Frage Die maßgeschneiderte Trocken-Trenn-Toilette für den Nugget ist fertig

Mehr
17 Sep 2020 08:45 #21 von nugget-4711
Hallo Andrea,

kurz zu Deinen beiden Fragen:

1: Der Deckel trägt auch einen Erwachsenen, so dass man den als "Hocker-Ersatz" nutzen kann. Für alle die die BioToi evtl. auf dem Caravan-Salon gesehen haben: Das Material der Serie hat etwa die doppelte Materialstärke wie die Teile auf der Messe haben. Da ist bei der Produktion der Muster was schief gelaufen. Das Material ist PP-C. Das ist auch bei tiefen Temperaturen schlagzäh. Für den Fall, dass der Nugget im Winter draußen steht (da gehört er ja auch hin), und man mal ganz schnell auf´s Töpfchen muss. Mit PP-C ist auch bei Minusgerade die nötige Elastizität gesichert.

2: Zur Entlüftung. Die Entlüftereinheit wird am Gehäuse mit einem Schnellverschluss angebracht. So kann man den Schlauch auch mal schnell ohne Werkzeug abnehmen, wenn man die Toilette zum Beispiel aus dem Bus nehmen möchte. Der eigentliche Lüfter ist am Fahrzeug montiert. Dazu sind KEINE Bohrungen im Nugget nötig, die Luft / der Schlauch wird über die D-Säule nach unten aus dem Fahrzeug geleitet.
Und: Es gibt KEINEN Aktiv-Kohle-Filter. Weil man schlicht keinen benötigt. Es stinkt nicht. Ja, ich weiß, für jemanden, der noch keine Trocken-Trenn-Toilette benutzt, klingt das absurd. Aber es ist so. Einfach mal bei Youtube diverse Erfahrungsberichte ansehen. Die TTTs haben alle keinen Aktiv-Kohle-Filter eingebaut. Die Belüftung führt nur die etwas feuchtere Luft vom Trocknungsprozess nach draußen. Da es keinen Kontakt zum Urin gibt, riecht nach der eigentlichen Toilettenbenutzung nichts. Die eigentliche Toilettenbenutzung rieht natürlich im ersten Moment. So wie zuhause auch.

Ettliche TTT-Nutzer haben überhaupt keinen Lüfter an ihrer Toilette und stellen das Teil einfach so in das Toilettenfach. Das ist zwar mit Blick auf die Trocknng der Fäkalien nicht optimal, da die Fäkalien aber auch hier immer abgedeckt sind, rieht es da auch nichts. Durch die Kurbel bei der BioToi in Kombination mit dem Kokos-Granulat ist der Kot sofort und vollständig bedeckt. Die Abluft riecht im ungünstigsten Fall nach nassem Waldboden. Sie riecht nicht nach Kacke!

Liebe Grüße,
Sascha

www.biotoi.de - Die erste 100% Nugget-taugliche Trocken-Trenn-Toilette mit Kompostierfunktion

Folgende Benutzer bedankten sich: nuggar, Stebo69, champawe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Okt 2020 07:52 #22 von Nightowl
Moin,

Ich habe diesen Beitrag hier gerade erst entdeckt... ich selbst hatte ja vor einer Woche auch einen Beitrag zur BioToi hier im Forum geschrieben (Tiemo, gern können die beiden Beiträge auch zusammengelegt werden). Und zwar hatte ich die Ehre, Saschas erster offizieller Kunde sein zu dürfen. Seit 1 Woche habe ich die BioToi in meinem Nugget in intensiver Benutzung und gebe hier gern mal einen ersten kleinen Erfahrungsbericht:

Nachdem ich nun 2,5 Jahre mit der Dometic 976 unterwegs war (davon im letzten Jahr 9 Monate Vollzeit im Nugget gereist), konnte ich es gar nicht abwarten, endlich eine TTT zu haben. Insbesondere als Freisteher war es doch mehr als nervig, alle ca. 4 Tage (oder 2 Tage bei Benutzung durch 2 Personen!) eine Entsorgungsstation aufzusuchen. Vom schlechten Gewissen wegen der Chemie mal ganz abgesehen...

