalisieren

Danke für euer Feedback!

Nugget HD 2004 2.0 DI 100 PS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Okt 2020 16:17 #2 von GB
zu 4) Kündigung wird nicht nötig sein - besprich das mit deiner Versicherung, denke, du kannst ihn dann einfach umversichern. Womoversicherung ist aber nicht nur vorteilhaft. Es gibt weniger Rabattstufen, keinen Rabattretter und größere Rückstufung im Schadensfall, allerdings auch wieder schneller zurück in der Rabattstufung. Kommt also darauf an, was für eine Rabattstufe beim PKW du hast.
VG GB

Nugget AD 11/2013 - 140 PS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Okt 2020 11:19 #3 von olfolfolf
Hallo GB,

danke für dein Rückmeldung.
Rabattstufe beim PKW hält sich leider noch in Grenzen.
Bzgl. Kündigung oder nicht werde ich nochmals mit der Versicherung sprechen.

Grüße
Flo

Nugget HD 2004 2.0 DI 100 PS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Okt 2020 13:04 #4 von Dolomiti
Ihr Leut, ihr schaut immer nur auf billig.
Schaut lieber nach den Leistungen.
Es bringt nichts wenn du fünffuffzisch im Jahr sparst aber im Schadensfall sofort auf 100% zurück fällst.
Meiner ist deswegen immer noch als PKW zugelassen und ich werde nichts daran ändern.
Ich werde maximal eine SF zurück gestuft.
Schaut lieber auf beibehalten der SF!

Bei der Katharer-Burg Peyrepertuse dieses Jahr, wir sind hoch bis zum oberen Parkplatz.
Das war ausdrücklich für Wohnmobil verboten.
Und ich werd mir nichts vorschreiben lassen, unser Bubble ist ein PKW!

LG, Maddin

Ford Nugget AD 2,2L 155PS Schalter Bj 2015 EZ 2016 Brock 18" Lichtpaket Lane-Assist Klimaautomatik Schlechtwegpaket DAB ClimAir Solar 165 Watt Regenschirm :)
Folgende Benutzer bedankten sich: Sirius999

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Okt 2020 13:27 - 06 Okt 2020 13:31 #5 von GB
Na, denke, dass es nicht nur 55 sind. Bei den Parkplätzen wird unterschiedlich interpretiert. Da wird der Nugget meist nicht als Wohnmobil angesehen - wurde hier auch mal eine ADAC-Einschätzung zitiert. Maut in Slowenien ist allerdings für den PKW-Nugget drastisch teuerer, weil über der Vorderachse mehr als 1,10m (?) hoch. Im übrigen gibs auch Parkplätze, die nur für Wohnmobile zulässig sind, je nach Parkdauer bisweilen drastisch günstiger, hab es auch schon kostenlos erlebt. Der Rabattretter hilft nur bei einem Unfall und nur beim Verbleib bei der gleichen Versicherung. Beim PKW kann es beim 1. Mal sein, dass du bei gleichen Prozentsatz bleibst aber die SF-Jahre werden drastisch weniger. Wer beim PKW noch wenig SF-Rabatt hat ist beim Wohnmobil schon günster dran, weil die vor allem nach dem Preis geht (tatsächlicher Preis nicht Listenpreis).
VG GB

Nugget AD 11/2013 - 140 PS
Letzte Änderung: 06 Okt 2020 13:31 von GB. Begründung: Ergänzung
Folgende Benutzer bedankten sich: Sirius999, Dolomiti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Okt 2020 16:12 #6 von Kürbis

Dolomiti schrieb: Ihr Leut, ihr schaut immer nur auf billig....

Und ich werd mir nichts vorschreiben lassen, unser Bubble ist ein PKW!

LG, Maddin


Wirklich? Du nutzt es nicht als Wohnmobil?

Wer den Nugget als Wohnmobil nutzt, sollte ihn auch so anmelden, mal ganz unabhängig von den Kosten.
Sonst hätte ich ein schlechtes Gewissen...

seit 29.5.2020: kürbisfarbener Ford Nugget Plus 185PS Schaltgetriebe, Vollausstattung 🎃

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Okt 2020 16:43 #7 von Dolomiti
Wir nutzen ihn als Alltagsauto.
Wir fahren einkaufen, Freunde besuchen, Kind zum Musikunterricht bringen, zur Arbeit fahren.
Der Urlaubsanteil ist gering, aber er ist da.
Wir können, müssen aber nicht.

Ich habe auch ein Motorrad, und entgegen der landläufigen Meinung, die Dinger sind nur zum Spaß haben da, für Sonntags Kaffee trinken fahren, ich benutze es um auf die Arbeit zu fahren weil es günstiger ist wie mit dem Nugget.

Ein Nugget muss also nicht unbedingt nur für Urlaub machen da sein.
Er darf auch ein Alltagsauto sein.
Motorräder haben auch einen anderen Nutzen als nur die Luft zu verpesten.

;-)

LG, Maddin

Ford Nugget AD 2,2L 155PS Schalter Bj 2015 EZ 2016 Brock 18" Lichtpaket Lane-Assist Klimaautomatik Schlechtwegpaket DAB ClimAir Solar 165 Watt Regenschirm :)
Folgende Benutzer bedankten sich: champawe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Okt 2020 18:01 - 06 Okt 2020 18:04 #8 von GB
Wieso sollte man ein schlechtes Gewissen haben, wenn man bei einen älteren Nugget die Zulassung als PKW beläßt. ich denke, dass alle VW-Campinbusse als PKW zugelassen sind, manche Nuggetfahrer lassen ihn auch zum PKW vom Wohnmobil ummelden. Eine moralische Frage ist das für mich nicht. Eher ein Produkt wandelnder Kriterien für die Zulassung, wie beschrieben mit Vor- und Nachteilen je nach Zulassung. Da könnte man eher BEdenken für die Steuerbegünstigung beim Wohnmobil (Nutzfahrzeug) haben.
VG GB

Nugget AD 11/2013 - 140 PS
Letzte Änderung: 06 Okt 2020 18:04 von GB. Begründung: Ergänzung
Folgende Benutzer bedankten sich: Dolomiti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Okt 2020 18:37 #9 von Dolomiti
Hab gerade mal nachgeschaut, wir bezahlen ca. 960€ inklusive Vollkasko.
Bei einer Vergleichsversicherung würde ich als WoMo auch 960€ inklusive Vollkasko abdrücken.
Steuer 355€ PKW zu 210€ WoMo.
Macht 145€ Ersparniss aus.
Das gönne ich mir :lol:

LG, Maddin

Ford Nugget AD 2,2L 155PS Schalter Bj 2015 EZ 2016 Brock 18" Lichtpaket Lane-Assist Klimaautomatik Schlechtwegpaket DAB ClimAir Solar 165 Watt Regenschirm :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Okt 2020 20:43 #10 von olfolfolf
Steuer wäre in unserem Fall nicht der riesen Unterschied (~20 oder 30€).
PKW vs. WoMo Versicherung machen bei meinen Anfragen ca. ~170€ im Jahr aus - mit dem natürlich angesprochenen Unterschied bzgl. Rückstufung in der SF.
In der Summe also ca. 200€ Ersparnis im Jahr, mit der Gefahr dass es im Schadensfall richtig teuer werden könnte. Ob ich dann überhaupt jemals einen Schaden melden würde?
Ich bin mir noch unschlüssig :lol:

Nugget HD 2004 2.0 DI 100 PS
Folgende Benutzer bedankten sich: Dolomiti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.