Nuggetforum.de Logo

Das Forum für alle FORD NUGGET Freunde.
Online seit April 2007

file Frage Ölwechsel beim 2,0 L - Euro 6 bereits nach 4000 km erforderlich ? => Rückruf Ford

  • Julian on Tour
  • Julian on Tours Avatar Autor
  • Offline
  • Blech Nugget
Mehr
28 Mai 2017 20:26 #1 von Julian on Tour
Moin!

Kurz vor unserem Wochenendtrip leuchtete bei unserem neuen Nugget (4200 km gelaufen) die Lampe "Ölwechsel bald erforderlich". Nun, 300 km später leuchtet "Motorölwechsel erforderlich".
Hat jemand das auch schon gehabt und Erfahrungen, wie Ford damit umgeht?

Viele Grüße von

Julian on Tour

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mai 2017 20:58 #2 von VolkerRacho
Hallo Julian,
Wir haben gerade genau dasselbe​ erlebt. 3 Monate altes Fahrzeug, 4000 km und Ölwechsel erforderlich.
Neben dem Ölwechsel (ein Liter mehr) wurde auch der olpeilstab geändert/getauscht (kürzer) sowie ein Software Update durchgeführt. Was das Update beinhaltet wusste bei Ford keiner so genau, aber er Läuft jetzt "runder".
Der ganze Spaß hat mich über 150€ gekostet Kulanz wurde vorab! Abgelehnt.

Wie gehen z.b. Handwerker, die viel Kurzstrecke mit einem custom fahre mit so einem Thema um? Man kann doch nicht alle 4 Wochen zum Ölwechsel in die Werkstatt...

T2, T3, T5, und jetzt Nugget AD 310K, 2.0l TDCI 96KW Bj. 2017 240A Generator
Folgende Benutzer bedankten sich: madmax

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mai 2017 21:10 - 28 Mai 2017 21:50 #3 von Mk3Di
Hallo Julian,
das Thema is was ganz anderes,den eure Fahrzeuge haben auch einen Kalender im Steuergerät ...
du Schreibst das dein Auto gerade 3 Monate Alt ist und 4000km gelaufen ist...
Wahrscheinlich war es den Rest vom Jahr (9Monate) beim Händler oder bei Ford Gestanden ....
Das kann man sehr gut am der Fahrgestell Nummer,Motor Nummer herausfinden...Das genaue Herstellung Datum.
Der Bordcomputer sagt immer nach 12 Monaten Ölwechsel...
Gruß Heiko

2,5Di, 68Ps, umbau auf 5 Gang MT75, Standheizung, Servolenkung ,Markise,Ahk ,ZV,Tempomat,Luftfederung HA,RS Spoiler,Eibach Tieferlegung, 8x14 mit 235er Reifen,Nugget Bj. 1987 zweiter Hand ....Einmal Nugget immer Nugget aber ohne Sensoren....und jetzt mit
H-Kennzeichen
Letzte Änderung: 28 Mai 2017 21:50 von Mk3Di. Begründung: Ergänzung
Folgende Benutzer bedankten sich: sumanino, ciniko

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Julian on Tour
  • Julian on Tours Avatar Autor
  • Offline
  • Blech Nugget
Mehr
28 Mai 2017 21:37 #4 von Julian on Tour
Vielen Dank erstmal. Dass die Meldung auf zuviel Kurzstrecke zurückzuführen ist, habe ich in Motortalk auch schon gelesen. Kann das gar nicht glauben. Hatte vorher einen S-Max, der ähnlich gefahren wurde und eine ähnliche Maschine hatte. Da gab's das nicht...
Irgendwie frech von Ford, die Kunden damit hängen zu lassen...
Folgende Benutzer bedankten sich: madmax

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mai 2017 23:09 #5 von Sirius999
Im BC gibt es einen Punkt zum Thema Öl. Ich habe das nur registriert, aber noch nicht genauer in der Anleitung nachgelesen. Kennt ja vielleicht auch noch nicht jeder Kfz-Meister, weil neu. Nur mal als Tipp. Ich hoffe jetzt mal ganz fest auf 2 Jahre / 60 Tkm als Intervall für Wartung und Ölwechsel.
LG Sirius999

AD, EZ Mai 2017, 130 PS, Euro 6, Automatik
IDEALE SIND EIN LEUCHTTURM, KEIN HAFEN!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mai 2017 23:39 #6 von VolkerRacho
Wie schon vorher beschrieben ist es bei uns ein bekanntes Problem gewesen. Der Händler war vorbereitet und hatte schon modifizierte Bauteile vorrätig. Während ich meinen "reparierten" Nugget abgeholt habe, kam schon der nächste Kunde mit einer sehr ähnlichen Fehlerbeschreibung rein.
Das Problem hängt wohl in irgendeiner Form mit den Kaltstarts bzw. Kurzstrecken Fahrten zusammen. Unser fzg. wurde 10.2016 produziert und bei der Übergabe wurde der Ölwechseltimer vor meinen Augen nochmal resettet.
Ich bin gespannt wie kulant Deine Werkstatt/Händler reagiert...
Gruß und viel Erfolg
Volker

T2, T3, T5, und jetzt Nugget AD 310K, 2.0l TDCI 96KW Bj. 2017 240A Generator

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mai 2017 08:50 - 29 Mai 2017 08:58 #7 von RudiRadlos

Mk3Di schrieb: Der Bordcomputer sagt immer nach 12 Monaten Ölwechsel...