Ich hatte mich in den letzten 2 Jahren zwar schon durchaus ausführlich mit dem Thema TTT beschäftigt, aber Praxiserfahrung konnte ich bisher nie sammeln. Daher war ich (wie die meisten vermutlich) zunächst skeptisch, ob das mit der Trennung auch wirklich funktioniert und ob es wirklich nicht stinken würde. Nach einer Woche intensiver Nutzung kann ich sagen: Beides funktioniert und stimmt! Ich bin wirklich begeistert. Als Frau variiere ich zwar vorsichtshalber meine Sitzposition je nach anstehendem Geschäft, aber das ist auf der BioToi kein Problem. Klar, die „Klobrille“ ist nicht unbedingt vergleichbar mit der zu Hause oder auf größeren TTT, aber diese kleinen Komforteinbußen nehme ich liebend gern in Kauf, wenn ich dafür entsprechend große Kanister habe und die Toilette vor allem in das kleine Fach im Nugget passt!

Von der Funktionsweise des Feststoffbehälters bin ich tatsächlich extrem begeistert und positiv überrascht. Das hintere Loch ist auf jeden Fall groß genug um zielsicher sein Geschäft zu verrichten (schonmal ein riesen Vorteil gegenüber dem Dometic Chemieklo!). Das anschließende Durchkurbeln für die Vermischung mit den Kokosfasern ist zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, erfüllt aber seinen Zweck voll und ganz: nach 2-3 Umdrehungen ist vom Geschäft nullkommanichts mehr zu sehen und der Inhalt des Feststoffbehälters sieht einfach aus wie Blumenerde. Und es riecht auch tatsächlich so! Daher ist es auch gar nicht schlimm, dass es bei der BioToi keine Klappe gibt wie bei anderen - im Gegenteil, so gibt es weniger was kaputt gehen kann, verschmutzen kann oder vergessen werden kann aufzuschieben :) Öffnet man die Toilette dann zur nächsten Benutzung wieder, riecht man tatsächlich gar nichts. Kurbelt man dann nochmal durch, um die Entfeuchtung zu beschleunigen, dann riecht es einfach ein wenig nach feuchter Erde wenn man die Nase direkt darüberhält - aber nicht unangenehm.
Interessant ist auch, dass das Volumen im Feststoffbehälter nach einer Woche intensiver Nutzung noch nicht wirklich zugenommen hat. Durch den Feuchtigkeitsentzug geht halt auch sehr viel Masse und Volumen verloren. Von daher glaube ich gern, dass ich den Behälter erst nach ein oder zwei Monaten leeren muss (Anmerkung: Das Toilettenpapier werfe ich NICHT in die Toilette sondern in den normalen Mülleimer, den ich sowieso alle 2-3 Tage entleere). Wirklich genial, sich nur so wenig um ein doch ekliges Thema kümmern zu müssen!

Etwas öfter muss man sich natürlich um den Urinkanister kümmern. Dieser ist bei mir nach 4 Tagen etwa zu 2/3 gefüllt, wobei man dazusagen muss, dass ich nach jedem kleinen Geschäft etwas mit Zitronenwasser nachspüle und auch die von Sascha angesprochene Bidetfunktion sehr gern nutze. Diese „Zusatzfunktion“ ist wirklich toll, insbesondere da ich den Nugget zum autarken Business Camping nutze. Aber auch sonst löst die BioToi das Pipi-Thema sehr gut. Durch den Geruchsverschluss ist wirklich überhaupt nichts zu riechen. Ist dann mal eine Leerung nötig, kann man den Kanister sehr leicht herausnehmen und in jeder Toilette entleeren. Dabei riecht es dann natürlich mal kurz etwas strenger, aber durch die große Öffnung ist alles in ein paar Sekunden rausgeschüttet. Nicht zu vergleichen mit der Entsorgung des Fäkal-Chemie-Gemisches der Kassettentoilette.

