Nuggetforum.de Logo

Das Forum für alle FORD NUGGET Freunde.
Online seit April 2007

file Frage Auf Druckwasser umstellen und beliebigen Wasserhahn einbauen

Mehr
15 Mär 2020 14:15 #1 von bakasana
Das ist unser Wasserhahn Nr. 3. :-)



Nach entsprechender Anregung hier im Forum sind wir auf einen handelsüblichen Wasserhahn umgestiegen. Hier fehlt der Mikro-Schalter, der bei den Camping-Hähnchen dabei ist, deshalb muss man den Stromkreis für die Wasserpumpe anderweitig herstellen. Möglichkeiten sind Fußschalter, Knieschalter, "normale" Schalter, auch Infrarot wird hier im Forum an anderer Stelle beschrieben - und (Wasser-)Druckschalter.

Im Folgenden beschreibe ich den Einbau eines Automatik-Druckschalters und die Erfahrungen, die ich dabei gemacht habe. Voraussichtlich schildere ich später auch meine Erfahrungen aus dem Praxistest.


Wasn' Druckschalter?
- Typ: Ein Druckschalter schaltet in Abhängigkeit vom Druck - entweder wird der Stromkreis geschlossen, wenn ein bestimmter Druck erreicht wird (sog. Schließer) oder der Stromkreis wird unterbrochen (sog. Öffner). Dies ist die erste wichtige Eigenschaft, wenn man einen solchen Schalter bestellt! In der Konfiguration für den Nugget wird ein Öffner benötigt - der Schalter muss den Stromkreis unterbrechen, sobald der Druck aufgebaut ist (Wasserhahn geschlossen) und wieder schließen, wenn der Druck abfällt (Wasserhahn geöffnet).

- Druck: Es gibt die Schalter je nach Anwendungsfall mit unterschiedlichem Schaltpunkt bzgl. des anliegenden Drucks. Man muss also erst einmal wissen, welchen Druck die Pumpe (laut Herstellerangabe) liefert.
In dem Zusammenhang, weil ich die Information auch erst im Forum gesucht, aber nur Angaben für den Big Nugget finden konnte: Dies ist die im Ford Nugget 2018 (und somit wohl auch in anderen Modellen) verbaute Wasserpumpe - sie liefert 0,5bar:



- Regelbarer Schaltpunkt:
Es kann notwendig werden, den Schaltpunkt anzupassen, z.B. wenn wg. Rückschlagventilen, Leitungslängen, etc. weniger Druck am Schalter anliegt, als direkt am Pumpenausgang, oder weil die Pumpen je nach Alter ggfs. nicht mehr die volle Leistung liefern.
Auch der Wasserhahn spielt eine Rolle, bzw. wie weit man den Hahn aufmacht. Ist der Druckpunkt zu niedrig, schaltet die Pumpe bei nicht vollständig geöffnetem Hahn ständig ein und aus, ist er zu hoch, reguliert die Pumpe häufig nach, wenn der Druck bei geschlossenem Hahn in der Leitung wieder abfällt.

Meine Empfehlung: Ein Schalter mit regelbarem Druckpunkt ist eine gute Investition und lässt den Schaltpunkt sehr genau an die eigene Anlage anpassen!

Die im Campingbedarf üblicherweise angebotenen Druckschalter haben keinen regelbaren Schaltpunkt. Nachdem ich zunächst einen solchen Schalter ausprobiert hatte (der aber generell defekt zu sein schien), bin ich deshalb auf einen regelbaren Schalter umgestiegen. Dieser scheint mir auch wesentlich solider verarbeitet zu sein, als die Camping-Schalter. Man findet diesen Schalter, wenn man im Internet nach "Mini-Druckschalter 0,3 bar - 2 bar" sucht. Die Kosten liegen mit ca. 22 € nur unwesentlich über den Camping-Druckschaltern:



Der Schalter hat einen 1/8''-Anschluss, man braucht also etwas Zubehör, um ihn in die Anlage einzubinden. Es gibt auch Schalter in Durchlauf-Ausführung, die sich direkt in den Schlauch einschleifen lassen - ich konnte aber keinen für meine Anforderung finden (Größe spielte auch eine Rolle).

