Frage Raum Heidelberg/ Mannheim/ Karlsruhe Solaranlage Werkstatt gesucht / Garantieansprüche

Mehr
05 Feb 2021 20:50 #1 von AvH
Liebe Nugget-Gemeinde,

wir sind als Besitzer eines 2007er-Nuggets treue Besucher dieses tollen Forums und haben schon allerlei Tipps umgesetzt. Nun werden wir in Kürze unsere alte Kiste gegen einen neuen HD eintauschen, der im 1. Quartal geliefert werden soll.
Weil wir uns bei dem Neuen das lästige monatliche Laden der Bordbatterie(n) sparen wollen, wollen wir diesmal eine Solaranlage einbauen lassen. Dazu habe ich zwei Fragen:
1. Könnt ihr eine Werkstatt im Raum Heidelberg/ Mannheim/ Karlsruhe empfehlen, die über entsprechende Erfahrung beim Nugget verfügt?
2. Erlöschen irgendwelche Garantieansprüche bei Ford / Westfalia, wenn man solche Umbauten durchführt (Loch durch Hochdach, Verkabelung, etc.)?
Danke schonmal für eure Hilfe!
Gruß, Anna

Nugget HD Bj. 21, 130 PS; davor: Nugget HD Bj. 07, 110 PS;
Besatzung: 👨‍👩‍👦‍👦 🐕

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nasenbär
  • Nasenbärs Avatar
  • Offline
  • Gold Nugget
  • Think positive - flaps negative
Mehr
05 Feb 2021 21:01 - 05 Feb 2021 21:04 #2 von Nasenbär
Hallole,

ich hab mich auch mal im www schlau gemacht und folgende gefunden.

In Bretten:
www.sima-reisemobilservice.de/
und in Aschaffenburg:
www.fraron-wohnmobil-werkstatt.de/leistungen/solaranlagen/

Viel war nicht zu finden und ich bin gerade dabei den Einbau selbst zu machen.
Ich baue das nach dem hier schon beschriebenen Schienensystem, also ohne Kleberei, auf meinen Hochdach-Nasenbär ein.
Es fehlt noch das Solarmodul und die Kabelverlegung zum Solarladeregeler.

Na ja, wenn aus dem Eigenbau ein Folgeschaden entsteht, dann ist der sicherlich nicht mehr durch eine Garantie abgedeckt.


Grüssle ausm Badischen
Rainer alias Nasenbär

Der Nasenbär ist ein Ford Nugget L1 HD; BJ 05/2019 EZ 10/2019; 2,0 TDCI - 130 PS; EURO 6d-TEMP; Schaltgetriebe; 150W/24V Solarmodul; 120W/12V Solartasche; Hokkaido Orange Metallic
Letzte Änderung: 05 Feb 2021 21:04 von Nasenbär.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Feb 2021 21:31 #3 von AvH
Hallo Rainer,

danke für die schnelle Antwort und die Links. Darf ich fragen, warum du dich gegen die Werkstätten und für den Selbsteinbau entschieden hast?

Leider fehlen uns Know-how und Mut dazu :-(.

Wir würden aber auch eine längere Anreise zur Werkstatt in Kauf nehmen, wenn sie denn ihre Kunden bisher glücklich gemacht hat.

Grüße,
Anna

Nugget HD Bj. 21, 130 PS; davor: Nugget HD Bj. 07, 110 PS;
Besatzung: 👨‍👩‍👦‍👦 🐕

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Naplus
  • Napluss Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
  • Vom California Ocean zum Nugget Plus HD
Mehr
05 Feb 2021 21:45 #4 von Naplus
Hallo,

Ein schwieriges Terrain.

Also auf die Einbauten von Drittanbietern ist natürlich keine Garantie von Ford oder dem Ford-Händler zu erwarten.