Insgesamt bin ich extrem begeistert von der BioToi. Klar ist sie nicht günstig, aber mir ist sie jeden Cent wert, da sie mein Leben im Nugget einfach so viel angenehmer und stressfreier macht. Und wenn man sich mal intensiv mit den Features im Vergleich zur Konkurrenz beschäftigt, sieht man auch, wieviel Kreativität, Zeit und Arbeit Sascha in dieses Projekt gesteckt hat. Ich hoffe daher auch sehr, dass seine BioToi ein Erfolg wird und nicht nur bei den Nugget-Besitzern begeisterte Anhänger findet.

Nachdem ich auch die nächsten Wochen noch mit dem Nugget unterwegs sein werde, gibt es sicher Ende des Monats nochmal einen ausführlicheren Erfahrungsbericht. Ansonsten stehe ich natürlich für Fragen gern zur Verfügung B)

LG
Katja

Alleinreisend im Nugget HD, 170 PS, Magnetic-Grau, EZ 05/2018
Folgende Benutzer bedankten sich: xxl_tom, RaD, RudiRadlos, Wolfram74, Stebo69, Keinhorst, Lambalgen, champawe, Sirius999, Drei_im_Weggla, andreas.kuepper, Kaliso, brooke schielt, Ide, Fahrtwind2020

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Okt 2020 12:21 #23 von musikus
Habe mir eben den Film von der Messe mit der BioToi angesehen.
Meine Begeisterung ist riesig.
Die Vorteile sind hier in den Beiträgen ja schon alle genannt worden.
Mein bisheriger Favorit hat mir in Sachen entleeren des Feststoffbehälters Kopfzerbrechen gemacht.
Das Entleeren der Behälter ist bei BioToi genial gelöst.
Danke Sascha für Dein ganzes TTT Projekt.
Werde BioToi in meinen Amundsen einbauen lassen, sobald die Garantiezeit abgelaufen ist.

Gruß Hermann
Westfalia Amundsen 600 E
Vorher unterwegs mit Ford P3 "Badewanne" . Simca TII, Manta CC-GTE beide mit Liebefläche. VW T2 Kasten, T3 Transporter, T5 Multivan, HD 2007er Nugget in blau mit 131 PS
Folgende Benutzer bedankten sich: champawe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • f86feae9325a66ff40870ec1bd7d8590
  • f86feae9325a66ff40870ec1bd7d8590s Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
10 Okt 2020 13:12 #24 von f86feae9325a66ff40870ec1bd7d8590
f86feae9325a66ff40870ec1bd7d8590 antwortete auf Die maßgeschneiderte Trocken-Trenn-Toilette für den Nugget ist fertig
super TTT, allerdings dürfte der Preis vielen zu hoch sein.
Evtl. wäre eine Serienfertigung über einen Kunststoffmitbewerber kostengünstiger und somit vielleicht erfolgsversprechender!
Könnte mir gut vorstellen das nach der Messe deine Toilette in China gefertigt wird.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sirius999, Cornelia20

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Möller
  • Möllers Avatar
  • Offline
  • Eisen Nugget
  • Nugget Hochdach, 140 PS
Mehr
23 Okt 2020 21:34 #25 von Möller
So ein Superding, diese Biotoi!!

Wir sind begeistert und waren schon ganz heiß darauf ... bis wir dann lasen, dass unser alter Nugget ein zu kleines Staufach habe. Bisher habe ich mich immer der Illusion hingegeben, dass beim alten Nugget alles größer sei als beim Neuen.... Muss morgen mal nachmessen ... und, wenn man die Staufachtür oben aufsägt ... oder das Ding einfach frei hinstellt ... ?

Hat jemand mit einem Nugget vor 2013 sich dem Thema vielleicht schon angenommen? Freue mich über Erfahrungen und Anregungen!

Nugget Hochdach, Bj. 2013, 140 PS, Luftfeder, Fiedler-Träger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • norge
  • norges Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • ... hilsen fra norge ... ;-)
Mehr
23 Okt 2020 21:58 #26 von norge
... verschoben aus dem WiKi ins passende Thema ...