Folgende Elemente braucht man zusätzlich für den Anschluss:

- 1 Tülle 10mm / 1/8'' Außengewinde
- 1 T-Stück 10mm
- 2 Flachstecker 6,3 * 8 mm
- ggfs. Kabel für Anschluss an Stromkreis (ich konnte das Kabel des vorherigen Wasserhahns verwenden)
- 1 Rückschlagventil 10mm
- etwas Schlauch 10mm
- 7 Schlauchschellen 10mm
- Teflonband und oder Dichtringe
- (Für meinen Wasserhahn 1 Tülle 10mm / 3/8'' Außengewinde + Adapterstück 3/8'' auf 1/2'')

Insgesamt belaufen sich die Kosten (ohne Versand und ohne Wasserhahn) auf ca. 35 €.






Folgende Überlegungen habe ich angestellt:
Der Schalter sollte möglichst nah am Hahn montiert werden, damit der druckführende Teil der Leitung möglichst klein bleibt. Entsprechend wurden auch die Schlauchstücke zwischen den o.g. Teilen möglichst kurz gehalten und es kommt ein Rückschlagventil zum Einsatz.



Eingebaut (für die ersten Tests) sieht das ganze dann so aus:



Erste Erfahrungen:
Ist der Druckpunkt erst einmal richtig eingestellt (das geht bei dem hier beschriebenen Schalter sehr einfach und auch im laufenden Betrieb mit einem kleinen Imbus-Schlüssel), regelt die Pumpe bei geschlossenem Hahn kaum noch nach. Ich habe dafür einen entsprechend niedrigen Druckpunkt gewählt, deshalb "stottert" die Pumpe leicht, wenn man den Hahn nicht komplett öffnet (Schalter schaltet schnell ein/aus) - es kommt aber trotzdem auch da fleißig und regelmäßig Wasser raus, ich kann nur nicht sagen, ob sich das auf die Lebensdauer der Pumpe und des Schalters auswirkt. Ideal wäre wahrscheinlich ein Schalter mit zwei Druckpunkten, einer für das Öffnen und einer für das Schließen des Stromkreises.

Die bordeigene Pumpe liefert trotz dem mit 0,5bar eher niedrigen (und somit sparsamen) Wasserdruck bei dem hier gezeigten Wasserhahn einen schönen Strahl, man kann diese Pumpe also gut weiterverwenden.

Ford Nugget HD 2018, 170 PS, Automatik
Solar & Co: Blue Battery D1 , Votronic MPP 250, Offgridtec FSP-2 200W
Und sonst: Regalbretter nach Maß von Pascal

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Tom`64, RaD, galli, RudiRadlos, werner_krauss, Nordfahrer, Nilz, Kürbis, Dolomiti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Mär 2020 23:13 #2 von Dolomiti
Saubere Arbeit, Respekt

Ford Nugget AD 2,2L 155PS Schalter Bj 2016 Brock 18" Lichtpaket Lane-Assist Klimaautomatik Schlechtwegpaket DAB ClimAir Regenschirm :)
Folgende Benutzer bedankten sich: bakasana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nilz
  • Nilzs Avatar
  • Offline
  • Bronze Nugget
  • Nugget HD 2013, 140 PS
Mehr
23 Mär 2020 22:36 - 23 Mär 2020 22:45 #3 von Nilz
Sehr cool, vielen Dank für die super Doku!

Ich bastel aktuell auch an unserem Wasserhahn und rüste einen Mischerhahn auf Kaltwasser um.
Darf ich fragen wo du die Tüllen etc. gekauft hast? Bin aktuell auf der Suche, Baumarkt (als der noch offen war) hatte nicht die passenden Teile und Größen (nicht 3/8 Zoll Schlauchtüllen).

Und hattest du auch darüber nachgedacht direkt eine Druckwasserpume zu verbauen? Von der Logik wäre ja dein Druckschalter dort in die Pumpe schon integriert, oder?

Danke und viel Erfolg weiterhin!
Gruß Nils

Blauer Nugget HD BJ 2013, 140 PS - München
Letzte Änderung: 23 Mär 2020 22:45 von Nilz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.944 Sekunden