Im Allgemeinen ist es so, das jegliche Veränderung am Fahrzeug, im Vergleich zur Werksauslieferung, formal die Werksgarantie in Frage stellen kann, wenn dazu nicht eine explizite Freigabe des Fahrzeugherstellers vorliegt. Das steht ausführlich in den Garantiebedingungen der Hersteller (welches ja eine freiwillige Leistung ist), die man mal durchlesen sollte.

Nicht anders verhält es sich aber auch mit der gesetzlichen Gewährleistung des Händlers. Liegen Veränderungen von Drittanbiedern am Fahrzeug vor, kann dies u.U. zu Problemen bei Gewährleistungsansprüchen führen, da der Händler die Gewährleistungsfälle mit dem Werk abrechnet.

Tatsächlich wird das uneinheitlich gehandhabt und hängt auch ein bisschen vom Händler und dem eigenen Verhältnis zum Händler ab, wenn es hart auf hart kommt. Noch schwieriger wird es dann mit der Kulanz....

Viele Grüße Markus :)
Nugget Plus HD, 185PS Aut., EZ 02.21, Vollausstattung, 17" Loder Bolzano, Conti VanContact 4S 235/60 R17C 114/112, AD Trittstufe ESEK, 3m Thule 5200 mit Höherlegung, Goldschmitt 2K LFW, SPACCER vo., zGG 3.500kg, Westfalia AHK, MaxxFan, Snipe 4, Magnetic-Grau, Euro 6d (36AP)...
Folgende Benutzer bedankten sich: AvH

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nasenbär
  • Nasenbärs Avatar
  • Offline
  • Gold Nugget
  • Think positive - flaps negative
Mehr
05 Feb 2021 21:49 #5 von Nasenbär
Ich habe da so meine eigenen Vorstellungen,
wie z.B. den Einbau ohne Klebung des Solarmodulhalters, der verbauten MPPT-Laderegler und der Querschnitte der verbauten Kabeln oder auch einer 24-V-Anlage.
Das kannst Du, bis auf das Schienensystems auch von Einbauer bekommen, in der von mir gewünschten "Qualität" aber dann auch zu dem entsprechenden Preis.
Ich denke, dass ich damit so etwas einsparen kann, das aber dann auch wieder für anderes draufgeht.
Und es macht auch Spaß und ich lerne meinen Nasenbär besser kennen.
Die Einbauwerkstätten kleben den Halter oder das Modul auf das Dach und bei eventuell notwendigen Tausch des Moduls musst Du ein baugleiches wieder verwenden, da die Halter nur äußerst schwer, wenn überhaupt, ohne "Dachschaden" zu entfernen sind.
Darüber gibt es hier aber jede Menge Info hier im Forum, guck mal ins WiKi in Technik ab 2014 und suche nach Solaranlage.



Grüssle ausm Badischen
Rainer alias Nasenbär

Der Nasenbär ist ein Ford Nugget L1 HD; BJ 05/2019 EZ 10/2019; 2,0 TDCI - 130 PS; EURO 6d-TEMP; Schaltgetriebe; 150W/24V Solarmodul; 120W/12V Solartasche; Hokkaido Orange Metallic
Folgende Benutzer bedankten sich: AvH

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Feb 2021 18:09 #6 von PePaTe

AvH schrieb:
Leider fehlen uns Know-how und Mut dazu :-(.

Wir würden aber auch eine längere Anreise zur Werkstatt in Kauf nehmen, wenn sie denn ihre Kunden bisher glücklich gemacht hat.


Hallo,

auch uns fehlt das Know-How und der Mut dazu um eine Solaranalge auf dem Dach des Nuggets zu installieren.

Also begaben wir uns auf die Suche nach einer Werkstatt. Wir fanden die Firma Klecamp in Kleve und fühlen uns hier sehr gut aufgehoben.

Arbeiten werden so ausgeführt, dass man den Kunden nicht mehr wieder sehen möchte - außer für den nächsten Auftrag. :laugh:

Ja, es ist jedemal eine Reise durch halb Deutschland von Rhein-Main bis Kleve, aber ich finde es lohnt sich.