Grüsse norge

Anfangs Radl & Zelt ◊ 2x R4 34PS ◊ 13 Jahre Renault Trafic I HD 75PS Eigenausbau ◊ 6 Jahre Trafic II FD 100PS Minimalausbau ◊ seit 03-2012 HD 140PS marsrot Ø 9,4 L/100km 130W Solar 2+2+2 Hundemädel Rettungskarte ST-Info in Karte
Folgende Benutzer bedankten sich: sumanino

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Möller
  • Möllers Avatar
  • Offline
  • Eisen Nugget
  • Nugget Hochdach, 140 PS
Mehr
29 Okt 2020 15:30 - 29 Okt 2020 15:41 #27 von Möller
Biotoi im alten Nugget (bis 2013) verwenden?



Hallo Zusammen,

am letzten Wochenende war ich begeistert von der Biotoi-Trenntoilette und hatte den Wunsch, sie bei uns im „alten“ Nugget (Bj. 2013) einzusetzen. Jahrelang hatten wir eine Bordtoilette verschmäht ("brauchen wir nicht ...") und wollten Toilettengerüche sowie Chemie nicht in unserem Nugget Tinyhaus dulden. Mit Biotoi ergeben sich da offenbar für uns ganz neue Perspektiven ....

Biotoi wurde hier im Forum bereits von Sascha, dem Entwickler von Biotoi vorgestellt, und „Nightowl“ (Katja) berichtete neulich im Forum über ihren ersten Feldversuch und ihre Erfahrungen mit Biotoi. Das klingt alles sehr vielversprechend :woohoo:

Für uns als Besitzer eines „alten“ Nuggets stellte sich dann schnell die Frage, ob Biotoi überhaupt in unser Staufach passt … und wie der Einbau inklusive Entlüftung funktionieren kann.

Dankenswerterweise machte Sascha kurzfristig einen Abstecher zu uns nach Tübingen und wir probierten aus, ob Staufach und Biotoi zusammenpassen. Voila – hier das Ergebnis:


Biotoi passt auch in das Staufach des alten Nuggets. Die Toilette steht aufgrund der Staufach-Geometrie in dieser einen Position, wenn man sie ganz nach hinten schiebt!


Dass Biotoi ganz bequem in unser Staufach passt, ist schon mal eine tolle Sache! B)

Es bleibt noch die Frage der Entlüftung.

Der Hintergrund: Zur optimalen Trocknung im Biotoi Feststoffbehälter ist ein Lüfter vorgesehen, der die Feuchtigkeit im Feststoffbehälter nach draußen ableitet. Die Lüftungsöffnung ist hinten am Toilettengehäuse.

Im Biotoi-Lieferumfang sind ein Schlauch mit Schnellverschluss am Toilettengehäuse sowie ein am Schlauch zwischengeschalteter elektrischer Lüfter enthalten (der Schlauch wird vorne und hinten in das Lüftergehäuse eingesteckt und mit Kabelbinder befestigt).

Als Technik-Dummy ohne größere Bastelneigungen war mir erst bei dem Gedanken unwohl, selbst Hand an den Einbau und die Entlüftung anlegen zu müssen (Sascha will dies selbst wohl nicht als Dienstleistung anbieten; er sucht derzeit aber nach Einbaupartnern).

Im Austausch und mit sehr, sehr hilfreichem Input von Sascha habe ich für mich eine kleine Anleitung erstellt, die mir das gute Gefühl gibt, dass der Einbau kein Hexenwerk ist und dass das Ganze im Frühjahr funktioniert, wenn wir unseren Nugget wieder aus dem Winterquartier holen und es an die Umsetzung unseres Projekts geht. Vielleicht hilft es ja auch anderen ein wenig.

Wichtig ist mir dabei Folgendes: Ich kann hier noch keinen erfolgreichen Biotoi-Einbau im alten Nugget vorstellen, sondern nur meinen Plan, wie das vonstattengehen könnte. Falls ich dabei etwas schief darstelle, lasst bitte auf jeden Fall Sascha draußen – es ist dann nicht seine Verantwortung, sondern nur meine – Sascha gab mir zwar etliche Ideen/Informationen, er hat diesen Beitrag aber nicht geschrieben!

