Nuggetforum.de Logo

Das Forum für alle FORD NUGGET Freunde.
Online seit April 2007

file Frage Welche Batterie für Dieselstandheizung? - 98er Nugget Westfalia

Mehr
14 Feb 2020 17:00 - 14 Feb 2020 17:32 #1 von Monty
Hallo zusammen,

live and learn mit meinem kleinen Nugget - und wieder eine Frage:

Ich habe vor 2-3 Wochen bei einer freien Werkstatt eine Dieselstandheizung einbauen lassen. Sehr preiswertes Teil aus China, kommt aber bei Youtube und Co ganz weg, und mein Eindruck ist, die tut ganz ordentlich ihren Dienst.

Nun war allerdings meine Starterbatterie plötzlich platt, und bei der Gelegenheit habe ich festgestellt, dass die Standheizung an der Starterbatterie (Nass, 75AH) hängt, statt, was ich als Laie für sinnvoll halten würde, an den 2 im Heck verbauten Versorgungsbatterien (Gel, je 80AH).
Ich habe einen ziemlichen Hals auf die Werkstatt - sind auf Camper spezialisiert - und bin aktuell sehr geneigt, denen mal gründlich auf die Finger zu klopfen. Denn eine Standheizung im Camper ist ja klar für Langzeitbetrieb gedacht und nicht, um mal kurz morgens das Wageninnere vorzuwärmen.
Meine Frage, bevor ich dem braven Werkstattmann Unrecht tue:
Ist es korrekt, eine DSH im Camper an die Starterbatterie zu hängen, oder würdet Ihr auch sagen, dass das Murks ist?

Freue mich wieder mal auf Euren Input - schon jetzt heißen Dank:-)

Liebe Grüße
Monty
Letzte Änderung: 14 Feb 2020 17:32 von Monty. Begründung: Falscher Zeilenumbruch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • BMWRT7
  • BMWRT7s Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
  • Der Weg ist das Ziel
Mehr
14 Feb 2020 18:41 #2 von BMWRT7
kurz gesagt - das ist Murks.
Bei jedem Nugget hängt die SH an der Wohnraumbatterie und ist zudem so Ausgestattet, dass Sie ab einem gewissen Punkt auch zwangsabschaltet - so dass der Akku nicht tiefenentladen wird.

Also doppelter Murks.

Gruß Hans-Dieter
Der Weg ist das Ziel - Ford Nugget, Erstzulassung 08/2010 140 PS, AHK, A-Sure Entertainment mit Navi IGO, BT Freisprecheinrichtung, Reifendruckkontrolle sowie Rückfahrkamera integriert.
Basisstation für Wanderungen und Relaxen. ST PLZ 55596

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Feb 2020 22:42 - 15 Feb 2020 00:24 #3 von Dolomiti
Ich komme ja aus einem Bosch-Dienst.
Und wir haben früher einige SH in PKW eingebaut. Keiner hatte eine Zusatzbatterie.

Natürlich schließt man eine SH vorzugsweise an die sekundäre Batterie an. Aber ich habe auch schon mal mein Auto abgestellt, hab was aus dem Haus geholt, wollte losfahren und die Batterie war zusammengebrochen.

Die SH zieht zudem bei Volllast nur 36Watt. Also 20 Stunden Dauerbetrieb unter Volllast.
Ich glaube da eher daran, dass die Batterie einfach defekt sein wollte. Passiert.

Ford Nugget AD 2,2L 155PS Bj 2016
Letzte Änderung: 15 Feb 2020 00:24 von Dolomiti.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mk3Di

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Feb 2020 08:40 #4 von Monty
Danke Euch für Eure Einschätzung!

Ich werde da Montag mal aufschlagen und Wandel einfordern. Selbst, falls das mit dem Zwangsabschalten unter einer gewissen Spannung von Seiten der SH nicht funktionieren sollte (was bisher nicht erwiesen ist, denn sie war noch gar nicht im Dauerbetrieb), wäre es mir lieber, die Versorgungsbatterien werden leergenudelt, aber die Starterbatterie ist safe.

Der Mann vom ADAC meinte, meine Starterbatterie sei in Ordnung, einfach nur durch kurze Strecken und lange Standzeiten gerade mal platt gewesen. Kann passieren, verstehe ich.

Eine Fachwerkstatt, die 2x80 AH Versorgungsbatterien links liegen lässt und einen Abnehmer, der für längerfristigen Einsatz vorgesehen ist, an die Starterbatterie hängt, und somit das Risiko, dass eben die mal platt geht, sehenden Auges in Kauf nimmt, verstehe ich nicht.

Nochmal dankeschön - war mir wichtig zu erfahren, ob ich da einen laienhaften Hirnpups habe oder das grundsätzlich ganz richtig einschätze.

Liebe Grüße:-)
Monty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Feb 2020 09:20 #5 von Dolomiti
Das ist der Grund, weshalb ich alles immer selbst mache.
Ich habe das gelernt und nur weil ich meinen Ar... jetzt im Büro breitdrücke werde ich solche Sachen nicht aus der Hand geben.

Aber du tust schon gut, dass wenn eine Zusatzbatterie da ist, dass diese auch für "Zusatzverbraucher" verwendet wird.
Möglicherweise war es dem Monteur nicht bewusst, dass so etwas vorhanden ist, könnte man ihm zu Gute halten. Ansonsten wäre es einfach ein Dabbschäddel der ned weiß was er macht und an der Hand geführt durch das Leben geht.

Dezent nachhaken warum der Anschluss an der Fzg-Batterie erfolgte und dass der ADAC kommen musste weil diese leergenudelt war, wo doch 160Ah in Form von Zusatzbatterieen vorhanden sind, ist noch nicht frech.
Und diese Frage ist begründet.

Ford Nugget AD 2,2L 155PS Bj 2016

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Feb 2020 12:12 #6 von Monty
..ich glaube, Dabbschädel trifft den Nagel auf den Kopf;-)))
Gerade, wenn sich einer auf WoMo spezialisiert, und dann kommt ein Kunde mit Westfalia-Ausbau inkl. Küche, Innenraumbeleuchtung, Kompressorkühlbox.. Dann KÖNNTE man ja glatt auf die Idee kommen, dass da irgendwo ne Versorgungsbatterie zu finden ist.
Wenn´s einer wäre, der hauptsächlich PKW macht und die Üblichkeiten bei WoMo nicht so kennt, fänd ich´s nicht ganz so dämlich. Aber einer, der nur WoMo macht und nicht nach einer Versorgungsbatterie guckt...? Ja. Der gehört an die Hand genommen und durchs Leben geführt.
Schön gesagt!:-)))
Folgende Benutzer bedankten sich: Dolomiti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.602 Sekunden