Grüße

Thomas

Nugget HD, 310 L1, BJ 2015, 155 PS, Polar-Silber, Luftfederung, Audio Paket 40, Markise, LED, AHK, Stahlräder

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


www.guttempler.de
Folgende Benutzer bedankten sich: AvH, MinionMaster

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Feb 2021 11:01 #7 von AvH
Danke für eure Antworten und die Tipps! Dann behalten wir die Werkstatt in Kleve mal im Hinterkopf und verbringen erstmal einen längeren Urlaub ohne Solaranlage, um zu checken, ob es irgendwelche garantiefähige Probleme bei der Elektrik gibt. Denn ich vermute doch stark, dass Westfalia bzw Ford hier keine Garantie mehr gewährt, sobald man was an der Technik ändert.

Wir hoffen aber auch, dass sich die Bordbatterie beim Neuen nicht so schnell entlädt wie bei unserem Alten (Bj. 2007). Hier saugt ja alles Mögliche Saft aus der Batterie, von Zentralverriegelung bis Warnblinker. Nach 3-4 Wochen ist Nachladen anesagt. Ist das beim Neuen besser gelöst? Immerhin scheint es ja einen Zentralschalter geben...

Thomas, darf ich fragen, was euch der Spaß bei Klecamp ungefähr gekostet hat? Habt ihr das Material vorher selbst besorgt?

Danke und viele Grüße
Anna

Nugget HD Bj. 21, 130 PS; davor: Nugget HD Bj. 07, 110 PS;
Besatzung: 👨‍👩‍👦‍👦 🐕

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Camping-Flitzer
  • Camping-Flitzers Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
Mehr
07 Feb 2021 11:05 #8 von Camping-Flitzer

AvH schrieb: Wir hoffen aber auch, dass sich die Bordbatterie beim Neuen nicht so schnell entlädt wie bei unserem Alten (Bj. 2007). Hier saugt ja alles Mögliche Saft aus der Batterie, von Zentralverriegelung bis Warnblinker. Nach 3-4 Wochen ist Nachladen anesagt. Ist das beim Neuen besser gelöst? Immerhin scheint es ja einen Zentralschalter geben...


Hallo Anna,

beim neuen saugt auch so manches den "Saft" aus den Aufbaubatterien. Auch dieser muss laut Bedienungsanleitung alle 4 Wochen an die Steckdose.

Schöne Grüße
Elke
Nugget AD 170 PS (EZ 06/2019/Facelift), Frost-Weiß, Audio 21, Toter-Winkel-Assistent und Cross-Traffic-Alert, Rückfahrkamera, Xenon, AHK, Markise, Atera Strada Evo 3

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Naplus
  • Napluss Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
  • Vom California Ocean zum Nugget Plus HD
Mehr
07 Feb 2021 12:01 #9 von Naplus
Am besten gleich dauerhaft an der Steckdose lassen. Westfalia schreibt dazu ja, dass eine Über- oder Fehlladung bei Daueranschuss ausgeschlossen ist und die Bord- und Starterbatterie kontinuierlich mit einer Erhaltungsladung versorgt werden.

Viele Grüße Markus :)
Nugget Plus HD, 185PS Aut., EZ 02.21, Vollausstattung, 17" Loder Bolzano, Conti VanContact 4S 235/60 R17C 114/112, AD Trittstufe ESEK, 3m Thule 5200 mit Höherlegung, Goldschmitt 2K LFW, SPACCER vo., zGG 3.500kg, Westfalia AHK, MaxxFan, Snipe 4, Magnetic-Grau, Euro 6d (36AP)...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Feb 2021 13:03 #10 von AvH
Wir wohnen leider im 4. Stock und haben keinen eigenen Parkplatz. Das Laden ist deshalb immer eine Aktion. Daher der Wunsch nach Solaranlage beim Neuen :-).

Nugget HD Bj. 21, 130 PS; davor: Nugget HD Bj. 07, 110 PS;
Besatzung: 👨‍👩‍👦‍👦 🐕

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.