Ich freue mich natürlich über jeden Input von Euch – vielleicht ist der eine oder die andere ja auch gerade an dem Thema dran und hat, z. B. für den alten Nugget schon eine super Dockingstation für Biotoi gebaut? Das wäre der Hit!


Nachdem geklärt ist, dass Staufach und Biotoi zusammenpassen, beschäftigte mich die Frage der Abluft:

1. Wie kann die Biotoi-Entlüftung im Bereich des Staufachs bewerkstelligt werden?
2. Wie kann die feuchte Abluft dann nach draußen geleitet werden?


Zu 1.:

Im Bereich des Staufachs gibt es zur Entlüftung der Feuchte von der Toilette weg zwei Möglichkeiten:

1.1 Der mitgelieferte Entlüftungsschlauch wird per Schnellverschluss an die Toilette angeschlossen und bei Bedarf - wenn die Toilette aus dem Staufach entnommen wird - vom Gehäuse getrennt. Diese Möglichkeit ist wohl nicht so optimal und laut Sascha eher unhandlich. Sascha dazu: „Den Schlauch macht man dann so kurz wie möglich. Wenn die Toilette nachts draußen steht, bleibt das Fach dann offen“.


1.2 Der Schlauch mit dem dranhängenden Lüfter (frei hängend, um die Übertragung von Geräuschen auf die Möbel/das Metall zu vermeiden) wird an einer, hinten im Staufach angebrachten, „Dockingstation“ befestigt.

Die Dockingstation besteht im Ansatz von Sascha aus drei verschraubten Brettchen und hat vorne eine mit Schaumstoff umrandete Öffnung. Auf Katjas Website könnt Ihr Euch ein offenbar gut funktionierendes Umsetzungsbeispiel für die Dockingstation im „neuen“ Nugget anschauen. Link: nacht-lichter.de/trockentrenntoilette-nugget ; beim alten Nugget kann das Prinzip übernommen werden - die Maße sind hier natürlich anders.

Da der Einschub der Toilette durch die Staufach-Geometrie vorgegeben und „geleitet“ ist, wird die Dockingstation hinten so im Staufach positioniert, dass die Öffnung der Dockingstation beim Einschub der Toilette gar nicht anders kann als quasi automatisch auf die Öffnung am Toilettengehäuse zu treffen. Sascha meint zur Ausrichtung der Dockingstation: „Da muss man probieren, wie man das hinbekommt. Die Winkel sind im Fahrzeug immer schief und krumm … Aber der Schaumstoff ist ja sehr gutmütig und überbrückt die fehlenden Millimeter“.

Die ausgerichtete Dockingstation kann dann mit einer kleinen Schraube unten am Staufachboden fixiert werden.


Egal, welche der 2 Varianten gewählt wird – der Lüfter braucht Strom (Leistungsaufnahme des mitgelieferten Lüfters ca. 1 Watt). Ich würde mir den Strom wie Katja an der Schwanenhalsleuchte holen und dann durch den Schrank ins Staufach führen (Foto unten zeigt die dort vorhandene Verkabelung bei uns im Nugget – ich finde übrigens, das ist ein interessantes Farbenspiel).



Stromquelle für den Lüfter: Kabel für die Schwanenhalslampe



Zu 2.: Abluft vom Staufach nach draußen führen

Jetzt stellt sich noch die Frage, wie man im „alten“ Nugget den Lüftungsschlauch (egal ob direkt an Biotoi per Schnellverschluss befestigt oder per Docking-Station) aus dem Staufach herausleitet.

Geht es so, wie von Sascha für den neuen Nugget beschrieben? Ja, es wird wohl auch im alten Nugget funktionieren:

Aus dem Staufach kann der Schlauch durch ein vorhandenes Loch in die D-Säule geführt werden. Dort ist die Heckleuchte untergebracht, und es müssen nur 2 Schrauben im Staufach gelöst werden, um die Heckleuchte von außen rausziehen zu können – ganz easy!). Im Stauchfach muss noch ein entsprechendes Loch in den Kunststoff geschnitten werden.