Hallo,
die offiziellen Wechselintervalle der Serie Euro 6 sind ab Werk 2 Jahre*. Das sollte der Bordcomputer wissen. Immerhin hat der Motor gut 8 Liter Motoröl gebunkert.

* Ich persönlich würde trotzdem ein Mal pro Jahr (selber) wechseln, - einschließlich Filter

@ VolkerRacho: Ich finde, über die Kosten (150,- Euro) solltest Du Dich nochmals mit "Deinem" fFH unterhalten. Was war denn die Begründung, dass Du dafür bezahlen sollst?

Gruß,
Rüdiger

erst Pfadfinder, dann Camper, seit August 2010: unterwegs im Nugget mit AD in Colorado-Rot
Letzte Änderung: 29 Mai 2017 08:58 von RudiRadlos. Begründung: Ergänzung
Folgende Benutzer bedankten sich: hulkyoh

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mai 2017 11:38 - 29 Mai 2017 11:40 #8 von @pepe
Der Wechselintervall ist bis zu 60.000Km und laut Ford Garantiebedingungen fallen Öle zu lasten des Nutzers.
Ich habe den zweiten Wechsel innerhalb von 11.500Km hinter mir und meinem FFH klar gemacht das ich diesen Mangel nicht hin nehme bzw. bezahle.
Sollte dies mit dem dritten Wechsel, von dem ich ausgehe, alles nicht fruchten gehe ich zum Anwalt ....
Die Begründung mit der Kurzstrecke ist mir egal, nirgends wurde ich beim Kauf belehrt das dies nicht geht. Die Dieseleintragung ist auf die Regeneration des DPF zurückzuführen, ich als Laie kann jedoch nicht feststellen wann dies geschieht. Die aktuellen Modelle haben nun wohl eine Regenerationsanzeige und die Regeneration kann abgebrochen oder manuell gestartet werden.
In meinen Augen entwickelt Ford den Motor auf unsere Kosten zu ende, evtl. sollte man auch mal den ADAC hierauf ansetzen.

@ VolkerRacho
Fordere Ford direkt auf dir die Kosten zurück zu erstatten, dein FFH ist die arme Sau die nur nach Anweisung des Mutterhauses handelt.

Hier noch das Thema auf MotoTalk
Letzte Änderung: 29 Mai 2017 11:40 von @pepe.
Folgende Benutzer bedankten sich: madmax, Sirius999

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mai 2017 12:25 #9 von Sirius999
@Pepe: Volle Zustimmung! Sollte es mir auch passieren, bin mit dabei.

Es ist immer wieder erstaunlich, welche überraschenden Punkte auftauchen. Das muss doch bei internen Erprobungsfahrten bei Ford auch beobachtet worden sein? Irgendjemand bei Ford muss das in die Software programmiert haben? Und sowas lässt man ohne Infos an die Werkstätten auf die Kunden los, im Glauben, die bezahlen brav unnötige Ölwechsel und es wird nicht publik? Nach dem Dieselmotoren-Desaster (auf unserer ersten Ausfahrt mit unserem neuen Nugget wurde ich in 5 Tagen 2mal darauf angesprochen) sollte man auch bei Ford eigentlich begriffen haben, dass eine blitzschnelle und offene Kommunikation bei solchen Problemen die beste Imagepflege ist, und nicht das Abtauchen und Abwarten. Nach >10 Jahren DPF-Erfahrung (Frage: Findet die Einspritzung neuerdings nicht im Abgasstrang direkt vorm DPF statt und nicht mehr über eine Nach-Einspritzung im Motor??? Dann kann es auch keine Ölverdünnung geben?!?) sollte sowas nicht passieren (muss ich gleich schauen, ob die Anleitung dazu was sagt).

Hat hier schon mal jemand Ford-Köln selbst kontaktiert?
Ich habe mal den Passus zum Thema Bordcomputer und Ölqualität aus der Anleitung kopiert - siehe Foto. Zu Bedingungen, wer das wann und warum machen sollte, habe ich in der Anleitung speziell unter 2-L-Diesel nichts gefunden. Das die Kunden sowas selbst machen sollen bzw. können finde ich etwas ungewöhnlich.

AD, EZ Mai 2017, 130 PS, Euro 6, Automatik
IDEALE SIND EIN LEUCHTTURM, KEIN HAFEN!

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: madmax

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mai 2017 12:45 #10 von @pepe
"Frage: Findet die Einspritzung neuerdings nicht im Abgasstrang direkt vorm DPF statt "

Nein die "fünfte" Einspritzdüse hat man sich beim 2.0 gespart ...... :-(

Die letzte Begründung von Ford
Angeblich wurde vom Bordcomputer falsch berechnete und man hat gleich die Ölmenge auf knapp 9l erhöht. Darum auch der neue Messstab.

Nee is klar ...
Folgende Benutzer bedankten sich: madmax, Sirius999

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.526 Sekunden
Powered by Kunena Forum