2 Schrauben innen im Staufach lösen, Heckleuchte abziehen und den Schlauch durch das Loch in die D-Säule führen


Dann wird der Schlauch nach unten geführt und rechts im Bereich der Stoßstange aus dem Fahrzeug herausgeführt (der Stopfen wird dazu nach unten herausgenommen bzw. neben dem dort sichtbaren Kabel aufgeschnitten). Sascha gibt den Hinweis, den Schlauch ggf. mit Schaumstoff zu umwickeln, damit er das Blech nicht berührt.

Der Schlauchdurchmesser soll übrigens 28 mm betragen – Sascha meint, die vorhandenen Löcher im Blech könnten dafür „gerade so ausreichen“.


Dort wo der Stopfen ist, kann der Schlauch aus dem Nugget nach draußen geführt werden (der Stopfen ist sichtbar, wenn man unter dem Fahrzeug liegt, und von hinten zur Stoßstange schaut)


So, das wars fürs Erste – was meint Ihr dazu? :huh:

Ich bin gespannt und hoffungsvoll, dass das im Frühjahr so gehen wird und freue mich schon auf entspannte Urlaubsnächte im Nugget!


LG Ralf

Nugget Hochdach, Bj. 2013, 140 PS, Luftfeder, Fiedler-Träger

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 29 Okt 2020 15:41 von Möller. Begründung: Ergänzung
Folgende Benutzer bedankten sich: Gertsch, nuggar, galli, werner_krauss, norge, Stebo69, 1.reiheparker, andreas.kuepper, Tireprints, Naplus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Naplus
  • Napluss Avatar
  • Offline
  • Platinum Nugget
  • Vom California Ocean zum Nugget Plus HD
Mehr
29 Okt 2020 16:57 #28 von Naplus
Hallo Ralf,

Danke für die Infos. Wie schaut denn der Lüfter aus. Gibt es vielleicht Bilder und Abmessungen dazu?

Viele Grüße Markus :)
Nugget Plus HD, MJ 2020, 185PS, Automatik, Vollausstattung, 17" Loder Bolzano Schwarz, Conti VanContact 4Season 235/60 R17C 114/112, AD Trittstufe ESEK, Thule 5200 3m + Höherlegung, Westfalia AHK, Goldschmitt 2K LFW, SPACCER vorn, zGG 3.500kg, Magnetic-Grau, Euro 6d

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Möller
  • Möllers Avatar
  • Offline
  • Eisen Nugget
  • Nugget Hochdach, 140 PS
Mehr
29 Okt 2020 17:22 #29 von Möller
Hallo Markus, keine Ahnung - wie ich verstanden habe, arbeitet Biotoi noch an der finalen Lösung. Einen groben Hinweis gibt vielleicht das Bild von Katja (s. Link I’m Beitrag - gelbe Verpackung), LG Ralf

Nugget Hochdach, Bj. 2013, 140 PS, Luftfeder, Fiedler-Träger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Nov 2020 15:42 #30 von Nightowl
Hallo zusammen,

so, ich melde mich mal wieder mit einem ausführlichen Erfahrungsbericht zur BioToi nach mittlerweile vier Wochen Dauernutzung, in denen ich auch ausschließlich im Nugget gelebt habe - und zu 95% keine andere Toilette als die BioToi benutzt habe.

Da es hier im Forum etwas lang geworden wäre, habe ich den Bericht einfach auf meinem Blog geschrieben, inkl. kleiner Anbauanleitung in meinen Nugget (HD, BJ 2017) und jeder Menge Fragen und Antworten: https://nacht-lichter.de/erfahrung-biotoi .



Vielleicht sind ja für den einen oder anderen interessante Antworten und Erfahrungen dabei...

LG
Katja

Alleinreisend im Nugget HD, 170 PS, Magnetic-Grau, EZ 05/2018

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Gertsch, xxl_tom, nuggar, RaD, norge, Stebo69, Inverness, Busteam, champawe, nugget-4711, Hajonus, Ide, Tireprints

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.